Dark Warrior - Geliebter Feind

von Eyrisha Summers 
4,9 Sterne bei10 Bewertungen
Dark Warrior - Geliebter Feind
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BeaRas avatar

Für mich war „Dark Warrior“ noch fesselnder, spannender, atemberaubender und dramatischer als „Sakura Warrior“.

Liam_Rain_Autors avatar

Dunkel, heiß, eine Prise Schmunzelmomente und etwas zum Fürchten - perfektes Rezept für absolutes Lesevergnügen!

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Dark Warrior - Geliebter Feind"

Dark Warrior - Geliebter Feind (Teil 1 von 2)

Clarice Cavendish wird von einem ihr unbekannten Mann aus der Flammenhölle gerettet, in der sie durch eigenes Verschulden gelandet ist. Doch der vermeintliche Retter entpuppt sich sehr schnell als jemand, der ihr größter Feind werden könnte. Ist der Fremde doch der Meinung, dass sie ihre eigene Schwester verraten und verkauft hat.

Entführt in den Dschungel von Java steht sie einem Mann gegenüber, der Frauen hasst und verabscheut, wie kein anderer. Der sie für eine Lügnerin und Verräterin hält. Was verbirgt sich hinter dem harten Kämpfer mit den eisigen Augen, den sie trotz aller Demütigungen, die sie durch ihn erfährt, nicht hassen kann?

Dann taucht ein Feind auf, wie er gnadenloser nicht sein könnte. Gehetzt, verfolgt und mit der Bedrohung, das Leben zu verlieren, erkennt Clarice, dass sie ihr Herz bereits verloren hat. An eben jenen Mann, der sich schwor, niemals wieder einer Frau zu vertrauen.

Ben:

Zorn! Rachsucht und Verbitterung! Das sind jene Gefühle, die mir geblieben sind. Ich habe alles verloren und jetzt kämpfe ich, um die Unschuldigen zu schützen.

Sie wird mein nächstes Opfer sein. Die kleine Schlange, die ihre Schwester verriet und jetzt für ihre Taten bezahlen wird. Sie in meine Gewalt zu bringen fühlte sich gut an – sie zu brechen nicht. Was, zum Teufel, stimmt nicht mir?

Clarice:

Naiv und dumm war ich. Hereingefallen bin ich auf die schönen Worte eines Verbrechers, der mich gequält und geschunden hat. Und jetzt muss ich mich den Folgen meiner Dummheit stellen, denn der Kämpfer, der mich rettete, hat nur Verachtung für mich übrig.

Ich sollte ihn fürchten, doch der Mann mit den durchdringenden, blauen Augen geht mir nicht mehr aus dem Sinn. Er beherrscht meine Gefühle, wie niemand anderer vor ihm. Kann ich ihn davon überzeugen, dass ich es wert bin, geliebt zu werden? Selbst dann, wenn meine Taten gegen mich sprechen?

Eine Geschichte über Liebe, Vertrauen und finstere Abgründe im Reich der Yakuza.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B079V1QFP5
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:393 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:14.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,9 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BeaRas avatar
    BeaRavor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Für mich war „Dark Warrior“ noch fesselnder, spannender, atemberaubender und dramatischer als „Sakura Warrior“.
    Bildgewaltige Action trifft auf tiefe Gefühle

    Cover:

    Auch wenn ich Gold normal so gar nicht mag, in diesem Fall passt es super. Clarice schaut für mich ein bisschen wie ein verschrecktes Reh, aber auch das passt sehr gut zur Geschichte und Ben ist echt heiß – und irgendwie etwas unnahbar...


    Meine Meinung:

    Bereits mit der „Sakura Warrior“-Dilogie hatte sich Eyrisha Summers gekonnt im Bereich Dark Romance bewegt, so dass ich mich auf „Dark Warrior – Geliebter Feind“ schon richtig gefreut habe. Obwohl dies ein Spin-off der „Sakura Warrior“ Geschichte ist, sind die Vorkenntnisse nicht zwingend notwendig, runden aber das Lesevergnügen ab. Die Geschehnisse aus Tokio werden eben nicht ausgeblendet, aber dennoch wird auf Java eine komplett neue Geschichte geschrieben.

    Wer nun erwartet, dass ein naives Hühnchen auf den dominanten Kämpfer trifft, wird wohl – zum Glück – enttäuscht, denn Clarice konnte sich trotz ihrer bisherigen Erfahrungen eine Unschuld bewahren ohne dabei von Naivität gekennzeichnet zu sein. Sie ist stark, intelligent, stur und spontan. Ben ist der dominante Kämpfer, der gerne die Kontrolle hat und meint immer den Ton angeben zu müssen. Seine Narben trägt er mit sich und sie haben ihn sehr abweisend und misstrauisch werden lassen. Dabei ist er so verbohrt, dass man ihn nur langsam von seiner Meinung abbringen kann. Aber erlauben darf er sich dennoch nicht alles, dafür sorgen schon seine Mitstreiter, die ihn gut zu händeln wissen.

    Für mich war „Dark Warrior“ noch fesselnder, spannender, atemberaubender und dramatischer als „Sakura Warrior“ und ich habe den Eindruck, Eyrisha Summers fühlt sich in diesem Genre immer wohler. Und heiß und sexy war es sowieso...


    Leseempfehlung:

    Von mir bekommt „Dark Warrior – geliebter Feind“ eine absolute Leseempfehlung. Es fesselt, zieht in seinen Bann und lässt nicht mehr los. Bildgewaltige Action trifft auf tiefe Gefühle, innere Zerrissenheit, Schuld und (Selbst-)Hass. Sinnliche Erotik trifft auf Herz, Verbundenheit und tiefe Freundschaft. Wer dieses Buch liest hat einen Blockbuster direkt im Kopf.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Liam_Rain_Autors avatar
    Liam_Rain_Autorvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Dunkel, heiß, eine Prise Schmunzelmomente und etwas zum Fürchten - perfektes Rezept für absolutes Lesevergnügen!
    Dark Warrior - nicht umsonst steht Dark im Titel

    Nachdem ich schon Sakura Warrior 1 & 2 verschlungen habe, wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. 

    Mit Dark Warrior betritt man Bens Welt und seinen Teil der Geschichte. Sein besonderer "Gast" ist niemand geringeres als Skylers kleine Schwester. Nun ist er alles andere als gut zu sprechen auf die junge Frau in seiner ... ähm Obhut.
    Auch hier erlebt der Leser wieder eine unvergleichliche Gefühlsachterbahn mit den Protagonisten. Die Antagonistin Michiko bleibt einem auch sehr bildhaft in Erinnerung. Hoffentlich kommt bald Dark Warrior 2 denn ich muss wissen wie es mit Ben, Clarice und Swords of Honor weitergeht!

    Dunkel, heiß, eine Prise Schmunzelmomente und etwas zum Fürchten - perfektes Rezept für absolutes Lesevergnügen!
    Glasklare Kauf- & noch klarere Leseempfehlung!
    (Aber Achtung, nichts für Sensibelchen ;) )

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Claudals avatar
    Claudalvor 8 Monaten
    Geliebter Feind

    Wieder mal ein gelungenes Werk von Eyrisha Summers. Wie bereits nicht anders erwartet, hat mich auch diese Geschichte gefesselt. Die beiden ersten Teile „Sakura Warrior“ habe ich natürlich auch gelesen, jedoch kann „Dark Warrior“ unabhängig davon gelesen werden. Zum Inhalt gibt es nicht viel zu ergänzen, da bereits der Klappentext sehr aussagekräftig ist. Das Buch beinhaltet jede Menge Emotionen, von Spannung, über Erotik bis hin zum Hass. Der Schreibstil machte süchtig und man konnte sich mal wieder richtig toll in die Geschichte hinein leben. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung und kann es nicht mehr erwarten. ;-)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 8 Monaten
    Dark Warrior - Geliebter Feind

    Ich habe mich schon sehr auf Ben und Clarices Geschichte gefreut. 
    Eyrisha hat auch einen super passenden Übergang von Sakura Warrior zu Dark Warrior geschaffen.
    Man muss also Ryus Geschichte nicht vorher gelesen haben, um hier mitzukommen. Ich empfehle es aber trotzdem. Schon alleine, weil sie einfach toll ist.
    Dieser Dark Warrior ist wirklich dark.
    Nachdem ich etwas über der Hälfte war, kann ich euch jetzt sagen, dass es doch gemächlich anfängt, auch wenn es nicht den Anschein hat. Die Szenen steigern sich stetig und enden mit einem Knall, von dem ich mich erst mal noch erholen muss.
    Wieder hat mich Eyrisha mit ihren bildlichen Beschreibungen gefesselt und manchmal sogar leicht überfordert.
    Die Gefühle, seien es der anfängliche Hass bis zur unerbittlichen Liebe unserer beiden, waren immer spürbar.
    Was natürlich auch nicht fehlt, ist die Erotik. Es ist gar nicht so einfach, sie an die richtigen Stellen einzubauen, aber Eyrisha ist es wunderbar gelungen.
    Und Puuh, auch da kann sie mit ihrer bildlichen Schreibweise punkten.
    Jetzt sitze ich auf heißen Kohlen und warte gespannt, wie es weiter geht.
    Von mir bekommt die Geschichte eine klare Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    R
    Roger_Burkevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Nach dem Sakura Zweiteiler nun die Geschichte von Clarice und Ben. Genauso spannend, genauso emotional!
    Das ist Dark Romance vom Feinsten

    Eyrisha Summers hat ihrem Dark Romance Zweiteiler „Sakura“ nun einen weiteren Roman um die Geheimorganisation „Swords of Honor“ folgen lassen. Noch dunkler, noch mehr zu Herzen gehend und noch ein wenig erotischer. Die Mischung aus Thrill, Erotik, Lovestory und Action verbindet sich perfekt zu einem tollen Buch. Eyrisha Summers setzt die Leser_innen in eine Gefühlsautobahn besonderer Güte, die von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt alle Höhen und Tiefen durchrast.
    Natürlich werden auch in Dark Warrior wieder die Perspektiven gewechselt, so dass der in Ich-Form geschriebene Roman Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Hauptpersonen gewährt. Dass die Autorin dabei auch problemlos sowohl die Denk- und Sprechweise des harten Ex-Seal Ben und der gewissenlosen Michiko, als auch der reizenden jungen Clarice adaptiert, zeigt, wie tief sie in die Charaktere eindringt. Überhaupt merkt man dem Roman an, dass er mit Verve und Leidenschaft geschrieben wurde. Rasant sind die Schilderungen der Actionszenen, sinnlich die Liebesszenen und verstörend die Kapitel um die abgrundtiefe böse Gegenspielerin. Umso liebenswerter erscheint Clarice in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und umso menschlicher Ben und seine Gefühlswallungen.
    Eyrisha Summers hat auch ihren bildgewaltigen Schreibstil beibehalten und, sofern überhaupt möglich, noch intensiviert. Ihre frischen Formulierungen und übermütigen Vergleiche zaubern den Leser_innen auch in den „dunklen Kapiteln“ manches Lächeln ins Gesicht. Und die Auseinandersetzungen der jungen Engländerin mit dem harten Krieger sind überaus vergnüglich und haben bei mir nicht selten herzhaftes Lachen ausgelöst.
    Selbstredend hat die Autorin auch ein furioses Finale parat. Aus Sicht der weiblichen Protagonistin geschrieben, lässt es uns ihr Abscheu und ihr Entsetzen miterleben. Diese beklemmende Grundstimmung, die Angst, dass jeden Moment ein neuer Schrecken auftaucht prägt die letzten Kapitel und diese Spannung mündet in ein offenes Ende, das uns auf einen ebenso aufregenden zweiten Band der Dark Warrior Reihe hoffen lässt.
    Guter, spannender Roman, der ein ernstes Thema auf respektvolle Weise behandelt und trotzdem erstklassige Unterhaltung bietet.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    steffib2412s avatar
    steffib2412vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Ich bin sprachlos über diese Geschichte, welche man unbedingt gelesen haben sollte...
    Wow...Ich bin sprachlos....

    Zur Story:
    Clarice Cavendish wird von einem ihr unbekannten Mann aus der Flammenhölle gerettet, in der sie durch eigenes Verschulden gelandet ist. Doch der vermeintliche Retter entpuppt sich sehr schnell als jemand, der ihr größter Feind werden könnte. Ist der Fremde doch der Meinung, dass sie ihre eigene Schwester verraten und verkauft hat.

    Entführt in den Dschungel von Java steht sie einem Mann gegenüber, der Frauen hasst und verabscheut, wie kein anderer. Der sie für eine Lügnerin und Verräterin hält. Was verbirgt sich hinter dem harten Kämpfer mit den eisigen Augen, den sie trotz aller Demütigungen, die sie durch ihn erfährt, nicht hassen kann?

    Dann taucht ein Feind auf, wie er gnadenloser nicht sein könnte. Gehetzt, verfolgt und mit der Bedrohung, das Leben zu verlieren, erkennt Clarice, dass sie ihr Herz bereits verloren hat. An eben jenen Mann, der sich schwor, niemals wieder einer Frau zu vertrauen.

    Ben:

    Zorn! Rachsucht und Verbitterung! Das sind jene Gefühle, die mir geblieben sind. Ich habe alles verloren und jetzt kämpfe ich, um die Unschuldigen zu schützen.

    Sie wird mein nächstes Opfer sein. Die kleine Schlange, die ihre Schwester verriet und jetzt für ihre Taten bezahlen wird. Sie in meine Gewalt zu bringen fühlte sich gut an – sie zu brechen nicht. Was, zum Teufel, stimmt nicht mir?

    Clarice:

    Naiv und dumm war ich. Hereingefallen bin ich auf die schönen Worte eines Verbrechers, der mich gequält und geschunden hat. Und jetzt muss ich mich den Folgen meiner Dummheit stellen, denn der Kämpfer, der mich rettete, hat nur Verachtung für mich übrig.

    Ich sollte ihn fürchten, doch der Mann mit den durchdringenden, blauen Augen geht mir nicht mehr aus dem Sinn. Er beherrscht meine Gefühle, wie niemand anderer vor ihm. Kann ich ihn davon überzeugen, dass ich es wert bin, geliebt zu werden? Selbst dann, wenn meine Taten gegen mich sprechen? (By Eyrisha Summers)

    Mein Fazit:
    Mit "Dark Warrior - Gelieber Feind" ist Eyrisha Summers ein Buch gelungen, welche ich nicht aus den Händen legen konnte und welches mich sehr überzeugen konnte...
    Der Schreibstil ist von Beginn an sehr fesselnd und flüssig geschrieben, sodass ich schnell in die Geschichte hinein gefunden habe,,,,
    Clarice und Ben konnten mich ebenfalls als Protagonisten begeistern. Denn ich habe mit ihnen gelitten, mich gefreut und geweint....
    Außerdem hält die Autorin den Spannungsbogen über das gesamte Buch gespannt....
    Ein Buch, welches man selbst gelesen haben muss, sofern man Dark Romance mag und welches den Leser sprachlos zurücklassen wird.....

    Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen....

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rinas-Bücherblogs avatar
    Rinas-Bücherblogvor 8 Monaten
    Eine Achterbahn der Gefühle

    Cover: 

    Auch dieses Cover konnte mich auf Anhieb überzeugen. Es macht was her, macht neugierig, ist interessant und gut getroffen.

     

    Zur Geschichte: 

    Diese Geschichte beginnt schon voller Spannung und zieht sich nicht kontinuierlich durch die Geschichte, nein sie steigert sich , auch wo ich dachte es gäbe keine Steigerung oder Überraschung mehr, legte die Autorin noch eines drauf. Sie steckt so voll Emotionen Spannung und Überraschungen, das es keine Sekunde langweilig werden konnte. Eyrisha schaffte es auch dieses mal, meine Gefühle wieder Achterbahn fahren zu lassen. Ich war mir ja vollkommen sicher, dass man Sakura Warrior nicht mehr toppen kann, aber doch, man kann wie ich feststellen durfte.

    Natürlich durfte auch die Erotik nicht fehlen und selbst da hat sie es geschafft , durch ihren bildlichen Schreibstiel mich vollkommen zu fesseln.

    Also wer Spannung, Erotik, Fingernägel kauend und weinend lesen möchte, dem kann ich diese Geschichte  nur empfehlen.

    Das Buch kann unabhängig von Sakura Warrior gelesen werden, aber da ich auch diese Geschichte nur empfehlen kann, würde ich vorschlagen, wer vorab Infos haben möchte, einfach auch lesen.

    Zusammengefasst: 

     

    Ein tolles Leseerlebnis.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Chris_Sys avatar
    Chris_Syvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Traumhaft Eine super Mischung aus purer Erotik und Finsterer Machenschafften.
    Kommentieren0
    ursula18s avatar
    ursula18vor 6 Monaten
    Schmonies avatar
    Schmonievor 8 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks