Fabienne Siegmund New York Seasons - Sommerkuss

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(15)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „New York Seasons - Sommerkuss“ von Fabienne Siegmund

Rain ist sechzehn, als zum ersten Mal ihr Herz gebrochen wird. Auf der Suche nach dem Warum streift sie ziellos durch die Straßen New Yorks, bis sie beinahe über ein Bild aus Kreide stolpert, das jemand auf den Asphalt gemalt hat – schöner als alles, was sie jemals gesehen hat. Als plötzlich eine Stimme neben ihr sagt, sie würde die Einhörner aus dem Central Park sehen und Rain in die eisblauen Augen eines Jungen blickt, weiß sie, dass der Schmerz vergehen wird. Sie ahnt nicht, dass Christian der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin ist oder dass ein Fluch auf ihm liegt, der sie in allergrößte Gefahr bringen kann. Für sie zählt nur, ihn wiederzusehen, und so gerät sie in ein New York, in dem alte Märchen lebendig sind, Strawberry Fields ein Sommerzirkus ist und Engelkrähen über geheime Friedhöfe wachen, die man nur über Straßen aus Kreidestaub erreicht. Und dann ist da noch Danny, der Sohn des Sommers …

Ein modernes Märchen, welches zu Herzen geht

— mimimaus01

Eine wundervolle Geschichte, in der unsere Welt mit der Welt der Märchen verschmilzt.

— Elfenstern

Bezaubernd, märchenhaft, schön, weiß und klar. Das war Sommerkuss für mich! Wundervoll!!!

— Federzauber

Fantasievolles, träumerisches Märchen, bei welchem die Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion verschwindet.

— Miriam0611

Ein schönes Märchen für Jugendliche und Erwachsene mit fantastischen Charakteren und Wendungen!

— Jungenmama

Fabelhaft geschrieben und absolut märchenhaft.

— dreamsbyari

Stimmungsintensiv und elegisch

— fuxli

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Grandioser Auftakt! Macht Lust auf mehr.

.Steffi.

Empire of Storms - Schatten des Todes

Dieses Buch, wie auch die Reihe ist eigenwillig und fantastisch zugleich. Besonders die tiefgründigen und komplexen Charakteren.

Kagali

Gwendys Wunschkasten

Eine wunderbare, stille aber tiefgründige Geschichte, die mir sehr, sehr gut gefallen hat!

LadyOfTheBooks

Die Gabe der Könige

Grandioser Auftakt dieser Trilogie !!

Sarah_Knorr

Bitterfrost

Tolles Spin-Off! Ich konnte mich mal wieder in die Welt der Mythos Academy verlieren!

TanjaWinchester

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Sorry- zu zäh für mich... 😕

mamamal3

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Herz und die Dunkelheit: Der Fluch der Ewigen" von Emily Byron

    Das Herz und die Dunkelheit - Der Fluch der Ewigen

    Edel_Elements

    Die Neuerscheinung von Emily Byron für alle Fans romantischer Fantasy Das Herz und die Dunkelheit - Der Fluch der Ewigen Als die introvertierte Jordis eines Abends in einer Bar den attraktiven Cayden kennenlernt, ahnt sie noch nichts von den lebensverändernden Folgen ihrer Begegnung. Die Verbindung zu dem mysteriösen Mann mit den silbernen Augen reißt nicht ab - immer wieder scheint das Schicksal sie zusammenzutreiben. Als Jordis endlich hinter sein Geheimnis kommt, ist es fast zu spät: Cayden ist Teil einer Macht, die so alt ist wie die Menschheit selbst ... und ebenso lebensgefährlich ... Emily Byron Die studierte Soziologin liebt das Mystische, Schaurige und dunkle Themen jeder Art. Privat nutzt sie jede Gelegenheit, um neben der Schriftstellerei ihrer zweiten Leidenschaft, dem Tauchsport, nachzugehen. Emily Byron lebt zusammen mit ihrem Freund und ihren zahlreichen Haustieren, die sie aus Pflegestationen adoptiert oder selbst aus Notsituationen gerettet hat, in München.Wir von Edel Elements vergeben 20 digitale Leseexemplare (epub / mobi / PDF) für eine gemeinsame Leserunde und freuen uns auf Eure Bewerbungen bis einschließlich 06. Dezember 2016!Die Autorin wird bei dieser Leserunde teilnehmen und freut sich schon alle Eure Fragen zu beantworten.

    Mehr
    • 188
  • Eine schöne Mischung aus alten Märchen,die zum Leben erweckt werden und Fantasy

    New York Seasons - Sommerkuss

    LadySamira091062

    29. March 2016 um 16:17

    Rain ist 16 und   unglücklich ,denn  ihr  Herz wurde gebrochen von einem Jungen.Und so läuft sie  ziellos durch New York bis sie über ein Kreidebild stolpert ,das so wunderschön ist ,das Rain am liebsten drin versinken würde.Und eine Stimme flüstert ihr zu: Du siehst  die Einhörner im Central Park.Rain weiss nicht das Christian  der Sohn von Väterchen Frost  und der Schneekönigin ist und das es gefährlich ist sich in ihn zu verlieben.Denn ein Flucht liegt auf  ihm und allen Kindern der Schneekönigin,der jeden in Gefahr  bringt. Und dann ist da noch  Danny ,der Sohn  des Sommers,der für Rain ebenfalls Gefühle hat .Doch  welchen von beiden   liebt Rain mehr ?Eine schöne Mischung aus  alten Märchen,die zum Leben erweckt werden und Fantasy ,gemischt mit  einer zu Herzen gehenden Lovestory,die sich wunderbar lesen läßt. Man ist verzaubert und   wandelt mit Rain auf den Spuren von Christian und Väterchen Frost und möchte sich am liebsten auch auf die Suche nach der verschwundenen Liebe machen um den zu finden und  zu retten ,den man liebt.Doch wird es Rain  und Christian gelingen den Fluch zu brechen?

    Mehr
  • Leserunde zu "Sommerkuss - New York Seasons" von Fabienne Siegmund

    New York Seasons - Sommerkuss

    bookshouse Verlag

    »Versprichst du, dass alles gut wird?« »Das kann ich nicht.« »Warum nicht?« »Ich will nicht lügen.« Rain ist sechzehn, als zum ersten Mal ihr Herz gebrochen wird. Auf der Suche nach dem Warum streift sie ziellos durch die Straßen New Yorks, bis sie beinahe über ein Bild aus Kreide stolpert, das jemand auf den Asphalt gemalt hat – schöner als alles, was sie jemals gesehen hat. Als plötzlich eine Stimme neben ihr sagt, sie würde die Einhörner aus dem Central Park sehen und Rain in die eisblauen Augen eines Jungen blickt, weiß sie, dass der Schmerz vergehen wird. Sie ahnt nicht, dass Christian der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin ist oder dass ein Fluch auf ihm liegt, der sie in allergrößte Gefahr bringen kann. Für sie zählt nur, ihn wiederzusehen, und so gerät sie in ein New York, in dem alte Märchen lebendig sind, Strawberry Fields ein Sommerzirkus ist und Engelkrähen über geheime Friedhöfe wachen, die man nur über Straßen aus Kreidestaub erreicht. Und dann ist da noch Danny, der Sohn des Sommers … Text-Leseprobe PDF-Leseprobe Flipping-Book-Leseprobe Zur Autorin: Fabienne Siegmund, geboren 1980, lebt heute mit ihrem Freund und vielen, vielen Büchern in der Nähe von Köln. Ihre Leidenschaft für Geschichten entdeckte sie schon als Kind, und irgendwann begann sie, selber zur Architektin von Luftschlössern, Traumgebilden und anderen zumeist fantastischen Stoffen aus Buchstaben zu werden. Den Mut, ihre Schubladen zu verlassen, fanden ihre Geschichten aber erst sehr viel später, und so erschien 2009 ihre erste Kurzgeschichtensammlung „Der Nebel Notre Dames und andere Geschichten“ im Ulrich Burger Verlag, gefolgt von den Kurzromanen „Sternenasche“ und „Goldstaub“. Da sie phantastische Wesen aller Art liebt, widmete sie sich ihnen in verschiedenen Anthologien, die im Verlag Torsten Low erschienen sind – beginnend mit Wasserspeiern und Einhörnern erscheinen im März 2015 nach einem kurzen Sprung in die faszinierende Welt des Tarots die Irrlichter. Ihre Freizeit verbringt Fabienne Siegmund zum größten Teil in Geschichten (egal, ob lesend oder schreibend), besucht aber auch sehr gerne das ein oder andere Konzert, Eishockeyspiel oder Theaterstück, bastelt gerne mit allen möglichen Dingen und reist gerne durch die Welt, wo sie stets auf der Suche nach Märchenbüchern der Gegend ist und gerne die ein oder andere Idee für eine neue Geschichte mitbringt. Zu den Romanen der New York Seasons wurde sie von einer Freundin inspiriert, die sie fragte, ob sie nicht eine Geschichte mit einem Einhorn schreiben könnte und so begann sie eines Tages in der Drittelpause eines Eishockeyländerspiels zwischen Deutschland und den USA mit der Geschichte um Christian und Rain. Fabienne Siegmund freut sich über jeden Besucher auf Facebook. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "Sommerkuss" im Wunschformat* zu gewinnen. Die Autorin steuert zusätzlich unter allen Bewerbern 1 Taschenbuch bei. Bitte beantwortet uns in eurer Bewerbung die Frage der Autorin. Welche Märchen haben für euch eine Bedeutung und warum? * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 30 Anfragen 8 E-Books, bei 35 Interessierten 9 E-Books, … Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können. Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst. Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 161
  • Ein modernes Märchen gibt es wirklich- dieses Buch

    New York Seasons - Sommerkuss

    mimimaus01

    Das Buch „Sommerkuss- New York Seasons“ von Fabienne Sigmund ist kein normales Buch. Nein, es ist ein wunderschönes Märchen, das einen Leser tief hinein in seinen Bann zieht, und ihn erst wieder loslassen wird, wenn er das Buch beendet hat. Denn genau so erging es mir. Es handelt von Rain, dies allein ist schon ein wunderbarer ausgefallener Name. Rain hat die besondere Gabe, dass sie das Glück sehen kann. Sie glaubt an Märchen. Nicht nur einfach so, nein, dass Märchen Wirklichkeit sind. Vor einigen Jahren hat Rain ihre Mutter Romy verloren, und ihr Vater ist ein vielbeschäftigter Rechtsanwalt. Ihr zur Seite steht Abby, die vielleicht beste Freundin der Welt.  Eines Tages entdeckt Rain im Park Christian, und ist von Anfang an von ihm fasziniert, und angetan. Man könnte von direkter Verliebtheit sprechen. Doch alles in Christians Nähe ist kalt. Rain kann sich dieses nicht erklären. Er erklärt ihr, dass er der Sohn von Väterchen Frost ist. Und da Rain an Märchen glaubt, ist dies für eine klare Aussage. Sein Pendant, welchen Rain kurze Zeit später kennenlernt, ist Danny. Danny ist warm, wie der Sommer. Denn Danny ist der Sohn von Lady Summer. Die Kinder von Väterchen Frost und Lady Summer sind jedoch mit einem Fluch belegt. Sie sollen niemals Schmerzen fühlen sollen, und daher werden bei ihnen die Gefühle verworren. Da Christian sich auch in Rain verliebt hat, wird er, wie sein Vater meint, von ihm beschützt, und an einen fernen Ort gebracht, und mit einem weiteren Fluch belegt, den kein Mensch, und auch kein Ewiger, brechen kann. Auf der Suche nach Christian trifft Rain Caspar, der sich vor Tausenden von Jahren aufgemacht hat, um sein wahres Leben zu finden. Dabei orientiert er sich am Sternenhimmel. Hinzu kommt noch Stina, ein Kreidemädchen, die von der Straße zugeflüstert bekommt, welche Bilder sie mit der Kreide malen soll. Und so beginnen die Drei mit der Suche nach Christian. Wie und wo diese Reise hingeht, dass müsst Ihr nun selber lesen. Ich habe das Buch zur Hand genommen, und war wie verwandelt. Ich kam mir vor, wie ein kleines Mädchen, dem Märchen vorgelesen werden. Nur das ich dies selber tat. Alles schien sich aus der Realität zu verabschieden, und das Buch nahm den Raum ein. Fabienne Siegmund hat mit ihrem Buch ein wahrliches Märchenfeuerwerk gezündet. Es lässt sich leicht lesen, die Spräche ist gekonnt gewählt.!

    Mehr
    • 3
  • Bezaubernd, märchenhaft, schön und klar

    New York Seasons - Sommerkuss

    Federzauber

    Ein wenig die Schneekönigin, ein wenig Dornröschen,  oder auch Mary Poppins, oder auch Peterchens Mondfahrt oder Frau Holle?  Ein Märchen um den Winter, kalt, weiß und klar. Aber auch, um den Sommer, grell, bunt, wie ein Zirkus. Ein Märchen in NewYork,  denn da fangen alle Märchen und Geschichten an... Eine Geschichte voller Poesie und Liebe. Mit einem wundervollen Schreibstil.  Jedes Wort ist ein Genuss, mit sehr gut durchdachten Botschaften.  Ich habe mir so viele Zitate raus geschrieben.... Unglaublich!  Für mich war dieses Märchen: bezaubernd, märchenhaft, schön und klar. Ich habe jede einzelne Seite genossen, konnte mich im Märchen fallen lassen. Habe den ungewöhnlich kalten Sommerregen gespürt,  habe die Sterne gesehen,  die Eisblüten in meinen Händen gehalten, die unheimlichen grinsenden Fratzen gesehen,  die Liebe gefühlt.  Es war wundervoll!!! Und obwohl ich sonst nie ein Buch zweimal lese, kann ich es mir bei diesem aber vorstellen. Denn es ist ein Märchen. Und Märchen kann man immer wieder lesen.  Und ich glaube bei einem zweiten Mal wird sich vieles ganz anders und neu erschließen und man wird es wieder anders verstehen und erleben. Das Ende ist etwas abrupt und schnell gewesen. Doch ich meine gehört zu haben,  dass eine Fortsetzung in Arbeit ist :-) bin schon gespannt...  Note:4,5/5

    Mehr
    • 2
  • Sommerkuss - Alle Märchen sind wahr!

    New York Seasons - Sommerkuss

    Elfenstern

    25. June 2015 um 13:50

    Zitate: „Die wichtigsten Dinge sind stets am schwersten zu finden. Und doch trägt man sie meistens bei sich.“ „Wenn etwas falsch ist, musst du es so lange ändern, bis alles richtig ist. Ein glückliches Ende kommt nicht von selbst. Träume sind allzeit harte Arbeit und nicht jeder Traum ist dazu geboren, Wirklichkeit zu werden. Aber wenn du ihnen folgst, werden sie dich dorthin führen, wohin du musst. Bis alles richtig ist.“ Die 16-jährige Rain lebt in New York. Als sie auf der Straße ein Kreidebild bewundert, das so lebensecht wirkt, als würde man durch ein Fenster sehen, spricht sie ein Junge an und sagt ihr, dass das Bild die Einhörner zeigt, die im Central Park, mitten in New York wohnen. Nachdem Rain in die eisblauen Augen des Jungen geblickt hat, weiß sie, dass sie ihn unbedingt wiedersehen muss. Sie weiß allerdings nicht, dass es sich bei dem Jungen um Christian, den Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin handelt. Und sie weiß auch nicht, dass es sehr gefährlich sein kann, sich in Christian zu verlieben. Auf ihm lastet ein alter Fluch, der jeden früher oder später erfrieren lässt, der sich in ihn verliebt. Dann ist da noch Danny, der Sohn des Sommers, der immer dann auftaucht, wenn Rain Hilfe braucht. Er scheint auch mehr für Rain zu empfinden, als nur Freundschaft. Ein wundervolles Märchen, das in unserer Zeit spielt oder ist es doch die Wirklichkeit? Für Rain ist es das! Für viele Kinder auch. Selbst manche Erwachsene glauben noch an Märchen, allerdings meist ohne sich dessen bewusst zu sein. Ich spreche von Religion. Auch sie enthält viele Elemente der klassischen Märchen: Bösewichte und die Guten, man kann Tote wiederbeleben, übers Wasser gehen, Wein aus Wasser zaubern, Kranke heilen und vieles mehr. Manch einer wird sagen, dass das etwas ganz anderes ist, aber ist es das tatsächlich? Zumindest ist der Übergang von Religion zu Märchen fließend. Ich kann es nicht in Worte fassen, wie sehr mich dieses Buch gefesselt hat. Immer wieder tauchen neue, geheimnisvolle Personen auf und immer wieder passieren unvorhersehbare Dinge. Sind sie nun gut oder böse oder verfolgen sie einfach ihre eigenen Interessen? Das ist nicht immer so leicht zu beantworten, schließlich sind wir im Märchen. Und Märchen sind gefährlich! Zumindest manchmal. Das merkt auch Rain mit der Zeit immer deutlicher. „Nie sollte man in Märchen vom Weg abweichen. Nie!“ Rain weiß das, ihre Mutter hat es ihr oft genug gesagt und trotzdem ist diese einfache Regel nicht immer so leicht zu befolgen. Was soll man denn tun, wenn man vor eine schwerwiegende Entscheidung gestellt wird und jemand, den man mag in höchster Not ist, während man dem Weg folgt? Und man ihm nur helfen kann, wenn man vom Wege abweicht? Wenn man aber den Weg verlässt, könnte jemand Anderes, den man ebenso gern hat, in höchste Not geraten, den man hätte retten können, wenn man auf dem Weg weiter geht. So ist das im Märchen. Die Charaktere gefallen mir alle sehr gut. Sie sind allesamt interessant gestaltet und viele von ihnen sind für Rain eine große Hilfe und werden sogar zu Weggefährten und Freunden. Der Schreibstil ist toll und die Zeilen fliegen nur so dahin. Immer wieder gibt es etwas Neues zu erleben und das Nachfolgende ist spannender als das Vorhergehende. Langeweile kommt keine auf. Man kann sich sehr gut in die Protagonistin Rain hineinversetzen, man begleitet sie, weint und lacht mit ihr und hofft mit ihr, dass sie ihr Ziel erreicht. Rain ist eine sehr starke Persönlichkeit, eine echte Powerfrau. Sie verliert so vieles und gibt trotzdem nicht auf. Selbst dann nicht, als alles ausweglos erscheint. Rain kämpft trotzdem weiter, für ihre große Liebe. Solche Charaktere liebe ich einfach. Ein wirklich wundervolles Buch, das ich jedem empfehlen kann, der Geschichten liebt, in der sich unsere reale Welt mit der Welt der Märchen vermischt.

    Mehr
  • Ich wurde entführt - in die fantastische Welt der Märchen

    New York Seasons - Sommerkuss

    Miriam0611

    25. June 2015 um 00:58

    Inhalt Rain ist sechzehn, als zum ersten Mal ihr Herz gebrochen wird. Auf der Suche nach dem Warum streift sie ziellos durch die Straßen New Yorks, bis sie beinahe über ein Bild aus Kreide stolpert, das jemand auf den Asphalt gemalt hat – schöner als alles, was sie jemals gesehen hat. Als plötzlich eine Stimme neben ihr sagt, sie würde die Einhörner aus dem Central Park sehen und Rain in die eisblauen Augen eines Jungen blickt, weiß sie, dass der Schmerz vergehen wird. Sie ahnt nicht, dass Christian der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin ist oder dass ein Fluch auf ihm liegt, der sie in allergrößte Gefahr bringen kann. Für sie zählt nur, ihn wiederzusehen, und so gerät sie in ein New York, in dem alte Märchen lebendig sind, Strawberry Fields ein Sommerzirkus ist und Engelkrähen über geheime Friedhöfe wachen, die man nur über Straßen aus Kreidestaub erreicht. Und dann ist da noch Danny, der Sohn des Sommers … Meinung Um nicht spoilern zu wollen, erwähne ich lieber nicht zu viel von der Geschichte rund um Rain. Ich möchte lieber etwas auf das Buch als ganzes und den Schreibstil eingehen. Ich finde, es ist das beste Märchen, das ich je gelesen habe. Denn es ist von jedem Märchen welches ich liebe etwas dabei, wenn auch mit einigen Variationen, die gerade das Tolle an dem Buch ausmachen. Fabienne Siegmund ist es gelungen, alle Schicksalsfäden irgendwann zusammen laufen zu lassen und eine Parallelwelt zum heutigen New York zu schaffen, die einen in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt. Der Autorin ist es gelungen, ein Bild von vielen Welten zu erschaffen, bei dem man sich selber noch einiges vorstellen kann. Sie drückt einem kein festes Bild auf, nur eine Ahnung. Dies ermöglicht, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen. Eines meiner liebsten Dinge an diesem Märchen sind die Gerümpel-Runen. Rain und ihre beste Freundin Abby befragen sie in der Not und die Idee finde ich so super, dass ich dabei bin mir meine eigenen Gerümpel-Runen anzuschaffen. Fazit Das beste Märchenbuch, das ich kenne, weil in ihm einfach alle Märchen in irgendeiner Weise vorhanden sind (damit meine ich jetzt die herkömmlichen, „normalen“ Märchen sowie auch mir vor Beginn des Lesens noch unbekannten Märchen). Für alle, die Märchen lieben und gerne träumen, kann ich Sommerkuss wärmstens weiter empfehlen. Man kann es in einem Rutsch durchlesen und daher passt es super um einfach mal zu entspannen, sich zurück zu lehnen und dieses wunderbare Buch zu geniessen.

    Mehr
  • Ein schönes Märchen für Jugendliche und Erwachsene mit fantastischen Charakteren und Wendungen!

    New York Seasons - Sommerkuss

    Jungenmama

    24. June 2015 um 14:11

    Stell Dir vor du lebst in einer pulsierenden Stadt wie New York City. Du bist 16 Jahre alt und zum ersten mal verliebt. Dein Herz wird gebrochen und du suchst Trost in den grünen Weiten des Central Parks… Plötzlich werden Bilder auf der Straße lebendig, ein Bäumchen trägt in der Nacht Blüten aus Eis und du wanderst auf der Suche nach deiner neuen großen Liebe durch Märchen, Raum und Zeit… All dies und noch viel mehr passiert dem Mädchen Rain in dieser wunderbar, märchenhaften Geschichte, die nicht nur Jugendliche bestimmt ist, sondern auch mich als Erwachsene fasziniert und verzaubert hat! Die Autorin Fabienne Siegmund hat mit "Sommerkuss" ein zauberhaftes Märchen geschaffen, das im Frühjahr 2016 mit "Winterträne" seine Fortsetzung finden wird. In dieser besonderen Geschichte findet der aufmerksame Leser immer wieder wunderbare Weisheiten und Zitate, versteckte Märchen aus der eigenen Kindheit und traumhafte Orte. Ein Hauptthema im Buch ist das Glück und ich fand die zahlreichen Wortspielereien und Zitate diesbezüglich wundervoll integriert, denn "...Das Glück ist für jeden etwas anderes. Nur selten zeigt es sich als lebendige Gestalt die einen begleitet. Die meisten nehmen das Glück nicht mal wahr, wenn es ihnen zu Füßen liegt und sie fast darüber stolpern…." Im Buch sieht Rain das Glück als kleines blindes Wesen, dass ihr mal zuwinkt und mal nicht da ist, wenn sie es erhofft… aber es gibt noch eine Vielzahl anderer wahnsinnig interessanter und wunderbar gezeichneter Charaktere, die Rain auf ihrer Reise trifft, die sie begleiten, ihr helfen oder aber auch Böses wollen. Wer New York City kennt wird zahlreiche Orte wiedererkennen, aber nie so wie er sie vielleicht selbst erlebt hat und diese wunderbare Stadt, nein wunderbare Welt mit anderen Augen sehen… Passend zur Geschichte tauchen auch immer wieder Songtitel auf. Ich habe so manche Lieder wiedererkannt und genau wie Rain vor mich hin gesummt. Andere Titel waren mir fremd und doch wunderschön…! Es lohnt sich also auch in diese hineinzuhören und die Stimmung des Buches damit noch mehr aufzunehmen! Ich habe mit Rain gehofft und gelitten, geträumt und gebangt und werde es gerne wieder tun, denn auch erwachsene Menschen dürfen manchmal an Märchen glauben! Mein Lieblingszitat und Fazit des Buches: "Ein glückliches Ende kommt nicht von selbst. Träume sind allzeit harte Arbeit, und nicht jeder Traum ist dazu geboren, Wirklichkeit zu werden. Aber wenn du ihnen folgst, werden sie dich dorthin führen, wohin du musst..."

    Mehr
  • Fabienne Siegmund - "Sommerkuss"

    New York Seasons - Sommerkuss

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. June 2015 um 10:05

    Wer Märchen liebt, wird dieses hier auf alle Fälle auch lieben!!! Ich mochte Märchen ja schon immer. Ich denke, sie haben mich auch zum Lesen gebracht. Dabei kann ich gar nicht sagen, welches Märchen mich am meisten begeistert hat, denn jedes Märchen hat irgendetwas Trauriges, Schönes und "Belehrendes". Märchen sind einfach für Menschen gemacht und ich bin froh, dass sie die Zeiten überdauern. Dieses besondere Märchen (ein anderes Genre finde ich dazu nicht) beinhaltet ein paar den meisten bekannte Märchen und doch ist es sein eigenes. Der Schreibstil ist märchenhaft, die Geschichte ist märchenhaft, das Ende ist märchenhaft, die Botschaft ist märchenhaft.. Einfach himmlisch.. Da dies eine Reihe zu werden scheint, bin ich gespannt, wie sie fortgesetzt wird, denn für mich hätte es nicht weitergehen müssen.. Eine klare Leseempfehlung also von mir - aber eher ab dem Jugendalter und nachdem man die anderen Märchen gelesen hat und nicht für die ganz Kleinen, die diese besondere Geschichte von Liebe und Schmerz wahrscheinlich noch nicht verstehen werden..

    Mehr
  • Verzaubernd märchenhaft

    New York Seasons - Sommerkuss

    dreamsbyari

    19. June 2015 um 14:11

    Inhalt Rain, ein junges Mädchen mit gebrochenem Herzen, begegnet eines Tages auf zwei geheimnisvolle Jugendliche. Zum einen ist da Stina, die kuriose Bilder mit Kreide auf die Strasse malt und zum anderen Christian, der Rains Herz zu heilen scheint. Als sie von einem Angreifer überwältigt wird, trifft sie auf Danny, der ihr Leben rettet. Mit diesen Begegnungen wird sie in ein ihr unbekanntes Märchen miteinbezogen, in dem sie kurzerhand eine wichtige Rolle übernimmt. Denn man kann nicht beides - Winter und Sommer - haben. Nach einigen Wochen verschwindet Christian spurlos, doch Rain kann nicht ohne ihn Leben und nimmt die Suche auf. Somit beginnt für Rain eine abenteuerliche Reise, in der sie viele Hürden überqueren muss, um ihre große Liebe retten zu können. Meine Meinung Das Buch liest sich sehr gut, es hat mich gefesselt und auch bis zum Schluss nicht mehr losgelassen. Schon vom ersten Kapitel an wird die Spannung sehr hoch gehalten und diese hält sich auch bis zum Ende erhalten. Der Schreibstil hat mich verzaubert, wie die Geschichte an sich auch. Rain auf ihrer Reise begleiten zu können, war ein riesiges Abenteuer. Ein Märchen, dass man sicherlich nicht wieder vergisst. Fazit In Rains Leben einzutauchen ist absolut märchenhaft und verzaubernd. Die Gefühle fahren Achterbahn, an einigen Stellen können sich hie und da einige Tränchen aus dem Auge schleichen, doch wiederum kann man vor lauter Freude ein Grinsen an anderen kaum verkneifen. Ich bin sehr begeistert von dem Buch, sehr empfehlenswert.

    Mehr
  • verzaubert, verträumt und ein wenig melancholisch

    New York Seasons - Sommerkuss

    fuxli

    16. June 2015 um 07:59

    Klappentext: Rain ist sechzehn, als zum ersten Mal ihr Herz gebrochen wird. Auf der Suche nach dem Warum streift sie ziellos durch die Straßen New Yorks, bis sie beinahe über ein Bild aus Kreide stolpert, das jemand auf den Asphalt gemalt hat – schöner als alles, was sie jemals gesehen hat. Als plötzlich eine Stimme neben ihr sagt, sie würde die Einhörner aus dem Central Park sehen und Rain in die eisblauen Augen eines Jungen blickt, weiß sie, dass der Schmerz vergehen wird. Sie ahnt nicht, dass Christian der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin ist oder dass ein Fluch auf ihm liegt, der sie in allergrößte Gefahr bringen kann. Für sie zählt nur, ihn wiederzusehen, und so gerät sie in ein New York, in dem alte Märchen lebendig sind, Strawberry Fields ein Sommerzirkus ist und Engelkrähen über geheime Friedhöfe wachen, die man nur über Straßen aus Kreidestaub erreicht. Und dann ist da noch Danny, der Sohn des Sommers … Meine Meinung: Die Handlung spielt in unserer Gegenwart in New York. Und doch ... Schon nach wenigen Sätzen hat man das Gefühl, gerade diese Gegenwart hinter sich zu lassen und in eine alternative Welt zu tauchen. Denn alles ist durchwoben von märchenhaften Elementen und über allem liegt ein Hauch Melancholie. Dies ist nicht die hektische, amerikanische Stadt, mit der man den Begriff New York immer verbindet. Und die Menschen, zumindest einige, sind offen für Magie, statt nur ans Geldverdienen zu denken. In dieser unwirklichen Realität nimmt man es dann auch ganz schnell als völlig normal hin, wenn einem Figuren aus Sagen, Legenden oder Beatlessongs entgegentreten. Diese wirklich-unwirkliche Welt ist in sich stimmig und konsequent, weshalb es dem Leser ein Leichtes ist, der Protagonistin Rain zu folgen, mit ihr zu fühlen, zu bangen und zu hoffen. Das Buch ist der Auftakt der „New York Seasons“-Reihe. Mit anderen Worten, wir werden noch mehr in dieser verzauberten, verträumten und ein wenig traurigen Sprache lesen können. Schön.

    Mehr
  • Ein wunderschönes Märchen, eingebettet in die Moderne Welt. Lädt zum Träumen ein!

    New York Seasons - Sommerkuss

    Lienne

    27. April 2015 um 07:49

    Rain ist sechzehn, als zum ersten Mal ihr Herz gebrochen wird. Auf der Suche nach dem Warum streift sie ziellos durch die Straßen New Yorks, bis sie beinahe über ein Bild aus Kreide stolpert, das jemand auf den Asphalt gemalt hat – schöner als alles, was sie jemals gesehen hat. Als plötzlich eine Stimme neben ihr sagt, sie würde die Einhörner aus dem Central Park sehen und Rain in die eisblauen Augen eines Jungen blickt, weiß sie, dass der Schmerz vergehen wird. Sie ahnt nicht, dass Christian der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin ist oder dass ein Fluch auf ihm liegt, der sie in allergrößte Gefahr bringen kann. Für sie zählt nur, ihn wiederzusehen, und so gerät sie in ein New York, in dem alte Märchen lebendig sind, Strawberry Fields ein Sommerzirkus ist und Engelkrähen über geheime Friedhöfe wachen, die man nur über Straßen aus Kreidestaub erreicht. Und dann ist da noch Danny, der Sohn des Sommers … Meine Meinung: Bei "Sommerkuss" handelt es sich um den Auftakt der "New York Seasons" Reihe. Fabienne Siegmund ist hier eine wunderschöne und märchenhafte Geschichte in der modernen Welt gelungen, die zum Träumen einlädt. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und lockerleicht. Ihr gelingt es sehr gut die Realität mit dem Märchen zu vereinen, woraus etwas einzigartiges entsteht. Diese Kombination ist wirklich klasse und hat mir sehr gut gefallen! Die bildhafte Beschreibung lässt Bilder vor Augen entstehen. Sowohl Kreidebilder, Kulissen als auch Charaktere konnte ich mir alle sehr gut vorstellen. Es wird eine wunderschöne Atmosphäre kreiert! Die Charaktere sind wirklich sehr schön gestaltet. Rain finde ich sympathisch und ich habe sie sehr gern durch das märchenhafte New York begleitet! Auch die anderen Charaktere wie Christian, Danny und Stina finde ich sehr interessant! Die Handlung wird nie langweilig, voller Überraschungen und Wendungen bleibt die Spannung durchgehend erhalten. Auch das Ende macht neugierig und Lust auf den nächsten Teil dieser wunderbaren Reihe! Fazit: Einer wunderschönes Märchen, das wunderbar in die moderne Welt eingebettet wurde! Absolut empfehlenswerter Reihenauftakt, der mich sehr begeistert hat und mich ungeduldig auf den nächsten Teil warten lässt!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sommerkuss - New York Seasons" von Fabienne Siegmund

    New York Seasons - Sommerkuss

    Romanticbookfan

    Vom 15.04. - 21.04. läuft die Blogtour zur märchenhaften Fantasy Romance "Sommerkuss - New York Seasons" von Fabienne Siegmund vom Bookshouse Verlag! Ihr könnt im Rahmen der Blogtour neben einem Printexemplar noch eine wunderschöne Zeichnung und drei Ebooks gewinnen und zwar bis 21.04.! Heute (17.04.) ist die Blogtour bei mir zu Gast, hier findet ihr auch noch mal alle Infos:  http://romanticbookfan.blogspot.de/2015/04/blogtour-sommerkuss-die-charaktere.html Im angehängten Blogtourbanner findet ihr auch noch mal alle Teilnehmer und ihre spannenden Themen!

    Mehr
    • 3
  • Einfach märchenhaft

    New York Seasons - Sommerkuss

    Katakat

    13. April 2015 um 10:34

    Rain hat ein gebrochens Herz. Der Junge, in den sie verliebt ist, hat sie zurückgewiesen. Sie läuft ziellos durch New York. Doch plötzlich steht sie vor einem Kreidebild mit Einhörnern. So lernt sie Christian kennen. Doch er ist gefährlich, denn er ist ein Winterjunge, ein Sohn von Väterchen Frost, der einen Fluch über seine Kinder gelegt hat. Und dann gibt es auch noch Danny, den Sommerjungen, der ebenfalls gefährlich ist. Rain ahnt nicht, dass die kommenden Ereignisse alles in den Schatten stellen, was ihr bisher widerfahren ist. Sie muss an Märchen glauben und sich ihnen stellen, um ihre Liebe zu retten. Diese Geschichte ist einfach einmalig. Als bekennender Märchenfan musste ich sie einfach lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Die Autorin schreibt sehr flüssig, es gibt keine langen Schachtelsätze und doch ist ihr Stil nicht anspruchslos. Ihr gelingt der schwierige Spagat, Märchen und Realität mit einer kleinen Portion Philosophie zu vereinen, ohne dass der Leser gelangweilt oder überfordert ist. Ganz im Gegenteil. Die Sprache ist so schön, man muss sie einfach zusammen mit der Geschichte genießen. Die Charaktere sind rundum sehr gut beschrieben. Zu jedem der Figuren hatte ich während des Lesens ein klares Bild vor Augen. Auch die Handlungsorte konnte ich mir sehr gut vorstellen. Die Handlungen selbst sind stets sehr einfühlsam beschrieben. Ich kam nicht umhin, das ein oder andere Tränchen zu verdrücken. Die Autorin bewahrt dem Leser alles märchenhafte, denn das Buch vereint so einige bekannte Märchen. Sie schafft es, dem Alltag wieder einen besonderen Glanz zu verleihen, die Augen für kleine und große Wunder zu öffnen und das Herz wieder an Dinge glauben zu lassen, die mit dem Erwachsenwerden leider verloren gehen. Es gibt in dieser Geschichte keine sehr große Entwicklung der Figuren, aber es gibt eine spürbare Entwicklung. Man darf nicht vergessen, dass es sich um ein modernes Märchen handelt. Entsprechend sind auch die Elemente wie das Gute und das Böse enthalten und weitestgehend voneinander abgegrenzt. Trotzdem gelingen Fabienne Siegmund einige Überraschungen, die der Geschichte eine anständige Portion Würze verleihen. Der Leser kann sich einfach mit der Geschichte treiben lassen, vielleicht mag er manche Dinge vorhersehen, vielleicht aber auch nicht. Gut und Böse sind zwar meistens klar erkennbar, jedoch bekommen alle Handlungen einen Sinn und eine Bedeutung. Anders also als im Märchen, wo das Böse einfach schlichtweg böse ist und man dessen Motivation auch nicht verstehen kann und möchte. Die Spannung der Geschichte lässt keine Sekunde nach. Sie wird stetig aufgebaut. Die Handlungen selbst sind sehr logisch aufgebaut und nachvollziehbar. Fragen und Unklarheiten, die beim Leser aufkommen, werden nicht immer beantwortet, aber nie außer Acht gelassen. Es ist nur so, dass diese Fragen zu einer anderen Geschichte gehören, die in diesem Buch nicht erzählt werden soll. Auf jeden Fall greift die Autorin diese auf, so dass ein abgerundetes modernes Märchen entstanden ist. Alles nimmt seinen natürlichen Lauf, den die Sterne ihm vorgeben. Nichts wirkt konstruiert oder zurechtgebogen. Dieses Buch kann ich großen und kleineren, alten und jungen Märchenfans nur unbedingt weiterempfehlen. Hört auf euer Herz und die Sterne und lest diese tolle Geschichte. Ich vergebe 5/5 Sternchen.

    Mehr
  • Bitte mehr davon !!!

    New York Seasons - Sommerkuss

    Swiftie922

    12. April 2015 um 17:25

    Inhalt : Rain ist sechzehn, als zum ersten Mal ihr Herz gebrochen wird. Auf der Suche nach dem Warum streift sie ziellos durch die Straßen New Yorks, bis sie beinahe über ein Bild aus Kreide stolpert, das jemand auf den Asphalt gemalt hat – schöner als alles, was sie jemals gesehen hat.  Als plötzlich eine Stimme neben ihr sagt, sie würde die Einhörner aus dem Central Park sehen und Rain in die eisblauen Augen eines Jungen blickt, weiß sie, dass der Schmerz vergehen wird.  Sie ahnt nicht, dass Christian der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin ist oder dass ein Fluch auf ihm liegt, der sie in allergrößte Gefahr bringen kann. Für sie zählt nur, ihn wiederzusehen, und so gerät sie in ein New York, in dem alte Märchen lebendig sind, Strawberry Fields ein Sommerzirkus ist und Engelkrähen über geheime Friedhöfe wachen, die man nur über Straßen aus Kreidestaub erreicht.  Und dann ist da noch Danny, der Sohn des Sommers … Meine Meinung : In Sommerkuss geht es um Rain, die mit sechzehn zum ersten mal das Herz gebrochen wird. Ziellos läuft sie durch New York bis sie ein Bild aus Kreide erblickt und eine Stimme sagt sie würde Einhörner aus dem Central Park sehen. Erblickt sie in eisblaue Augen. Sie ahnt nicht dass dieser Junge der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin ist und ein Fluch auf ihm liegt. Dann ist da noch Danny der Sohn des Sommers.. Rain ist ein sechzehnjähriges Mädchen, das ihre Mutter Romy, durch eine Erkrankung verlor. Ihre Mutter hat ihr schon von klein auf gezeigt, das nicht immer alles ist wie es scheint und Märchen auch echt sein können. Christian ist der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin auf ihm und seinen Geschwistern lastet ein Fluch und auch durch sie sieht er wie die Auswirkungen davon sind. Der Schreibstil ist flüssig und man kann sich nicht so leicht aus diesem Buch lösen. Die Charaktere wie Christian haben es mir nur nach wenigen Seiten angetan und auch die Umgebung New York. Die Spannung hat sich durch das ganze Buch gezogen, denn die Autorin führt in eine Welt voller Überraschungen und Wendungen, die man nicht für möglich gehalten hat. Die tolle Umgebung noch dazu haben mich viele tolle Stunden an diesem Buch verbringen lassen. Es wurde nie ermüdend und hat mich immer wieder dazu animiert weiter zu lesen, um zu erfahren welche Dingen noch passieren werden. Das Cover mit dem Mädchen und ihrem tollen Kleid und im Hintergrund New York hat wie die Faust aufs Auge gepasst und ich habe mich sofort darin verloren. Das Ende hat mich noch mehr neugierig gemacht und ich hoffe, dass ich nicht so lange auf Band 2 warten muss, um zu wissen wie es mit Christian und Rain weiter gehen wird. Fazit : Mit Sommerkuss - New York Seasons ist Fabienne Siegmund ein toller Reihen Auftakt gelungen, der mich nur nach ein paar Seiten fest im Griff hatte und ich mich auf ein Wiedersehen mit den Charakteren im 2 Band auf jeden Fall freue.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks