Evie Blake Valentina - Sinnliches Erwachen

(77)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(28)
(18)
(14)
(10)
(7)

Inhaltsangabe zu „Valentina - Sinnliches Erwachen“ von Evie Blake

Manchmal muss Liebe weh tun … Die Fotografin Valentina lebt glücklich mit ihrem Freund Thomas zusammen, doch manchmal überkommen sie Zweifel. Sie fühlt, dass die Leidenschaft, die sie am Anfang füreinander empfanden, verblasst. Was bedeutet das für ihre Liebe? Als sie einen verführerischen Auftrag erhält, wird ihre Beziehung auf eine schwierige Probe gestellt. Während ihr Freund auf einer Geschäftsreise ist, taucht Valentina in eine dunkle, überraschende Welt ein – und entdeckt ihre geheimsten Gelüste. Sie ahnt nicht, dass ihr Thomas dabei viel näher ist, als sie es für möglich halten würde …

Ich bin von den verschiedenen Handlungssträngen sehr angetan. Es geht auch nicht immer nur um das "Eine" und daher ist eine Story vorhanden.

— Anja_Hagen
Anja_Hagen

Toller Roman, vorallem weil es zwei faszinierende Charaktere gibt!

— lady-chichi
lady-chichi

viel Erotik, auch recht schön geschrieben. Mir gefällt besonders das Springen zwischen den beiden Damen.

— meistraubi
meistraubi

Ich fand das Buch sehr gut. Der schreibstil der Autorin war sehr angenehm. Lesenswert.

— Valentina-G-Reader
Valentina-G-Reader

Das Buch ist scheiße. Langweilig ist noch untertrieben. dieses buch zu kaufen war ein Fehler. darkangel234

— Darkangel234
Darkangel234

Die Autorin versteht es den Leser geschickt zu fesseln...Kurzweilige Unterhaltung und Kopfkino garantiert.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Princess

Irgendetwas fehlte. Dazu muss man sich erst an den Schreibstil gewöhnen. Alles teilweise wirr oder zu schnell erzählt.

vanillag0re

Paper Palace

Spannung, Drama und ein Happy End. Hammer!

MissSaskia

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Es wurde viel Potenzial verschenkt. Band 2 möchte ich trotzdem lesen, denn Jaime ist ein liebenswerter Prota.

buechersindfreunde

Calendar Girl - Verführt

Sehr einfühlsam und einfach genial! Die nächsten beiden Teile wurden bereits bestellt.

Thebookreader

Paper Prince

Knüpft perfekt an den ersten Teil an und die Spannung lässt nicht nach!

pinkflower

Furious Rush - Verbotene Liebe

Ein wundervolles und sehr spannendes Buch in dem es nicht nur um Liebe geht!

pinkflower

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Valentina - Sinnliches Erwachen

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    Books-like-Soulmate

    Books-like-Soulmate

    17. January 2017 um 15:17

    Preis TB: € 12,99 [D] € 13,40 [A] | CHF 17,90* (* empf. VK-Preis) Preis eBook: € 9,99 [D] CHF 12,00* (* empf. VK-Preis) Seitenanzahl: 448 Seiten, Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-442-38164-7 Erschienen am 18.03.2013 im Blanvalet Verlag =========================== Klappentext: Die Fotografin Valentina lebt glücklich mit ihrem Freund Thomas zusammen, doch manchmal überkommen sie Zweifel. Sie fühlt, dass die Leidenschaft, die sie am Anfang füreinander empfanden, verblasst. Was bedeutet das für ihre Liebe? Während Thomas auf einer Geschäftsreise ist, wird ihre Beziehung auf eine schwierige Probe gestellt: Valentina erhält einen verführerischen Auftrag, der sie in eine dunkle, überraschende Welt eintauchen lässt – und ihre verborgensten Gelüste offen war. Sie ahnt nicht, dass Thomas ihr dabei ganz nah ist… =========================== Achtung Spoilergefahr!!! =========================== Zum Inhalt: Die junge Modefotografin Valentina liebt ihren Freund Thomas — doch sie liebt auch ihre Unabhängigkeit. Seit 6 Monaten wohnen die beiden nun zusammen. Als Thomas sie seinen Eltern vorstellen will flüchtet sie, denn für sie ist er nur ihr Geliebter und nicht ihr fester Freund. Ihre Mutter hat ihr schon früh eingebläut, dass sie sich nicht von Männern kontrollieren lassen soll. Doch Thomas empfindet mehr für Valentine. Als er sich auf eine Geschäftsreise begibt, hinterlässt er Valentina ein mysteriöses Geschenk, das sie über seine Abwesenheit hinwegtrösten soll. Es ist ein Fotoalbum, das Negative enthält. Während sie diese entwickelt, erkennt Valentina, dass es sich um erotische Aufnahmen aus den Zwanzigerjahren handelt. Doch was will Thomas ihr mit dem Fotoalbum sagen? Wird sie das Geheimnis um die Fotos lüften können? Sie ist von der Schönheit und Verführungskraft der Bilder so fasziniert, dass sie die Bilder dem Besitzer einer Kunstgalerie zeigt. Kurz darauf erhält Valentina ein Angebot — allerdings nicht von der Galerie, sondern von Leonardo. Der smarte, verführerische Mann ist der Besitzer eines Clubs, in dem sich Menschen treffen, um sich auf dunkle, verwegene Art zu lieben. Dabei ist Thomas ihr viel näher als sie denkt… =========================== Mein Fazit: Die Das Cover ist ziemlich schlicht gehalten und gibt nichts über den Inhalt preis. Der Schreibstil ist flüssig. Geschrieben ist das Buch abwechselnd in der 3. Person über Valentina und Belle. Ich persönlich mag das nicht so gern. Besonders zu Beginn der Geschichte verwirrt das, da man nicht weiß was Belle mit Valentina zu tun hat. Dies klärt sich jedoch im Lauf der Geschichte. Auch fand ich zu Beginn die abrupten Wechsel nicht gut, doch nach einigen Kapitel gewöhnt man sich dran. Mir persönlich haben Belle’s Kapitel mehr überzeugt als Valentinas. Man erfährt sehr viel über Belle und was sie alles über sich ergehen lassen muss. Es war bei ihr einfach mehr Spannung und Gefühl. Ich habe mit Belle an vielen Stellen richtig mitgelitten. Die erotischen Szenen sind niveauvoll und ansprechend beschrieben ohne vulgär zu wirken. Valentinas Geschichte fällt im Vergleich zu Belle’s etwas unter, was ich sehr schade fand. Dennoch hat mir das Buch gut gefallen und kann eine klare Leseempfehlung aussprechen. Ein leichter Erotikroman mit teilweise ernstem Hintergrund. Thomas Entscheidung am Ende kam für mich etwas überraschend, aber ich bin gespannt wie es weitergeht. 4 von 5 🍀 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • vALENTINA

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    Carry1008

    Carry1008

    23. September 2015 um 18:45

    Valentina♥ Für mich war Valentina ein sehr gelungenes Buch, welche ich auch sehr schnell gelesen habe. Die Geschichte handelt vom Leben zwei verschiedener Personen was ich sehr spannend fand In der Geschichte geht es um Valentina, die inzwischen schon ein halbess jahr mit  Thomas zusammenlebt. Sie kann sich einfach nicht eingrstehen srärkere gefühle für Thomas zu haben und wo er sie bittet seine Freundin zu sein beharrt sie darauf nur ein Affäre zuhaben Thomas ist vor den Kopf gestoßen und verlässt Valentina für eine Geschäftsreise mit unbekanntem Ziel. Eigentlich mag Valentina es allein zu sein, doch nun merkt sie , dass sie Thomas sehr vermisst. Jener hat ihr ein Buch mit negativen geschenkt welches von Ihrer Uhrgroßmutter Belle ist, dies weiß sie zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht. Als sie die Aufnahmen entwickelt entdeckt sie, dass es erotische Aufnahmen ihrer Großmutter sind. Kurz danach bekommt sie selber einen neuen Auftrag ,sie soll eine SM Bilderreihe für ein neues Buch fotografieren . Erst ist sie schockiert, doch als sie von thomas eine Nachricht bekommt da sie in der Woche Spaß haben soll beschließt sie zuzusagen. In jenem Sexclub entwickelt sich alles ganz anders und sie ist sehr angetan, sodass sie es kurz daraufselber einer probiert. Sie ist fasziniert von dieser Welt doch trotzdem weiß sie , dass nur Thomas sie glücklich machen kann. Doch Thomas lässt nicht von sich hören. Da es in diser Geschichte zwei Handlungen gibt dreht sich die zweite um Belle, Valentinas uhrgroßmutter.Es wird die Geschichte ihres Lebens erzählt und wie sie es mit ihrem schrecklichen Ehemann aushalten musste. Man erfährt das sie zur bekannteste Kurtisane Venedigs geworden ist. Ihre Wandlung kann man anhand ihres Lebens gut nachvollziehen und als sie dann noch die Große Liebe trifft die ihr jedoch wieder genommen wird habe ich sehr mitgefühlt . Ich hoffe im zweiten Band erfährt man auch wieder mehr über sie. Der erste Band endet damit ,dass Thomas Valentina seine Liebe gesteht doch Valentina Angst hat sich ihm ganz zu öffnen. Es kommt dazu, dass thomas sie verlässt doch sie schwört sich ihn zurückzuholen.

    Mehr
  • Verwirrend... aber lesenswert

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. March 2015 um 15:13

    Als ich das Buch begonnen habe, habe ich eigentlich eine Geschichte, wie all die anderen Erotikgeschichten erwartet, die zurzeit überall auftauchen. Aber, die Geschichte von Valentina ist anders. Eigentlich erzählt das Buch zwei Geschichten. Zum einen geht es um Valentina, die im Heute lebt, sie ist sehr gewöhnungsbedürftig. Sie hat einen "Freund", er wohnt auch bei ihr, dennoch will sie sich nicht als seine Freundin bezeichnen lassen. Sie gibt ihrer Mutter,die Schuld, dass sie nicht in der Lage sei, sich völlig auf eine Beziehung einzulassen. Valentina hat mich nicht sonderlich begeistert. Ihre Figur hat bei mir eher Abneigung hervorgerufen. Dass Thomas sich so lange, sehr raffiniert, um sie bemüht hat, konnte ich nicht sonderlich nachvollziehen. Was mich aber hat weiterlesen lassen, war die Geschichte von Belle. Sie lebt zu Beginn des 20. Jahrhunderts, in einer Ehe, die sie nicht glücklich macht. Ihr Mann misshandelt sie, aber nach außen muss sie die gesittete Hausfrau, eines erfolgreichen Geschäftsmannes sein. Eine Flucht aus diesem Leben bietet ihr Leben als Kurtisane, welches sie sich heimlich aufbaut. Dabei kann sie ihre erotischen Gedanken ausleben und sich wieder als Frau fühlen. Dabei verliebt sie sich in einen Mann und gemeinsam machen sie erotische Aufnahmen von Belle. Diese Aufnahmen sind auch das erste Bindeglied zwischen Valentina und Belle. Anfangs fand ich die Herumspringerei zwischen den beiden Geschichten sehr verwirrend. Doch im Laufe der Handlung entstehen Verbindungen. Am Ende mochte ich Valentina noch immer nicht sonderlich, fand es aber auch traurig, dass sie nicht wie der Leser die ganze Geschichte von Belle kannte. Denn sie hätte sicher einiges von dieser Frau lernen können. Jedoch insgesamt ein gutes Buch, vor allem endlich etwas anderes als viele der Erotikromane, die zurzeit überall auftauchen und sich doch alle ähneln. Erotik kommt in diesem Buch nicht zu kurz. Allerdings wird nicht eineSexszene nach der anderen beschrieben, sondern die Autorin versucht sich eher diese auf eine künstlerische Ebene zu heben. Dazu passt auch, dass Valentina Fotografin ist und in diesem Band ihre Begeisterung für erotische Fotografie entdeckt. Lesenswert und die Fortsetzung verspricht auch interessant zu werden, dank des Clifhangers.

    Mehr
  • Lesenswert!

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    lady-chichi

    lady-chichi

    04. February 2015 um 19:17

    Für Ihre geheimsten Fantasien opfert er alles.... Die Fotografin Valentina lebt glücklich mit ihrem Freund Thomas zusammen, doch manchmal überkommen sie Zweifel. Sie fühlt, dass die Leidenschaft, die sie am Anfang füreinander empfanden, verblasst. Was bedeutet das für Ihre Liebe? Während Thomas auf einer Geschäftsreis ist, wird ihre Beziehung auf eine schwierige Probe gestellt: Valentina erhält einen verführerischen Auftrag, der sie in eine dunkle, überraschende Welt eintauchen lässt -  und ihre verborgensten Gelüste offenbart. Sie ahnt nicht, dass Thomas ihr dabei ganz nahe ist...... Also vorab: ich versuche es zu vermeiden, zuviel von der Geschichte preiszugeben ;) Der Roman läßt sich gut und flüssig lesen. Ich hatte am Anfang etwas Schwierigkeiten, da es zwei Geschichten sind, also Valentinas UND Bellas Geschichte. Doch so gegen Seite 100 kam ich gut rein, denn langsam kam etwas Spannung in die Geschichte. Ich muss gestehen, das mir Bellas Geschichte besser und gefallen hat als die von Valentina. Aber bei beiden kommen die Gefühle nicht zu kurz. Beide Charaktere sind auf der Suche nach sich selbst und der wahren Liebe. Fazit: Ich freue mich auf Band 2, und wie es mit Valentina und Thomas weitergeht, und welche Erfahrungen Valentina auf dem Weg zu Ihrer Liebe noch machen wird.

    Mehr
  • Valentina

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    SDiddy

    SDiddy

    15. February 2014 um 22:08

    Die Fotografin Valentina lebt glücklich mit ihrem Freund Thomas zusammen, doch manchmal überkommen sie Zweifel. Sie fühlt, dass die Leidenschaft, die sie am Anfang füreinander empfanden, verblasst. Was bedeutet das für ihre Liebe? Als sie einen verführerischen Auftrag erhält, wird ihre Beziehung auf eine schwierige Probe gestellt. Während ihr Freund auf einer Geschäftsreise ist, taucht Valentina in eine dunkle, überraschende Welt ein – und entdeckt ihre geheimsten Gelüste. Sie ahnt nicht, dass ihr Thomas dabei viel näher ist, als sie es für möglich halten würde … Ein erotischer Roman, der wie viele andere im Moment das Thema alternativer Lebensstil, SM und ungewöhnliche Liebe in den Vordergrund stellt. Nun... dieses Buch empfand ich als schwierig. Der Einstieg viel mir sehr schwer, ich konnte mich nicht auf Valentina einlassen da sie charakterlich sehr einseitig ist. Sie lässt kaum Gefühle zu, weiß im Grunde nicht wo sie steht und wohin sie will und flüchtet sich deshalb in ihre Kunst. Ihre Beziehung zu Thomas passt zwar einerseits in ihr Leben, aber andererseits machen ihr die Gefühle zu ihm Angst. Die Nebengeschichte hat mich ebenfalls nicht gänzlich überzeugt, war aber eine willkommene Ablenkung zur eigentlichen Geschichte. Fazit: Eine Geschichte in der die Erotik zwar überzeugt, die Protagonistin leider nicht.

    Mehr
  • Meiner Meinung nach schwach

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    Darkangel234

    Darkangel234

    02. January 2014 um 14:16

    Ehrlich gesagt war dieses Buch etwas verwirrend. Erst am Ende habe ich einiges Kapiert, aber da musste ich mich auch zwingen, weiter zu lesen... Einige Kapitel fand ich spannend und etwas traurig aber einzelne haben sich hingezogen... Wenn man auf etwas traurige (Betonung auf etwas) Erotik steht, dann ist das hier genau das Richtige... Für mich leider war das ein Reinfall. Ich wünsche jedem der das Buch liest eine gute Unterhaltung.

    Mehr
  • Oh Valentina, du Trottel!

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    mairouge

    mairouge

    19. December 2013 um 14:18

    Also. Als ich die Inhaltsangabe gelesen habe dachte ich "Oh hallo, Christian und Ana" Aber Pustekuchen. Keine triefend-süße Romantik, kein "ich verhau dich jetzt mal mit dem Flogger" und auch nicht dieses "Wir kennen uns einen Tag und verlieben uns unsterblich" Na gut, das letzte ist vielleicht ein klein bisschen vorhanden ;) Jedoch muss ich sagen: Klasse Schreibstil, Klasse Inhalt, Klasse Buch! Im Gegensatz zu Crossfire und dem ganzen Krims war das wirklich eine gelungene Abwechslung. Besonders die Zeitsprünge zwischen Belle und Valentina haben mir besonders gut gefallen, wobei mit Belle um einiges sympathischer ist als Valentina. Für meinen Geschmack denkt Valentina zu viel, wobei mir dieses "Ich liebe ihn, sags ihm aber nicht"- gehörig auf die Nerven ging. *SPOILER* Am Ende hat sie dann ja auch den Salat, als ihr Thomas aus dem Zimmer maschiert. JEDE Frau (es gibt wohl kaum eine, die sich nach den letzten Seiten nicht in ihn verliebt hat) wäre doch - vorrausgesetzt sie wüsste wie sie ihn zurück haben kann - hinter her gelaufen? Nein, nicht so Valentina! An dieser Stelle hätte ich sie erschlagen können, ganz ehrlich. Obwohl Valentina am Ende behauptet, sie und Belle seien so gleich, ist das in meinen Augen Unsinn.. Belle lebte in den Tag hinein, sie genoss das Leben mit Santos und war außerdem verletztlich. Valentina war einfach nur die meiste Zeit She-Hulk. Fazit: Seichte Abwechslung zu den großen Trilogien und etwas wo man abends mit einem Schmunzeln einschlagen kann.

    Mehr
  • Valentina - Sinnliches Erwachen

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    claudia_techow

    claudia_techow

    25. October 2013 um 17:53

    Ich muss gestehen ich hab so meine Probleme mit diesem Buch.
    Dieses von Kapitel zu Kapitel in Vergangenheit und Gegenwart gehüpfe nervt mich. Wer Belle ist hab ich recht schnell herraus gehabt.
    Das Valentina ist wie sie ist hat sie ihrer Mutter zuverdanken aber dennoch werde ich nicht warm mit ihr.
    Es ist ja Geschmacksache aber Ich für meinen Teil ist es nix.

  • Nicht empfehlenswert!

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    KatiBre

    KatiBre

    26. August 2013 um 22:44

    Ich werde mich kurz fassen und es direkt auf den Punkt bringen.Die ersten 200 Seiten sind ein wahrer Kampf, man bekommt nicht das Gefühl "mitgerissen" zu werden.Mit zu vielen überflüssigen Wörtern kämpft man sich durch - hin und wieder keimt die Hoffnung auf das es nun spannend wird aber diese schwindet sogleich da man immer wieder zwischen Belle und Valentina hin und herspringt und man wieder völlig raus ist aus der Angelegenheit.Ich glaube das war das schlechteste Buch was ich jemals gelesen habe und ich bin froh es endlich abhaken zu können!

    Mehr
  • Ich fand es schön!

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    MarionH

    MarionH

    28. July 2013 um 21:24

    Ich hab noch nie bei einem Buch so viel geweint. Es hat mich wirklich tief berührt. Die Sehnsucht nach der Liebe, diese unerfüllte Liebe... Der Verlust der Liebe... Romantisch, poetisch, gefühlvoll, melancholisch, tiefgründig... Ich kann es kaum erwarten, bis die Fortsetzung erscheint, denn das Ende ist zu traurig...

  • Valentina Bd. 1

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    Rhiannon83

    Rhiannon83

    22. July 2013 um 13:03

    Vielen Dank an den Blanvalet Verlag, der mir dieses wirklich sinnliche Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellte.  Inhaltsangabe: Seit sechs Monate lebt Valentina nun schon mit ihrem Geliebten Thomas zusammen. Doch sie spürt, dass ihre Liebe nicht mehr so sinnlich und spontan ist, wie zu Anfang. Da verreist Thomas und macht ihr ein ungewöhnliches Geschenk: Ein Album mit Negativen. Nach und Nach entwickelt sie die Negative und Schritt für Schritt entfaltet sie ihre Sinnlichkeit, nichts ahnend, dass Thomas ihr näher ist, als sie glaubt ...  Meine Einschätzung: Der Buchmarkt scheint mit solch sinnlich, erotischen Büchern momentan überschwemmt zu sein. An allen Ecken und in allen Buchläden verfolgen sie einen: Erotische Romane. Fifty Shades, 80 Days, Crossfire und nun auch noch Valentina. Und dabei muss ich gestehen, dass "Valentina" für mich aus der Masse heraussticht. Ich kann es nicht fest machen, nur ist da dieses Gefühl.  Von der ersten Seite an hat es die Autorin, Evie Blake, geschafft mich zu fesseln. Nur schwer kam ich von dem Buch los und musste einfach wissen, wie es weitergeht mit Valentina und Thomas.  Der Schreibstil war detailreich und wirklich sinnlich. Und noch dazu leicht zu lesen ... man fühlte sich fast, als sei man mit Valentina dort im Atlantis Zimmer, im Darkroom - toll! Die Idee eine parallel laufende Geschichte über "Belle" zu erzählen fand ich wirklich schön, auch wenn ich gestehen muss, dass ich recht schnell wusste, wer Belle ist und wie sie mit Valentina zusammenhängt.  Mit sinnlich - erotischen Ausflügen lernt man Valentina kennen und erlebt, wie sie sich nach und nach entfaltet und ihre Sinnlichkeit entdeckt und erweckt.  Die Charaktere sind vielschichtiger, als sie auf dem ersten Blick erscheinen. Wie alle anderen in den erotischen Romanen, so hat auch Valentina ihre Last zu tragen, von der man nach und nach erfährt. Man hofft mit Valentina und leidet und lebt einfach mit ihr.  Das Ende kam hingegen recht unerwartet und auch Thomas´ Rolle war eher nebensächlich, ebenso seine "Arbeit", nichts desto trotz konnte Bd. 1 der Valentina Trilogie mich überzeugen auch Bd. 2 und 3 zu lesen. Mein Fazit: Absolut lesenswert, von mir gibt es 5 Sterne ... 

    Mehr
  • Kopfkino

    Valentina - Sinnliches Erwachen
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. March 2013 um 09:39

    Inhaltsangabe Die Fotografin Valentina lebt glücklich mit ihrem Freund Thomas zusammen, doch manchmal überkommen sie Zweifel. Sie fühlt, dass die Leidenschaft, die sie am Anfang füreinander empfanden, verblasst. Was bedeutet das für ihre Liebe? Als sie einen verführerischen Auftrag erhält, wird ihre Beziehung auf eine schwierige Probe gestellt. Während ihr Freund auf einer Geschäftsreise ist, taucht Valentina in eine dunkle, überraschende Welt ein – und entdeckt ihre geheimsten Gelüste. Sie ahnt nicht, dass ihr Thomas dabei viel näher ist, als sie es für möglich halten würde … Meinung / Fazit Valentina ist eine junge Frau die mit beiden Beinen fest im Leben steht. In ihrem Beruf als Fotografin ist sie weit voran gekommen nicht zuletzt da es ihre Leidenschaft seit Kindesbeinen an ist. Ihre Mutter nimmt noch immer einen festen Platz in ihrem Leben ein, sie war in den sechziger Jahren eine Berühmtheit in Italien und hatte für ihre Tochter aufgrund des Ruhmes wenig Zeit. Sie lebte ihr ein falsches Bild vor und gab Valentina ihre Bindungsängste und Hass auf die Männerwelt mit. Trotz alledem wohnt sie seit sechs Monaten nun schon mit ihrer Affäre Thomas zusammen, den sie allerdings nur unter der Bedingung einziehen ließ; keine feste Bindung, nur unverbindlichen Sex. Vorrangig aber, um nicht wie ihre Mutter zu werden und um sich von ihr und ihrem Einfluss zu lösen. Valentina wurde zwar als selbstbewusste, eigenständige Person beschrieben die viel Wert auf ihre Freiheit legt aber schnell wird klar, dass sie doch nur in einem von ihr selbsterschaffenen Käfig sitzt. Aufgrund ihrer Kindheit, in derer sie nur vernachlässigt wurde, entwickelte sie sich zu einer kühlen und einsamen Frau die jede Nähe abblockt um sich bloß nicht zu verlieben. Sie bemerkt nicht das sie eigentlich stolz auf sich sein könnte, sie hat einen guten Job, nette Freunde und einen Mann der sie liebt. Thomas Steen ist ein gutaussehender und wohlhabender Mann der sein Kunststudium liebt und sich diesem viel Zeit widmet. Immer wenn er merkt das Valentina Zeit für sich braucht, verschwindet er einige Tage und lässt sie alleine. Als sie sich immer mehr zurück zieht, schlägt er einen unkonventionellen Weg ein und somit beginnt ein neues Abenteuer für beide. Aus Valentinas Rückblenden und Erinnerungen erfährt der Leser das Thomas eine zärtliche und liebevolle Ader hat, er ist aufmerksam aber drängt sich nie auf und gibt ihr den Freiraum den sie benötigt. Hier ist mir aber schnell aufgefallen das genau dass im krassen Kontrast zu seinen Handlungen steht. Wieso beobachtet er sie und lässt beobachten, wo er doch angeblich soviel Vertrauen in sie hat? Und vorallem wieso lässt er sie willentlich in Gefahr zurück? Besonders interessant fand ich die Kapitel über Louise die, im Jahre 1929 furchtbare Misshandlung über sich ergehen lies bis sie durch Zufall eine Chance sah ihrem Leben für einige Stunden zu entkommen und eine neue Persönlichkeit erschuf; Belle die aufreizende Kurtisane. Als Belle ist sie eine selbstbewusste Frau die sich nimmt was sie will, im Gegensatz zu Louise derer nichts als Boshaftigkeit entgegen gebracht wird. Anfangs wirken diese Einschnitte verwirrend aber je mehr man in die Geschichte eintaucht umso schneller fügen sich alle Puzzle Teile zusammen. Trotz einiger Ungereimtheiten fand ich das Buch durchaus lesenswert. Man kommt sehr schnell in die Geschichte rein und die Autorin hat geschickt immer wieder ein paar Geheimnisse gestreut die es zu lösen galt. Die detaillierten Sexszenen waren im Vergleich zu anderen Büchern wie Crossfire oder Shades of Grey eher harmlos allerdings um einiges niveauvoller. Das Ende fand ich jedoch an den Haaren herbeigezogen, für mich klang es einfach abstrus und unglaubwürdig. Das Buch endet nicht direkt mit einem Cliffhanger aber ich würde dennoch gern wissen wie es mit der Geschichte weitergeht. Ich vergebe daher gute drei Punkte mit Hoffnung auf Steigerung im zweiten Teil. 3/5 Sterne auf meinem Blog http://rawrpunx.blogspot.co.at/ findet ihr auch Buchtrailer und weitere Informationen.

    Mehr