Neuer Beitrag

Soeren

vor 5 Jahren

(5)

Obwohl Handyman Jacks zweiter Fall satte vierzehn Jahre nach dem Debütroman erschien, setzt die Handlung von "Der Spezialist" nur wenige Monate nach den Ereignissen von "Die Gruft" ein. Wenn dann Jack nach der intensiven Vorstellung seiner neuen Klientin Alicia auf der Bildfläche erscheint, ist es wie ein Wiedersehen mit einem alten Freund. Nach wenigen Zeilen ist das vertraute Gefühl wieder da und es macht Spaß, den Reparateur für alle Fälle bei seinem neusten Abenteuer zu begleiten.
Im Gegensatz zu seinem vorherigen Einsatz geht es diesmal zwar kein bisschen phantastisch zu, aber auch im Thrillergewand macht Jack-san eine sehr gute Figur. Die Seiten fliegen förmlich dahin und man freut sich, Jack danach im dritten Band "Im Kreis der Verschwörer" wiederzusehen.
Bisher ist die Handyman-Jack-Reihe eine sehr angenehm lesbare Romanserie und ich bin zuversichtlich, dass sich das auch bei den nächsten Teilen nicht ändert. Umso bedauerlicher ist es, dass manche der Folgebände nur noch für horrende Preise und/oder im englischen Original erhältlich sind. Aber vielleicht planen Blanvalet oder Festa ja irgendwann eine Neuauflage.

Autor: F. Paul Wilson
Buch: Der Spezialist
Neuer Beitrag