Fabian und Christian Jeremies

 5 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Fabian und Christian Jeremies

Fabian und Christian JeremiesMein monsterlanges Zick-Zack-Buch: Fang den Schnurk!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein monsterlanges Zick-Zack-Buch: Fang den Schnurk!
Fabian und Christian JeremiesMein monsterlanges Zick-Zack-Buch: Finde den Hoggel!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein monsterlanges Zick-Zack-Buch: Finde den Hoggel!
Fabian und Christian JeremiesMein magisches Malbuch Weihnachten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein magisches Malbuch Weihnachten
Mein magisches Malbuch Weihnachten
 (0)
Erschienen am 04.10.2016
Fabian und Christian JeremiesMein monsterlanges Zick-Zack-Malbuch: Fang den Schnurk!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein monsterlanges Zick-Zack-Malbuch: Fang den Schnurk!
Fabian und Christian JeremiesMein monsterlanges Zick-Zack-Malbuch: Finde den Hoggel!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mein monsterlanges Zick-Zack-Malbuch: Finde den Hoggel!
Fabian und Christian JeremiesMalbuch ab 5 - Weihnachten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Malbuch ab 5 - Weihnachten
Malbuch ab 5 - Weihnachten
 (0)
Erschienen am 22.09.2017

Neue Rezensionen zu Fabian und Christian Jeremies

Neu
EmmyLs avatar

Rezension zu "Mein monsterlanges Zick-Zack-Buch: Finde den Hoggel!" von Fabian und Christian Jeremies

Lustiges Spielbuch zum Entdecken
EmmyLvor 7 Monaten

Unter der Erde gibt es ein höhlenartiges Labyrinth, in welchem sich die phantastischsten Wesen und Monster tummeln. Pling ist ein abenteuerlustiges Entdeckermonster. In seinem Handbuch für extrem seltene Tiere hat er etwas über einen Hoggel gelesen. Der Hoggel soll sich in finsteren Höhlen zu Hause fühlen. Mutig begibt sich Pling zusammen mit seinem Spürhund Siggi auf die Suche nach dem geheimnisvollen Tier.

Die Suche von Monster Pling erstreckt sich über sieben doppelseitige, vollflächige Illustrationen. Jede Doppelseite zeigt ein zusammenhängendes Setting. Alle Seiten hängen wie ein Leporello miteinander zusammen. Man kann das Buch beginnend mit der letzten Seite auf 3,30 Meter aufklappen und aufstellen. Damit erhält man das vom Verlag beworbene „längste Wimmelbuch der Welt“. Das Ende der großen Suche ist im Vordruck des Buches auf den inneren Umschlagseiten. Ein Text ist im Buch nicht enthalten. Die detaillierten, witzigen Bilder sind selbsterklärend und animieren dazu eigene fantasievolle Geschichten zu erzählen.

Für die farbliche Gestaltung wurden vorwiegend erdige Töne verwendet. Ein gelblicher Braunton dominiert das Bildgeschehen. Aufgebaut sind die Zeichnungen wie der Querschnitt durch einen Ameisenhaufen mit vielen Gängen, Kurven und kleinen Höhlen.

Auf der Rückseite des Buches werden einige Bewohner der unterirdischen Gänge mit Bild und Namen vorgestellt. Neben Pling, Siggi und Hoggel gibt es u.a. den Zitonenpiper mit Ei, das Urgel, die Brumms, die Minnies und noch viele mehr. Alle genannten Figuren sind auf jeder Doppelseite zu finden. Folgt man Seite für Seite ihren Bewegungen, so ist es möglich immer wieder eine neue Geschichte zu erzählen. Es gibt so viel zu entdecken, dass die Bilder auch nach dem zweiten oder dritten Mal nicht langweilig werden.

Das phantasievolle Werk eignet sich für Kinder ab drei Jahre und ist durch Länge sowie Bildgröße auch für den Einsatz in Kita oder Grundschule geeignet. Ich habe das Buch als Basis für eine Fantasiegeschichte im Deutschunterricht in der Grundschule Klasse 3 verwendet. Jeder Schüler sollte sich eine Figur aussuchen und deren Geschichte erzählen. Im Kindergarten haben wir das Beschreiben von Orten und Figuren als Spiel mit dem langen Bild geübt. Ein Kind beschrieb eine Szene mit einer besonderen Figur und die anderen mussten erraten um was es sich handel. Wer richtig geraten hatte durfte als nächstes beschreiben.

Dieses kreative, fantasievolle Buch ist sehr zu empfehlen.

Kommentieren0
81
Teilen
W

Rezension zu "Mein monsterlanges Zick-Zack-Buch: Fang den Schnurk!" von Fabian und Christian Jeremies

Ein großer Such- und Findespaß
WinfriedStanzickvor einem Jahr



Wenn man sie gefalteten Seiten dieses Bilderbuches auseinanderklappt, erhält man mit 3,30 m das längste Wimmelbuch der Welt.

Es erzählt ohne Worte die Geschichte von Ping und Pong, die mit Schaufel Sonne schirm und einem Rucksack voller Essen einen Ausflug an den Strand machen. Doch der Schnurk stiehlt ihnen den Rucksack, worauf sich Ping und Pong auf eine Verfolgungsjagd begeben. Eile ist geboten, denn der Schnurk futtert mit jeder Seite mehr von den Vorräten auf.

Die Kinder sollen auf jeder neuen Seite, die sie aufschlagen jeweils den Ping und den Pong finden, den Schnurk, das Essen aus dem Rucksack, den Wusel, der sich über die Essenreste hermacht, immer mehr Minnies und die Monster-Goldsterne…

Ein großer Such- und Findespaß.








Kommentieren0
7
Teilen
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Mein monsterlanges Zick-Zack-Buch: Fang den Schnurk!" von Fabian und Christian Jeremies

Ein grandioses Wimmelbuch mit witzigen, originellen, fantastischen Wesen und jede Menge Spaß
Kinderbuchkistevor einem Jahr

Das längste Wimmelbuch der Welt


Wer gerne etwas entdeckt und sich in Bildern verlieren kann, der ist hier genau richtig.
Eine grandiose Idee. Da kann man nicht nur immer und immer wieder etwas Neues entdecken sondern das Buch auch noch als Spielkulisse verwenden.
Schon das Coverbild lässt erkennen wie viel es zu entdecken gibt.
Ping und Pong  zwei haarige kleine Monster mit langen und spitzen Ohren und Buschelschwänzchen verbringen einen gemütlichen Tag am Strand.  Alles was sie dafür benötigen haben sie dabei. Schaufeln, zum Sandbuddeln, einen Sonnenschirm um nicht zu viel Sonne ab zu bekommen und einen Rucksack mit Verpflegung. Alles wäre in Ordnung gäbe es nicht den kleinen, fiesen, verfressenen Schnurk, der den Rucksack klaut und ihn flink in ein unterirdisches Labyrinth hineinzieht.
Obwohl Ping und Pong gleich die Verfolgung aufnehmen ist es gar nicht so leicht ihm zu folgen.
Noch dazu frisst der Schnurk unterwegs nach und nach die Leckereien auf. Wenn sie noch irgend etwas retten wollen müssen sie schnell sein.
Auf ihrer Verfolgungsjagd kommen sie an die unterschiedlichsten, ungewöhnlichsten Orte und begegnen Wesen, die noch nie jemand gesehen hat.  Die Gänge sind aus gestrickten Maschen die ein Maschenmonster mit roter Brille strickt. Sie kommen an unterirdische Seen vorbei müssen eine seltsame Flasche besteigen auf Schiffe klettern , tauchen, durch eine Felsenlandschaft, an RiesenRingelMöhren vorbei . Ob sie den kleinen Schnurk wohl noch einholen werden.
Wenn der Schnurk so viel Proviant frisst wird ihm das bestimmt nicht gut bekommen oder was meint ihr?
*
Wir lernen auf der Verfolgungsjagd viele seltsame, fantastische Wesen kennen. Originell wie Ping und Pong dargestellt sind ist alles was wir entdecken. Unglaublich detailreich, kann kam auch nach dem hundersten Betrachten immer noch etwas entdecken.
Sieht man sich das Buch mit Kindern an gibt es nict nur jede Menge zu entdecken sondern die Kinder verwerden auch dazu verleitet ihre eigenen kleinen Geschichten in der Geschichte zu erzählen. Jeder hat etwas anders auf das er sein Augenmerk richtet und verfplgt. Und jeder wird ganz viele Geschichten erzählen können. Nach und Nach. Sprechanlässe ohne Ende, die die Fantasie anregen und zum formulieren anregen.
Darüber hinaus finden wir auf der Rückseite des Buches noch Aufforderungen zum Mitmachen.
Da sollen wir  auf jeder Seite Ping und Pong suchen, oder den Schnurk, das Essen das er frisst und die Reste liegen lässt, den Rucksack, die Minnies, die überall auftauchen oder auch den goldenen Monsterstern.
Wer Aufgaben stellt muss auch Lösungen stellen. Die findet man versteckt unter dem Leporello.
*
Unsere Kinder lieben dieses Buch. Sie legen sich bäuchlings gemeinsam davor, stellen es als lange Schlange ausgeklappt vor sich hin.
Nach dem ersten Betrachten haben wir aus alten Strümpfen kleine Ping, Pong und Schnurks gebastelt, die die Kinder dann über die Gänge hüpfen ließen. Einer spielte den Schnurk , die anderen verfolgten ihn während sie kommentierten wo sie vorbei kommen und was sie dort sehen.
Ein ungewöhnliches, sehr lebhaftes Rollenspiel mit viel Interaktionen.
*
 Natürlich kann man sich das Buch, das ganz ohne Text auskommt auch alleine anschauen.
Zu zweit macht es aber genauso viel Spaß , wenn nicht noch viel mehr!
Selbst Erwachsene werden viel Freude an den fantasievollen, skurrilen kleinen Gesellen und anderen Darstellungen finden.


*
Ein tolles Geschenk für kleine Forscher und Entdecker

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 3 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks