F. W. G. Transchel Die Procyon-Konspiration

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Procyon-Konspiration“ von F. W. G. Transchel

Eine ferne Zukunft: Ein Raumflottenkadett und seine Kameraden werden Nacht für Nacht in ihren Träumen von schlimmen Visionen geplagt – die Sonnen des procyonischen Systems werden zur Supernova. Der junge Astrophysiker Aris Vakh'Ba geht dem Rätsel auf den Grund und stößt auf eine Mauer aus Schweigen und Misstrauen, die sein Weltbild ins Wanken bringt: ist es möglich, dass sein bester Freund und viele andere Soldaten durch Drogen und überall angebrachte Neurotranceiver konditioniert werden? Nach und nach findet er heraus, dass systematisch Daten gefälscht und Wissenschaftler zum Schweigen gebracht werden und dass dies alles mit einem rätselhaften fernen Ort zu tun haben muss, der auf keiner Sternenkarte mehr verzeichnet ist. Als ein unbekanntes Objekt Kurs auf die Sonne nimmt wird das Kriegsrecht ausgerufen, sodass er Hals über Kopf von seinem Heimatplaneten fliehen muss. In eine wilde Jagd durch das Sonnensystem gezwungen, muss er nicht nur sein Leben retten, sondern auch das Jahrtausende alte Rätsel um den sagenumwobenen Planeten Hyboria lüften. Interview mit dem Autor Was macht Die Procyon-Konspiration besonders? Die übermütige Kombination von vielen klassischen Sci-Fi Themen. Künstliche Intelligenz trifft Fremde Welten, Zeitreisen und ein uraltes Geheimnis. Und das alles, ohne Menschen in die Sache hineinzuziehen. Das heißt, Aliens sind auch von der Partie. Viele Aliens. Da in meinen Werken jedoch stets eine Portion Gesellschaftskritik mitschwingt, darf die Frage nicht fehlen, ob es sich wirklich um Aliens oder doch nur um ein Gleichnis galaktischer Ausmaße handelt. Warum sollten Leser dem Procyon-Universum einen Besuch abstatten? Weil die Frage, ob die Guten die Guten sind und am Ende die Gerechtigkeit siegt, auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielt. Und natürlich wird dabei geliebt, gelogen und betrogen, was das Zeug hält. Der Protagonist muss sich seiner heldenhaften Mission erst klar werden - auch wenn man sich da niemals zu sicher sein sollte - und am Ende will die Zeitlinie natürlich bereinigt sein. Wie dieser kosmische Knoten sich auflösen lässt, erfährt man nur aus erster Hand. Übrigens: Die Kurzgeschichten aus der Serie der Procyon-Apokryphen beleuchten die Hintergründe der Konspiration. Bisher erschienen ist dazu Protokoll 4190 - Eine Kurzgeschichte vom Procyon Danke für's Lesen des Interviews! Procyon Konspiration eBook Kategorien: Sci-Fi Zeitreise Roman KI Thriller Technologie Entwicklung Klimawandel Dystopie Fremde Welten Außerirdische Supernova
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen