F. William Engdahl Krieg in der Ukraine

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Krieg in der Ukraine“ von F. William Engdahl

Wie Amerikas Hardliner den Ukraine-Krieg anheizen

Der Krieg in der Ukraine ist Dauerthema in den Nachrichten. Für die meisten besteht kein Zweifel daran, dass Wladimir Putins Russland diesen Konflikt schürt. Der bekannte Analyst geostrategischer Entwicklungen F. William Engdahl zeigt in dieser Chronik, wer den Krieg in der Ukraine in Wirklichkeit anheizt: Es sind die Vereinigten Staaten und ihre Geheimdienste. Messerscharf analysiert Engdahl Amerikas verborgene Strategie und belegt seine Auswertungen mit eindrücklichem Quellenmaterial.

Um ihre Ziele zu erreichen, ist den USA jedes Mittel recht. Sie sorgten zum Beispiel dafür, dass die Proteste in Kiew immer gewalttätiger wurden. Zur Eskalation auf dem Majdan kam es, als Heckenschützen in die Menge feuerten und Menschen töteten. Die von den USA gelenkten Mainstream-Medien machten pro-russische Separatisten für die Taten verantwortlich. Eine perfide Täuschung der Öffentlichkeit! Denn der Autor beweist: Die Strategie, Heckenschützen einzusetzen, wurde von US-Geheimdiensten in der Vergangenheit immer wieder erfolgreich angewandt. Auch in diesem Fall ging die Rechnung auf.

Wie wird es in der Ukraine weitergehen? Wird es den US-Hardlinern gelingen, Russland durch Provokationen in einen offenen Krieg zu zwingen, der für Deutschland fatale Folgen hätte? Lesen Sie jetzt die Chronik von F. William Engdahl. Erfahren Sie, was sich in der Ukraine derzeit tatsächlich abspielt und worüber die manipulierten westlichen Medien nicht berichten:

- Wie amerikanische NGOs in die Proteste in der Ukraine verwickelt sind
- Wie das US-Außenministerium in flagranti während des Regimewechsels in der Ukraine ertappt wurde
- Wie die USA für gewalttätige Demonstrationen bezahlten
- Wie durch den IWF die ukrainischen »Kronjuwelen« geplündert werden sollen
- Wie das neue Regime in der Ukraine Oligarchen und Gangster zu Gouverneuren und Ministern ernannte
- Wie und warum die private US-Söldnerarmee Greyhound Limited in der Ukraine aktiv ist
- Plant Obama mit den Saudis einen neuen Ölkrieg gegen Russland?
- Wie Moskau dem amerikanischen GVO-Riesen Monsanto eine herbe Niederlage verpasste
- Wie das Weiße Haus die EU über Erdgaslieferungen belügt
- Wie Russland und China sich vom Dollar-System befreien
- Wie EU und IWF die ukrainische Landwirtschaft plündern
- Warum der Absturz von Flug MH17 eine »falsche Flagge« der CIA ist und warum sie nicht funktionieren wird
- u.v.m.

Lesen Sie, wie der Geopolitik-Experte F. William Engdahl die weitere Entwicklung einschätzt. Und wie wahrscheinlich ein Krieg zwischen den USA und Russland ist.

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

Planet Planlos

sehr informatives Sachbuch über den Klimawandel

Vampir989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit heißer Feder geschrieben

    Krieg in der Ukraine

    R_Manthey

    20. August 2015 um 10:58

    "Die folgenden Texte wurden aus der Sicht einer laufenden journalistischen Kriegschronik geschrieben, während die Ereignisse gerade stattfanden." Das steht am Ende des Vorwortes und beschreibt die Problematik dieses Buches. Es besteht aus 38 einzelnen Artikeln verschiedenen Datums, beginnend mit dem 13. Oktober 2013 und endend mit dem 11. September 2014. In ihnen werden themenbezogen chronologisch einzelne Ereignisse geschildert und analysiert. Wenn man den Autor kennt, dann kann man nicht erwarten, dass er der offiziellen Linie deutscher Mainstream-Berichterstattung folgt, die die Ereignisse verzerrt als eine Art Freiheitskampf des ukrainischen Volkes für Demokratie und einen Anschluss an den Westen schildert. Dass die Dinge nicht ganz so einfach sind, liegt auf der Hand, denn das Drehbuch für diese Krise könnte von Zbigniew Brzezinski stammen, dessen Buch "The Grand Chessboard" (dt. "Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft") so etwas wie die Vorlage für deren Inszenierung liefert. Brzezinski ist Berater des aktuellen US-Präsidenten. In seinem Buch wird die Ukraine als ein geopolitischer Dreh- und Angelpunkt auf dem eurasischen Schachbrett beschrieben. Bliebe die Ukraine unter russischem Einfluss, so Brzezinski, dann würde Russland die Mittel erhalten, um ein mächtiges Europa und Asien umspannendes Reich zu werden. Und genau das kann nicht im Interesse der USA liegen, die wenigstens im Westen unwidersprochen und offen ihren permanenten Hegemonie-Anspruch überall in der Welt verkünden. Anderen werden solche Ansprüche jedoch energisch verweigert. Etwaiger Widerstand wird mit allen Mitteln bekämpft. Nur so kann man die alberne Dämonisierung des russischen Präsidenten durch die westlichen Medien verstehen. Unter diesem geopolitischen Blickwinkel sind die 38 Artikel geschrieben, die in diesem Buch zusammengefasst wurden. Als Leser muss man sich daran gewöhnen, dass es nicht nur zu zahlreichen Wiederholungen kommt, weil sich der Autor nicht auf voranstehende Texte bezieht, sondern man muss sich auch mit einer gewissen Unvollständigkeit, zahlreichen Spekulationen und Sichtweisen abfinden, die inzwischen durch aktuelle Ereignisse etwas anders betrachtet werden können. Insofern stellt dieses Buch natürlich keine abschließende Analyse der Ereignisse dar, auch keine vollständige Chronik, sondern eher ein unter der oben beschriebenen Prämisse kommentierter Bericht zu einer nicht beendeten schwerwiegenden Krise in Europa, in der es nicht wirklich um Europa geht, sondern allein um die Interessen der USA. Man kann dies in Einzelheiten im Buch nachlesen. Dass es sich bei diesem Buch nicht um eine tiefgründige Analyse handelt, kann man an vielen Beispielen festmachen. So versteht der Autor wahrscheinlich nicht, welche ökonomischen Probleme das Assoziierungsabkommen zwischen der Ukraine und der EU für Russland erzeugt. Darüber hätten die EU oder wenigstens Deutschland mit Russland verhandeln müssen. Engdahl geht zwar auf die wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen der Ukraine und Russland ein, kommt dabei aber nicht immer auf den Punkt. Dafür lernt man so einiges über den nach Engdahls Meinung geplatzten amerikanischen Schieferöl-Traum. Schließlich zeigt der Autor, was die Folgen der eingeleiteten und völlig unüberlegten Sanktionspolitik sein werden. Der in Deutschland medial kleingeredete Schaden für die Industrie ist jetzt schon enorm. Wenn Verträge nicht eingehalten werden, leidet das Image der Vertragsbrecher. Und dann muss man sich nicht wundern, wenn sich der düpierte Vertragspartner anderen zuwendet. Engdahl zeigt, wie sich Russland zunehmend nach Asien orientiert und diese Strategie mit Sicherheit ausbauen wird. Für die USA könnte ein enges wirtschaftliches Bündnis zwischen China und Russland zu erheblichen Konsequenzen im pazifischen Raum führen, wo die USA ganz selbstverständlich auch kürzlich ihren "Führungsanspruch" formuliert haben. Nicht nur nebenbei wackelt damit auch das für die USA extrem wichtige Dollar-Privileg, an dessen Abschaffung China, Russland und andere Staaten schon eine Weile hinter den Kulissen arbeiten. Auch darauf geht der Autor ein. Insgesamt stellt dieses Buch eine mit etwas zu heißer Feder geschriebene Zusammenstellung von 38 Artikeln dar, die sich leicht lesen, aber nicht immer tief genug die entsprechenden Abläufe analysieren. Interessant bleibt es dabei dennoch, denn alle Texte bilden einen Kontrapunkt zur einseitigen "Berichterstattung" in den deutschen Medien.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks