FX Karl Starschnitt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Starschnitt“ von FX Karl

"Mach dir keine Sorgen, Baby, jeder kann berühmt werden, jeder wird berühmt." Der Roman erzählt die Geschichte des Prominenten-Reporters Gregor Strasse, den alle Welt Greg nennt. Die Schönen und die Reichen, die Dummen und die Blender, die Halb- und die Viertelberühmtheiten, die Großen und die ganz Großen, Greg kennt sie alle. Ein Held dieser Zeit. Und einer, dessen Abstieg bereits begonnen hat. Auf der Suche nach den Geheimnissen der glamourösen Welt verliert Greg zunehmend die Kontrolle. "Starschnitt" ist ein ebenso sensibles wie genaues Zeitporträt. Ein Buch, das Witz und kühle Präzision vereint, ein Roman, der aus jeder Zeile Gegenwart atmet und nie dem verfällt, wovon er handelt.

Stöbern in Romane

Heimkehren

So spannend und fesselnd, wie schon eine Weile kein Buch mehr!

Privee2801

Wo noch Licht brennt

Mir hat leider der Schreibstil überhaupt nicht gefallen, aber ich vergebe trotzdem 3 Sterne weil man viel von Güls Gedanken mitbekommt.

AmyJBrown

Sieben Nächte

Die schöne Sprache kann den enttäuschenden Inhalt leider nicht retten! (**)

Insider2199

Gott, hilf dem Kind

Anders als ich es erwartet habe, dennoch nicht schlecht. Für meinen Geschmack leider viel zu kurz für all die wichtigen Themen im Buch...

LiveReadLove

Sieh mich an

Wunderbar geschriebener Roman mit leider fadem Ende, das dem Buch den Glanz nimmt

skaramel

Und es schmilzt

Ein Buch voller Trostlosigkeit und ohne Hoffnungsschimmer, sehr schwer zu ertragen. Das schöne Cover passt leider nicht zum Inhalt.

TanyBee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Starschnitt" von FX Karl

    Starschnitt
    Duffy

    Duffy

    04. August 2012 um 18:18

    Eines dieser Bücher, die man, wenn man knappe 100 Seiten gelesen hat und wirklich noch dachte, da kommt was, weglegt und sich tatsächlich über die verschwendete Zeit ärgern kann. Eigentlich eine nette Sache: Promireporter wird der Glamourwelt überdrüssig. Das kann guter Stoff sein und eigentlich geht es nicht schlecht los, aber dann: Die Hauptfigur kennt sie alle. Alle sind sie zum Kotzen. Die Welt, in der sich unser Reporter bewegt, kotzt ihn an. Deswegen kokst er auch eine Menge. Damit er sich in aller Klarheit schön ekeln kann. FX Karl, der schon mal einen Roman geschrieben hat (den ich nicht lesen werde), ist dann nur noch BUNTE. Namedropping. Er kennt sie alle, alle sind zum Kotzen ... Nach 100 Seiten passierte nichts. Außer lautes Zuklappen. Und die paar Zeilen hier.

    Mehr
  • Rezension zu "Starschnitt" von FX Karl

    Starschnitt
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2011 um 19:42

    Nach etwa 60 Seiten aufgegeben.... Die Hauptfigur, Greg, arbeitet als Redakteur für Prominenten-Geschichten, lebt eine Art Hass-Liebe mit der Prominenz... Gregs Gedanken und Betrachtungen sind zweitrangig, in erster Linie werden Prominente und deren Macken, bzw. Gerüchte über sie beschrieben. In den ersten Kapiteln passierte außerdem nichts wirklich fesselndes und es hatte für mich nicht den Anschein, dass sich dass noch gorßartig ändern sollte.... FX Karls Erstling, Memomat habe ich sehr gemocht. Es war überraschend, schräg, kurzweilig. All diese Kriterien fehlten mir bei Starschnitt - bis Seite 60

    Mehr