F. Scott Fitzgerald Ein Diamant so groß wie das Ritz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Diamant so groß wie das Ritz“ von F. Scott Fitzgerald

Als John T. Unger auf die teuerste und exklusivste Jungenschule des Landes geschickt wird, sind seine Eltern stolz und er selbst begeistert. Bedeutet es doch herauszukommen aus Hades – »Ja, es ist heiß da unten« –, einer Kleinstadt am Mississippi, die als nichts als provinziell gelten kann. An der St. Midas School ist alles nach Johns Geschmack: Umgeben von chic gekleideten, mit guten Umgangsformen ausgestatteten reichen Jungen – »Je reicher einer ist, desto mehr mag ich ihn« –, wird er schließlich von dem etwas unnahbaren Percy über die Sommerferien zu sich nach Hause eingeladen. Die Welt, die sich ihm dort auftut, übertrifft alle seine Erwartungen. Zimmer ganz aus Ebenholz und Gold, saphirner Haarschmuck, Teller aus hauchdünnen Diamanten. Eine unentdeckte Welt inmitten von Montana. Ein Paradies oder ein Gefängnis?

Stöbern in Klassiker

Der Kleine Prinz

Ganz gut für zwischendurch. Schöne Schreibart.

Keri

Sturmhöhe

Wuthering Heights - Anwesen mit Spukpotential, vor allem aber Heimat einer dysfunktionalen Familie am Beginn des 19. Jahrhunderts

Lysander

Emil und die Detektive

Sehr amüsantes Kinderbuch!

ErleseneBuecher

1984

Ein gutes Buch, dass sich aber leider an manchen Stellen etwas gezogen hat.

BuecherherzEva

Stolz und Vorurteil

Ein wundervolles Buch mit viel Humor und außergewöhnlichen Charakteren. J. A. schafft es ihre Leser auch mit simplen Geschichten zu fesseln

Boooooks02

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Reichtum, so weit das Auge sehen kann

    Ein Diamant so groß wie das Ritz

    Daphne1962

    26. November 2015 um 15:45

    F. Scott Fitzgerald - Ein Diamant, so groß wie das Ritz, gelesen von Gert Heidenreich John T. Ungers Eltern sind so stolz auf ihren Sohn, die haben es geschafft ihn auf die teuerste und exklusivste Jungenschule des Landes zu schicken. Endlich weg aus Hades - "Ja, es ist heiß da unten" -, einer Kleinstadt am Mississippi, die nur als provinziell gelten kann. An der St. Midas School ist er umgeben von chic gekleideten, mit guten Umgangsformen ausgestatteten reichen Jungen - "Je reicher einer ist, desto mehr mag ich ihn". Er wird von dem unnahbaren Percy über die Sommerferien zu sich nach Hause eingeladen. Diese Abwechslung nimmt er gerne an. Immerhin weiß er nichts über Percy.   Die Welt, die sich ihm dort auftut, übertrifft alle seine Erwartungen. Das Anwesend ist riesig, die Zimmer ganz aus Ebenholz und Gold, Teller aus hauchdünnen Diamanten, Dienstpersonal für alles und jeden. Eine unentdeckte Welt inmitten von Montana. Reichtum, so weit das Auge reicht. Ist das Erstrebenswert? Kann es auch langweilig werden? Ein Paradies oder ein Gefängnis? Kommt John hier je wieder heraus? Das soll der Hörer gerne selbst herausfinden bei dieser Kurzgeschichte, denn einen Fitzgerald zu entdecken ist immer recht spannend. Fitzgerald wollte mit dieser Geschichte einer vergangenen Zeit huldigen, die es durch den Krieg nicht mehr so gab. Reiche Gesellschaft, Verschwendung, Sklavenhaltung. Ist ihm gelungen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks