F. Scott Fitzgerald The Curious Case of Benjamin Button

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(5)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Curious Case of Benjamin Button“ von F. Scott Fitzgerald

An anthology of stories, including "The Curious Case Of Benjamin Button", "Bernice Bobs Her Hair" and "A Diamond As Big As The Ritz".

Drei kleine Geschichten vom großen "Gatsby"-Autoren: lesenswert.

— Soeren83
Soeren83

Stöbern in Historische Romane

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

Möge die Stunde kommen

Wieder einmal ganz wunderbar geschrieben.

Popi

Die schöne Insel

Ein packender, kurzweiliger und sehr abenteuerlicher Roman, der noch Raum für eigene Fantasien und Schlußfolgerungen läßt

Tulpe29

Das Lied der Seherin

Hat mir leider nicht ganz so gut gefallen wie die ersten Bände. Die irischen Namen und vor allem nicht übersetzten Sätze waren zu verwirrend

hasirasi2

Zeiten des Aufbruchs

Auch für diesen Band eine Leseempfehlung aus vollem Herzen und mit Überzeugung fünf Sterne. Mehr geht ja leider nicht.

IlonGerMon

Marlenes Geheimnis

Wenn mein Geschichtsunterricht in der Schule nur halb so fesselnd gewesen wäre, dann hätte ich nicht so große Bildungslücken ...

Aischa

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Benjamin Button" zum Lesen

    The Curious Case of Benjamin Button
    Soeren83

    Soeren83

    18. July 2016 um 16:08

    F. Scott Fitzgerald wurde nur 44 Jahre alt: Mit dem "großen Gatsby" hat er sich unsterblich gemacht. Alles andere aus seiner Feder stammende muss also eigentlich auch großartig sein: Die drei Kurzgeschichten in "The Curious Case of Benjamin Button" halten das Versprechen. Nach Lektüre von "Benjamin Button" habe ich kein Bedürfnis mehr, den Film zu schauen - der beste Beweis dafür, dass in meinem Kopf ein ganz eigener Film entstanden ist. "Bernice bobs her hair" lässt den heutigen Leser ins reichere Amerika der Zwanziger eintauchen, regt zum Nachdenken an (Ist eine hübsche, langweilige Frau unterm Strich attraktiv oder unattraktiv?) und bietet ein erstaunliches Ende. "A diamond as big as the Ritz" wiederum wünscht man sich als Verfilmung, weil die idyllischen, malerischen Beschreibungen auf die Dauer die Fantasie etwas überbeanspruchen.

    Mehr
    • 3
  • Rezension zu "The Curious Case of Benjamin Button" von F. Scott Fitzgerald

    The Curious Case of Benjamin Button
    serpent

    serpent

    24. November 2009 um 18:20

    Benjamin Button ist ein außergewöhnliches Kind, bereits in dem Moment, in dem er geboren wird - denn er kommt als alter, gebrechlicher Mann auf die Welt. Anstatt sich wie ein normales Baby zu benehmen, löst Benjamin lieber Kreuzworträtsel, raucht Zigarren und fragt wenige Tage nach seiner Geburt nach seinem ersten Anzug. Sind seine Eltern zunächst noch geschockt, gewöhnen sie sich mit zunehmender Zeit daran, dass ihr Kind eben rückwärts "altert". Benjamin jedoch ist dadurch sein Leben lang in einer Bedrouille, die in dieser Kurzgeschichte erzählt wird. Das zweite Buch von Fitzgerald, das ich gelesen habe - Button nach "The Great Gatsby" - hat mich enttäuscht. Vielleicht lag es auch daran, dass ich den Film schon kenne, der fast nichts mit dem Buch gemein hat? Jedenfalls fand ich die Kurzgeschichte eher langweilig, ohne große Handlung und ohne Punkt. Benjamin Button erschien unsympathisch, was nur von seinem Sohn noch getoppt werden konnte. Das Leben, das Benjamin führt, wirkt sinnlos und leer, das Buch ist eine Aneinanderreihung von unbedeutenden Geschehnissen. Zwei Sterne gab es trotzdem, weil ich Fitzgerald nicht aufgeben will. "The Great Gatsby" war eins der besten Bücher, die ich gelesen habe - für Einsteiger empfehle ich also eher das, als "The curious case of Benjamin Button".

    Mehr