Fabian Harloff Die Prophezeihung

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Prophezeihung“ von Fabian Harloff

Stöbern in Fantasy

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Eine genialer Fortsetzung, viel Spannung, tolle Charaktere und ich freue mich schon auf den nächsten Band...

Leseratte2007

MeeresWeltenSaga: Unter dem ewigen Eis der Arktis

Eine tolle Geschichte, die in der Unterwasserwelt spielt.

RAMOBA79

Die Königin der Schatten - Verbannt

Ich liebe diese unglaublich kluge und spannende Buchreihe so sehr, dass ich ihr sogar dass verstörende Ende verzeihe... Ein tolles Finale!

chasingunicorns

Coldworth City

Angenehmer Lesestil, wie gewohnt von der Autorin, dennoch war es für mich nicht so "beeindruckend" wie ihre anderen Romane.

Daniidiamond

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Tolles Buch. Habe direkt den zweite Teil aus der Bibliothek ausgeliehen..

justMe

Riders - Schatten und Licht

Die vier Apokalyptischen Reiter sind ein beliebtes Thema der Literatur. Hier wurde die Geschichte leider nicht ganz so gut umgesetzt.

Mauela

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Prophezeihung" von Fabian Harloff

    Die Prophezeihung
    sabisteb

    sabisteb

    24. June 2011 um 14:52

    Raubmord im Kölner Dom. Unbekannte zünden eine Gasgranate im Wahrzeichen der Stadt und stehlen die Gebeine der hl. Drei Könige. Drahtzieher ist eine Sekte, deren Wurzeln bis auf die Templer zurückführen und die sich den Untergang der Menschheit und die Auferstehung von Baphomed zum Ziel gesetzt hat. Leon Kramers Patenonkel Heinrich, ein Mitglied der Loge, gibt den entscheidenden Hinweis: Der Sekte fehlt noch ein letztes Artefakt, ein Buch. Und erneut stolpert Leon Kramer über Ex-Freudinnen und Schulfreundinnen, sogar in Frankreich, irgendwie ist das mittlerweile ein wenig unglaubwürdig. Der Kerl ist Sonderermittler, hat viel zu tun, Erbe eines Verlags und hat eine Affäre noch der anderen. Leons Alleingang ist soweit halbwegs nachvollziehbar, dennoch fragt man sich schon immer mal wieder, warum diese Menschen ihr Leben privat riskieren, um einen Diebstahl zu verhindern, das ist wohl wahre Hingabe an den Job. Der Überfall ist gut organisiert, die Polizei handelt nachvollziehbar, die Baphomet Episode wirkt jedoch unfertig und gehetzt, das hätte man besser ausarbeiten sollen. Insgesamt wird logisch gehandelt, anders als man das in vielen Krimis sonst so kennt, wo der Held, um Spannung zu erzeugen Dinge liegen lässt oder sich einfach nur dappig benimmt. Leon macht alles richtig, die Polizei trifft unbequeme Entscheidungen, hier passt soweit alles. Auch der Übeltäter ist eine Überraschung, das ist wirklich gelungen. Mittlerweile habe ich mich entweder an die mittelmäßigen Sprecher gewöhnt, oder sie sind tatsächlich ein wenig besser. Vom ursprünglichen Cast der ersten Folgen sind ja nicht mehr viele übrig, und die Neuen scheinen ihre Aufgabe ein wenig besser zu machen. Der rote Faden, der durch die Serie führt bleibt erhalten und macht einen Quereinstieg in die Serie unmöglich. Leon Kramer 1-der Kodex Leon Kramer 2-Tempelritter Leon Kramer 3-Der verlorene Tag Leon Kramer 4-Spur aus Blut Leon Kramer 5-Die Prophezeihung Leon Kramer 6-Tränen des Zorns

    Mehr