Evita Sommer Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn“ von Evita Sommer

Du glaubst, es gibt nur eine Wirklichkeit? Das dachte ich auch, bis meine beiden besten Freunde in eine fremde Welt entführt wurden. Eigentlich hätte ich es wissen können, denn in unbeschwerten Kindertagen lehrte mein Großvater mich bereits die fremde Sprache, sowie Lebens- und Kampfkultur der Welt von Vaduhn. Doch sein Tod nahm mit seine Geschichten; und als Erwachsene blickte ich auf seine Lehren zurück wie auf ein unterhaltsames Spiel aus einem bezaubernden, wilden Märchenland. Nun stand ich da, in Vaduhn, auf mich gestellt in einem Land wie aus dem finsteren Mittelalter, die Freunde befreit, doch der Rückweg versperrt, musste ich mich den gefürchteten Mentalkriegern stellen, die jedes Geheimnis aus dir hervorziehen können. Auch ich hatte ein Geheimnis, das es zu hüten galt...... Und ihr dunkler Anführer richtete den Blick aus seinen bernsteinfarbenen Augen auf mich und meine Seele ward versengt....

Der Schreibstil ist auch für Jugendliche ab 16 Jahren geeignet

— GabiR
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Du glaubst, es gibt nur eine Wirklichkeit?

    Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

    GabiR

    08. July 2017 um 10:53

    Eliohár muss am Morgen nach ihrem 18. Geburtstag erfahren, dass dem nicht so ist. Ihre besten Freunde sind verschwunden und sie wird feststellen, dass sie in eine fremde Welt entführt wurden. Eine Welt, die ihr an sich gar nicht so fremd ist, denn bereits ihr Großvater hat ihr in Kindertagen viel von Vaduhn erzählt, ihr die Sprache beigebracht, doch nachdem er viel zu früh gestorben ist, verblasste ihre Erinnerung daran. Aufgrund der aktuellen Ereignisse findet sie sich aber in dem Land wie aus dem Mittelalter wieder .....Ein wundervolles Cover hat Evita ihrem Debütroman verpasst, das schon etliches von der Geschichte verrät. Von der Geschichte, die sie sehr faszinierend und fesselnd geschrieben hat, so mitreißend, dass ich schon sehr gespannt bin, wie es weitergeht, denn das Ende des ersten Bandes ist keineswegs befriedigend. Der Schreibstil ist auch für Jugendliche ab 16 Jahren geeignet und lässt den Leser nicht mehr los, denn die Spannung ist von Anfang bis Ende da. Von mir eindeutige fünf Chaospunkte.

    Mehr
  • Neuzeit trifft Mittelalter!

    Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

    Lesemama1970

    31. October 2016 um 19:18

    Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn ist im August 2016 von Evita Sommer bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da es in einer Facebook-Gruppe beworben wird.Zu Beginn des Buches fand ich es ganz ok.Es war Unterhaltsam aber mehr auch nicht."BIS" etwa zur Hälfte des Buches, dann konnte ich nicht mit Lesen aufhören.Ab dort wird es dermaßen Spannend das ich unbedingt wissen musste wie es weiter geht.Die erotischen Teile sind sehr gering gehalten und nicht störend.Es hat mir besonders gefallen wie Eli sich in der anderen Welt zurecht findet.Freundschaft und Liebe wird in diesem Buch sehr groß geschrieben.Eli tut alles um ihre Freunde und ihre große Liebe zu retten.Wer gönnt Eli ihre große Liebe nicht?Ich bin schon sehr gespannt auf Teil 2 welcher sich schon auf meinem Kindle befindet.

    Mehr
  • Eine schöne Reise

    Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

    Anja_Ar

    23. September 2016 um 07:31

    Vaudhn hat mir sehr gut gefallen, als ich einmal
    angekommen war.
    Der Anfang war stellenweise etwas zäh, tut meinem
    Gesamturteil aber keinen Abbruch...
    Was muss ein Fantasyroman haben:
    Eine tolle Protagonistin
    eine unbekannte fantasievolle Welt
    Ein Schuß Liebe
    Ideale oder Ziele für die man kämpft...

    Fazit:
    Alles vorhanden

    Ob Teil 2 gelesen wird? Die Frage stellt sich mir nicht :-)

  • Ein klasse Auftakt zu einer wahnsinnig tollen Geschichte.

    Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

    Zantalia

    16. July 2016 um 02:26

    Inhaltsangabe: Elizabeth wurde gerade achtzehn Jahre alt und feierte ihren Geburtstag ausgiebig mit ihren beiden besten Freunden Isa und Lenny. Am nächsten Morgen wacht sie in einem Park auf und weiß nicht mehr viel von der vergangenen Nacht. Doch aber schnell stellte sich heraus, dass ihre beiden Freunde nicht nach Hause gekommen sind. Elizabeth machte sich sehr starke Sorgen um den Verbleib der Beiden, bis sie den Hinweis erhielt, dass sie nicht mehr in der normalen Welt seien, sondern entführt und in das Land Vaduhn verschleppt wurden. Eine Reise in eine fremde und einzigartige Welt beginnt. Meine Meinung: Ich habe diese Geschichte als Ebook lesen dürfen und bin sehr begeistert hiervon. Die Geschichte: Ich finde es persönlich bemerkenswert, wie den AutorInnen immer wieder neue einzigartige Welten einfallen. Auch hier wurde mein Lesefieber wieder einmal sehr positiv gestimmt. Die Idee hinter der Geschichte und deren Umsetzung ist der Autorin sehr gut gelungen. Der Schreibstil: Evita Sommer nutzt in ihrem Buch die Erzähler Form aus der Ich-Perspektive aus der Sicht von der Protagonistin Elizabeth. Zudem wechselt sie im späterem Verlauf der Geschichte zu dem zweiten Protagonisten. Ich finde die Art und Weise sehr gut gewählt, da es hierbei nicht langweilig wird beim lesen und man ebenso einen Einblick in die nachfolgend auftretenden Charaktere erhält. Sehr hervorzuheben sind die Beschreibungen zum Thema Pferd und reiten. Gleich von Anbeginn hat ich das Gefühl, dass diese Autorin genau weiß, von was sie schreibt. Ebenso gelungen sind ihr die Beschreibungen der einzelnen Kampfstile, die zum Einsatz gekommen sind. Allgemein ist zu schreiben, dass Evita Sommer ein gutes Händchen für Beschreibungen besitzt. Die Protagonisten: Elizabeth sowie auch später den zweiten Protagonisten, dessen Namen ich aufgrund der Spoilergefahr nicht verrate, finde ich sehr sympathisch. Es sind beide Charaktere, die nicht zu übermäßig im Mittelpunkt stehen wollen und auch nicht die klassischen Helden darstellen. Sie scheitern auch immer wieder einmal bei ihren Vorhaben und reagieren auf gewisse Situationen sehr nachvollziehbar, Das Cover: Muss ich hierzu noch etwas schreiben? *Lach* Ich finde auch dieses Cover umwerfend schön. Am Besten gefällt mir persönlich die Farben der Landschaft, die jedoch im Hintergrund gehalten wird durch das darauf liegende Symbol. Schade, dass es dieses Buch noch nicht als Print gibt, denn sonst dürfte es mein Regal definitiv verzieren. Fazit: Ich kann dieses Buch mehr als nur empfehlen. Ihr müsst es einfach lesen und euch selbst ein Bild machen von dieser einzigartigen Welt. Fantasy Liebhaber kommen hier sicher auf ihre Kosten, aber auch Leser der Genre Liebesromane und Erotik finden hier sicherlich ihre Freude.

    Mehr
  • Ein Buch bei dem man auch Mal fast die Bushaltestelle verpasst ...

    Zeitenwende: Der Kristall von Vaduhn

    feenpfad

    06. June 2016 um 20:03

    CoverIch kenne das alte, sowie das neue Cover. Dem Alten, sah man, auch wenn es durchaus hübsch war, die SelfPublisherin noch an. Mit dem Neuen hat diese tolle Geschichte endlich einen würdigen und wunderschönen Einband gefunden und steht einem Verlagsbuch in nichts an Professionalität nach. Die Personen sind passend gewählt und hat man das Buch gelesen, weiß man auch genau, um welchen See es sich handelt.  Inhalt / StilAuch wenn der Anfang für meinen Geschmack etwas zu detailreich erzählt war, zog die Geschichte mich dann doch schnell in ihren Bann. Als endlich der Übergang nach Vaduhn geschafft war, konnte ich es dann auch einfach nicht mehr aus der Hand legen und hätte zwei Mal beinahe meine Bushaltestelle verpasst. Das Buch hat einfach alles, was eine gute Fantasiestory brauch: Eine sympathische Hauptprotagonistin, ganz viel Liebe, etwas Erotik, jede Menge Spannung und eine Welt, die verzaubert. Doch nicht nur die Hauptcharaktere können sich sehen lassen, auch die Nebencharaktere sind liebevoll ausgearbeitet und lassen keine Wünsche offen. Das Buch ist, bis auf eine kleine Ausnahme, aus der Ich-Perspektive geschrieben. So ermöglicht es gute Einblicke in die Bewegründe, Ängste und Gedankengänge der Hauptprotagonistin und man fiebert unweigerlich mit ihr mit. Lacht mit ihr, kann aber an der einen oder anderen Stelle auch die Tränen nicht ganz unterdrücken. Der Schreibstil ist flüssig und schafft es ein glaubhaftes Bild der bekannten und doch so fremden Welt zu zeichnen. MeinungWas mir richtig gut gefallen hat, war dass die Hauptprotagonistin keine »Superheldin« ist, die von Geburt an alles kann oder es einfach mit der Muttermilch eingesogen hat. Sondern das allem jahrelanges Training zugrunde liegt und auch jede Fertigkeit eine schlüssige Hintergrundgeschichte hat. Das verleiht ihr Facetten und Tiefgang, so dass sie einem mit jeder Seite mehr ans Herz wächst.Auch die Welt »Vaduhn« glänzt mit unzähligen Details, die einem unweigerlich ein fantasiereiches Bild zeichnen und neugierig machen, was sich hier noch so alles tummelt. Verschiedene Königreiche, faszinierende Rassen und auch menschliche Besonderheiten vermitteln ein wunderbar rundes Bild. Daher ist es nicht verwunderlich, dass ich schon jetzt auf den zweiten Teil gespannt bin und ihn auf jeden Fall lesen will. Preis / Leistung ist mehr mehr als gerechtfertigt. Da kann auch einfach kein Verlag mithalten. Gerade, weil es die Möglichkeit gibt es über KindleUnlimited kostenlos zu lesen. Wer also keine Angst hat, auch mal fernab der Verlagsbücher neue Geschichten zu entdecken: Hier ist deine Chance!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks