Evy Winter Let Me Love You: Nina&Paul

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Let Me Love You: Nina&Paul“ von Evy Winter

Taucht ein in die eigene, kleine Welt von Nina und Paul, lernt sie kennen und lieben! Diese Kurzgeschichte ist eine Auskopplung aus Evy Winters Roman "U May Love Me - Du und Ich ... Wir Drei". Sie kann unabhängig vom Roman gelesen werden. Hinter "Let Me Love You - Nina&Paul" steckt viel Gefühl, Leidenschaft und eine große Frage: Kann Liebe ein Tabu sein? ***Achtung! Erotische Szenen enthalten.***

Sprunghaft

— EvyHeart
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Leser mit gewissen Vorkenntnissen

    Let Me Love You: Nina&Paul

    EvyHeart

    16. January 2017 um 13:36

    Die Geschichte hätte funktionieren können - zwei Figuren werden eingeführt, das Problem, das die Frau hat, wird vom Mann gelöst und es gibt ein Happy End. Der Alterskonflikt wird gut ausgeführt und trägt das Buch.Doch leider trifft die Aussage "Sie kann unabhängig vom Roman gelesen werden. " nicht zu. Weil die Figuren nicht so tief ausgebreitet werden, nichtmal ihr Beruf wird eindeutig erwähnt. Und weil es bei 50% einen Sprung gibt - die Figuren haben sich zum ersten Mal geküsst, plötzlich wird von einem Date berichtet, das von einem Unfall der Hauptfiguren aus dem Hauptroman unterbrochen wird. An dieser Stelle fehlt Wissen.Außerdem wird ständig die Perspektive gewechselt - zwischen Paul und Nina (der Name ist übrigens eher in Deutschland verbreitet - in einer Umgebung mit englischen Namen wirkt er etwas deplatziert). Da die Sichtweise personal ist, kann man das machen, aber der Wechsel erfolgt teilweise nach einer halben Seite und wird durch drei Leerzeilen "gekennzeichnet" Das bringt mich als Leser ständig aus der Geschichte heraus, weil ich erst nach einem halben Satz erkennen, wer spricht.Außerdem sind die Zeitsprünge nervig - die Erzähler berichten und einen Absatz (keine Leerzeile!) später wird die Handlung gerafft und eine Woche ist vergangen.Besonders am Anfang nervten mich die Füllwörter.Das Cover wirkt nett, aber nicht sehr professionell - die Computergrafik wirkt zuviel und der Rot-Weiß-Kontrast eher streng als verführerisch.Fazit: Aus "Let me love you" hätte eine gute Geschichte werden können. Aber ich hatte dein Eindruck, dass die Autorin gern die Geschichte der Nebenfiguren erzählen wollte und vergessen hat, die Story mit genügend Infos aufzufüllen. damit auch Leser ohne Vorkenntnisse sie verstehen. Sehr schade, dass eine gute Botschaft nicht so gut verpackt ist.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks