F. Scott Fitzgerald Zärtlich ist die Nacht

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zärtlich ist die Nacht“ von F. Scott Fitzgerald

Dick und Nicole Diver führen das Leben kultivierter Expatriates an der französischen Riviera. In ihrer Villa gehen Künstler und andere Exzentriker ein und aus. Darunter auch die hübsche Schauspielerin Rosemary. Jung und ehrgeizig, hat sie sich in den Kopf gesetzt, den Herrn des Hauses zu verführen. Allerdings weiß sie nicht, worauf sie sich dabei einlässt – welche Geheimnisse der Psychiater und seine zarte Frau verbergen. Neun Jahre arbeitete F. Scott Fitzgerald an diesem Roman. Und als er 1934 endlich erschien, war ihm kein Erfolg vergönnt. Fitzgerald schrieb den Roman um und verpasste der neuen Version das Etikett ›final version‹. Doch erst 1951 wurde die zweite Fassung postum veröffentlicht. Nun ist die Magie dieses Romans endlich auch im Hörbuch zu entdecken.

Stöbern in Klassiker

Unterm Rad

Eine zeitlose Geschichte. die sich auch auf heutige Verhältnisse fabelhaft übertragen lässt.

DieseAnja

Krieg und Frieden

Ein Klassiker, den man gelesen haben sollte (wenn man viel zeit und ein gutes Gedächtnis hat!)

Kinanira

Meine Cousine Rachel

Ein Roman ganz nach meinem Geschmack: Tolle Erzählweise, spannende Figuren und Handlung, schöne alte Sprache.

Jana_Stolberg

Die Blechtrommel

Ein dezent verstörendes Meisterwerk!

RolandKa

Stolz und Vorurteil

einer meiner liebsten Romane!

sirlancelot

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zärtlich mag die Nacht sein - Nicht Fitzgerald's Abrechnung mit dem Jet-Set

    Zärtlich ist die Nacht
    TheSaint

    TheSaint

    20. August 2017 um 20:10

    Der dritte und letzte vollendete Roman des US-amerikanischen Schriftstellers rechnet noch vehementer mit der dekadenten US-Oberschicht ab, als er es schon mit dem Vorgängerroman "The Great Gatsby" tat.Der in "drei Bücher" unterteilte Roman erzählt die Geschichte des jungen eloquenten Arztes Dick Diver, der in einer Zürcher Nervenklinik die Tochter eines steinreichen amerikanischen Industriemagnaten kennenlernt. Nicole Warren - die sich nach einem inzestuösen Vorfall der Männerwelt verschließt - verliebt sich in den Arzt, der vorerst jedoch ihre Avancen zurückweist.Einige Zeit später nach ihrer Entlassung trifft Dick Diver in einem Hotel bei Montreux wieder auf Nicole. Während eines Abendessens flammt das Begehren Nicole's wieder auf und es kommt zum ersten Kuss... bald gefolgt von der Heirat, der trotz zaghafter Bedenken der wohlhabenden Familie Warren zugestimmt wird.Fortan führen die Diver's das Leben kultivierter Auswanderer an der französischen Riviera. In ihrer Villa trifft sich der Jet-Set und eines Tages taucht dort auch die blutjunge erfolgreiche Schauspielerin Rosemary Hoyt auf...Während sich der Gesundheitszustand Nicole's zunehmend bessert und die Ehe mit zwei Kindern gesegnet wird, beginnt schleichend der Abstieg Dick's... Schwermut, Langeweile und Alkoholismus führen ihn in eine Amour Fou mit Rosemary, zum Verlust seiner lukrativen Tätigkeit in einem Sanatorium für Schwerreiche, in die Scheidung und schlußendlich ins Nirgendwo...Wer nun annimmt, Fitzgerald erzähle hier eine vielfach bekannte Dreiecks-Geschichte, der irrt... In diesem Roman rechnet der Autor noch viel gnadenloser mit der ihm verhassten Oberschicht ab als in seinem "Gatsby".Schonungslos seziert und portraitiert der Autor hier das inhaltsleere, oberflächliche Leben der Superreichen, die sich in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts Europa als mondänen Tummelplatz auserkoren hatten.Der Roman - wunderbar vorgetragen vom Schauspieler, Theaterregisseur und Sänger Burghart Klaußner (der schon dem Hörbuch "Der große Gatsby" in der Neuübersetzung mit seiner Stimme einen unverwechselbaren Stempel aufdrückte!) - fesselt zu Beginn weniger durch die Handlung als durch die akkurate und detailverliebte Präsentation der Locations und der handelnden Personen. Diese Plastizität der Erzählung lässt den Leser oder Zuhörer förmlich eintauchen in das Geschehen - Landschaften und Personen kann man sich wunderbar vorstellen... man bewegt sich inmitten der Diver's und dem Jet-Set...Durch das gekonnte "Hakenschlagen" des Autors während des Fortlaufs der Geschichte entwickelt sich bedächtig eine Sogwirkung, die den Leser/Hörer gespannt bis zu einem interessanten und gekonnten Finale führt.

    Mehr
    • 4