Fabian Hischmann

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 95 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 26 Rezensionen
(9)
(27)
(15)
(3)
(0)

Lebenslauf von Fabian Hischmann

Der deutsche Autor Fabian Hischmann wurde 1983 in Donaueschingen geboren. Nach seinem Abitur absolvierte er ein Studium der Kulturwissenschaften und Literatur in Hildesheim und am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig. 2008 und 2009 hospitierte er in Dramaturgie an den Theatern Heidelberg und Freiburg. 2011 wurde Hischmann das Bremer Autorenstipendium verliehen und 2012 war er auf der Shortlist zu "Wortlaut", dem Kurzgeschichtenwettbewerb des österreichischen Radiosenders FM4, 2013 war er Teilnehmer der Jürgen-Ponto-Werkstatt. Hischmann veröffentlichte Kurzgeschichten in verschiedenen Zeitschriften und Anthologien, im Frühjahr 2014 erscheint mit "Am Ende schmeißen wir mit Gold" sein Debütroman. Der Schriftsteller lebt und schreibt in Berlin.

Bekannteste Bücher

Das Umgehen der Orte

Bei diesen Partnern bestellen:

Am Ende schmeißen wir mit Gold

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Fabian Hischmann
  • Emotionale Achterbahnfahrt durch Zeit und Raum

    Das Umgehen der Orte
    skywatcher

    skywatcher

    08. March 2017 um 14:55 Rezension zu "Das Umgehen der Orte" von Fabian Hischmann

    Nach seinem Debüt "Am Ende schmeißen wir mit Gold" konnte ich es kaum erwarten, Fabian Hischmanns neuen Roman zu lesen. Und auch in diesem geht es um Aufbruch, Wendepunkte des Lebens im jungen Leben, das Leben an verschiedenen Orten der Erde, Tod und Verlust, Liebe (vor allem die gleichgeschlechtliche), die Beziehung zu den Eltern und Schicksalsschläge in der Familie.Es ist ein ruhiges und doch wütendes Buch, mit viel Wahrheit zwischen den Zeilen, in unterschiedlich langen (und meist kurzen) Kapiteln, mal mit Überschriften, mal ...

    Mehr
  • Ein Buch, das im Irgendwie stecken bleibt

    Am Ende schmeißen wir mit Gold
    frenx1

    frenx1

    24. February 2017 um 18:57 Rezension zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann

    Ich denke: Ich habe dich vermisst, und sage: „Ich muss auch mal aufs Klo.“ Wer solche Sätze mag, für den ist Fabian Hischmanns Buch „Am Ende schmeißen wir mit Gold“ goldrichtig. Hischmann erweist sich in seinem Debütroman als Meister der kurzen, emotionslosen Sätze. Das passt durchaus zu dem Protagonisten des Buches: Max Flieger, 29, Lehrer. Aber irgendwie noch nicht angekommen, nirgends. Er ist einer, der die Pubertät verschlafen hat und seine Selbstfindung mit 29 nachholen muss. Zunächst wird Max mit seiner Jugend konfrontiert, ...

    Mehr
  • "Das Umgehen der Orte" von Fabian Hischmann

    Das Umgehen der Orte
    halloundaufwiedersehen_

    halloundaufwiedersehen_

    31. January 2017 um 12:08 Rezension zu "Das Umgehen der Orte" von Fabian Hischmann

    „Das Umgehen der Orte“ ist Fabian Hischmanns zweites Buch und da mich sein Debütroman „Am Ende schmeißen wir mit Gold“ so umgehauen hat, dass ich es innerhalb eines Abends am Stück gelesen habe, war ich sehr gespannt auf seinen zweiten Roman. Die Erwartungen sind da natürlich groß, aber auch die Angst vor einer Enttäuschung. Kann mich das Buch wieder so stark Zeit und Raum vergessen lassen? Werde ich auch hiervon noch tagelang sprechen und sämtliche kreativen Kniffe geistig analysieren wollen? (Denn kreativ schreiben, das kann ...

    Mehr
  • Präzise und emotional dichte Schilderung vom Suchen und Finden in der Liebe

    Das Umgehen der Orte
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    26. January 2017 um 10:24 Rezension zu "Das Umgehen der Orte" von Fabian Hischmann

    Präzise und emotional dichte Schilderung vom Suchen und Finden in der LiebeDas ist schone ein ganz eigene „Schreibe“, in der Hischmann sich eher assoziativ den einem roten, strukturierten Faden folgend seinen Themen nähert und dennoch das Thema, die Liebe, Sehnsucht, besonders in homosexueller Form in diesem neuen Roman, keine Sekunde aus den Augen verliert. Und dies durch Episoden hindurch durchdekliniert, bis dem Leser deutlich wird, dass hinter diesem vordergründigen Thema vor allem die Entwicklung vom Kind über die Zeit als ...

    Mehr
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    LaLeser

    LaLeser

    zu Buchtitel "Die letzten Tage von Rabbit Hayes" von Anna McPartlin

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert ...

    Mehr
    • 2535
  • Faszinierend aber verwirrend

    Am Ende schmeißen wir mit Gold
    Franzis2110

    Franzis2110

    24. July 2016 um 13:04 Rezension zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann

    Maximilian Flieger, genannt Max, ist fast 30 Jahre alt und seit kurzen Lehrer in Bremen. Aber so richtig sagt im der Job nicht zu. Seine freie Zeit verbringt er lethargisch auf der Couch und schaut dabei Tierdokumentationen. Auch seine Sommerferien beginnen so, bis seine Eltern anrufen und ihn bitten im alten Zuhause mitten im Schwarzwald Haus und Hund zu hüten, während sie in Griechenland sind. Als er ankommt, wird sein Plan, seine restliche Zeit ebenfalls vor dem Fernseher zu verbringen, schnell auf den Kopf gestellt. Denn ...

    Mehr
  • Ich werde auf jeden Fall den Autor im Blick behalten und hoffe auf weitere Werke von ihm.

    Am Ende schmeißen wir mit Gold
    LLBlack

    LLBlack

    21. February 2016 um 02:39 Rezension zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann

    "Am Ende schmeißen wir mit Gold" ist ein großartiges Debüt eines deutschen Autors, der es schafft eindrucksvolle Bilder mit sehr reduzierter Sprache zu schaffen und die Athmosphäre der einzelnen Szenen und Momente unglaublich gut mit seinen Worten einfängt. Ich kann diesen Roman wärmstens empfehlen, da er den Leser hineinsaugt in eine andere Welt, die so sehr die eigene sein könnte, indem ein Lebensausschnitt eines Menschen aufgezeigt wird, in dem alles und nichts zugleich passiert - denn am Ende lesen wir vom ganz normalen Leben ...

    Mehr
  • Fabian Hischmann: Am Ende schmeißen wir mit Gold

    Am Ende schmeißen wir mit Gold
    Julino

    Julino

    04. August 2015 um 19:15 Rezension zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann

    Das pralle Leben flimmert über den Bildschirm, und ich hänge als blasses Gegenstück auf dem Sofa, zwirble meinen Schwanz und das Schamhaar, lutsche alte, hart gewordenen Gummibärchen. Max ist der lethargischste Protagonist, den ich seit langem kennengelernt habe. Auch seine Eltern wissen, dass mit ihrem Sohn nicht viel los ist. Max wohnt in Bremen und arbeitet eher unmotiviert als Lehrer, Spaß hat er an diesem Beruf nicht. Auch ansonsten beschert ihm sein Leben nur wenig Freude. Lediglich sich zerfleischende Tiere in diversen ...

    Mehr
  • Lohnenswert, aber nichts Besonderes

    Am Ende schmeißen wir mit Gold
    anushka

    anushka

    13. December 2014 um 21:34 Rezension zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann

    Maximilian Flieger ist Mittzwanziger und Lehrer in Bremen. In den Ferien soll er das Haus seiner Eltern im Schwarzwald hüten. Normalerweise hat er kaum Sozialkontakte, lässt sich treiben und gammelt vor dem Fernseher herum. Nicht einmal seiner sexuellen Präferenz ist er sicher. Max ist antriebs- und haltlos. Im Schwarzwald wird er mit Jugenderinnerungen und seiner Jugendliebe konfrontiert. Ein weiteres Ereignis wirft ihn noch stärker aus der Bahn, gibt ihm aber letztendlich wenigstens ein Ziel. Und so führt der Weg dieses ewig ...

    Mehr
  • Peng! Selbstfindung als Jäger und Gejagter

    Am Ende schmeißen wir mit Gold
    Literatur

    Literatur

    Rezension zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann

    "Peng! Wieder dieser Knall, näher jetzt als im Haus. Erschrocken ducke ich mich tiefer über das Lenkrad, spüre eine wahnwitzige Angst. Maria voll der Gnade, ich glaub ja nicht dran. Einen Gang höher schalten, ruhig atmen, überhaupt mal wieder Luft holen, die Sonnenbrille anlegen. Alles ist gut, murmle ich in mich hinein. Vor mir taucht eine Wiese auf, Sonnenlicht. Peng! Ich drifte nach rechts, fast gegen einen der letzten Baumstämme, kann gerade noch korrigieren und schramme so nur in die Brennnesseln auf dem Randstreifen. Da ...

    Mehr
    • 4
  • weitere