Fabian Kendzia

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Fabian Kendzia

Fabian Kendzia wurde 1974 in Heiligenstadt (Eichselfeld/Thüringen) geboren und wuchs in Erfurt auf. In der Schule bekam Kendzia relativ wenig gebacken (zweimal sitzen geblieben). Trotzdem ergatterte einen Studienplatz für Kunst und Grafikdesign (Mehl gehabt!) und machte sogar einen Abschluss. 2001 überdachte Kendzia die Rezeptur seines bisherigen Lebens und fügte eine Zutat hinzu: echte Arbeit. Dafür zog er nach Hamburg und wurde Werbetexter. Als dieser arbeitet er bis heute, mittlerweile in Erfurt. Hier lebt er auch mit Freundin und zwei Kindern (die eigenen). Wenn Kendzia nicht für Werbung schreibt, schreibt er Artikel und Kolumnen über sein Hobby Golf oder Bücher. Letzteres am liebsten zusammen mit Lorenz Ritter.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Fabian Kendzia

Cover des Buches Am Samstag nach Corona (ISBN: 9783954532223)

Am Samstag nach Corona

 (1)
Erschienen am 26.02.2021

Neue Rezensionen zu Fabian Kendzia

Cover des Buches Am Samstag nach Corona (ISBN: 9783954532223)evafls avatar

Rezension zu "Am Samstag nach Corona" von Fabian Kendzia

So ganz verkehrt ist ein gewisser Abstand manchmal gar nicht…
evaflvor 7 Monaten

Was werden wir tun, wenn Corona endlich vorbei ist? Mit diesem Buch kann man dies nun planen – ob man direkt wildfremde Leute umarmen möchte oder einfach endlich wieder ohne Maske unterwegs sein kann. Dieser Ratgeber der anderen Art gibt dazu amüsante und nicht immer ganz ernst gemeinte Anregungen.

Wie wird unser Alltag aussehen, wenn Corona endlich „besiegt“ ist, keine Ansteckungsgefahr mehr lauert, wie es wohl aktuell noch der Fall ist? Man ist es inzwischen ja gar nicht anders gewohnt – insofern war ich gespannt was die Autoren dieses Buches so an Ideen und Bildern parat haben.  

Die Texte im Buch sind jeweils immer kurz gehalten und beginnen immer mit „Am Samstag nach Corona“ – und dann einem kurzen Vorschlag, der dann in vielleicht acht bis fünfzehn Zeilen näher ausgeführt wird. Darunter findet man noch eine angefangene Liste zum jeweiligen Thema, die man gerne noch ergänzen kann.  

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, die Texte lesen sich leicht und flüssig – einfach unkompliziert. Auch die Listen darunter finde ich gut gemacht, wer mag kann sich hier wirklich Gedanken machen, ganz ernst ist dies natürlich nicht immer gemeint. Teilweise regt es aber auch zum Nachdenken an – beispielsweise was man am meisten vermisst hat. Als einzelne Vorschläge findet man beispielsweise „gehen wir endlich wieder shoppen“ (man kann nun gemeinsam dick ins Geschäft kommen…) -> Vorschlag was man sich zuerst kauft: Hose mit Gummizug. Oder auch: „gehen wir endlich wieder tanzen“ mit einer Liste der Lieder, die man dann auf keinen Fall hören will – „enjoy the silence“. Auf der gegenüberliegenden Seite findet man die jeweiligen Szenen toll und lustig bebildert – Menschen die eben in keine Hose mehr passen bei der Anprobe bzw. Menschenmassen – was ja aktuell undenkbar ist.  

Für mich war dies eine schnelle und lustige Lektüre, die durchaus auch Vorfreude geweckt hat. Manches ist natürlich schon eher übertrieben dargestellt, zeigt aber eben auf wie es so ist. (aktuell wie künftig) Viele hatten wohl enorm viel Zeit den Keller aufzuräumen etc. – ich kann da nicht jede Situation nachempfinden. Alles in allem hat mir das Buch ganz gut gefallen, von mir gibt es hier 4 von 5 Sternen und eine Empfehlung.  

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks