Seelenkrieger - Das Lied des Feuervogels

von Eyrisha Summers 
4,7 Sterne bei20 Bewertungen
Seelenkrieger - Das Lied des Feuervogels
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

BeaRas avatar

Wer spannende Fantasy, eine tolle Liebesgeschichte und Kino im eigenen Kopf mag ist mit dieser Geschichte absolut gut bedient.

Liam_Rain_Autors avatar

Die Geschichte um Shyrill und Luzifer ist düster, rasant, feurig, prickelnd und ein bisschen blutig...

Alle 20 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Seelenkrieger - Das Lied des Feuervogels"

Seelenkrieger - Das Lied des Feuervogels

Was wäre, wenn das Buch der Bücher irrt - wenn das Gute nicht gut und das Böse nicht böse wäre?

Was wäre, wenn es zwischen Himmel und Erde mehr Dinge geben würde, als der menschliche Geist erfassen kann?

Was wäre, wenn die Erde nichts weiter wäre als der Kampfplatz gefährlicher Mächte, die um die Vorherrschaft ringen, während die Menschen nichts weiter sind als Statisten in einem gefährlichen Spiel?

Ungewollt und gänzlich ahnungslos wird Shyrill Palmer in diesen Kampf verwickelt und sie muss feststellen, dass nichts so ist, wie es scheint. Nicht einmal der Glaube an ihre Kindheit hat Bestand in dieser neuen, aufregenden Welt - denn wer konnte schon von sich behaupten, dass sein Vater ein Engel war ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783739672755
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:BookRix
Erscheinungsdatum:05.10.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne13
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    BeaRas avatar
    BeaRavor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Wer spannende Fantasy, eine tolle Liebesgeschichte und Kino im eigenen Kopf mag ist mit dieser Geschichte absolut gut bedient.
    Ein Reihenauftakt, der es in sich hat.

    Cover:

    Das Cover ist wirklich schön. Die Farbe strahlt Wärme aus und irgendwie auch etwas magisches, mit der nächtlichen Ansicht und dem Funkeln in den Haaren der Frau, die Shyrill darstellen soll. Ich finde es hat in seiner Komposition einfach etwas Besonderes.


    Meine Meinung:

    Als ich dieses Buch als Rezensionsexemplar bekam war ich einfach neugierig und fing ganz unbedarft an zu lesen. Schon nach der ersten Seite war ich geplättet, denn Eyrisha Summers schafft es mit wenigen Worten bombastische Bilder vor dem inneren Auge entstehen zu lassen und das Gefühl zu vermitteln emotional mitten im Geschehen mit drin zu stecken. Sie konnte mich direkt ab dem ersten Satz fesseln und hat mich auch erst mit dem letzten wieder frei gegeben.

    Die Autorin verwebt in ihrer Geschichte gekonnt Figuren aus der Bibel mit welchen aus dem Fantasybereich und gibt doch jedem eine einzigartige und neuartige Geschichte. Böse ist nicht gleich böse und gut ist nicht gleich gut. Alles hat Facetten, Abstufungen, die so viel Tiefe in diese an sich schon unglaublich spannende und mitreißende Geschichte bringen, die düster, aber dennoch nicht wirklich dunkel ist.

    Besonders gelungen finde ich hierbei auch die Gestaltung der Charaktere. Nicht nur die Protagonisten waren super spannende Persönlichkeiten mit Macken, die sie wirklich liebenswert machten, sondern auch sämtliche Nebencharaktere waren vielschichtig und liebenswert oder verabscheuungswürdig bzw. negativ verirrt auf ihrem Lebensweg. Ich fand jeden einzelnen von ihnen besonders und spannend und wollte mehr über ihn zu erfahren.


    Leseempfehlung:

    Wer spannende Fantasy, eine tolle Liebesgeschichte und Kino im eigenen Kopf mag ist mit dieser Geschichte absolut gut bedient. Sie ist von Anfang bis Ende spannend und schafft es dennoch ein fulminantes Finale zu liefern. Unterstrichen von tollen Charakteren macht dieser Reihenauftakt einfach nur Spaß. 5 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    A
    AnniHopsvor 3 Monaten
    Ein Buch mit Suchpotential!

    Seelenkrieger Teil 1 ist das erste Buch, dass ich von Eyrisha Summers lesen durfte. Und ich kann nur schon mal sagen, dass dies nicht das letzte Buch sein wird. 
    Die Autorin lässt einen langsam (aber nicht zu langsam) in die Geschichte einsteigen, was ich persönlich mag, da man so die Protas langsam lieben lernen kann. Die Spannung steigt und steigt und man wird nicht Enttäuscht, da sich die Spannung bis zum Ende fortführt. Beim Lesen liebe ich es, wenn sich die Geschichte bildlich vor mir abspielt und dies traf definitiv zu.

    Die Protas wurden so schön beschrieben, mit ihren Stärken und Schwächen, sodass ich sie sofort ins Herz geschlossen habe. Zum Inhalt selber möchte ich nicht viel verraten, da ich nicht spoilern möchte. Ich kann nur sagen, dass von Humor bis zum Knistern alles dabei war. 

    Fazit 
    Ich kann dieses Buch wirklich nur weiter empfehlen! Und es besteht definitiv Suchtpotential, ich hatte wirklich zu kämpfen das Buch aus der Hand zu legen. Ich freue mich schon auf die nächsten Bücher aus der Reihe!

    Bewertung (Sterne)
    Das Buch bekommt definitiv 5 Sterne von mir!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Liam_Rain_Autors avatar
    Liam_Rain_Autorvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Die Geschichte um Shyrill und Luzifer ist düster, rasant, feurig, prickelnd und ein bisschen blutig...
    Ich war überrascht

    Eyrisha Summers lernte ich über die Lese App Snipsl kennen. Dort war sie mit ihrem Sakura Warrior vertreten und ich mochte ihren Schreibstil auf Anhieb. Wir kamen ins Plaudern, weil mich nun auch ihre anderen Werke interessierten. Auf meine Nachfrage hin, sagte sie mir dass ihre Seelenkrieger einen viel früheren Anfang hätten, als der Band den man aktuell auf Snipsl begleiten kann. Sie war so nett und sponsorte mir den ersten Band. DANKE an dieser Stelle! (und NEIN, ich bin kein Leser der deshalb eine "gute" Bewertung schreiben würde)
    Dabei wies sie mich darauf hin, dass es ihr Debütroman ist und "noch voller Fehler" wäre - die aber demnächst behoben werden sollen.
    Mit dem Hinweis im Hinterkopf habe ich mich heute morgen hingesetzt und angefangen zu lesen - außer zu den Mahlzeiten und für Toilette konnte ich einfach keine Pause einlegen, so sehr hatte mich die Geschichte gefesselt.
    Zuerst kam ein bisschen der Gedanke auf "oh ein Lucian - Luzifer mit Fangzähnen und Flügeln ... Vampir-Engel?" Doch mit beinahe jeder Seite wurde die Geschichte interessanter. Ja es gibt eindeutige Hinweise auf die Bibel und doch wieder nicht.
    Die Geschichte um Shryrill und Luzifer ist düster, rasant, feurig, prickelnd und ein bisschen blutig...
    Doch lest selbst!
    Von mir klare Kauf- und Leseempfehlung!!!
    P.S: Ein Stern Abzug gibt es für die (noch) häufigen Wiederholungen und blumige Worte :P

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Chris_Sys avatar
    Chris_Syvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Die Autorin überzeugt mich jedes mal aufs neue. Nervenkitzel pur.
    Der Feuervogel

    Cover & Klappentext:



    Das Cover zu Anfangs betrachtet finde ich ganz gut geworden, aber ich bin sehr stark Cover geprägt. Zumal ich mich mit den Elementen auf dem Cover noch nicht identifizieren konnte oder deren Bedeutung verstanden habe. Im nachhinein betrachtet finde ich es wundervoll, da ich es nun richtig verstehen kann und deuten kann. Ich muss gestehen das hatte ich auch noch nicht. Der Mond ist wirklich super gelungen. 


    Da ich bei Eyrisha vorher keine Klappentexte mehr lese, weil ich ihr schon blind vertraue, kann ich nur sagen was ich im nachhinein denke. 
    Er ist etwas länger als die meisten die ich kenne, ist aber hier nicht störend, es macht eher neugieriger. Im großen und ganzen finde ich ihn gut und er weckt für mich Interesse.






    Meine Meinung:

    Erstmal Danke ich dir Eyrisha für dieses Reziexemplar. 
    Ich kenne schon andere Bücher der Autorin, mit denen sie mich überzeugt hat. Jedoch war dieses Buch so völlig anders als die anderen als ddie bisherigen die ich von ihr gelesen habe und sie hat mich mit ihrer einmaligen Story mal wieder positiv überrascht. Die vorhandenen Elemente sind zwar ziemlich bekannt, allerdings hat sie etwas völlig neues daraus gemacht. Zudem hat es dieses Buch geschafft mich aus einem Lesetief zu holen. 

    Die Reale- und die Fantasywelt sind gut miteinander verkoppelt. Alles wirkt so realistisch, als wäre man Hautnah dabei. Sehr detailierte Beschreibungen aus der Welt in der man sich befindet, was tolle Bilder im Kopf entstehen lässt. Ein Punkt der mir beim lesen sehr wichtig ist. 

    Das Buch hat einen Spanenden, leichten Einstieg und man erfährt gleich mehr über den Hauptcharakter Shyrill. Shyrill mochte ich von Anfang an. Sie ist Klug und weiß was sie will, allerdings nimmt sie sich kein Blatt vor den Mund um das zu erreichen was sie will. Ab und an geht ihr Temperament mit ihr durch, was sie manchmal in peinliche Situationen bringt. 

    Luziefer wirkt diesmal sehr sympathisch, er strahlt eine körperliche Autorität auf seine Mitmenschen aus, allerdings hat er auch ein recht großes Herz was er in Shyrills Hände übergeben hat. Mutig - Mutig, aber auch sehr gefährlich.

    Auch die Nebencharaktere passen gut in das Gesamtbild. Ich mochte jeden einzelnen auf seine weise und auf die Leidenschaft mit der sie kämpfen oder die Loyalität untereinander, die für mich deutlich spürbar war. 

    Wie bisher immer in Eyrishas Büchern beginnt auch hier der Spannungsbögen gleich zu Beginn und endet erst zum Schluss. Diese Buch verleiht puren Nervenkitzel. Ebenso wie viele Höhepunkte, aber auch derbe Rückschläge die sie einstecken mussten. Ich liebe ihren Schreibstil indem sie immer noch einen draufsetzt, interessante Wendungen einbringt mit denen man niemals rechnet und man einfach mit fiebert.

    Diesmal habe ich sogar zwei Stellen die mir besonders gut gefallen haben. Einmal in dem das Geheimnis um Shyrill und ihre Fähigkeiten gelüftet wird und der Schluss waren für mich das totale Highlight des Buches. Wenn ihr jetzt wissen wollt was das ist, dann müsst ihr es schon selbst lesen.

    Ich fiebere schon der Fortsetzung entgegen und es gibt keinen Punkt der mich an dieser Geschichte stört. Daher kann ich persönlich eine absolute Leseempfehlung aussprechen, für alle Fantasy und Romantasy Fans die gerne puren Nervenkitzel wünschen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Maxi2011s avatar
    Maxi2011vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Mich hat die Reihe schon mit Band 1 als Fan gewonnen!
    Mich hat diese Reihe schon mit Band 1 als Fan gewonnen!

    Shyrill ist eine junge FBI Agentin mit traumatischer Kindheit, trotzdem ist sie eine starke Frau und steht mit Selbstvertrauen in ihrem Leben – bis sich Ereignisse Überschlagen und sie in eine Welt katapultiert wird, die Lebensgefährlich, voller Magie, Kampf ums Überleben und in der sie die Liebe ihres Lebens finden wird.

    Ich bin ganz ehrlich. Ich habe noch kein Buch von Eyrisha Summers gelesen und war positiv Überrascht in was für eine fantastische Urban-Dark-Fantasy Geschichte ich da rein gestolpert bin.


    Mich erinnern mache Elemente aus der Story an „die Schwarze Juwelen“-Reihe von Anne Bishop, was ich aber super finde, denn ich kenne wenige Autoren die sich mit den Büchern von Anne Bishop messen können. Die Animalischen Instinkte der Protagonisten, die Erotischen Szenen, die Blutigen Kämpfe, die detaillierte Beschreibung der Protagonisten und Orte, und auch die Story haben wunderbar harmoniert. Die flüssige Schreibweise der Autorin konnte mich direkt zu Anfang begeistern. Ich liebe es wenn die Szenenwechsel so schön in einander Übergehen, das man nicht ins Stocken kommt und die Spannung wurde an den Idealen stellen angehoben und auch perfekt gehalten. Einfach Megatoll umgesetzt, auch wenn es für mich auch etwas explosiver hätte werden können. Dies ist auch das einzige was ich schade fand, aber ich hoffe in den nächsten Bändern eine Steigerung zu bekommen.

     

    Fazit:

    Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der erotische Dark-Fantasy liebt und was Neues sucht, was sich mit Anne Bishops Büchern messen kann. Eyrisha Summers hat mich mit diesem Buch begeistert und wirklich positiv Überrascht! Ich freue mich auf die anderen Bänder von „Seelenkrieger“, mich hat diese Reihe als Fan gewonnen!

     

     Lg Tanya

     

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kati1272s avatar
    Kati1272vor 9 Monaten
    Toller Auftakt der begeistert

    Dieses Buch lag wirklich lange auf meinem SuB und ich frage mich, warum ich diese außergewöhnliche Geschichte nicht früher gelesen habe. Es ist wirklich ein toller Reihenauftakt von Eyrisha Summers, der mich absolut begeistert hat. Ich konnte mich von Anfang an in alles gut reinversetzen und mir gefiel wirklich gut was die Autorin aus bekannten Gestalten wie, Engeln, Dämonen etc. gemacht hat. Denn diese bekamen hier eine Interpretation, die mir sehr gut gefiel.

    Man wurde langsam in die Geschichte eingeführt, ohne dass langatmige Stellen aufkamen und steigerte sich dann recht schnell.  Ich habe diese Geschichte als Spannend und unterhaltsam empfunden, da nicht nur Gestalten und Magie, sondern auch jede Menge Kampfszenen vorkamen, die ich während dem Lesen direkt vor mir sah. Um dem ganzen etwas Gefühl zu geben, baute die Autorin ein paar Erotikszenen ein, die aber sehr gefühlvoll beschrieben waren und nicht im Übermaß vorkamen. Generell besaß die Geschichte ein paar Emotionen, die einen absolut mitfiebern ließen. So hatte die Geschichte genügend Abwechslung und war für mich absolut fesselnd.

    Die Protagonisten waren mir recht schnell sympathisch. Sie sorgten für Spannung, brachten mich aber auch zum schmunzeln. Genau diese Mischung gefiel mir sehr gut, so dass ich mich immer gut unterhalten fühlte.natürlich hätte ich den ein oder anderen in gewissen Momenten schütteln können, aber das gehört meiner Meinung zu einer guten Geschichte dazu.

    Mit dem Stil der Autorin kam ich sehr gut zurecht, denn er ist flüssig und bildlich, außerdem hält die Autorin sich nicht mit ausschweifenden Beschreibungen auf. Trotzdem war alles ausreichend beschrieben, so dass man sich Gestalten, Orte und Geschehnisse sehr gut vorstellen konnte.

     

    Fazit

     

    Ein wirklich toller Reihenauftakt einer erotischen und spannenden Fantasygeschichte, die mich wirklich begeistert hat. Diese Geschichte hatte alles, was mir im Genre Fantasy wichtig ist, sogar ohne Cliffhanger. Ich bin auf weitere Teile dieser Reihe sehr gespannt und kann diesen ersten Teil absolut empfehlen.

     

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    naddisblogs avatar
    naddisblogvor 10 Monaten
    Seelenkrieger - Das Lied des Feuervogels | Spannender Auftakt

    Meine Meinung:

    Zum Cover,es ist sehr schön gestaltet und spiegelt wider wo sich das Buch abspielt,nämlich in der schönen Stadt New York. Passend dazu Shyrill mit ihrer blonden Mähne. Was perfekt zum Rest das Covers passt.

    Ihr Schreibstill ist sehr flüssig und hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Ich kam schnell in die Geschichte rein und befand mich direkt mittendrin. Die Protagonistin Shyrill war mir von Anfang an total sympathisch mit ihrer Art und Weise. Sie ist sehr direkt und haut auch mal knall hart auf den Tisch und beweist somit das sie nicht das kleine süße Püppchen ist.

    Alles fing ganz ruhig an. Shyrill wurde an ein neues Polizeirevier versetzt und erntete prompt den Ärger vom Chef ein.Der sich nur über sie ärgerte und sie dies auch spüren ließ. So musste sie spät abends ein paar Befragungen in einer eher dunklen Bar durchführen und dort traf sie auf Lucian. Einen extrem großen und gut gebauten Mann,von dem sie ihre Augen nicht abwenden konnte.

    Die Geschichte war von Anfang an spannend und konnte mich bis zum letzten Moment fesseln. Dunkle Wesen,viel Action,verbunden mit einem Hauch von Erotik.

    Die Dialoge zwischen den Einzelnen Charakteren brachten mich immer wieder zum schmunzeln. Das machte das ganze zusammenspiel perfekt. Die Charaktere wurden sehr bildlich beschrieben,so das man sie sich sehr gut vorstellen konnte. Das Kopfkino war somit immer dabei . 

     

    Fazit

    Ein vollkommen gelungener Auftakt einer Reihe. Der definitiv lust auf mehr macht. Das Buch ist klasse geschrieben und kann ich nur jedem empfehlen der auf Fantasy, Dämonen und leichter prickelnder Atomsphäre zwischen den Charakteren steht. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen !

    Kommentieren0
    69
    Teilen
    Fleur_de_livress avatar
    Fleur_de_livresvor einem Jahr
    Kurzmeinung: ein tolles Buch - welches man unbedingt gelesen haben sollte. Man Lust auf die anderen Teile!
    Seelenkrieger - Das Lied des Feuervogels!

    Meinung:

    Das Cover ist so passend für diese Geschichte und farblich super abgestimmt. Es zeigt einen Mond, eine Frau und eine Stadt im Hintergrund. Ich mag das Cover.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm, locker und leicht. Es macht sehr viel Spaß dieses Buch zu lesen und man wird schnell in seinen Bann gezogen. Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen und musste unbedingt wissen, wie es ausgehen wird.

    Shyrill, eine FBI-Agentin, die mit Elan diesen Ob ausübt und sich plötzlich in einer „neuen Welt“ wieder findet. Sie lernt Dämonen kennen, die nicht böse erscheinen und Engel die Böses tun. Alles was sie bisher dachte zu kennen, ändert sich von heute auf sofort.

    Lucian oder Lucifer oder Teufel, egal wie man ihn nennen möchte, er ist dunkel, düster, geheimnisvoll und ziemlich heiß. Alleine seine Sturheit und Wortgefechte mit Syhrill und den Anderen ließ mich mehr als einmal schmunzeln.

    Die Geschichte hat alles, was man sich in einer richtig guten Geschichte wünscht. Die beschriebenen Wesen sind so gelungen und besonders ein Wesen, welches in dieser Geschichte auftaucht ist einer meiner Lieblingswesen. Welches das ist?

    Vielleicht kommt ihr anhand des Titels darauf – ich verrate hier nichts.

    Der Spannungsbogen ist bis zum Ende hin da und die Handlung ist spannend, düster und macht einfach nur Lust darauf, die anderen Teile unbedingt zu lesen!

    Fazit:

    Ein toller erster Teil, der sich super lesen lässt!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    S
    Saphira93vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: tolles Buch mit neuen Fantasywesen
    tolles Buch mit neuen Fantasywesen

    Lange habe ich dieses Buch immer wieder vor mir her geschoben. Warum? Oh das weiß es ehrlich gesagt selber nicht. Irgendwie war ich nie in der richtigen Stimmung dafür. Aber nun bereue ich es doch, es so lange vor mir her geschoben zu haben. Dieses Buch ist wirklich gut. Es lehrt einen, dass das was man zunächst für böse hält nicht immer tatsächlich Böse sein muss.

    Shyrill wird während ihren Ermittlungen rund um das misteriöse Verschwinden zahlreicher Frauen plötzlich mit dem Übernatürlichen konfrontiert als sie Lucian begegnet. Mit Lucian hatte ich anfangs meine Probleme, da ich mir selbst keine klare Definition davon machen konnte, was für ein Wesen er eigentlich darstellt. Er hat Züge eines Engels, aber auch eines Vampirs. Im Endeffekt ist er seine ganz eigene Spezies.

    Und Shyrill? Ist sie wirklich so normal, wie sie denkt, oder steckt mehr in ihr? Das findet mal schön selbst heraus 

    Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen :) gleich zu Anfang wurde es direkt sehr spannend, doch meiner Meinung nach hat sich der mittlere Teil dann doch etwas in die länge gezogen. Das Ende war dafür wieder sehr spannend und ich war mega gespannt auf das Ende.

    Das Cover:

    Das Cover gefällt mir ganz gut, aber ich finde man hätte noch mehr aus dem Cover machen können.

    Mein Fazit:

    Ein wirklich gutes Buch, dass ich euch empfehlen kann. Einzige Knackpunkte: Die abflauende Spannung in der Mitte und dass ich mir zunächst unter den neuen Wesen nicht wirklich was vorstellen konnte.

    Ansonsten aber wirklich gut und ein toller Schreibstil. Dieses Buch hält einige Überraschungen bereit ;)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 2 Jahren
    Seelenkrieger: Das Lied des Feuervogels (Teil1)

    Dieses ist das erste Buch, von Eyrisha, das ich gelesen habe. Und was soll ich sagen. Sie schreibt toll. Und die nächsten Büchern sind quasi schon gekauft.

    Eyrisha hat eine schöne bildliche Schreibweise. Ich liebe es, wenn beim Lesen Bilder entstehen.
    Auch die Perspektivenwechsel fand ich gut. Mir waren sie nicht zu viel. Ich wusste immer bei wem ich war und konnte mich so noch besser in die Personen hineinversetzen.

    Man wird langsam (aber nicht zu langsam) in die Geschichte eingeführt und dann baut sich ein enormer Spannungsbogen auf, der bis zum Schluß nicht wieder abfällt. Was natürlich bedeutet, das es wahnsinnig schwer ist, das Buch wegzulegen.
    Eine Prise Humor gemischt mit vielen Gefühlen und einer Portion Knistern.
    Dunkle Mächte die alles verzehren wollen.
    Und meine Tränen konnte ich auch nicht zurück halten.
    Unsere Protas finde ich klasse. Jeden Einzelnen.
    Absolute Lesempfehlung 😊

    Kommentieren0
    4
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks