Evelyn Skye

 4 Sterne bei 51 Bewertungen
Autorin von The Crown's Game, The Crown's Game und weiteren Büchern.
Evelyn Skye

Lebenslauf von Evelyn Skye

Zauberhafte Geschichten, die in Russland spielen: Die New York Times-Bestsellerautorin hat Russische Literatur und Geschichte an der Standford University und Rechtswissenschaften an der Harvard Law School studiert. Ihr Debüt, den Young Adult Roman „The Crown’s Game“ veröffentlichte die Schriftstellerin, der einmal ein Job bei der CIA angeboten wurde, im Jahr 2016. Der fantastische Auftakt der Reihe erschien in Deutschland 2018 und erzählt die Geschichte der talentierten Vika, die Schnee beschwören und Asche in Gold verwandeln kann und Nikolai, der durch Wände sieht und Brücken zaubern kann. Die beiden sind die einzigen Magier in Russland. Aber es kann nur einen geben: Im Spiel der Krone soll sich entscheiden, wer der neue Magier des Zaren wird. Bei Fans punktet die Reihe vor allem durch die historischen Hintergrundinformationen über Russland. Evelyn Skye kam auf die finale Liste für den 2013 Katherine Paterson Preis für Young Adult Writing und lebt mit ihrer Familie in der San Francisco Bay Area in Kalifornien.

Alle Bücher von Evelyn Skye

The Crown's Game

The Crown's Game

 (44)
Erschienen am 15.08.2018
The Crown's Game

The Crown's Game

 (6)
Erschienen am 17.05.2016
The Crown's Fate

The Crown's Fate

 (1)
Erschienen am 29.06.2017

Neue Rezensionen zu Evelyn Skye

Neu
BookloverLisas avatar

Rezension zu "The Crown's Game" von Evelyn Skye

Magisch, russisch, schön
BookloverLisavor 9 Tagen

Inhalt: 
Vika und Nikolai sind mächtige Magier. Doch nur einer kann der zukünftige Magier des russischen Zaren werden. Das „Spiel der Krone“ wird darüber entscheiden, wer es wird. Der andere muss sterben. Beide haben nur wenige Chancen, den Zaren von ihren Fähigkeiten zu überzeugen und damit zu überleben. Doch Vika und Nikolai kommen sich ungewollt näher und bald steht ihre Liebe dem Spiel im Weg. Kann ihre Liebe das Spiel verändern und den Tod fernhalten? 

Meinung: 
Das Cover ist wunderschön anzusehen und macht Lust auf das Buch. Das wilde und gegensätzliche von Vika und Nikolai und deren Magie kommt sehr gut zur Geltung. 
Der Schreibstil ist flüssig und damit sehr leicht und schnell zu lesen. Man kommt sehr schnell und gut in die Handlung rein und bekommt leicht ein Gefühl für die Charaktere. 
Vika gefällt mir sehr gut, sie ist wild und stark. Eine sympathische Person. Nikolai ist ein Waisenkind, das nur wegen seiner Fähigkeiten aufgenommen und für das Spiel ausgebildet wurde. Er tat mir oft leid, weil er in seinem Leben so wenig Liebe erfahren hat. Umso toller ist sein Charakter, der sehr wohl ein liebevoller und gerechter ist. 
Die spannenden und magischen Elemente kommen in dem Buch absolut nicht zu kurz. Auch Freundschaft, Liebe und Romantik ist vertreten. 
Ich hätte mir trotzdem etwas mehr Gefühl und ein anderes Ende gewünscht. Aber das muss jeder selbst entscheiden 

Fazit: 
Das Buch kann ich auf jeden Fall weiter empfehlen. Es ist ein spannendes und magisches Buch und mit den verschiedenen Zaubern wirklich interessant zu lesen. Obwohl die Liebe in dem Buch eine wichtige Rolle spielt, rückte sie etwas in den Hintergrund. 

Kommentieren0
0
Teilen
darkshadowrosess avatar

Rezension zu "The Crown's Game" von Evelyn Skye

Konnte mich nicht recht von sich überzeugen
darkshadowrosesvor 13 Tagen

Vika und Nikolai leben in Russland. Sie sind die beiden einzigen Magier im ganzen Land und beide wollen Magier des Zaren werden.
Allerdings kann es nur einen geben und so müssen sich die beiden im Spiel der Krone beweisen. Der Sieger wird Magier des Zaren, der Verlierer findet den Tod.

Das Cover:

Ich mag das Cover, es ist jetzt nicht unbedingt eins dieser Cover bei denen ich einen Kreischanfall bekomme, aber es sieht trotzdem toll aus.
Vor allem mag ich die beiden farbigen Blitze in pink und blau, passend dazu das es ein Mädchen und einen Jungen gibt.
Auch das es überwiegend blau gestaltet ist, gefällt mir.


Meine Meinung:

Ich muss leider sagen, das mich das Buch doch ein wenig enttäuscht hat.
Ich konnte mir unter dem Klappentext, der nicht ganz so viel hergibt, nicht wirklich etwas vorstellen. Außer das es um ein Spiel der Krone geht.

Zu Anfang der Geschichte lernen wir erst einmal Vika und ihre Familie kennen. Danach geht es mit Nikolai und seinen Freunden weiter. Auch den Zaren und die Königsfamilie lernen wir in den ersten Seiten kennen.

Die Geschichte wird immer abwechselnd aus den Sichten von Vika und Nikolai erzählt. Zwischendurch sehen wir auch einmal andere Perpektiven, erzählt wird aus der Sie Perspektive. Vielleicht lag es auch daran, dass ich mich weder mit Vika noch mit Nikolai recht anfreunden konnte.
Beide blieben für mich eher blasse Charaktere.
Den Prinzen, Pascha, mochte ich hingegen gerne. Auch wenn ich seine Beziehung zu Vika etwas, nennen wir es plötzlich, fand.

Es gab auch weitere Nebencharaktere, die mir insgesamt ganz gut gefallen haben, aber auch nicht recht herausgestochen sind.

Was mir an diesem Buch deutlich gefehlt hat, war die Spannung.
Es geht um das Spiel der Krone. Vika und Nikolai sind die einzigen beiden Magier in ganz Russland und treten daher gegeneinander an um die Gunst des Zaren zu gewinnen und Magier des Zaren zu werden.
Nur einer der beiden kann gewinnen, der andere muss sterben.
Ich hätte mir da einfach ein bisschen mehr Aktion gewünscht, immerhin geht es hier um Leben und Tod. Aber leider konnte ich darauf bis fast zum Schluss warten.
Und der war auch eher vorhersehbar.

Spannung wurde für mich daher nicht wirklich aufgebaut, es gab zwar ein paar Momente wo ich dachte, jetzt! Jetzt kommt aber was! Die waren dann aber leider auch recht schnell wieder verflogen.

Die Zaubereinlagen, die beiden sind ja schließlich Magier, fand ich sehr schön in Szene gesetzt, ich konnte mir alles bildlich vorstellen und fand, was die beiden gemacht haben auch sehr beeindruckend.

Alles in allem muss ich sagen, das ich die Geschichte eher langweilig fand.
Aber mit schönen magischen Elementen die ich mir bildlich sehr gut vorstellen konnte.

Das Buch bekommt von mir daher

3 von 5 Sternen.

Kommentieren0
2
Teilen
Kumosbuchwolkes avatar

Rezension zu "The Crown's Game" von Evelyn Skye

Ein altes magisches Spiel, in dem es nur einen Gewinner geben kann
Kumosbuchwolkevor 21 Tagen

Zwischen den Seiten

Geschichten, die in Russland, das alte oder moderne, spielen habe ich bislang kaum etwas gelesen. Als mir "The Crown´s Game" auf der Buchmesse vorgestellt wurde, war ich hellauf begeistert und wollte es lesen.

Vika lebt mit ihrem Vater auf der Insel Owtschinin und wird von ihm zur Magierin ausgebildet. Denn an der Seite des russischen Zaren steht ein magischer Berater. Was Vika zu der Zeit nicht ahnt, sie ist nicht die einzige Magier Anwärterin. Im entfernten Sankt Petersburg wird Nikolai von der Baronin Galina Zakrewskaja zum Magier ausgebildet.

Da es allerdings nur einen Magier geben kann, entscheidet das Spiel der Krone über den Sieger. Ein Wettstreit mit garantierten tödlichen Ausgang, einer wird siegen, während der andere sterben wird.

Weil Vika auf einer Insel fernab der Stadt, mehr ländlich aufgewachsen ist, erscheint sie ungezähmt, furchtlos und nicht an dem höfischen Protokoll des Zarenhofes angepasst. Vika handelt instinktiv und deshalb fällt sie Nikolai und dem jungen Prinzen Pascha sofort auf.

Nikolai wächst im Haushalt von Baronin Galina heran, wirkt galant, charmant und höfischer. Zu seinen Stärken zählen sein großer Wissensdurst und ein analytisches Denken. Leicht wird Nikolai aber nichts gemacht und vieles, was er erreicht hat, hat er sich erarbeiten müssen.

Vika und Nikolai sind zwei Figuren, die ich sehr mochte, in jedem konnte ich mich hineinversetzen und mit fühlen.

Neben den beiden ist auch der Zarensohn Pascha eine wichtige Figur. Pascha ist der Nikolais bester Freund. Er liebt seine Freiheit und nimmt sich diese, wann er kann. Als Sohn des Zaren ist ihm das nicht offen erlaubt. Er sieht das russische Volk mehr mit dem Herzen, als mit dem Verstand wie sein Vater und seine Schwester. Die Erwartungen und der Druck, der auf ihn als künftiger Regent liegen, lasten schwer.

Während für Nikolai und Vika, die sich nicht nur im Wettstreit, sondern auch persönlich auseinandersetzen müssen, der Wettbewerb im Mittelpunkt stehen, greifen am Rande Intrigen und dunkle Wahrheiten ihre Krallen nach dem Zarenreich aus.

Die Handlung fokussiert sich sehr auf den Wettstreit, was mich nicht störte, denn so bekam ich die Gelegenheit Pascha, Vika und Nikolai gut kennenzulernen, vor allem das Zwischenmenschliche kommt dabei nicht zu kurz und sorgt für einen bittersüßen Herzschmerz, da es nur einen Sieger geben kann.

Von Russland bekam ich einen kleinen Einblick, dass meiste spielt sich in Sankt Petersburg und dem Winterpalast ab. Da wird es im zweiten Band möglicherweise mehr Spielraum geben müssen. An einigen Stellen fielen russische Worte die nicht übersetzt worden, hier hätte ich mir ein Glossar am Ende gewünscht. Mir hat das Nachwort der Autorin gefallen, in russischer Geschichte bin ich nämlich nicht bewandert und es nicht alles, was die Autorin in „ The Crown´s Game“ verwendet hat, reine Fiktion. Manches davon gab es wirklich.

Mein Ausflug ins Russland um 1825 und an den Zarenhof hat mir Spaß gemacht. Das Ende ist so, wie ich es mir im Handlungsverlauf ausgemalt habe, durch die kleinen Randspitzen hat die Geschichte, allerdings mehr Spannung erhalten und ich glaube im zweiten Band wird es mehr Konflikte geben, die weitreichende Folgen haben können.

Fazit

„The  Crown´s Games“ war mein erstes Buch, das in Russland zur Zarenzeit um 1825 spielt. Der Fokus liegt auf dem Wettstreit der zwei Magier Anwärter, die sich mit ihren Künsten übertrumpfen müssen. Dabei lernen sie einander auch immer besser kennen. Denn ihre Magie funktioniert nicht, ohne etwas von sich preiszugeben. Die ohnehin schon komplizierte Beziehung von Vika und Nikolai, wird zusätzlich noch vom Prinzen Pascha erschwert. Alle drei Figuren, die mir sympathisch waren und die es sich nicht ausgesucht haben, dass sie es schwer haben. Die Entwicklung im Spiel herum bleibt zunächst nur am Rande, lässt aber vermuten, dass sie sich im zweiten Band zu einer konfliktreichen Herausforderung entwickeln werden. 5 Sterne
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren
© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.de

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Evelyn Skye im Netz:

Community-Statistik

in 154 Bibliotheken

auf 74 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks