Fabian Schönrock Eau de Kack

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eau de Kack“ von Fabian Schönrock

Haben Sie schon einen Einsatz der Feuerwehr in ihrem Haus erlebt? Womöglich schon. Haben Sie auch Nachbarn, die das Prädikat eigenartig verdienen? Möglicherweise. Doch haben Sie eine Vielzahl an Menschen, die an einem Messi-Syndrom leiden, Bildergallerien an die Flurwand hängen und jahrzehntelang in einem Zimmer wohnen, welches gar nicht auf ihren Namen gemeldet ist? Irre Zustände auf 16 Quadratmetern bieten sich von Zimmer zu Zimmer einer 6.Etage des Reuterweg 60. Die Kuriositäten des Zusammenlebens einer scheinbaren Wohngemeinschaft am Reuterweg 60, schildert der Autor Fabian Schönrock mit kurzen und amüsanten Anekdoten, rund um einen Wohnblock mitten in der Innenstadt von Frankfurt am Main. Das Sammelsorium aus schweren Schicksalsschlägen, gescheiterten Existenzen und eigenwilligen Charakteren verpackt Schönrock hierbei in humorvollem, sarkastischem sowie bildlichem Stil. Hauptort des Geschehens ist ein Wohnhaus mit 30 Wohnungen und 10 Appartements am Reuterweg 60 im Frankfurter Westend. Hierzu gibt es eine Parallele zur US-amerikanischen Fernsehserie ,,American Horror Story'', der vorrangig ein spezieller und ständiger Handlungsort zugeordnet wird. Ähnlich verhält sich dies im Werk ,,Eau de Kack''. Der Hauptteil aller Handlungen ereignet sich am Reuterweg, welcher nur für einige wenige Handlungssequenzen verlassen wird. Dort trifft der Leser alle im Buch beschriebenen Charaktere der Erzählung für gewöhnlich an. Die Lokalität des Reuterweg 60 ist von zahlreichen und erheblichen Mängeln geprägt. Das Mehrfamilienhaus stammt aus den 1960er Jahren, ist vom äußerlichen wie innerlichen Verfall bedroht und bietet wenig Raum für Komfort. Vor allem trifft dies auf die Appartements im 6.Obergeschoss, zu. Viel Zündstoff und Dynamik ist vorprogrammiert.

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Ergreifend und mitreißend! Ein echtes Lesehighlight!

Diana182

QualityLand

Urkomische und doch gruselig nahe/düstere Dystopie mit herrlichen Charakteren . UNBEDINGT LESEN!!!

ichundelaine

Durch alle Zeiten

Eine starke Frau, die von der Liebe betrogen wurde, dennoch ihren Weg trotz vieler Hindernisse geht. Hervorragend geschrieben!

dicketilla

Kleine Schwester

Eine spannende, fesselnde Erforschung der Schuld, der weiblichen Psyche und der Bürde der Weiblichkeit.

JulesBarrois

Niemand verschwindet einfach so

Verloren, Ziellos, zu viele Gedanken, Erinnerungen dennen man nicht trauen kann, Emotional verkrüppelt Ab wann hört man auf zu fühlen?

karinasophie

Die Melodie meines Lebens

Eher Bandsalat als melodiöse Erzählung

katikatharinenhof

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen