Fabien Vehlmann Verschwunden!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verschwunden!“ von Fabien Vehlmann

Der zehnjährige Dodji wohnt in einem Heim. Eines Morgens wacht er auf und stellt fest, dass alle Erwachsenen verschwunden sind! Ziellos streift er durch die menschenleere Stadt, wo er von einem Fahrrad angefahren wird, auf dem Leila und Terry sitzen. Die beiden, zwölf und fünf Jahre alt, vermissen ebenfalls ihre Eltern sowie ihre älteren Geschwister. Ein paar Straßen weiter treffen sie auf die achtjährige Camilla und am Stadtrand begegnen sie schließlich noch dem neunjährigen Yvan. Gemeinsam laufen sie zu Yvans elterlichem Haus, wo sie sich den Sportwagen von Yvans Mutter ausleihen, um damit die Stadt schneller durchsuchen zu können. Anstatt auf Menschen treffen sie auf eine Horde wilder Nashörner und einen riesigen weißen Tiger.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Verschwunden!" von Fabien Vehlmann

    Verschwunden!
    neenchen

    neenchen

    19. June 2010 um 17:36

    Die Idee des Aufeinmal-allein-auf-der-Welt-seins fand ich schon immer interessant. In diesem Sinne fallen einem viele Filme ein (wie 28 Days later, Der Omega-Mann etc) und dann stolperte ich über diesen Comic. Gleiche, ungewisse Ausgangssituation, Zusammenschluss von unterschiedlichen Menschen, in dem Fall Kindern, und die Suche nach dem Warum und wohin es nun gehen soll. Der Zeichenstil ist bunt aber nicht wirr und die Dialoge einfach. Es ist handelt von Kindern und es ist für Kinder gedacht, dementsprechend wird die harte Realität gemindert aber nicht vollständig gescheut. Man ist durch das Comic sehr schnell durch und möchte schon sehen, wie es mit der kleinen Truppe weitergeht.

    Mehr