F. Scott Fitzgerald Ein Diamant so groß wie das Ritz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Diamant so groß wie das Ritz“ von F. Scott Fitzgerald

Als John T. Unger auf die teuerste und exklusivste Jungenschule des Landes geschickt wird, sind seine Eltern stolz und er selbst begeistert. Bedeutet es doch herauszukommen aus Hades – »Ja, es ist heiß da unten« –, einer Kleinstadt am Mississippi, die als nichts als provinziell gelten kann. An der St. Midas School ist alles nach Johns Geschmack: Umgeben von chic gekleideten, mit guten Umgangsformen ausgestatteten reichen Jungen – »Je reicher einer ist, desto mehr mag ich ihn« –, wird er schließlich von dem etwas unnahbaren Percy über die Sommerferien zu sich nach Hause eingeladen. Die Welt, die sich ihm dort auftut, übertrifft alle seine Erwartungen. Zimmer ganz aus Ebenholz und Gold, saphirner Haarschmuck, Teller aus hauchdünnen Diamanten. Eine unentdeckte Welt inmitten von Montana. Ein Paradies oder ein Gefängnis?

Stöbern in Klassiker

Der Besuch der alten Dame

Scharfe Gesellschaftssatire über eine Kleinstadt! Köstlich, unterhaltsam und so wahr. Ein Spiegel der heutigen Zeit und zeitlos!

Marlin55

Jane Eyre

Teilweise etwas langatmig, aber eine wirklich schöne, romantische Geschichte einer sehr klugen und interessanten Frau.

Varoli

Der Hobbit

Eine Geschichte, die auch nach über 70 Jahren ihren Zauber entfaltet. DER Klassiker der Fantasyliteratur!

SonjaMarschke

Die schönsten Märchen

Ein tolles Buch für Groß und Klein. Dank dem praktischen Format als Taschenbuch ist es ideal zum Vorlesen für Unterwegs!

12Andrea91

Anne Elliot

ein weiterer Klassiker von Jane Austen

Caro_Lesemaus

Die Physiker

Schullektüre

rightnowwearealive

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Reichtum, so weit das Auge sehen kann

    Ein Diamant so groß wie das Ritz
    Daphne1962

    Daphne1962

    26. November 2015 um 15:45

    F. Scott Fitzgerald - Ein Diamant, so groß wie das Ritz, gelesen von Gert Heidenreich John T. Ungers Eltern sind so stolz auf ihren Sohn, die haben es geschafft ihn auf die teuerste und exklusivste Jungenschule des Landes zu schicken. Endlich weg aus Hades - "Ja, es ist heiß da unten" -, einer Kleinstadt am Mississippi, die nur als provinziell gelten kann. An der St. Midas School ist er umgeben von chic gekleideten, mit guten Umgangsformen ausgestatteten reichen Jungen - "Je reicher einer ist, desto mehr mag ich ihn". Er wird von dem unnahbaren Percy über die Sommerferien zu sich nach Hause eingeladen. Diese Abwechslung nimmt er gerne an. Immerhin weiß er nichts über Percy.   Die Welt, die sich ihm dort auftut, übertrifft alle seine Erwartungen. Das Anwesend ist riesig, die Zimmer ganz aus Ebenholz und Gold, Teller aus hauchdünnen Diamanten, Dienstpersonal für alles und jeden. Eine unentdeckte Welt inmitten von Montana. Reichtum, so weit das Auge reicht. Ist das Erstrebenswert? Kann es auch langweilig werden? Ein Paradies oder ein Gefängnis? Kommt John hier je wieder heraus? Das soll der Hörer gerne selbst herausfinden bei dieser Kurzgeschichte, denn einen Fitzgerald zu entdecken ist immer recht spannend. Fitzgerald wollte mit dieser Geschichte einer vergangenen Zeit huldigen, die es durch den Krieg nicht mehr so gab. Reiche Gesellschaft, Verschwendung, Sklavenhaltung. Ist ihm gelungen.

    Mehr