Evelyn Kühne Neuanfang auf Italienisch

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(10)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Neuanfang auf Italienisch“ von Evelyn Kühne

Was tun, wenn der eigene Mann von der Dienstreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch seine Geliebte mitbringt? Lene, 45 Jahre und Romantikerin, sieht sich plötzlich dieser Situation gegenüber. Sie entscheidet sich wie die Heldinnen aus ihren Liebesromanen für einen klaren Schlussstrich. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem Neuanfang nimmt Lene sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den charmanten Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen Witwer Bastian. Beide Männer machen ihr Avancen. Und als dann auch noch zwielichtige Gestalten hinter ihr und einem mysteriösen Schmuckstück her sind, hat Lene plötzlich mehr Abwechslung, als ihr lieb ist.

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Bewegende und tiefsinnige Geschichte über Freundschaft, Loyalität, Eishockey und die Träume einer kleinen Stadt im Nirgendwo.

ConnyKathsBooks

Schloss aus Glas

4,5 Sterne. Bewundernswert, wie nüchtern, distanziert und ganz ohne Wut und Selbstmitleid die Autorin über Ihre Kindheit und Jugend schreibt

Kleines91

Leere Herzen

Fesselnder Roman über eine erschreckende Zukunftsvision

lizlemon

Kleine große Schritte

Ein Buch mit guter Absicht und grausamer Übersetzung. Mehr dazu in der Rezension.

eelifant

Die Frau im hellblauen Kleid

Eine mitreißende Familiengeschichte mit historischem Hintergrund sorgt für spannende Unterhaltung!

sommerlese

Ich, Eleanor Oliphant

Ein tolles lesenswertes Buch ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Campe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine richtig schöne Sommergeschichte

    Neuanfang auf Italienisch

    Monika58097

    16. August 2017 um 11:48

    Lene, die ihrem Mann immer den Rücken frei gehalten hat, wird von ihm betrogen. Von einer Geschäftsreise nach Thailand bringt er die neue Frau gleich mit. Bei einem Arztbesuch entdeckt Lene das Inserat einer Pension am Gardasee. Da wird nicht mehr lange überlegt. Lene gönnt sich eine Auszeit. sie packt ihr Auto und fährt nach Italien. Hier will sie die Ruhe genießen und Kraft tanken. Ihr bisher eher beschauliches Leben wird dann aber ganz schnell auf den Kopf gestellt. Sie lernt gleich am ersten Tag den charmanten Italiener Stefano kennen und wenig später Ines Bruder Bastian.Lene genießt die Tage am See. In einem kleinen Laden kauft sie eine Kette mit den dazu passenden Ohrringen und plötzlich ist sie nicht nur von zwei Männern umgeben, die um ihre Gunst bemüht sind, sondern sie ist auch in einem mysteriösen Fall verwickelt.  "Neuanfang auf italienisch" -  die Geschichte entführt den Leser nach Italien an den Gardasee. Wenn Lene dort spazieren geht, hat man das Gefühl an ihrer Seite zu sein, so schön sind die Plätze und Orte beschrieben. Ein richtig schönes Sommerbuch, mit dem man angenehme, entspannte Stunden auf der Terrasse verbringen kann.

    Mehr
  • schönes Buch

    Neuanfang auf Italienisch

    xxxSunniyxxx

    27. June 2017 um 12:05

    Zum InhaltWas tun, wenn der eigene Mann von der Dienstreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch seine Geliebte mitbringt? Lene, 45 Jahre und Romantikerin, sieht sich plötzlich dieser Situation gegenüber. Sie entscheidet sich wie die Heldinnen aus ihren Liebesromanen für einen klaren Schlussstrich. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem Neuanfang nimmt Lene sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den charmanten Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen Witwer Bastian. Beide Männer machen ihr Avancen. Und als dann auch noch zwielichtige Gestalten hinter ihr und einem mysteriösen Schmuckstück her sind, hat Lene plötzlich mehr Abwechslung, als ihr lieb ist.Meine MeinungDies ist mein erstes Buch der Autorin und ich bin begeistert, es wird auch nicht mein letztes von ihr sein. Der Schreibstil ist locker und flüssig und man findet sich recht schnell in die Geschichte rein,ich konnte mir sehr gut vorstellen dort Urlaub zu machen wegen der Landschaftsbeschreibung.  Das Cover passt für mich super zur Geschichte und gefällt mir sehr gut.Man begleitet die Protagonistin Lene bei ihren neuen und aufregenden Lebensabschnitt. Sie war mir gleich von Anfang an sympathisch, ich konnte mich sehr gut in se hineinversetzen, man liest in ihr wie ein offenes Buch. Lene hat versucht alles ihrem Ehemann in den ganzen Ehejahren alles recht zu machen und als Dank kommt er mit einer Geliebten an. Dies lässt sie nicht mit sich machen und zieht einen Schlussstrich und verlässt ihn. Es zeigt das dies auch im echten Leben einem selbst passieren könnte.Ich fand das sie im laufe der Geschichte eine tolle Entwicklung gemacht hat und immer mehr Selbstbewusstsein bekommen hat. Auch Stefano der heiße Italiener, Bastian der noch nicht über den Tod seiner Frau hinweg gekommen ist oder Ines die Pensionswirtin, waren tolle Protagonisten und tiefgründig.  Ich fand das sie durch ihre Eigenarten sehr authentisch wirkten. Im laufe der Geschichte wird es immer spannender so das man das Buch kaum aus der Hand legen kann, mehr werde ich aber nicht verraten. Alles in allem finde ich diesen Mix aus Liebesgeschichte und Krimi sehr gelungen. Es ist ein schönes Buch für zwischendurch und es war spannend gestaltet.

    Mehr
  • Lesenswert mit nur kleinen "Schwächen"

    Neuanfang auf Italienisch

    Twin_Kati

    04. June 2017 um 20:30

    Ich finde das Cover passt hervoragend zu dem Titel des Buches, es zeigt symbolisch irgendwie ein Neuanfang, das gefällt mir gut. Auch die Inhaltsangabe hat mich sehr angesprochen. Sofort überzeugt, mit ihrer sympathischen Art, hat mich Lene, sie ist nett und dann auch mal spontan, das hat mir gefallen. Von den Nebencharakteren war vorallem Bastian mein Favorit, man hat ihm angemerkt, das er ebenfalls schon viel durchgemacht hat, aber seine hilfsbereite Art, fand ich toll. Die anderen handelden Personen waren sehr unterschiedlich und die Änderungen mancher Charaktere hatte ich so auch nicht erwartet. Als abwechslungsreich empfand ich die Handlungen, manche Dinge waren für mich zwar etwas unrealistisch, trotzdem hat man sich gut unterhalten gefühlt. Für mich war Lene manchmal zu sprunghaft, allerdings ist das sicher kein Wunder bei den Dingen die so passiert waren. Sowohl das Ende des Buches, als auch der Schreibstil der Autorin, der gut und flüssig zu lesen war, konnten mich überzeugen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Neuanfang auf Italienisch" von Evelyn Kühne

    Neuanfang auf Italienisch

    Evelyn-Kuehne

    Hallo liebe Leser,ich möchte euch mein neues Buch "Neuanfang auf Italienisch" vorstellen, welches am 1.05.2017 als eBook beim Ullstein by Forever Verlag erscheint und lade euch herzlich zu dieser Leserunde ein.Inhalt: Was tun, wenn der eigene Mann von der Dienstreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch seine Geliebte mitbringt? Lene, 45 Jahre und Romantikerin, sieht sich plötzlich dieser Situation gegenüber. Sie entscheidet sich wie die Heldinnen aus ihren Liebesromanen für einen klaren Schlussstrich. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem Neuanfang nimmt Lene sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den charmanten Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen Witwer Bastian. Beide Männer machen ihr Avancen. Und als dann auch noch zwielichtige Gestalten hinter ihr und einem mysteriösen Schmuckstück her sind, hat Lene plötzlich mehr Abwechslung, als ihr lieb ist.In meinem Roman geht es also um Lene, die in der Mitte ihres Lebens noch einmal neu durchstarten muss, ob sie nun will oder nicht. Für ihren Neustart entdeckt sie den zauberhaften Gardasee für sich und verliebt sich sofort in die zauberhafte Landschaft. Ein Buch was uns zeigt, dass es im Leben nie zu spät ist, noch einmal von vorn anzufangen.Und hier habe ich eine kleine Leseprobe für euch: http://forever.ullstein.de/wp-content/uploads/sites/2/LP_9783958181861_V01.pdfIch muss gestehen, ich liebe den Gardasee über alles - seine bezaubernde Landschaft, die Menschen und auch die gute Küche. Wenn du also eine humorvolle Liebesgeschichte magst, die in Italien spielt, dann bewerb dich doch für meine Leserunde. Ich drücke dir jetzt schon ganz fest die Daumen.Ich verlose 20 eBooks. Die Bewerbungsfrist endet am 30.April. Teilt mir bitte mit, welches Format ich euch ggf. zusenden soll.Und dann hab ich mir für euch noch ein kleines Gewinnspiel überlegt. Ich möchte wissen, welchen absoluten Lieblingsplatz Lene am See für sich findet? Lasst einfach mal eure Fantasie spielen, wo würde es euch vielleicht gefallen. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält ein italienisches Überraschungspäckchen von mir. Wenn mehrere von euch richtig raten, entscheidet das Los. Wenn keiner drauf kommt, gebe ich euch natürlich weitere Tipps.Vergesst bitte nicht, dass ihr euch im Gewinnfall zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in den Leseabschnitten der Leserunde verpflichtet. Außerdem zum Schreiben einer Rezension, die mindestens bei Lovelybooks und Amazon eingestellt werden sollte. Vielen Dank für eure Mitarbeit.Also ihr Lieben, bewerbt euch. Ich werde aktiv an der Leserunde teilnehmen und gerne eure Fragen und Kommentare beantworten. Ich freue mich jetzt schon auf euch.Liebe Grüße eureEvelyn Kühne

    Mehr
    • 214
  • Neuanfang auf Italienisch

    Neuanfang auf Italienisch

    Suma2

    04. June 2017 um 11:38

    Klapptext: Was tun, wenn der eigene Mann von der Dienstreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch seine Geliebte mitbringt? Lene, 45 Jahre und Romantikerin, sieht sich plötzlich dieser Situation gegenüber. Sie entscheidet sich wie die Heldinnen aus ihren Liebesromanen für einen klaren Schlussstrich. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem Neuanfang nimmt Lene sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den charmanten Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen Witwer Bastian. Beide Männer machen ihr Avancen. Und als dann auch noch zwielichtige Gestalten hinter ihr und einem mysteriösen Schmuckstück her sind, hat Lene plötzlich mehr Abwechslung, als ihr lieb ist. Meine Meinung zum Roman: Für mich war das Lesen dieses Buches eine perfekte Möglichkeit einmal aus dem stressigen Alltag abzutauchen. Der Erzählstil ist flüssig und herrlich leicht. Evelyn Kühne hat mich mit ihrer bildlichen Sprache mit auf Lenes Reise genommen. Ich konnte förmlich die herrliche italienische Landschaft vor meinen Augen sehen, Düfte riechen und die oft beschriebenen italienischen Köstlichkeiten schmecken. Schon das allein war es wert diesen Roman zu lesen. Aber darüber hinaus gab es natürlich eine Gechichte über eine Frau Mitte vierzig die ihr Leben neu beginnt und gerade durch die aufregenden Ereignisse am Gardasee richtig gehend neu aufblüht. Dieser Roman ist eine tolle Mischung zwischen Romantik und leichtem Krimi. Für mich ein perfektes Wohlfühlbuch auch super für den Urlaub geeignet. Ganz sicher wird das nicht mein letzter Roman der Autorin sein. Ich vergebe 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Sommergefühle inbegriffen!

    Neuanfang auf Italienisch

    Franzis-Lesewelt

    27. May 2017 um 09:49

    Klappentext Was tun, wenn der eigene Mann von der Dienstreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch seine Geliebte mitbringt? Lene, 45 Jahre und Romantikerin, sieht sich plötzlich dieser Situation gegenüber. Sie entscheidet sich wie die Heldinnen aus ihren Liebesromanen für einen klaren Schlussstrich. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem Neuanfang nimmt Lene sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den charmanten Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen Witwer Bastian. Beide Männer machen ihr Avancen. Und als dann auch noch zwielichtige Gestalten hinter ihr und einem mysteriösen Schmuckstück her sind, hat Lene plötzlich mehr Abwechslung, als ihr lieb ist.  * Die Autorin Starke Bücher für starke Frauen, Bücher die Mut machen - und das Ganze immer mit einer Prise Humor. Ich möchte Frauen berühren und ein Stück weit entführen, in eine andere Welt. Das könnte man sehr gut als mein Schreib-Motto nehmen. Schon immer galt meine ganze Liebe dem Lesen. Regelmäßig holte man mich als Kind aus der Erwachsenenabteilung der Bibliothek. Im Jahr 2011 erkrankte ich an Brustkrebs, durch diese Krankheit fand ich zum Schreiben. Es sollte aber eine ganze Weile dauern, bis ich endlich den Mut fand, mich an der Ausschreibung einer Anthologie zu bewerben. Als erstes entstand das Buch "Viertel Kraft voraus", für mich die bisher beste Art der Krankheitsbewältigung. Danach war der Bann gebrochen. Erst vor kurzem erschien "Neuanfang auf Italienisch", eine sommerleichte Reise an den Gardasee. Heute lebe ich mit meinem Mann und unseren Tieren in der Nähe von Meißen. Drücke den FOLGEN Button, damit du künftig keine Neuheit mehr verpasst.   * Meine Meinung Danke ersteinmal an dieser Stelle an die liebe Autorin das sie mich angeschreiben hat und mir ihr Buch als Rezensions Exemplar gegeben hat. Das Cover macht so lust auf Sommer, Eis essen, sonnen und entspannen. Die Geschichte hat sich super lesen lassen, den es ist etwas was jedentag an jeder ecke passieren kann. So konnte man sich super mit den Charaktären identifiziert. Es hat einfach Spaß gemacht das Buch zu lesen und ich denke es wird nicht das letzte von Evelyn Kühne sein welches ich lesen werde.

    Mehr
  • "Viva L´Italia" Eine herrliche Liebesgeschichte mit Spannung und la Dolce Vita!

    Neuanfang auf Italienisch

    engelchen2211

    26. May 2017 um 18:44

    Cover:Was für ein Hingucker, ich war sofort in das Cover verliebt und habe Fernweh bekommen. Es passt prima zu der Geschichte, ich konnte mir Lene richtig im Liegestuhl vorstellen, wie sie diesen Blick genossen hat.Dies ist mein erstes Buch von Evelyn Kühne und wird bestimmt nicht mein letztes sein. Ich bin von diesem Buch schlichtweg begeistert, sogar verliebt.Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig, sehr bildhaft und spannend, das Buch lässt sich dadurch sehr schnell lesen. Es ist nicht nur ein Liebesroman und Krimi, nein auch eine herrliche Landschaftsbeschreibung, bei mir ist sofort Urlaubsfeeling aufgekommen. Ich wäre am liebsten gleich losgefahren. Im Gedanken bin ich die Orte, die ich gut kenne mit durchgegangen, sie waren liebevoll und klasse beschrieben. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und tiefgründig beschrieben. Sie haben alle Charakter ob gut oder böse. Mir haben natürlich Lene mit ihrer sympatischen Art, Bastian der Anfangs eher traurig rüber kam und der heiße Italiener Stefano am besten gefallen.Spoilern möchte ich nicht der Klappentext verrät ja schon viel und ich möchte nicht zuviel verraten. Auf alle Fälle finde ich das Buch extrem lesenswert.Fazit:Mir persönlich hat dieses Buch mega gefallen, alle Emotionen hat es hervorgerufen, es beschreibt eine Geschichte wie sie auch wirklich im Leben passieren könnte. Klasse fand ich das die Story nicht nur eine Liebesgeschichte war, sondern auch ein spannender Krimi. Natürlich nicht zu vergessen die wunderbaren Ortsbeschreibungen der einzelnen Orte und die leichte Lebensweise der Italiener. Daher bekommt sie von mir die vollen 5 Sterne, mehr gehen leider nicht, ein dickes Dankeschön an die Autorin für mega Lesestunden!

    Mehr
  • Eine Geschichte , wie aus dem wahren Leben....:)

    Neuanfang auf Italienisch

    steffib2412

    24. May 2017 um 06:12

    Zur Story:Was tun, wenn der eigene Mann von der Dienstreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch seine Geliebte mitbringt? Lene, 45 Jahre und Romantikerin, sieht sich plötzlich dieser Situation gegenüber. Sie entscheidet sich wie die Heldinnen aus ihren Liebesromanen für einen klaren Schlussstrich. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem Neuanfang nimmt Lene sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den charmanten Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen Witwer Bastian. Beide Männer machen ihr Avancen. Und als dann auch noch zwielichtige Gestalten hinter ihr und einem mysteriösen Schmuckstück her sind, hat Lene plötzlich mehr Abwechslung, als ihr lieb ist.Mein Fazit:Mit Neuanfang auf Italienisch schafft Eveln Kühne eine Geschichte, wie aus dem wahren Leben, die mich total begeistern konnte....Der Schreibstil ist von Beginn an durchweg leicht und flüssig zu lesen....Außerdem hat mir Lene als Protagonistin sehr gut gefallen. Sie ist äußerst authentisch und mit viel Charme dargestellt.Ebenfalls ist das Coverbild ein absoluter Hingucker geworden.....Die Emotionen kamen in dem Buch ebenfalls nicht zu kurz. Ich habe förmlich mitgefiebert.....:)Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen...:)

    Mehr
  • Neustart am Gardasee

    Neuanfang auf Italienisch

    Dreamworx

    06. May 2017 um 14:40

    Die Mittvierzigerin Lene ist mit Ehemann Thomas verheiratet, der häufig auf Geschäftsreise ist. Lene kümmert sich neben dem Haushalt darum, Thomas den Rücken frei zu halten und fällt aus allen Wolken, als dieser von seiner letzten Geschäftsreise nach Thailand seine junge Geliebte mitbringt und für das zukünftige Zusammenleben ganz eigene Vorstellungen hat. Doch da macht Lene nicht mit und trennt sich von ihrem untreuen Ehemann. Nun steht sie allein da und muss noch einmal ganz von vorn anfangen, was ihr einige Probleme bereitet. Erst ein Inserat über eine Pension am Gardasee, das sie bei einem Arztbesuch entdeckt, weckt ihre Aufmerksamkeit und sie beschließt, sich erst einmal eine Auszeit zu gönnen. Mit dem Auto reist sie nach Italien und mietet sich in der Pension Olivenhain, die der deutschen Ines gehört. Die beiden Frauen freunden sich sofort miteinander an. Aber auch die Männerwelt wird schnell auf Lene aufmerksam. Erst trifft sie auf den Italiener Stefano,  der sie mit seinem Charme umgarnt. Aber auch Bastian, ein Witwer, ist Lene sympathisch. Als Lene in einem kleinen Geschäft ein Schmuckstück erwirbt, wird ihr Leben zu einem echten Abenteuer, denn nicht nur zwei Männer werben um ihre Gunst, sonders Lene sieht sich auch noch gefährlichen Machenschaften ausgesetzt, die sie nicht durchschaut. Kann Lene die männliche Aufmerksamkeit und die neuen Abenteuer in ihrem Leben genießen? Wird sie noch einmal das Glück finden? Evelyn Kühne hat mit ihrem Buch „Neuanfang auf Italienisch“ einen sehr unterhaltsamen und spannenden Roman vorgelegt, der auf wunderbare Weise eine Liebesgeschichte mit einer Krimihandlung vereint und den Leser in den Bann zu ziehen vermag. Der Schreibstil ist schön flüssig und mit dem richtigen Witz gespickt, der Leser taucht sofort in die Handlung ein und ist von Beginn an Lenes unsichtbarer Schatten, begleitet sie durch Höhen und Tiefen sowie bei ihrem neuen Lebensabschnitt bei prickelnden und aufregenden Momenten. Ihre Gefühle und Gedanken sind jederzeit für den Leser ein offenes Buch. Die italienische Landschaft wird von der Autorin auf besonders liebevolle Art beschrieben, der Leser fühlt sich sofort wohl und hat alles vor dem inneren Auge parat. Der Spannungsbogen baut sich langsam auf und wird innerhalb der Handlung immer mehr gesteigert. Die Charaktere wurden von der Autorin sehr liebevoll ausgestaltet und in Szene gesetzt, sie besitzen alle ihre Eigenarten und wirken gerade deshalb sehr menschlich und authentisch. Lene ist eine sympathische Frau, die ihre eigenen Wünsche und Träume ihrem Ehemann untergeordnet hat. Sie will es vor allem ihm recht machen, doch der tritt ihre Gefühle mit Füßen. Zu Beginn wirkt Lene noch unsicher und selbstlos, doch im Laufe der Handlung gewinnt sie an Selbstvertrauen und ist sich ihrer eigenen Wünsche viel mehr bewusst. Sie genießt die neu gewonnene Freiheit sowie die Aufmerksamkeit, die ihr entgegen gebracht wird und gewinnt dadurch an Format. Stefano, der charmante Italiener, wird genauso dargestellt, wie man ihn sich insgeheim vorstellt. Ines, die Pensionswirtin, ist eine nette Frau, die mit Lene sofort auf einer Wellenlänge liegt und sich mit ihr anfreundet, ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Bastian ist ein sympathischer Mann und der Bruder von Ines, der noch nicht über den Tod seiner Frau hinweggekommen ist, sich aber immer mehr der Gegenwart öffnet. Auch die anderen Protagonisten unterstützen die Handlung mit ihren kleinen Episoden, bringen Spannung hinein durch ihre Eigenarten und Beziehungen untereinander.„Neuanfang auf Italienisch“ ist ein wunderschöner Liebesroman mit spannenden Krimielementen, der sehr kurzweilig zu lesen ist. Alle, die diese Kombination mögen, kommen hier voll auf ihre Kosten. Absolute Leseempfehlung für eine Neuentdeckung!  

    Mehr
  • Die unbeschreibliche Liebe Italiens, die mit einem Neuanfang begann

    Neuanfang auf Italienisch

    isabellepf

    04. May 2017 um 14:25

    Der Roman "Neuanfang auf Italienisch", beschreibt die gefühlvoll, mitreisende aber auch spannende Geschichte von Lene, die sich nach einem Seitensprung und anschliessender Scheidung, nur noch nach einer Auszeit und Abwechslung am malerischen Gardasee sehnt, geschrieben von Evelyn Kühne.Seit über 20 Jahren ist die Romantikerin Helene, die nur kurz Lene genannt werden möchte, nun schon mit ihrem Mann Thomas verheiratet. Ihr Eheleben ist eher eintönig, langweilig und nach den klaren Richtlinien ihres ordnungsliebenden Mannes bestimmt. Doch mit den Jahren, zieht er sich immer mehr zurück und widmet sich lieber seiner Arbeit, als gemeinsame Zeit mit Ihr zu verbringen. Bis Thomas, eines Tages nicht nur schmutziger Wäsche von seiner Dienstreise mit nach Hause bringt, sondern noch ein ganz anders Mitbringsel mit im Gepäck hat. Ja was eigentlich tun, wenn der eigene Mann seine Geliebte mitbringt, und diese auch noch auf der Couch mitten im Wohnzimmer sitzt und irgendwie hämisch auf sie hinabschaut? Diese Frage stellt sich Lene und entschliesst sich gekränkt und hintergangen, für einen klaren Schlussstrich und Neuanfang. Doch das ist gar nicht so einfach, wenn sie selbst beim Einkaufen der jungen Geliebten ihres Exmannes, ständig über den Weg läuft. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem geplanten Neuanfang packt Lene kurzentschlossen ihre Koffer und nimmt sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den überaus charmanten und Vollblut-Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen, einfühlsamen und sympathischen Witwer Bastian. Beide Männer zeigen jeweils auf ihre eigene Art und Weise, Ihr Interesse an Lene und machen ihr Avancen. Mit soviel Gefühlen hätte Lene nicht gerechnet und muss sich entscheiden. Als sie dann auch noch hinter jeder Ecke zwielichtige Gestalten sieht, die hinter einem mysteriösen Schmuckstück her sind, das sie in Garda in einem kleinen Antiquitätenladen erstanden hatte, bekommt Lene mehr Abwechslung geboten als ihr lieb ist. Die Art und auch der Schreibstil der Autorin ist so mitreisend, warm und gefühlvoll, das es mich richtig begeistert hat, dem Lauf der Geschichte zu folgen. Die wunderschönen Beschreibungen der Landschaft und das Flair Italiens, sind mit soviel Liebe ins Detail beschrieben, das man sich wie mitten im Geschehen fühl. Man merkt beim lesen richtig die Liebe zu Italien und dem Gardasee, die die Autorin dem wunderschönen Fleckchen entgegenbringt.   Aber auch die einzelnen Charaktere, werden so realitätsnah und echt beschrieben, das man sich fast selbst in einen von Lenes Anwärter verlieben könnte. Besonders herzlich wird Ines dargestellt die einfach eine gute Seele ist. Auch Lene blüht mit der Zeit sichtlich auf und gibt bis zum Schluss einiges an Emotionen und Gefühle preis und möchte einfach nur noch nach ihrem Glück greifen.Besonders gut hat mir auch die gelungene Mischung aus Romanze, Gefühle und Spannung gefallen, wobei zum Schluss sogar noch ein hauch Krimifeeling dazukommt. Aber auch die Spannung gewinnt im Laufe der Geschichte deutlich an Fahrt und man fiebert richtig mit. Das wunderschöne aber doch emotionale Ende hat mich fast ein Tränchen vergiessen lassen. Ein wahrhaft gelungener Roman der mitreisend, romantisch und spannend geschrieben ist, bei dem man auch die unbeschreibliche Liebe zu Italien und dem Gardasee spürt.

    Mehr
  • Sommer in Italien

    Neuanfang auf Italienisch

    Anni59

    04. May 2017 um 13:16

    Lene ist Mitte vierzig, steht mitten im Leben. Doch als ihr Mann Thomas ein etwas anderes "Mitbringsel" aus dem Urlaub mit nach Hause bringt, zieht sie einen Schlussstrich. Jetzt möchte sie ihr Leben ändern, endlich einmal tun was sie will und nicht was andere von ihr möchten. Gesagt, getan. So nimmt sie sich mehrere Wochen Urlaub und fährt los nach Italien. Dort möchte sie endlich einmal entspannen, Urlaub machen und den Kopf freikriegen. Männer braucht sie in ihrem Leben nicht mehr. Oder doch..?Mich hat bei dem Buch gleich das Cover angesprochen. Ich finde es sehr bunt und schön gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker, man findet sich schnell ein und kommt gut mit dem Lesen voran. In die Liebesgeschichte ist aber auch noch eine andere Geschichte mit eingebaut, die dem Buch noch zusätzliche Spannung mitgibt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen!

    Mehr
  • Purer Lesegenuss

    Neuanfang auf Italienisch

    bettinahertz

    03. May 2017 um 19:31

    Neuanfang auf Italienisch Autor: Evelyn Kühne Lene, Mitte 40, verheiratet mit Thomas, führt ein beschauliches Leben in ihrer eigenen kleinen, geschaffenen Welt. Eigene Wünsche stellt sie meist hinten an, um den Rücken für Ehegatte Thomas freizuhalten, der die meiste Zeit irgendwo in der Welt auf Geschäftsreise ist. Eines Tages kommt dieser aus dem fernen Thailand nachhause mitsamt seiner sehr jungen Geliebten und macht Lene noch ein ziemlich unmoralisches Angebot. Lene wacht auf und diesmal gibt sich nicht klein bei, die Trennung folgt, der Alltag hat sie wieder voll im Griff. Es folgen Depressionen, Arztbesuche, das volle Programm. Ein Zeitungsartikel bzgl. einer kleinen hübschen Pension am Gardasee trägt dazu bei, einen richtigen fetten Schlussstrich zu ziehen. Ziemlich unsicher und wankelmütig macht sie sich per Auto, was schon ein persönliche Herausforderung darstellt, auf den Weg nach Malcesine am Gardasee. Lene macht nicht nur eine Reise zum malerischen Gardasee in der wundervollen Pension Olivenhain der ehemaligen Deutschen Ines, ihrer Seelenverwandten, sondern es ist auch ein Beginn einer Reise zu sich selbst. Auf einmal purzeln gleich zwei Männer in ihr Leben und sie muss feststellen, dass wieder ihre eigenen Bedürfnisse mit aller Macht aus ihr herausbrechen. Mit dem Kauf eines mysteriösen Schmuckstückes in einem kleinen Geschäft in Malcesine gerät sie in die Zielscheibe einer alten mächtigen Familie Italiens. Ihr bisher eintöniges Leben gerät nun völlig anders aus den Fugen und dann sind da noch Stefano und Bastian. Mit so vielen Entscheidungen hat Lene nun garnicht gerechnet, aber hat nicht jeder einen Neuanfang, eine zweite Chance verdient? Dieses Buch hat mich völlig meine Umwelt vergessen lassen. Man benötigt gar keinen Einstieg, sonders ist sofort Teil einer wunderbaren Lesereise. Evelyn Kühn hat so eine herzerfrischende, humorvolle und bildhafte Schreibweise, dass einem das Herz aufgeht. Alle Charaktere wachsen einem förmlich ans Herz, o.k. manche mehr und manche weniger, das sollte der Leser schon selbst herausfinden. Da ist z. B. Bastian, der immer noch um seine verstorbene Frau trauert, Stefano, der mit einer großen Portion italienischem Charme Lene‘s Herz zu erobern scheint und Ines, die Lene offen und herzlich vom ersten Tag an begegnet. Lene macht für mich die größte Entwicklung durch, anfangs sehr unsicher und selbstkritisch blüht sie in Italien förmlich auf und steht wieder mit beiden Beinen im Leben. Am Ende wächst sie regelrecht über sich hinaus. Außerdem wird einem die Liebe zu Italien der Autorin sehr nahe gebracht, ohne dass man dies als aufdringlich empfindet. Es ist eher wie eine kleine Rundreise um den Gardasee, wunderbare Ortsbeschreibungen und Empfindungen kommen super zum Ausdruck. Man möchte am liebsten ins Auto steigen und losfahren. Die Kombination von Romance und Krimi finde ich hier absolut gelungen, so ist richtig Spannung in den Verlauf der Geschichte vorhanden und der kleine Nervenkitzel verleiht dieser Geschichte noch den berühmten i-Punkt. Ich bin absolut hingerissen von diesem tollen Buch und kann es herzlichst empfehlen, einfach Lesegenuss pur. Den sollte man sich definitiv nicht entgehen lassen.

    Mehr
  • Was wäre das Leben ohne Träume....

    Neuanfang auf Italienisch

    katikatharinenhof

    02. May 2017 um 10:46

    Lene ist 45 als sie feststellen muss, dass ihr Mann von einer Geschäftsreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch eine wesentlich jüngere Geliebte mitbringt.Was nun ? Ihr Leben und all das, was sie bisher für ihre Träume hielt liegt in Trümmern.Lene fällt in eine depressive Phase und wird durch eine Klappbroschüre beim Neurologen auf die Pension Olivenhain am Gardasee aufmerksam.Spontan beschließt sie, dorthin zu reisen - nichtsahnend, dass ihre Träume greifbarer sind, als sie dachte...Fasziniert vom wunderschönen Cover, dass direkt zum Träumen einlädt, war ich ganz gespannt, welche wunderschöne Geschichte Evelyn Kühne aus ihrer Feder hat fließen lassen,.Lenes Traum von Romantik, einer großen Liebe und einem Neuanfang war mit dem spontanen Start einer Reise an den Gardasee verbunden.Hier konnte ich aus jeder Zeile die Liebe der Autorin zu Italien und dem wunderschönen Lago di Garda spüren.Der Schreibstil ist warm und herzlich und mit Liebe zum Detail gespickt.Die Charaktere sind sehr realitätsnah beschreiben- Lene erst als Zweiflerin und wankelmütig, dann geht eine Änderung in ihr vor und man merkt richtig, wie sie aufblüht und selbstsicherer wird.Stefano der italienische Draufgänger, der Lenes Herz sofort erobern möchte und sie um den kleinen Finger zwirbelt.Dann gibt es noch Ines, die Seelenverwandte, die so herzlich und freundlich ist, dass man gar nicht anders kann, als sie zu mögen.Bastian, der zurückhaltende und liebevolle Bruder von Ines, hat es mir von Anfang an angetan und war mein persönlicher Favorit im Kampf um Lenes Herz :-)Und natürlich durften auch in diesem Buch die Schurken nicht fehlen. sie waren das Salz in der Minestrone :-)Ich bin hing und weg von diesem Buch - die Mischung aus Romance und Krimi gefällt mir außerordentlich. Die Spannung ist greifbar - ich kann einfach nicht andres, als Seite um Seite regelrecht zu verschlingen.Ich fühle mich in der Geschichte gefangen, fast so, als hätten die alten Zitronenbäume ihre knorrigen Wurzeln nach mir ausgestreckt und mich fest mit den Ereignissen verankert Der Epilog rundete das Ganze perfekt ab und hat mir gezeigt, dass es sich lohnt, für seine Träume zu kämpfen.       Schade, dass ich den Gardasee und seine Bewohner verlassen muss....ich bin ganz traurig, dass ich die tolle Geschichte schon beendet habe. Das war Spannung, Romantik, Nervenkitzel und Liebe zum Gardasee pur....vielen, vielen Dank für diese wundervollen LesemomenteFazit: absolute Leseempfehlung - 5 Sternchen kann ich leider nur vergeben, 10 hätte es verdient !!

    Mehr
  • Neuanfang auf Italienisch

    Neuanfang auf Italienisch

    Fleur_de_livres

    01. May 2017 um 18:51

    Ich durfte dieses Buch in der Leserunde lesen und war begeistert. Aber lest selbst! Klappentext: Was tun, wenn der eigene Mann von der Dienstreise nicht nur schmutzige Wäsche, sondern auch seine Geliebte mitbringt? Lene, 45 Jahre und Romantikerin,  sieht sich plötzlich dieser Situation gegenüber. Sie entscheidet sich wie die Heldinnen aus ihren Liebesromanen für einen klaren Schlussstrich. Nach gewissen Startproblemen bei ihrem Neuanfang nimmt Lene sich eine Auszeit am malerischen Gardasee. Dort lernt sie nicht nur den charmanten Italiener Stefano kennen, sondern auch den gutmütigen Witwer Bastian. Beide Männer machen ihr Avancen. Und als dann auch noch zwielichtige Gestalten hinter ihr und einem mysteriösen Schmuckstück her sind, hat Lene plötzlich mehr Abwechslung, als ihr lieb ist.  Meinung: Das Buch hat mich sofort mit seinem wirklich tollen Cover in seinen Bann gezogen. Eine Frau steht mit ihrem Rücken auf einem Balkon/einer Terrasse und blickt auf einen See. Was mag sie wohl sehen und denken? Der Schreibstil ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Das Buch zieht einen schnell in die Geschichte um Lene und um ihren Neuanfang in Italien. Man liest es nur viel zu schnell zu Ende. Lene ist eine typische Hausfrau und kümmert sich um Mann, Haus und Garten bis ihr Mann alles zerstört und sie vor den Scherben ihres Lebens steht. Und dann wagt Lene auszubrechen und reist nach Italien, wo sie nicht nur eine neue Freundin findet, sondern sich auch gleich zwischen zwei sehr unterschiedlichen Männern befindet und ein mysteriöses Schmuckstück entdeckt. Lene ist einmal von Beginn an sympathisch und die anderen Figuren passen sehr gut in diese Geschichte. Auch kommt die Spannung nicht zu kurz – mehr will ich hier nicht verraten. Lest selbst! Fazit: Eine Frau, die ihr altes Leben hinter sich lässt und einen Neuanfang versucht und in eine spannende / Familiengeschichte hineingerät.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks