Evy Winter U May Love Me

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „U May Love Me“ von Evy Winter

»Schwein gehabt!« Nach seinem Geständnis hatte Dean mit einer deutlich härteren Strafe gerechnet. Eine Geldstrafe und Sozialstunden in einer Behinderteneinrichtung - das dürfte zu machen sein.
Erst recht, wenn man überraschenderweise nicht als Straftäter, sondern als »guter Samariter«, in der Einrichtung empfangen wird.
Zunächst ein wenig befremdlich, schafft es Dean jedoch rasch, das Vertrauen der Bewohner und Betreuer für sich zu gewinnen.
Und dann ist da noch May, deren Herz er gerne im Sturm erobern möchte. Doch dieser Weg führt unmittelbar über die bedingungslose Liebe zu ihrer behinderten Schwester hinweg. Dean ist bereit, alles zu geben und wird belohnt. Wäre da nicht diese fatale Lüge, die wie ein Damoklesschwert über ihm schwebt und jederzeit droht, seine und Mays Seifenblase der Glückseligkeit zerplatzen zu lassen.
Wie weit würdest du gehen, um deine Familie zu schützen?
Teil 1 der Geschichte einer scheinbar grenzenlosen Liebe.

wunderbares Buch, das einem zeigt, was wirklich wichtig ist im Leben

— nekorei

Sehr berührend! Grandios geschrieben!

— annso24

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit einer sehr wichtigen Botschaft

— MilenasBookWorld

Taschentücher bereithalten . Ein gelungener erster Teil . Emotional, bewegend , schön

— bibliophilehermine

Werde ich gerne weiter empfehlen

— Biest2912

Ein wahnsinnig tolles Buch mit viel Gefühl

— Saphira93

Wundervolle, tiefgründige Liebesgeschichte

— wurm-sucht-buch

Stöbern in Romane

Alles wird unsichtbar

Eine tragische und fesselnde Geschichte, auf die man sich jedoch erst einlassen muss.

Prinzesschn

Kirchberg

Kraftvoll und leise, ein inhaltlich und sprachlich gelungenes Buch, abseits des Mainstreams

monerl

Kleine Stadt der großen Träume

Auch wenn Eishockey eine zentrale Rolle spielt, geht es um sehr viel mehr als das... Sehr tiefgründig und emotional. Für mich Highlight 2017

mareike91

Fever

Genial! Packendes Epos, das sehr klug und spannend vom menschlichen Zusammenleben erzählt. Ein absolutes Jahreshighlight 2017!

Gwendolyn22

Karolinas Töchter

Sehr berührend

Amber144

Was man von hier aus sehen kann

Ach Luise, ach Selma, ach lieber Optiker.. ihr seid fürimmer in meinem Herzen!!!

freiegedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • May und Dean und June - ein wunderbares Buch, das einem zeigt, was im Leben wichtig ist.

    U May Love Me

    nekorei

    29. August 2016 um 10:00

    Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und mich sehr darüber gefreut, weil ich die Geschichten und den Schreibstil von Evy Winter liebe. Auch diesmal wurde ich nicht enttäuscht!"U May Love Me" ist die wunderbare Liebesgeschichte zwischen May und Dean, die beide mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben. Trotzdem trauen sie sich, sich im Anderen fallen zu lassen und lassen sich aufeinander ein. Das ist nicht immer einfach, vor allem, weil May nicht ohne ihre behinderte Schwester June zu haben ist und Dean ein Geheimnis verschweigt, das alles zerstören könnte ...Evy Winter schafft es, auch schwierige Themen (hier: Behinderung, Integration, Umgang der Gesellschaft mit Menschen, die anders sind) so zu verpacken, dass nie der (meist nervige) "erhobene Zeigefinger" auftaucht. Die einzelnen Personen, vor allem June und ihre Mitbewohner im Heim, werden so liebevoll und "normal" beschrieben, dass man sie als Leser einfach nur lieb haben MUSS. Trotzdem gerät die Liebesgeschichte zwischen May und Dean nicht in den Hintergrund, vielmehr wird beides sicher miteinander verwoben, ohne June würde sie gar nicht funktionieren und würde zu einem langweilig platten, schon millionen Mal gelesenen "Mann mit Geheimnis trifft Frau mit schwieriger Vergangenheit" schrumpfen. Der Schreibstil ist angenehm leicht, aber dennoch ernst und deswegen gut zu lesen. Die Kapitel kurz und abwechselnd aus Mays oder Deans Sicht geschrieben. Ich mag solche Perspektivenwechsel, weil ich dann Einblick in beide Hauptfiguren bekomme. Das finde ich immer spannend. May und Dean mochte ich beide, sie sind sympathisch und ihr Verhalten und ihr Denken jederzeit nachvollziehbar, auch wenn man persönlich vielleicht an der einen oder anderen Stelle anders handeln würde. Mays, Junes und Deans Geschichte macht nachdenklich, wie alle Bücher Evy Winters. Das mag ich, denn 0815-Bücher, die man konsumiert und dann dann weglegt, gibt es schon genug. Bücher sollten den Horizont erweitern, sollten den Blick öffnen, sollten Themen ansprechen, die auch mal unangenehm zwicken dürfen und zur Selbstreflexion anregen, sollten nachhaltig wirken und nicht wie ein to-go-Kaffee im Vorbeigehen gekauft und dann vergessen werden. Trotzdem schreibt Frau Winter keine schwere Literatur, so dass "U May Love Me" neben den ungewöhnlichen Themen und dem Tiefgang auch das Potential zum Wegträumen, Fallen lassen und am Strand ein gutes Buch genießen hat.Einziger Kritikpunkt: Ich hätte mir mehr Seiten gewünscht, denn das Buch war zu schnell zu Ende. Ich freue mich auf den zweiten Band und hoffe, dass der bald erscheint.

    Mehr
  • Wundervoll und sehr berührend geschrieben!

    U May Love Me

    annso24

    01. August 2016 um 12:43

    Cover:Die Gestaltung des Covers ist sehr schlicht. Es macht nicht sonderlich viel her, ist aber dennoch nicht schlecht. Es passt zum Inhalt, macht aber in der Buchhandlung nicht wirklich auf sich aufmerksam, was sehr schade ist, da wirklich eine wahnsinnig tolle Geschichte, die Seiten ziert. Inhalt:Mays Leben besteht hauptsächlich aus Verzicht. Aus Liebe zu ihrer Schwester stellt sie sich jeden Tag aufs Neue harter Arbeit und einem schrecklichen Chef. Ruhe ist ihr dabei nie vergönnt, denn alles an freier Zeit opfert sie ihrer Schwester June, die durch ihre Behinderung eine besondere Aufmerksamkeit in Anspruch nimmt.Als Dean in ihr Leben tritt, wird ihr plötzlich schmerzlich bewusst, was ihr alles fehlt.In Dean findet sie dieses ganz besondere Gefühl wieder, was die ganze Welt strahlen lässt.Doch Dean birgt ein Geheimnis, das alles zerstören kann ... Evy Winter hat mit "U May Love Me" eine berührende Geschichte mit einer großen Thematik zu Papier gebracht. Der Einstieg weckt sofort die Neugier des Lesers auf Dean Geheimnis und seine Vergangenheit, die das ganze Buch über nicht abbricht. Begleitet wird die Suche nach der Wahrheit von einer atemberaubenden Liebesgeschichte, die sich um May und Dean rankt. Evy Winter bezog dabei das Thema "Behinderung" mit ein und gewährte dem Leser neben Herumflattern einen Einblick in diese Welt, die vielen von uns fremd ist und bei der wir ohne Vorstellung sind. Jeder dieser Menschen ist was ganz Besonderes und lebt seine eigene Geschichte.Diese Menschen haben andere Schwächen als wir, sind aber nicht weniger wundervoll und verdienen so viel mehr, als manche unserer Gesellschaft Ihnen geben.Das gibt uns auch Evy Winter mit ihrer wundervollen, berührenden Geschichte zu verstehen, die mit jedem Wort begeistert. Charaktere:May ist eine so liebevolle Person, die man einfach gern haben muss. Ma spürt in jedem ihrer Worte die Liebe zu ihrer Schwester und ihren Willen, alles daran zu setzen, ihr das Beste zu ermöglichen, auch wenn das bedeutet, ihr Wohl hinten anzustellen. Ich freue mich, wenn ich ihr im zweiten Band wieder begegnen kann, denn ich hab sie als Protagonistin wirklich lieben gelernt.Auch Dean hat man trotz seiner Geheimnisse einfach gern, denn die große Liebe stellt ihn vollkommen auf den Kopf. Man merkt deutlich die Veränderung in seinem Denken im Verlauf der Geschichte.Besonders die Bewohner des Hauses D wachsen einem ans Herz. Wie könnten sie auch nicht?Von Sally und ihrer Schwärmerei für Dean über Giovanni und seine guten Ratschläge zu Luke mit seinem großen Beschützeristinkt sind sie einfach Zucker, sodass man am liebsten ns Buch klettern und mit ihnen die Nachmittage verbringen will. Schreibstil:Die Geschichte liest sich wahnsinnig gut, sodass die Seite rasend schnell an einem vorbei ziehen. Die wechselnden Sichtweisen von May und Dean sind super und unterstützen die Handlung sehr. Besonders toll fand ich hier, dass die Sprache der beiden wirklich unterschiedlich war, sodass man sofort gemerkt hat, wer spricht ohne es zu lesen.Während May einen sarkastischen und temperamentvollen Ton an den Tag legt, spricht Dean besonnen und lässt sich im Gegensatz zu May nur selten zu einem Fluch hinreißen. Fazit:Der Autorin gelang eine tolle, zutiefst berührende Geschichte, die ich jedem nur empfehlen kann. Es riss einen mit. Nicht, weil es spannend war oder reich an Action denn das hat die Geschichte gar nicht nötig. Sie berührt einfach. Die Seiten flogen nur so dahin sodass ich gar nicht bemerkte, wie es auf das Ende zuging und mich die Worte "Ende von Teil 1" dezent geschockt haben.Mich hat "U May Love Me" absolut begeistert und ich kann es nicht erwarten, dass Deans und Mays Geschichte in Band 2 weiter geht.

    Mehr
  • U May Love Me

    U May Love Me

    MilenasBookWorld

    06. July 2016 um 17:09

    Klappentext:„»Schwein gehabt!« Nach seinem Geständnis hatte Dean mit einer deutlich härteren Strafe gerechnet. Eine Geldstrafe und Sozialstunden in einer Behinderteneinrichtung - das dürfte zu machen sein. Erst recht, wenn man überraschenderweise nicht als Straftäter, sondern als »guter Samariter«, in der Einrichtung empfangen wird. Zunächst ein wenig befremdlich, schafft es Dean jedoch rasch, das Vertrauen der Bewohner und Betreuer für sich zu gewinnen. Und dann ist da noch May, deren Herz er gerne im Sturm erobern möchte. Doch dieser Weg führt unmittelbar über die bedingungslose Liebe zu ihrer behinderten Schwester hinweg. Dean ist bereit, alles zu geben und wird belohnt. Wäre da nicht diese fatale Lüge, die wie ein Damoklesschwert über ihm schwebt und jederzeit droht, seine und Mays Seifenblase der Glückseligkeit zerplatzen zu lassen. Wie weit würdest du gehen, um deine Familie zu schützen?“Meine Meinung:Diesmal hat mich der Titel neugierig gemacht. Eigentlich lese ich immer den Klappentext durch und entscheide mich dann für oder gegen ein Buch aber hier war der Titel ausschlaggebend, da ich wissen wollte, was mit „wir drei“ gemeint ist.Der Leser ist sofort im Geschehen dabei und lernt Dean kennen. Mit der Zeit habe ich dann auch herausgefunden was das „wir drei“ bedeutet und war einfach nur hin und her gerissen :)Mir hat gefallen, wie die Einrichtung und die Bewohner beschrieben werden. Ich hatte das Gefühl die Personen genau zu kennen und genaustens über ihre Geschichte bescheid zu wissen. Da ich eine Romantikerin bin, hat mir die Liebe zwischen Dean und May sehr gefallen :) Ich habe emotional mit den beiden gelitten und gehofft. Zum Schluss wurde ich dann auch mit einem super Ergebnis belohnt :) Aber auch die Liebe zwischen Dean, May und June ist einfach nur toll. Nachdem ich Junes Geschichte erfahren habe, war ich einfach nur wütend und traurig. Und Dean hat Licht in Junes Welt gebracht. Ich bewundere Dean sehr, da ihm Familie alles bedeutet und er June so akzeptiert, wie sie ist und sich auch nicht schämt mit ihr gesehen zu werden. Doch leider ist nicht alles rosarot in der Geschichte. Deans Geheimnis belastet ihn sehr und alles droht einzustürzen. Mir hat das Buch sehr gefallen, da ich mit den Charakteren mitgefiebert und gelitten (vor allem zum Ende hin) habe.  

    Mehr
  • Wie viel würdest du für deine Familie opfern, was würdest du tun um sie zu schützen?

    U May Love Me

    bibliophilehermine

    28. June 2016 um 21:04

    Worum geht es?May lebt nur am Rande. Sie arbeitet oder Sie kümmert sich um June, ihre behinderte Schwester, die in einer Einrichtung lebt, in der May sogar noch neben ihrem Hauptjob aushilft um die Kosten so gering wie möglich zu halten. June ist ihr einziger Lebensinhalt und sie liebt sie bedingungslos. Aber tief in ihrem Inneren wünscht sich May nichts anderes als jemanden der sie genau so liebt. Dean muss Sozialstunden leisten, warum klärt sich erst am Ende des Buches. Er hat überhaupt keine Erfahrungen mit Menschen die eine Behinderung haben. Am Anfang fällt es ihm sichtlich schwer, aber es hat einen Grund warum er in genau dieser Einrichtung untergebracht wird.Und denn trifft Dean auf May. Sie fasziniert ihn. Sie weckt in ihm einen Instinkt. Er will sie beschützen ihr helfen. Er beginnt damit sich immer mehr auf May und somit gleichzeitig auch auf June einzulassen und schnell ist klar, es ist genau das was er will. Doch May weiß nicht, dass er nicht freiwillig in der Einrichtung aushilft und das dieses Geheimnis alles zerstören könnte was sich langsam entwickelt.Meine Meinung:Wieder einmal schafft es Frau Winter mit wenigen Worten viele Gefühle hervorzurufen. Mit einigen Sätzen uns teilhaben zu lassen, an dem Leben anderer Menschen. Uns das Gefühl zugeben, diese Geschichte sei nicht fiktiv sondern die Figuren erzählen sie uns selbst.Das Buch ist aus Mays und aus Deans Sicht geschrieben. Dean ist kein Bad-Boy der sich plötzlich mit Gefühlen rumschlagen muss, nein Dean ist ein junger Mann der für seine Familie alles tun würde. Er war mir sympathisch auch wenn er keinen leichten Einstieg hatte. May ist eine Kämpferin, aber eine an der man die Spuren des Lebens sieht, sie opfert sich auf für ihre Familie, und genau das verbindet die beiden.Wieder mal ist es kein leichtes Thema, welches das Buch behandelt, es ist keine Liebesgeschichte, die einem ein bisschen das Herz erwärmt und die man denn weglegt. Es ist eine Geschichte, wie sie das Leben tagtäglich für einen Bruchteil der Menschheit schreibt. Natürlich geht es auch um Liebe, dass liest man ja schon am Titel, der übrigens sehr passend gewählt ist wie ich finde, denn wenn man ihn mal laut ausspricht und das zweite Wort etwas mehr betont, denn klingt es fast wie eine bitte. Eine Bitte die Dean an May stellt. Diese Bitte findet sich in eben dieser Geschichte wieder. Ich hatte ehrlich gesagt Hohe Erwartungen an das Buch, da Coming Home - Alles oder nichts mich mehr als geflashd hat und ich wurde nicht enttäuscht. Leider endet Sie mit einem bösen Cliffhänger, es geht ans Eingemachte, an die Vergangenheit. Und es ist mehr als Unfair, dass wir jetzt noch warten müssen bis wir den zweiten Teil verschlingen können. Cliffhänger sind immer Unfair wie ich finde und zeigen das Schriftsteller kleine fiese Dämonen sind, die uns gerne schmoren lassen.Aber so habe ich auch etwas, worauf ich mich freuen kann. Auf den nächsten Band von U May Love Me, den ich definitiv lesen werde, weil Evy Winter einfach Bücher schreibt, die gelesen werden müssen und vor allem geliebt.

    Mehr
  • U May love Me - Du umd ich... Wir drei

    U May Love Me

    Biest2912

    26. June 2016 um 12:24

    U May Love Me - Du umd ich.... Wir dreiHauptfiguren---------------------Dean: Ein vorbestrafter junger Mann der als Strafe in eine Behinderteneinrichtung Sozialstunden abbrummen muss. Dort verliebt er sich Hals über Kopf in May.May: May hat eine behinderte SchwesterJune in der Einrichtung in der Dean arbeiten muss. Sie ist ihr Vormund und kümmert sich um sie seit ihre Mama an Krebs gestorben ist.Cover:---------Ein schlichtes Cover das alles ausdrückt das in dem Buch zu finden ist. Mich spricht das Cover an und ich würde es sofort in die Hand nehmen um den Klappentext zu lesen. Klappentext:-------------------"Schwein gehabt!" Dean hatte vor Gericht gestanden und mit einer deutlich härteren Strafe gerechnet. Eine Geldstrafe und Sozialstunden in einer Behinderteneinrichtung... das dürfte sich machen lassen. Vor allem, wenn die Bewohner umd Betreuer einen überraschenderweise nicht als Straftäter, sondern als "guten Samariter" empfangen. Und dann ist da May, deren Herz Dean im Sturm erobern will. Dieser Weg führt unmittelbar über die bedingungslose Liebe zu ihrer behinderten Schwester. Dean ist bereit, alles zu geben. May kann ihr Glück kaum fassen: Dean wendet ihr Leben ins Hoffnungsvolle; die Liebe scheint grenzenlos. Und wenn sie nicht gestorben sind.... Nein, denn Deans fatale Lüge über seine Vergangenheit schwebt wie ein Damoklesschwert über ihrem Glück. Wie weit würdest du gehen, um deine Familie zu schützen?Meinung: --------------Ich habe dieses Buch als Rezisionsexemplar bekommen und nicht bereut meine anderen Bücher auf die Seite gelegt zu haben. Es ist flüssig geschrieben, man möchte es nicht aus der Hand legen weil man erst wissen will wie sich die Beziehung zu May umd Dean entwickelt und neben her möchte man erfahren was Dean angestellt hat das er so eine Strafe bekamm. Doch an so eine Wendung hätte selbst ich nicht gedacht. Aber wird die Liebe zwischen May und Dean kaputt gehen durch die Lüge? Ein sehr tolles Buch das ich sehr gerne weiter empfehle. Deshalb von mir 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Eine absolute Empfehlung

    U May Love Me

    Saphira93

    30. May 2016 um 09:12

    Dieses Buch hat mich völlig in seinen Bann gezogen, wie auch schon Coming Home. Ich habe geweint und gelacht und voll und ganz mit May mitgefühlt und mitgefiebert. Ich liebe es wie Evy Winter immer wieder sozialkritische Themen auf Ihre ganz eigene Art aufgreift. Sie steht nicht mit erhobenem Zeigefinger da, sondern verpackt ihre Botschaft in eine Geschichte, die das Leben hätte schreiben können, und bringt einen dazu von selbst über die Dinge nachzudenken. Ich liebe ihre beiden Werke und freue mich darauf noch mehr von ihr lesen zu können. Ich habe May, June und Dean vollkommen in mein Herz geschlossen und kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weiter geht.

    Mehr
  • Wundervolle, tiefgründige Liebesgeschichte

    U May Love Me

    wurm-sucht-buch

    28. May 2016 um 20:30

    Der erste Satz: Schwein gehabt! Meinung:  Die Autorin Evy Winter hat mich direkt angeschrieben und gefragt, ob ich "U May Love Me" vor dem Erscheinungsdatum lesen möchte. Da mich ihr Debütroman "Coming Home - Alles oder nichts" total vom Hocker gehauen hat, musste ich das Angebot natürlich annehmen! Vielen Dank liebe Evy, für das Rezensionsexemplar. Der Einstieg in die Story fiel mir sehr leicht. Man ist sofort mitten im Geschehen. Zu Beginn erfährt man, dass Dean zu einer Geldstrafe und 200 Sozialstunden, die er in einer Behinderteneinrichtung absolvieren muss, verurteilt wurde. Über die Tat, wegen der er verurteilt wurde, wird zu diesem Zeitpunkt natürlich noch nichts verraten. Dieses Geheimnis wird erst später gelüftet und ganz ehrlich, ich war geschockt und hatte es Dean überhaupt nicht zugetraut. Wie es nicht anders sein soll, wird June, die Schwester von May, in dieser Einrichtung betreut. So dauert es nicht lange, bis May und Dean sich begegnen. Dean versucht mit ganz tollen Aktionen, Mays Herz zu erobern. Ach, ich kann euch sagen, ich bin dahin geschmolzen! Dean ist so ein toller Mann. Ich hab mich gleich in ihn verliebt.  Doch ständig drängt sich einem immer wieder die Frage auf, welche Tat er denn nun begangen hat. Und vor allem, wie wird May reagieren, wenn sie davon erfährt? Das verrate ich natürlich nicht! Das müsst ihr schon selbst lesen. :) Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von May und Dean geschrieben. So kann man ihre jeweiligen Handlungen und Empfindungen nachvollziehen. Dadurch, dass man nie so genau weiß, wann und wie Deans Geheimnis gelüftet wird, zieht sich die Spannung vom Anfang bis zum Ende. Ich konnte das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Die Charaktere sind allesamt sehr liebevoll und facettenreich ausgearbeitet. Sie waren mir allesamt sehr sympathisch und ich konnte mich emotional voll auf sie einlassen. May ist eine wundervolle Protagonistin, ich mochte sie von Anfang an. Sie kümmert sich nach dem Tod ihrer Mutter aufopferungsvoll um ihre behinderte Schwester June. Sie arbeitet, nein, sie schuftet als Kellnerin für einen widerwärtigen Chef, der sie mehr als ausnutzt. May hat überhaupt keine Zeit für sich und drängt sich und ihre Bedürfnisse in den Hintergrund. Als wäre das noch nicht alles, übernimmt sie zusätzlich noch Aufgaben in der Einrichtung, damit sie den Platz für June um einiges günstiger bekommt. May ist einfach ein Schatz, den man lieb haben muss! Dean ist der absolute Wahnsinn! Jede Frau sollte einen Dean haben. ;) Er ist ehrlich um May bemüht, setzt Himmel und Hölle in Bewegung, um ihr Herz für sich zu gewinnen. Ich bin regelrecht dahin geschmolzen und habe mich Hals über Kopf in diesen wundervollen Mann verliebt. Er überraschte mich immer wieder aufs Neue. Wäre da nur nicht sein düsteres Geheimnis.... Das Ende hält nochmal einen richtigen Schocker bereit. Mich hat es vor Spannung fast zerrissen. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Evy Winters Schreibstil ist einfach atemberaubend! Er lässt sich flüssig und zügig lesen und zieht den Leser  mit seiner Tiefgründigkeit in seinen Bann. Die Charaktere sind so liebevoll beschrieben, dass man das Gefühl hat, jede einzelne Person zu kennen. Ganz toll fand ich, wie Evy die Behinderten mit in die Geschichte einbezieht. Das ging mir wirklich sehr nah und hat mich noch tagelang beschäftigt. Fazit: Mich hat die Geschichte absolut begeistert! Für mich hat das Buch alles, was einen Bestseller ausmacht. Tolle Charaktere, Tiefgang, Spannung und natürlich große Gefühle! Evy Winter gehört ab sofort definitiv zu meinen Lieblingsautoren!   Von mir bekommt "U May Love Me" eine ganz klare Leseempfehlung und natürlich 5 Würmchen!

    Mehr
  • Klasse Liebesgeschichte mit Tiefgang und Gefühl

    U May Love Me

    kointa

    24. May 2016 um 20:52

    Inhaltsangabe: »Schwein gehabt!« Nach seinem Geständnis hatte Dean mit einer deutlich härteren Strafe gerechnet. Eine Geldstrafe und Sozialstunden in einer Behinderteneinrichtung - das dürfte zu machen sein. Erst recht, wenn man überraschenderweise nicht als Straftäter, sondern als »guter Samariter«, in der Einrichtung empfangen wird. Zunächst ein wenig befremdlich, schafft es Dean jedoch rasch, das Vertrauen der Bewohner und Betreuer für sich zu gewinnen. Und dann ist da noch May, deren Herz er gerne im Sturm erobern möchte. Doch dieser Weg führt unmittelbar über die bedingungslose Liebe zu ihrer behinderten Schwester hinweg. Dean ist bereit, alles zu geben und wird belohnt. Wäre da nicht diese fatale Lüge, die wie ein Damoklesschwert über ihm schwebt und jederzeit droht, seine und Mays Seifenblase der Glückseligkeit zerplatzen zu lassen. Wie weit würdest du gehen, um deine Familie zu schützen?Teil 1 der Geschichte einer scheinbar grenzenlosen Liebe. Meine Meinung: Nach dem ich schon von Evy Winters "Coming Home" begeistert war, hat mich auch dieser Roman total mitgenommen und gefesselt. Die Autorin schreibt mit so viel Liebe, dass man die Gefühle der Charaktere selber mitfühlt und erlebt. Ich habe das Buch nur widerwillig aus der Hand gelegt, wen es sein musste und wenn ich zeitlich gekonnt hätte wohl in einem Rutsch durch gelesen.Die so völlig unterschiedlichen Charaktere von June und Dean werden toll beschrieben und Ihre Liebesgeschichte ist nicht einfach wie jede andere. Klasse finde ich auch wie Evy winter den Lesern auch die Welt der Behinderten näher bringt. Gerade wenn man selber keinen Kontakt zu diesen Menschen hat, macht man sich hinterher Gedanken darüber. Toll!Ich mag hier dann dieser stelle gar nicht zu viel schreiben, da ich auch nichts verraten möchte.Hibbel auf jeden Fall schon auf den zweiten Teil.Vielen Dank an Evy winter, das ich die Ehre hatte dieses Buch vorab lesen zu dürfen.Fazit: Für alle Lovestory-Liebhaber die eine tolle Geschichte mit Tiefgang und Hintergrund lesen möchten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks