Anderswelt-Saga / Anderswelt – Maskenerbe

von Evelyne Aschwanden 
4,3 Sterne bei6 Bewertungen
Anderswelt-Saga / Anderswelt – Maskenerbe
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Frank1s avatar

Die Fortsetzung der jugendlichen Urban-Fantasy-Reihe führt Marets Abenteuer fast nahtlos weiter.

Meine_Magische_Buchwelts avatar

Hat mir insgesamt ganz gut gefallen, konnte mich jedoch nicht so einnehmen wie der Vorgänger. Daher nur 3,5 bis 4 Sterne.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Anderswelt-Saga / Anderswelt – Maskenerbe"

»Das ist erst der Anfang, Maret. Ein einziger Funke hat genügt, um das Feuer zu entfachen. Nun musst du dich entscheiden: Bist du der Regen, der die Flammen vernichtet? Oder der Wind, der ihnen Kraft gibt?«

Marets Welt liegt in Scherben. Nach den verheerenden Ereignissen unter der Kathedrale ist nichts mehr, wie es einmal war: Yannik lebt in ständiger Angst, erneut die Kontrolle zu verlieren, während die Mortis verzweifelt versuchen, ihre Familie vor dem vernichtenden Urteil des Senats zu bewahren. Gleichzeitig verdichten sich die Hinweise, dass Viktor vor seinem Verschwinden eine Wahrheit aufgedeckt hat, die alles verändern könnte. Als die Stadt von mysteriösen Vampirangriffen erschüttert wird, wird bald klar, dass der Kampf noch nicht vorbei ist. Einmal mehr machen sich Maret und ihre Verbündeten auf die Suche nach Antworten und begeben sich in größere Gefahr als je zuvor. Doch wie sollen die Jugendlichen das Böse abhalten können, wenn sie immer noch gegen ihre eigene Finsternis ankämpfen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746729046
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:508 Seiten
Verlag:epubli
Erscheinungsdatum:29.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Frank1s avatar
    Frank1vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Die Fortsetzung der jugendlichen Urban-Fantasy-Reihe führt Marets Abenteuer fast nahtlos weiter.
    Im Visier des Senats

    Klappentext:

    »Das ist erst der Anfang, Maret. Ein einziger Funke hat genügt, um das Feuer zu entfachen. Nun musst du dich entscheiden: Bist du der Regen, der die Flammen vernichtet? Oder der Wind, der ihnen Kraft gibt?«

    Marets Welt liegt in Scherben. Nach den verheerenden Ereignissen unter der Kathedrale ist nichts mehr, wie es einmal war: Yannik lebt in ständiger Angst, erneut die Kontrolle zu verlieren, während die Mortis verzweifelt versuchen, ihre Familie vor dem vernichtenden Urteil des Senats zu bewahren. Gleichzeitig verdichten sich die Hinweise, dass Viktor vor seinem Verschwinden eine Wahrheit aufgedeckt hat, die alles verändern könnte. Als die Stadt von mysteriösen Vampirangriffen erschüttert wird, wird bald klar, dass der Kampf noch nicht vorbei ist. Einmal mehr machen sich Maret und ihre Verbündeten auf die Suche nach Antworten und begeben sich in größere Gefahr als je zuvor. Doch wie sollen die Jugendlichen das Böse abhalten können, wenn sie immer noch gegen ihre eigene Finsternis ankämpfen?


    Rezension:

    Nach dem beim Finale des 1. Bandes („Schattensuche“) entstandenen Chaos steht Marets Familie auf der Abschussliste des Senats der Hüter. Als in ihrer Stadt auch noch Vampirübergriffe stattfinden, die es bis in die Medien schaffen, überträgt der Senat die Kontrolle über Düsterberg ausgerechnet an die verhassten Martinezʼ. Schlimmer noch: Der Sohn deren Familienoberhaupts wird auch noch Marets Klassenkamerad. Obendrein führen die publik gewordenen Vampirangriffe dazu, dass sich eine Gruppe Blickloser – also normaler Menschen – formiert und öffentlich Aufklärung fordert. Selbst Marets beste Freundin Laura schließt sich dieser Gruppierung an. Auch ‚die Maskierten‘ scheinen weiterhin aktiv zu sein. Gibt es einen Weg, den Senat zu besänftigen und gleichzeitig das Chaos wieder unter Kontrolle zu bringen?

    Auch wenn seit dem Ende des vorhergehenden Bandes ein paar Wochen vergangen sind, schließt die Handlung praktisch nahtlos an. Weiterhin lässt Evelyne Aschwanden ihre Leser die Geschehnisse um Maret und ihre Familie durch deren Augen verfolgen. Da die Welt der Hüter dem Leser jetzt schon vertraut ist, fällt es anders als in Band 1 kaum noch ins Gewicht, dass die Protagonistin im Gegensatz zu den meisten anderen Urban-Fantasy-Geschichten hier von Anfang an zu den Eingeweihten gehörte. Auch sind die meisten anderen Charaktere dem Leser schon bekannt. Somit liegt der Schwerpunkt dieses Bandes ganz auf dem Weiterführen der Handlung.

    Bot der 1. Band dieser Reihe noch eine abgeschlossene Handlung, die auch ohne diese Fortsetzung funktioniert hätte, endet „Maskenerbe“ mit einem typischen Cliffhanger, bei dem beinahe alles offen bleibt. Wer Band 2 liest, wird also kaum auf den noch ausstehenden 3. Band verzichten können beziehungsweise wollen.

    Weiterhin muss man die Geschichte als sprachlich wie auch inhaltlich gelungen bezeichnen. Trotzdem erreicht diese Fortsetzung nicht ganz das Niveau des Reihenauftakts. Das soll jedoch nicht heißen, dass dieses Buch nicht lesenswert wäre. Genre-Fans kann die „Anderswelt“-Reihe nach wie vor empfohlen werden.


    Fazit:

    Die Fortsetzung der jugendlichen Urban-Fantasy-Reihe führt Marets Abenteuer fast nahtlos weiter.


    - Blick ins Buch -

    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Hat mir insgesamt ganz gut gefallen, konnte mich jedoch nicht so einnehmen wie der Vorgänger. Daher nur 3,5 bis 4 Sterne.
    Eine durchaus interessante und spannende Fortsetzung

    Marets Welt liegt in Scherben. Nach den verheerenden Ereignissen unter der Kathedrale ist nichts mehr, wie es einmal war: Yannik lebt in ständiger Angst, erneut die Kontrolle zu verlieren, während die Mortis verzweifelt versuchen, ihre Familie vor dem vernichtenden Urteil des Senats zu bewahren. Gleichzeitig verdichten sich die Hinweise, dass Viktor vor seinem Verschwinden eine Wahrheit aufgedeckt hat, die alles verändern könnte. Als die Stadt von mysteriösen Vampirangriffen erschüttert wird, wird bald klar, dass der Kampf noch nicht vorbei ist. Einmal mehr machen sich Maret und ihre Verbündeten auf die Suche nach Antworten und begeben sich in größere Gefahr als je zuvor. Doch wie sollen die Jugendlichen das Böse abhalten können, wenn sie immer noch gegen ihre eigene Finsternis ankämpfen?

    Meine Meinung:

    Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Anderswelt-Saga. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es von Vorteil, sie der Reihe nach zu lesen.

    Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Maret. So richtig reinversetzen konnte ich mich allerdings nicht in sie oder die anderen Charaktere. Ich hatte eher das Gefühl, das gesamte Geschehen aus der Entfernung oder von oben zu betrachten. Das störte mich hier jedoch nicht.

    Die Protagonisten haben mir im großen und ganzen bereits im ersten Band gefallen, wobei mir jedoch der ein oder andere diesmal weniger zugesagt hat und im Laufe der Handlung immer unsympathischer wurde. Olli fand ich dagegen wirklich toll. Zudem kommen auch neue Charaktere hinzu und andere nehmen wiederum eine größere Rolle ein.

    Die Geschichte schließt direkt an den Vorgänger an, so dass man schnell wieder mittendrin ist. Rückblicke erleichtern den Einstieg zusätzlich. Die Handlung war durchaus interessant und spannend, auch Wendungen waren vorhanden. Eine Szene passte da vielleicht nicht so unbedingt rein, störte aber auch nicht. Insgesamt ist es eine gute Fortsetzung, konnte mich jedoch nicht so für sich einnehmen, wie der Auftakt der Reihe.

    Fazit:

    Eine interessante Fortsetzung, die mir insgesamt ganz gut gefallen hat und mit einem Cliffhanger neugierig auf das Finale macht. Von mir gibt es 3,5 bis 4 Sterne.

    Kommentieren0
    112
    Teilen
    libraryfairys avatar
    libraryfairyvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Solide Fortsetzung des ersten Teils.
    Gute Fortsetzung und toller Ausbilck auf Band drei!

    Kurzmeinung:
    Anderswelt - Maskenerbe ist eine solide Fortsetzung des ersten Teils. Er bingt einige Wenungen mit sich, beseitigt aber viele offene Fragen aus Teil eins! Wer Band eins mit Begeisterung gelesen hat, sollte sich Band zwei nicht entgehen lassen, denn er macht richtig Lust auf das Finale.

    Inhalt:
    Die Geschichte spielt einen Monat nach den Ereignissen aus Band eins. Alle sind noch von den letzten Vorkommnissen gezeichnet, das hält die Gegenspieler der Hüter jedoch nicht ab, schon den nächsten Coup zu planen, während die Mortis bei der Verhandlung im Senat um ihre "Hüterehere" fürchten müssen.
    Düsterberg wird von mehreren Vampirangriffen heimgesucht, die leider auch ihren Weg in die Medien der Blicklosen finden, bevor Marets Tante mit ihrem Aufräumtrupp zur Stelle ist.
    Das bringt Marets Familie immer mehr in Bedrängnis und so sieht sich der Senat für die Sicherheit der Blicklosen in Düsterberg verantwortlich.
    Nach und nach häufen sich die kuriosen Ereignisse und es wird klar, dass es wieder Verräter in den eigenen Reihen gibt.
    So kämpft man sich mit Maret, ihren Geschwistern und anderen hilfreichen Charakteren durch die Irrungen und Wirrungen, die die Maskierten planen um die Hütergesellschaft endlich zu Fall zu bringen.

    Meinung:
    Ich habe mich sehr gefreut die Fortsetzung von der Anderswelt-Saga lesen zu können und wurde größtenteils auch nicht enttäuscht.
    Man war, schon wie im ersten Band, wieder mitten in der Geschichte und stand bei allen Ereignissen quasi direkt neben Maret. Der Schreibstil hat nichts an Lebendigkeit zum ersten Teil eingebüßt.
    Manche Charaktere haben ein bisschen Biss verloren, andere dafür waren dermaßen stark gezeichnet, so dass man viele Sympathien, aber auch Antipathien vergeben konnte.
    An manchen Stellen der Geschichte, ist die Handlung an mir vorbei geschwommen, weil alles Schlag auf Schlag ging und ich mich manchmal ein bisschen gehetzt gefühlt habe. So als sollte das Buch unbedingt fertig werden.
    Die Handlung an sich ist jedoch absolut in sich stimmig und schließt Kreise zum ersten Band, das war wirklich prima.
    Auch fand man anfangs wieder gut in die Geschichte rein, weil Schlüsselmomente als Flashbacks der Charaktere eingearbeitet waren, das fand ich gut.
    Und der Cliffhanger für Band drei war einfach grandios. Da möchte man am liebsten weiterlesen!

    Fazit:
    Alles in allem war dieser Band gut bis sehr gut. Die Geschichte und die Charaktere haben nichts an Glaubwürdigkeit verloren und spannend war es auch bis zum Schluss. Ab und an habe ich mich etwas gehetzt gefühlt und manche Szenen hätten präziser ausgearbeitet sein können, was aber dem Buch an sich keinen Abbruch tut.
    Ich bin jetzt sehr gespannt auf Band drei und kann allen, die Band eins kennen Anderswelt - Maskenerbe auch bedenkenlos weiterempfehlen!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    XChillys avatar
    XChillyvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Spannende Charaktere, unerwartete Wendungen, neue fragen und antworten.
    Spannende Charaktere, unerwartete Wendungen, neue fragen und antworten.

    Cover:
    Es ist sooooo schöön! Ich finde das Zusammenspiel der Farben wieder ausgesprochen schön. 😍

    Meinung:
    Der Schreibstil von Evelyne Aschwanden ist wieder absolut toll.

    Ich mag Maret und mag es Ihrer Gedankenwelt immer zu folgen, man hat das Gefühl, als würde man neben ihr stehen und alles miterleben incl. Ihrer Gedanken.

    Das mysteriöse Abenteuer geht in die nächste Runde.
    Was hat Viktor herausgefunden, bevor er verschwunden ist?
    Warum ist er ohne spuren verschwunden?
    Was hat es mit den mysteriösen Vampirangriffen auf sich?
    Werden die Mortis bestraft aufgrund der Ereignisse unter der Kathedrale?
     
    Wir haben hier einen nahtlosen Übergang von Band 1 zu Band 2, sodass wir wieder sofort in die Geschichte finden können.
    Die Autorin hat in die Geschichte ein tollen Rückblick eingebaut, der uns das Reinkommen vereinfacht, sehr angenehm.
    Im Verlauf der Geschichte erfahren wir immer mehr über die Hintergründe, wodurch aber auch immer wieder neue Fragen auftreten.
    Wie ein großes Spinnennetz, alles ist miteinander verbunden und trägt zur Geschichte bei.
    Wir werden immer wieder überrascht, wodurch die Spannung bleibt und wir immer weiter lesen wollen.
    Wir lernen wieder neue Charaktere kennen wie Adam und Juliet, die genauso viel Tiefe haben wie auch Maret oder Yannik.
    Selbst die Charaktere schaffen es dadurch, einen immer wieder zu überraschen.
    Wir merken immer wieder das Evelyne Aschwanden sich wirklich viele Gedanken um die Story und Charaktere gemacht hat, das bereitet einen wirklich Freude beim Lesen.

    Fazit:
    Evelyne Aschwanden hat mich wieder begeistert und somit kann ich euch Anderswelt (2) - Maskenerbe mit Freude weiterempfehlen 😊
    Spannende Charaktere, unerwartete Wendungen, neue fragen und antworten.
    Maret durchlebt wieder einer Achterbahn der gefühle, die uns das ein oder anderemal wirklich mitleiden lassen.
    Trotz der tiefe und Spannung der Geschichte hatte ich das ein oder andere mal das Gefühl, das es sich etwas zieht. Schade, jedoch zum Glück nicht zu stark.
    Ich bin megagespannt auf den finalen Band und kann es kaum abwarten, denn am liebsten würde ich jetzt sofort Band 3 lesen 💗💗💗
    www.chillys-buchwelt.blogspot.de

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    leoseines avatar
    leoseinevor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Traumhafte, Abenteuerliche, Gefährliche und Spannende Reise mit Maret. Mein Highlight!
    Unbeschreiblich schön

    Verlag: epubli

    Seiten Print 508

    Zitat aus dem Buch Kapitel 9:

    Sie verfolgten mich in meinen Träumen und ich hörte sie jedes Mal wenn ich die Augen schloss und mich der Dunkelheit hingab: Der Phönix wird sich aus der Asche erheben und uns zum Sieg führen und dieses Mal wird uns niemand aufhalten können...

    Klappentext:

    »Das ist erst der Anfang, Maret. Ein einziger Funke hat genügt, um das Feuer zu entfachen. Nun musst du dich entscheiden: Bist du der Regen, der die Flammen vernichtet? Oder der Wind, der ihnen Kraft gibt?«

    Marets Welt liegt in Scherben. Nach den verheerenden Ereignissen unter der Kathedrale ist nichts mehr, wie es einmal war: Yannik lebt in ständiger Angst, erneut die Kontrolle zu verlieren, während die Mortis verzweifelt versuchen, ihre Familie vor dem vernichtenden Urteil des Senats zu bewahren. Gleichzeitig verdichten sich die Hinweise, dass Viktor vor seinem Verschwinden eine Wahrheit aufgedeckt hat, die alles verändern könnte. Als die Stadt von mysteriösen Vampirangriffen erschüttert wird, wird bald klar, dass der Kampf noch nicht vorbei ist. Einmal mehr machen sich Maret und ihre Verbündeten auf die Suche nach Antworten und begeben sich in größere Gefahr als je zuvor. Doch wie sollen die Jugendlichen das Böse abhalten können, wenn sie immer noch gegen ihre eigene Finsternis ankämpfen?

    Das Cover:

    Das Cover passt absolut zur Geschichte. Der Spiegel (Maret), dann die Maske und die Feuer Feder. Alles sehr abgestimmt. Mit auffallenden Farben die einem echt ins Auge fallen.

    Mein Fazit:

    Ich bin von diesem Buch total begeistert und kann wirklich jedem empfehlen die Anders Welt - Saga zu lesen. 

    Band 1 : Anders Welt - Schattensuche

    Die Autorin hat es wirklich mit so viel Liebe im Detail geschrieben das man nicht anders konnte und einfach nur abtauchen möchte. So viel Emotionen einfach so toll. Liebe, Hass, Verletzung, Enttäuschungen und auch Trauer und Verluste waren mit drin. 

    Ich war vollkommen abgetaucht und hatte selbst öfter das Gefühl  Maret zu sein. Die Gefühle und Gedanken Übertrugen sich zu mir zu mindestens hab ich das Gefühl gehabt.

    Es kamen Wendungen mit denen ich niemals gerechnet hätte. Es war eine so Spannende Reise bzw. Abenteuer gewesen das ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

    Es ist mein Highlight dieses Jahres in der Kategorie Urban-Fantasy!

    Ich vergebe 5 von 5 Sterne

    ⭐⭐⭐⭐⭐

    Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten von der Autorin. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    kointas avatar
    kointavor 2 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    EvelyneAs avatar
    »Das ist erst der Anfang, Maret. Ein einziger Funke hat genügt, um das Feuer zu entfachen. Nun musst du dich entscheiden: Bist du der Regen, der die Flammen vernichtet? Oder der Wind, der ihnen Kraft gibt?«

    Willkommen zur Leserunde von "Anderswelt: Maskenerbe"! 

    Dunkle Geheimnisse, ein alter Kampf, der wieder aufzulodern droht, und das unerklärliche Verschwinden eines jungen Hüters - die Geschichte um Maret Morti und ihre Freunde geht endlich weiter. 

    Klappentext:
    Marets Welt liegt in Scherben. Nach den verheerenden Ereignissen unter der Kathedrale ist nichts mehr, wie es einmal war: Yannik lebt in ständiger Angst, erneut die Kontrolle zu verlieren, während die Mortis verzweifelt versuchen, ihre Familie vor dem vernichtenden Urteil des Senats zu bewahren. Gleichzeitig verdichten sich die Hinweise, dass Viktor vor seinem Verschwinden eine Wahrheit aufgedeckt hat, die alles verändern könnte. Als die Stadt von mysteriösen Vampirangriffen erschüttert wird, wird bald klar, dass der Kampf noch nicht vorbei ist. Einmal mehr machen sich Maret und ihre Verbündeten auf die Suche nach Antworten und begeben sich in größere Gefahr als je zuvor. Doch wie sollen die Jugendlichen das Böse abhalten können, wenn sie immer noch gegen ihre eigene Finsternis ankämpfen?

    Um den Nachfolger meines Debüts gebührend zu feiern, möchte ich eine Leserunde veranstalten und verlose deshalb 5 e-Books zu "Anderswelt: Maskenerbe", dem zweiten Band der Anderswelt-Saga.

    Wie könnt ihr mitmachen?
    Erzählt mir bei eurer Bewerbung, was euch beim ersten Band am besten gefallen hat und sichert euch so die Chance auf eins von fünf e-Books. Ich wünsche ganz viel Glück! :-)
    EvelyneAs avatar
    Letzter Beitrag von  EvelyneAvor 2 Monaten
    @Frank1 Vielen lieben Dank für die Rezension & das Mitlesen! 😊
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks