F. Paul Wilson Todessumpf

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(8)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todessumpf“ von F. Paul Wilson

Handyman Jack ist zurück und stellt sich den dämonischen Mächten dieser Welt . Handyman Jack eilt zu seinem Vater nach Florida, der nach einem Verkehrsunfall im Koma liegt. Dort hört Jack von einer Häufung seltsamer Todesfälle unter den Bewohnern von Gateways - sie wurden von Vögeln, Spinnen und Schlangen getötet! Jack ahnt, dass er seinen Vater nur retten kann, wenn es ihm gelingt, das schreckliche Geheimnis der Everglades aufzudecken . "F. Paul Wilson hat den Bogen raus. Er weiß genau, wie er den Leser in Atem hält und bis zur letzten Seite fesselt!" Shelf Life "Ein weiterer erstklassiger Roman um den unwiderstehlichen Handyman Jack!" Publishers Weekly "Handyman Jack ist einer der originellsten Charaktere der Unterhaltungsliteratur. Seine Abenteuer sind ungemein spannend und witzig." Dean R. Koontz

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Treibjagd

Spannend, kämpferisch und doch auch ein romantischer Krimi,,,

Angie*

Das Apartment

Rutscht leider in die paranormale Schiene ab. Ein Thema, das leider nicht meines ist !ansonsten "der etwas andere Thriller"!!

Igela

Kreuzschnitt

Ein fantastisches Buch, Hochspannung garantiert!

SophLovesBooks

Angstmörder

Phänomenales Ende mit unerwarteter Wendung!

Anni59

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein toller Krimi meines Lieblingsautors und dieses Mal hatte ich nicht mal eine Vermutung wer der Täter sein könnte. Begeisterung

Berti07

Die gute Tochter

Wie man es von Slaughter gewöhnt ist: Großartig und spannend!

schwarzweisse_wortwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Todessumpf

    Todessumpf

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. January 2016 um 17:26

    Handyman Jack eilt zu seinem Vater nach Florida, der nach einem Verkehrsunfall im Koma liegt. Dort hört Jack von einer Häufung seltsamer Todesfälle unter den Bewohnern von Gateways – sie wurden von Vögeln, Spinnen und Schlangen getötet! Jack ahnt, dass er seinen Vater nur retten kann, wenn es ihm gelingt, das schreckliche Geheimnis der Everglades aufzudecken …

  • Durchweg spannend und ohne Leerlauf

    Todessumpf

    Soeren

    08. September 2013 um 10:21

    Handyman Jack auf Abwegen. Nicht, was seine Aufgaben betrifft, sondern den Ort seines siebenten Abenteuers. Nach einem schweren Verkehrsunfall liegt sein Vater im Koma und Jack reist nach Florida. Selbstverständlich versucht er mehr über die Hintergründe herauszufinden und bekommt es mehr als jemals zuvor mit der Andersheit zu tun. Wie in den vorherigen Romanen beginnt auch diese Geschichte rasant und lässt einem kaum die Chance zum Luftholen. Noch dazu kommt es zum längst überfälligen Treffen zwischen Jack und seinem Vater und der Klärung zumindest einiger für den Fortverlauf der Reihe pressierenden Fragen. Gleichsam zu den sechs vorherigen Büchern bleiben auch hier am Ende einige Details ungeklärt, so dass ich mich auch diesmal sehr auf den nächsten Band („Der schwarze Prophet“) freue. Sicher bin ich mir bloß, dass sich die Fronten langsam verhärten und vor Jack noch eine Menge unschöne Dinge liegen werden. Um die Geschichte und all seine Verknüpfungen richtig zu verstehen, ist es ratsam, die gesamte Roman-Reihe chronologisch zu lesen. Am wichtigsten für das Verständnis von „Todessumpf“ sind die Bände ab „Im Kreis der Verschwörer“, insbesondere diesem und „Todesfrequenz“.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks