Ewald Arenz

 4.3 Sterne bei 360 Bewertungen
Autor von Der Duft von Schokolade, Alte Sorten und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ewald Arenz (© Bärbel Hoffmann)

Lebenslauf von Ewald Arenz

Der Autor Ewald Arenz wurde im fränkischen Nürnberg geboren. Er hat englische und amerikanische Literatur und Geschichte studiert. Neben seiner literarischen Tätigkeit arbeitet er auch als Radiomoderator bei der Sendung "Aus dem FF - das Feiertagsfeuilleton" auf Bayern 2. Auch für seine publikumsnahen Lesungen ist Ewald Arenz bekannt; sie sind immer ein besonderes Erlebnis. Am Stadttheater Fürth leitet er in dieser und der kommenden Spielzeit eine Schreibwerkstatt. Für seinen Roman "Der Duft von Schololade" hat Ewald Arenz die Bronzemedaille beim "Leserpreis - Die besten Bücher 2009" gewonnen, zu seinen anderen Auszeichnungen gehört auch der Bayerische Staatspreis zur Förderung von Kultur.

Neue Bücher

Alte Sorten

 (74)
Neu erschienen am 21.07.2020 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag.

Alle Bücher von Ewald Arenz

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Alte Sorten (ISBN: 9783832165307)

Alte Sorten

 (74)
Erschienen am 21.07.2020
Cover des Buches Der Duft von Schokolade (ISBN: 9783423146159)

Der Duft von Schokolade

 (82)
Erschienen am 08.12.2017
Cover des Buches Ein Lied über der Stadt (ISBN: 9783869131924)

Ein Lied über der Stadt

 (36)
Erschienen am 04.02.2013
Cover des Buches Der Teezauberer (ISBN: 9783423139786)

Der Teezauberer

 (48)
Erschienen am 01.04.2011
Cover des Buches Herr Müller, die verrückte Katze und Gott (ISBN: 9783869136219)

Herr Müller, die verrückte Katze und Gott

 (33)
Erschienen am 02.06.2016
Cover des Buches Das Diamantenmädchen (ISBN: 9783423142304)

Das Diamantenmädchen

 (30)
Erschienen am 01.07.2013
Cover des Buches Ehrlich und Söhne (ISBN: 9783897169937)

Ehrlich und Söhne

 (20)
Erschienen am 18.11.2009
Cover des Buches Don Fernando erbt Amerika (ISBN: 9783869131771)

Don Fernando erbt Amerika

 (10)
Erschienen am 06.08.2012

Neue Rezensionen zu Ewald Arenz

Neu

Rezension zu "Alte Sorten" von Ewald Arenz

Sinnsuche
reneevor 7 Tagen

Ein wunderbar empathisches Buch! Love it! Ein Buch über eine nachhallende Begegnung zweier geschundener Seelen. Eine junge Frau/ein junges Mädchen verschwindet verärgert und auch enttäuscht aus einer psychiatrischen Einrichtung, auf der Flucht vor den Regeln, den Einengungen und auf der Suche nach ... . Ja, auf der Suche nach was? Aber für so eine Frage ist Sally wahrscheinlich noch zu aufgebracht, zu sehr Rebell und sicherlich auch noch zu jung. Sally ist so richtig herrlich rotzig und gereizt von Ewald Arenz beschrieben worden. Toll! Hat mir fast genauso gefallen, wie ich auch manchmal den Kopf geschüttelt habe. Sally kommt schließlich auf ihrer Wanderung in ein Dorf und findet dort Liss. Auch sie ist vom Leben gezeichnet und zu einer Einzelgängerin geworden und nimmt Sally bei sich auf. Liss bedrängt Sally nicht, lässt sie ankommen und sich ausruhen, bindet sie etwas in die Arbeitsabläufe auf ihrem Hof ein und findet so langsam Zugang zu dem verstörten Mädchen. Liss beobachtet Sally und ihr Verhalten, erkennt Gemeinsamkeiten und eine gewisse Nähe entsteht in ihr. Und auch Sally geht es nach anfänglichem Zögern und Zaudern ähnlich. Nach und nach finden die beiden Frauen einen Zugang zueinander, öffnen sich langsam und in ihrem Tempo und helfen sich gegenseitig. Der Autor beschreibt zurückliegende Geschehnisse aus den Leben der beiden Frauen und nach und nach wird klarer, warum die beiden Frauen so sind, wie sie sind. Ewald Arenz gelingt es beide Frauen in mein Herz einziehen zu lassen! Das ist etwas, was diese Geschichte so ausmacht, diese tiefe Empathie, die zu den Hauptcharakteren entsteht. Eine wunderbare Geschichte, die ruhig noch etwas länger hätte gehen können! Love it! Und dieses Buch macht mich neugierig auf weiteres aus der Feder von Ewald Arenz, sehr neugierig!

Kommentare: 18
32
Teilen

Rezension zu "Alte Sorten" von Ewald Arenz

Endlich frei sein...
Eskalinavor 8 Tagen

Die siebzehnjährige Sally ist abgehauen, geflohen aus einem Umfeld, das ihr genau vorschreibt, wie sie zu leben hat und ihr keine Luft zum Atmen mehr lässt. Als sie auf die wesentlich ältere Liss trifft und bei ihr auf dem Hof wohnen darf, hat sie endlich die Freiheit, die sie sich immer erträumt hat. Die Arbeit auf den Feldern lenkt sie ab und Liss stellt keine Fragen, doch was für Sally Freiheit bedeutet, war einst für Liss Gefängnis…Ganz langsam nähern sich die zwei Frauen an, deren Schicksale sehr viel gemeinsam haben.


Sensibel und ungeheuer einfühlsam beschreibt Ewald Arenz seine beiden Hauptfiguren. Die wunderbaren Landschaftsbilder, die er um Liss und Sally zeichnet, der Abschied des Sommers, der Beginn eines Herbstes, lässt beim Lesen eine Stimmung aufkommen, wie sie auch Sally und Liss erleben. Diese Stimmung, diese beeindruckend friedliche Atmosphäre, geht auf uns als Leser über und wir fühlen mit beiden, dass eine Zeit der Heilung und Regeneration für sie gekommen ist und dass sie einander gut tun.


Welche Geheimnisse beide Frauen verbergen, was sie mit sich herum tragen, offenbart sich nur langsam. Zusammen mit der eindrücklichen Schilderung macht dies den Reiz beim Lesen aus. Ich habe diesen Wohlfühl-Roman sehr gerne gelesen und wünsche ihm viele weitere LeserInnen, denn das hat er auf jeden Fall verdient.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Alte Sorten" von Ewald Arenz

Leiser, stimmungsvoller Roman um zwei vordergründig unterschiedliche Frauen
Federfeevor 16 Tagen

Es gibt Bücher, die man nur ungerne zuklappt; am liebsten möchte man weiter in dieser poetischen Stimmung schwelgen. Ganz sicher wird der Roman um zwei unterschiedliche Frauen und wie sie die Vergangenheit bewältigen und sich ihre Freiheit bewahren oder zurück erobern noch gedanklich in mir nachklingen.

Sally, die eigentlich Sarah heißt, ist aus einer Art Klinik ausgerissen und trifft auf Liss, die eigentlich Elisabeth heißt. Sally ist noch keine 18 und voller Wut, was sich nicht nur in ihrer Sprache äußert (f*ck, Schei*, Was?!!) und Liss ist weit über 40 und arbeitet schwer auf ihrem Bauernhof. Sie lässt Sally bei sich übernachten und allmählich kommen sich die Frau und das Mädchen näher, entdecken Gemeinsamkeiten und helfen sich gegenseitig, auch ohne allzu viele Worte, mit ihren Problemen fertig zu werden.

Sally leidet am gleichen Problem wie Liss in ihrer Vergangenheit, dass man ihre Freiheit beschneidet und sie formen und biegen will. Gerade weil Liss das von Anfang an nicht tut, gewinnt sie Sallys Vertrauen.

Auch wenn das Buch ein leises ist, mit schönen Beschreibungen, z.B. der Stimmung bei der frühmorgendlichen Weinlese, so gibt es doch am Ende eine atemlos spannende Szene. Dennoch ist das Buch nur für Leser, die eine poetische Sprache und die leisen Töne lieben, dann jedoch sehr empfehlenswert.

Kommentare: 5
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Herr Müller, die verrückte Katze und Gott
»Du und du«, wies er auf Abbadon und Mohammed, »ihr helft John. Findet alles über Kurt Müller heraus, was nur möglich ist. Und ich meine alles. Frühere Inkarnationen. Flüche. Segnungen. Gestalten. Alles eben. Abaddon und ich gehen zurück an den Anfang.«
»Aber... aber«, stotterte St. John entgeistert, »wie soll ich das machen?«


Eine göttliche Komödie...
Jehudi, Erzengel mit Vorliebe für Gin-Tonic und verantwortlich für die Verwaltung der Seelen im Himmel, stellt bestürzt fest, dass eine fehlt. Kurt Müllers Seele ist bei seinem ebenso plötzlichen wie tödlichen Fenstersturz in Nürnberg verloren gegangen.

Eine Katastrophe- denn ihr spurloses Verschwinden droht vor der Zeit den Beginn der Apokalypse auszulösen. In der Not bittet Jehudi seinen Bruder Abaddon um Hilfe, einen gefallenen Engel und Dämonenfürsten, der gerade sein Katapult für flugunwillige Pinguine testet.

Wird es Kurt Müllers Tochter gelingen, zusammen mit Jehudi und Abaddon die Seele ihres Vaters zu finden und den Jüngsten Tag abzuwenden? Doch da ist auch noch Erzengel Uriel mit ganz anderen Rettungsplänen für das Universum. Und wo ist überhaupt Gott?



Na, neugierig geworden? Wir laden Dich nun herzlich dazu ein, einer von 20 Testlesern zu werden, die das Buch gemeinsam in der Leserunde lesen, sich zeitnah dazu in allen Leseabschnitten austauschen und abschließend eine Rezension verfassen. Sehr gerne kannst du natürlich auch mit deinem eigenen Buch an der Leserunde teilnehmen, Fragen stellen und mitdiskutieren.

Und das Beste: Auch der Autor Ewald Arenz ist bei der Leserunde mit dabei!

Bitte bewirb Dich bis zum 13. Juni, indem Du folgende Frage beantwortest:

Gibt es für Dich ein Leben nach dem Tod und wie stellst Du es Dir vor?
391 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Elfeliyavor 4 Jahren
So, meine Rezension ist nun ebenfalls endlich fertig! http://www.lovelybooks.de/autor/Ewald-Arenz/Herr-Müller-die-verrückte-Katze-und-Gott-1207624806-w/rezension/1275824568/1275824626/ Ich habe sie wortgleich auf Amazon veröffentlicht. Vielen, vielen Dank, dass ich an dieser Leserunde teilnehmen durfte und für das Leseexemplar! Für mich ist es bisher eines der besten Bücher (vielleicht das Beste) Buch 2016. Ich hatte beim Lesen so viel Spaß und Freude! Einfach genial! Danke, Ewald Arenz, für diese Bereicherung! Ich bin einfach begeistert!
Cover des Buches Don Fernando erbt Amerika

Tag des Buches - Tag des Bieres!

Der ars vivendi verlag und Ewald Arenz verlosen drei handsignierte Exemplare des fantastischen Romans um die durchaus trinkfesten Nachkommen von Christoph Columbus, die in Nürnberg nach dem Testament suchen, das ihnen zehn Prozent von Amerika vermacht.

Was müsst Ihr dafür tun?

Die Biergartensaison beginnt! Schickt uns einfach Euer schönstes Bier- und Buchfoto. Und dann einach abwarten und Bier (oder Wein) trinken ...

33 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  grit0707vor 4 Jahren
Lieber Ewald Arenz, anbei meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Ewald-Arenz/Don-Fernando-erbt-Amerika-304325441-w/rezension/1244063632/ https://www.amazon.de/review/R365RHNR4TZGFI/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv Vielen, vielen Dank, dass ich dieses wunderbare Buch lesen durfte. Ich wusste gar nicht, dass wir hier einen Nürnberger Autor haben, der mich so zum Lachen bringt. Das Buch ist einfach ein Erlebnis!
Cover des Buches Ein Lied über der StadtD
Einige von euch durften Ewald Arenz hier schon in einer Leserunde zu seinem Roman "Das Diamantenmädchen" kennen lernen. Und jetzt können sich alle Liebhaber wirklich gut geschriebener Bücher freuen, denn sein neuer Roman "Ein Lied über der Stadt" ist im Februar bei ars vivendi erschienen. Hierin überzeugt er mit einer sehnsuchtsvollen Geschichte und feiner Poesie!

Mehr zum Buch:
Eine Kleinstadt im Sommer 1929. Die Pfarrerstochter Luise Anding kennt keine größere Sehnsucht als das Fliegen. Obwohl es in diesen Jahren für ein Mädchen alles andere als einfach ist, Pilotin zu werden, gelingt es Luise, ihren Traum gegen alle Widerstände zu verwirklichen. Sie verlässt die Stadt und wird eine gefeierte Kunstfliegerin. Als sie jedoch Jahre später die Fliegerei als Beruf aufgeben muss und die Gestapo ihren Vater bedroht, kehrt sie in ihren Heimatort zurück. Vieles hat sich hier verändert. Die politische Lage spitzt sich zu, ihre Familie, aber auch Georg, der beste Freund aus Jugendzeiten und nun im Widerstand aktiv, geraten zunehmend in Gefahr. So kommt der Tag, an dem Luises Liebe und ihr fliegerisches Können auf die Probe gestellt werden …

Möchtet ihr euch von "Ein Lied über der Stadt" ins Jahr 1929 entführen und verzaubern lassen? Dann habt ihr jetzt die Gelegenheit, Testleser zu werden. Zusammen mit dem ars vivendi Verlag vergeben wir 25 Leseexemplare. Im Gewinnfall müsstet ihr nur zeitnah am Austausch in den Leseabschnitten teilnehmen und abschließend eine Rezension zum Buch schreiben.

Beantwortet für eure Chance auf ein Exemplar des Buches die folgende Frage bis zum 24. März 2013:

Luise möchte sich ihren Traum vom Fliegen gegen alle Widerstände verwirklichen. Welche Träume habt ihr, die ihr euch unbedingt noch erfüllen möchtet?
575 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Ewald Arenz im Netz:

Community-Statistik

in 537 Bibliotheken

auf 131 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 12 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks