Neuer Beitrag

Miriam0611

vor 3 Jahren

(14)


Inhalt
Rain ist sechzehn, als zum ersten Mal ihr Herz gebrochen wird. Auf der Suche nach dem Warum streift sie ziellos durch die Straßen New Yorks, bis sie beinahe über ein Bild aus Kreide stolpert, das jemand auf den Asphalt gemalt hat – schöner als alles, was sie jemals gesehen hat.
Als plötzlich eine Stimme neben ihr sagt, sie würde die Einhörner aus dem Central Park sehen und Rain in die eisblauen Augen eines Jungen blickt, weiß sie, dass der Schmerz vergehen wird.
Sie ahnt nicht, dass Christian der Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin ist oder dass ein Fluch auf ihm liegt, der sie in allergrößte Gefahr bringen kann. Für sie zählt nur, ihn wiederzusehen, und so gerät sie in ein New York, in dem alte Märchen lebendig sind, Strawberry Fields ein Sommerzirkus ist und Engelkrähen über geheime Friedhöfe wachen, die man nur über Straßen aus Kreidestaub erreicht.
Und dann ist da noch Danny, der Sohn des Sommers …

Meinung
Um nicht spoilern zu wollen, erwähne ich lieber nicht zu viel von der Geschichte rund um Rain. Ich möchte lieber etwas auf das Buch als ganzes und den Schreibstil eingehen.
Ich finde, es ist das beste Märchen, das ich je gelesen habe. Denn es ist von jedem Märchen welches ich liebe etwas dabei, wenn auch mit einigen Variationen, die gerade das Tolle an dem Buch ausmachen. Fabienne Siegmund ist es gelungen, alle Schicksalsfäden irgendwann zusammen laufen zu lassen und eine Parallelwelt zum heutigen New York zu schaffen, die einen in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt. Der Autorin ist es gelungen, ein Bild von vielen Welten zu erschaffen, bei dem man sich selber noch einiges vorstellen kann. Sie drückt einem kein festes Bild auf, nur eine Ahnung. Dies ermöglicht, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen. Eines meiner liebsten Dinge an diesem Märchen sind die Gerümpel-Runen. Rain und ihre beste Freundin Abby befragen sie in der Not und die Idee finde ich so super, dass ich dabei bin mir meine eigenen Gerümpel-Runen anzuschaffen.

Fazit
Das beste Märchenbuch, das ich kenne, weil in ihm einfach alle Märchen in irgendeiner Weise vorhanden sind (damit meine ich jetzt die herkömmlichen, „normalen“ Märchen sowie auch mir vor Beginn des Lesens noch unbekannten Märchen). Für alle, die Märchen lieben und gerne träumen, kann ich Sommerkuss wärmstens weiter empfehlen. Man kann es in einem Rutsch durchlesen und daher passt es super um einfach mal zu entspannen, sich zurück zu lehnen und dieses wunderbare Buch zu geniessen.

Autor: Fabienne Siegmund
Buch: New York Seasons - Sommerkuss
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks