Fabienne Siegmund Winterträne - New York Seasons 2

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(2)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Winterträne - New York Seasons 2“ von Fabienne Siegmund

Eines Tages kommt Rain, deren Herz dem jüngsten Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin gehört, vollkommen erfroren nach Hause. Mehr noch, vor den Augen ihres Vaters Robert verwandelt sie sich in eine Statue aus lebendigem Eis. Robert, der nichts von dem New York der Märchen oder dem Fluch ahnt, mit dem die Kinder des Winters belegt sind, macht sich auf die verzweifelte Suche nach Hilfe. Kaum, dass er den Central Park betreten hat, begegnet ihm Liberty, die Tochter der Spiegelkönigin, und führt ihn in jene mitunter gefährlich-magische Welt der Märchengefilde, wo Sommer und Winter ebenso wirklich sind wie Einhörner, lebendige Spiegel und Geistergondeln. Dort erhält er eine Wegbeschreibung, mit der er das Einzige finden kann, das Rain zu retten vermag: Die Träne, die der Sohn des Winters weinte.

Sehr faszinierende und märchenhafte neue Einfälle, welche mich in meine Kindheit mit all den vielen Märchen zurück katapultiert haben.

— dreamsbyari
dreamsbyari

Erneut fantastische Ideen und wunderbare Zitate in einem märchenhaften Setting!

— Jungenmama
Jungenmama

Das Buch kommt nicht an den ersten Band heran.

— Elfenstern
Elfenstern

Das Buch ist einfach nur toll! Man versinkt total und merkt gar nicht, dass man schon das Ende erreicht hat. Fantastisches Buch!

— Miriam0611
Miriam0611

Stöbern in Fantasy

Der Galgen von Tyburn

Klasse, spannend und fantastisch.

Elfenblume

Fehjan - Verbundene Seelen

Spannend aber auch machmal vorhersehbar. Trotzdem gut!

ButterflyEffekt24

Die Magie der Lüge

Eine detailreiche fantastische Geschichte, die ich kaum aus der Hand legen konnte.

jaylinn

Nevernight

Ab der Hälfte stand fest: Mein Jahreshighlight!

CallaHeart

Coldworth City

Eine neue Seite von Mona Kasten. Vielleicht etwas kurz, aber dennoch fesselnd.

Lrvtcb

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Der Schreibstil ist flüssig, es fehlt aber leider der Spannungsbogen. Ansonsten eine nette Geschichte.

SteffiVS

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rains Geschichte geht weiter

    Winterträne - New York Seasons 2
    Romanticbookfan

    Romanticbookfan

    26. April 2016 um 14:54

    Als seine Tochter Rain eines Tages nach Hause kommt und zu Eis gefriert, ist ihr Vater Robert verzweifelt. Wie kann er, der so gar nicht an Märchen glaubt, ihr helfen? Denn um Rain zu retten, muss er sich tief in die Welt der Sagen und Fabeln begeben und sich mit dem Sohn von Väterchen Frost, der Schneekönigin, aber auch mit Fabelwesen wie Einhörnern auseinander setzen.Meine Meinung:Winterträne ist eine fantasievolle Fortsetzung des ersten Teils, der mir schon super gefallen hat. Fabienne Siegmund hat eine tolle, bildhafte Schreibweise und einfach wahnsinnig tolle märchenhafte Ideen, die sie in Winterträne hat einfließen lassen.Robert selbst ist jemand, der nicht wirklich an Märchen glaubt, auch wenn seine verstorbenen Frau hier viel fantasievoller war. Nun wird er vor eine große Herausforderung gestellt, denn nur, wenn er sich auf die Märchenwelt einlässt und sich auf eine gefährliche Reise begibt, hat er eine Chance Rain zu retten. Dabei beweist er viel Mut und macht eine große Veränderung durch.Auch Christian, der Sohn des Winters, und Rains große Liebe hat kleinere Auftritte, steht aber nicht im Mittelpunkt des Geschehens. Eine der zentralen Figuren ist die Schneekönigin, deren Geschiche mich ebenfalls sehr berührt hat.Fazit:Winterträne ist eine fantasievolle Fortsetzung von Rains Geschichte. Diesmal steht die Liebe nicht so sehr im Mittelpunkt, dafür aber sehr viele märchenhafte Figuren, welche die Autorin zum Leben erweckt.

    Mehr
  • Leserunde zu "Winterträne - New York Seasons 2" von Fabienne Siegmund

    Winterträne - New York Seasons 2
    bookshouse Verlag

    bookshouse Verlag

    »Versprichst du, mich nie zum Weinen zu bringen?« »Das kann ich nicht.« »Warum nicht?« »Weil ich dich liebe.« Möchtet ihr ein Buch lesen, das zum Leserundenstart frisch erschienen ist?  Dann bewerbt euch jetzt für "Winterträne - New York Seasons 2" von Fabienne Siegmund. Eines Tages kommt Rain, deren Herz dem jüngsten Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin gehört, vollkommen erfroren nach Hause. Mehr noch, vor den Augen ihres Vaters Robert verwandelt sie sich in eine Statue aus lebendigem Eis. Robert, der nichts von dem New York der Märchen oder dem Fluch ahnt, mit dem die Kinder des Winters belegt sind, macht sich auf die verzweifelte Suche nach Hilfe. Kaum, dass er den Central Park betreten hat, begegnet ihm Liberty, die Tochter der Spiegelkönigin, und führt ihn in jene mitunter gefährlich-magische Welt der Märchengefilde, wo Sommer und Winter ebenso wirklich sind wie Einhörner, lebendige Spiegel und Geistergondeln. Dort erhält er eine Wegbeschreibung, mit der er das Einzige finden kann, das Rain zu retten vermag: Die Träne, die der Sohn des Winters weinte. PDF-Leseprobe Flipping-Book-Leseprobe Fabienne Siegmund freut sich über jeden Besucher auf Facebook. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens sieben E-Books von "Winterträne - New Yourk Seasons 2" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Wer "Sommerkuss - New York Seasons 1" noch nicht gelesen hat, dem stellen wir das E-Book zusätzlich zum zeitnahen Lesen zur Verfügung.  Fabienne Siegmund verlost zwei Taschenbücher als zusätzlichen Gewinn unter allen Teilnehmern, die eineRezension bis zum 15.03.16 eingestellt haben.  Bitte beantwortet uns eine Frage der Autorin, um in den Lostopf zu hüpfen: Welcher Märchenfigur würdet ihr am liebsten begegnen und warum? Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein. * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 15 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 20 Anfragen 8 E-Books, bei 25 Interessierten 9 E-Books, …  Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer  bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis.  Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 74
  • Auf der Reise durch das märchenhafte New York

    Winterträne - New York Seasons 2
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    29. March 2016 um 17:21

    Die Geschichte von Rain und Christian geht weiter.Eines Tages kommt Rain halb erfroren nach Hause und  wird vor den Augen ihres Vaters  zur Eisfigur. Rains Vater Robert,der  eigentlich nicht an Märchen  glaubt  macht sich auf die Suche nach Hilfe für Rain. Als er den Central Park betritt trifft er auf   Liberty, die Tochter der Spiegelkönigin und begibt sich mit ihrer Hilfe auf die Reise zur Schneekönigin um seine Tochter zu retten. Robert wird auf schmerzliche Weise klar ,das  Märchen doch wahr werden können und er muss  nun  in die Märchenwelt reisen um die Träne seiner Tochter wieder zu bekommen . .Robert lehnt die Hilfe von Christian ab ,denn seiner Meinung nach ist dieser erst Schuld an der ganzen Misere. Doch wird er es schaffen  Rain zu retten?In dieser  Geschichte  geht es  in der Hauptsache um Roberts Suche durch  die Märchenwelt  .Es ist nicht nur eine Suche nach der Träne sondern auch   eine  Reise zu sich selbst und Robert findet mehr als je für möglich gehalten hätte.

    Mehr
  • Nettes Märchen für Zwischendurch

    Winterträne - New York Seasons 2
    Sandsch

    Sandsch

    21. March 2016 um 12:42

    Ein Märchen mal anders. Ich bin sehr gut in die Geschichte reingekommen und musste auch an manchen Stellen schmunzeln. Es geht um einen Vater, der seine Tochter retten möchte und kommt mit märchenhaften und magischen Wesen in Berührung. Seine Tochter ist nach dem Tod seiner großen Liebe alles was ihm noch geblieben ist. Nun ist seine Tochter eine Statue aus lebendigen Eis und alle versuche, sie durch Wärme wieder aufzutauen scheitern. Was hätte seine Frau getan? Die Erinnerung bringt ihn dazu in den Central Park zu gehen und trifft dort auf Liberty. Mit ihr kommt er dem Geheimnis auf die Spur und muss aber, wie jeder Held, die letzte Strecke alleine gehen. Er betritt die Märchenwelt, die nicht nur magisch, sondern auch gefährlich ist und wird mit sprechenden Hasen, magischen Einhörnern, lebendigen Spiegeln und Geistergondeln konfrontiert. Er erfährt, dass er zur Eiskönigin muss, denn sie sammelt die Tränen ihrer Kinder. Die Hilfe von Christian, dem Sohn des Winters und der Eiskönigin, der aus seiner Sicht Schuld an Rains Zustand hat, lehnt er vehement ab. Doch dann kommt die große Wendung. Kann der Vater seine Tochter retten? Und welche Rolle spielen die Kinder des Winters? Kann er die Eiskönigin dazu bringen ihm diese Winterträne zu geben? Der Schreibstil ist ohne große Schnörkel und flüssig zu lesen, so dass ich gut in die Geschichte eintauchen konnte. Leider fand ich einige Kapitel zu langatmig, die die Geschichte aus meiner Sicht nur dahin plätschern lies ohne am Ende den Sinn zu erkennen. Aber im Großen und Ganzen war es ein hübschen Märchen, das mir netten Lesestunden bereitete.Fazit:Der Fantasy-Roman ist ein netten Märchen für Zwischendurch. Der Hauptprotagonist ist liebevoll beschrieben und geht nicht nur auf eine Reise, um seine Tochter zu retten, sondern auch zu sich selbst zu finden und sein Herz wieder für die Liebe zu öffnen.

    Mehr
  • Für immer eingefroren?

    Winterträne - New York Seasons 2
    dreamsbyari

    dreamsbyari

    14. March 2016 um 16:58

    Inhalt Das junge Mädchen Rain kehrt nach Hause zurück, doch ihr Vater Robert bemerkt rasch, dass mit seiner geliebten Tochter etwas nicht stimmt. Denn Rains Körper ist kalt und erstarrt noch vor ihrem Vater zu einem Eiszapfen. Nach etlichen Versuchen seine Tochter aufzutauen sucht Robert im Central Park nach Hilfe. Nach ewigem Warten erscheint Liberty, die Tochter der Spiegelkönigin, welche ihn auf seiner märchenhaften Reise, von welcher Robert noch nichts ahnt, begleitet. Liberty bringt ihm die gefährliche, doch ebenso wunderschöne Märchenwelt näher. Darunter bleiben ihm Einhörner oder lebendige Spiegel nicht erspart. Dort gelangt er an eine Wegbeschreibung, welche ihn zu dem Schlüssel des Problemes bringen sollte. Das einzige was Rain retten kann, ist nicht anderes als die Winterträne. Meine Meinung Das Buch hat mich genau so fasziniert wie der erste Band 'Sommerkuss'. Die Charakteren sind mir sehr ans Herz gewachsen, vor allem Robert. Die märchenhaften Ideen haben mich in meine Kindheit mit all den Märchen regelrecht zurück katapultiert. Der Schreibstil ist sehr schön zu lesen, jedoch kamen mir einige Kapitel ein bisschen langatmig vor. Fazit Das Buch ist sehr empfehlenswert, vor allem für jene, die gerne in märchenhafte Fantasiewelten eintauchen und sich immer wieder aufs neue bezaubern lassen wollen. Ich würde jedoch noch empfehlen, das erste Buch zuerst zu lesen, welches genau so erfrischend und atemberaubend märchenhaft ist.

    Mehr
  • Wird sie gerettet werden können?

    Winterträne - New York Seasons 2
    Miriam0611

    Miriam0611

    14. March 2016 um 13:05

    InhaltEines Tages kommt Rain, deren Herz dem jüngsten Sohn von Väterchen Frost und der Schneekönigin gehört, vollkommen erfroren nach Hause. Mehr noch, vor den Augen ihres Vaters Robert verwandelt sie sich in eine Statue aus lebendigem Eis. Robert, der nichts von dem New York der Märchen oder dem Fluch ahnt, mit dem die Kinder des Winters belegt sind, macht sich auf die verzweifelte Suche nach Hilfe. Kaum, dass er den Central Park betreten hat, begegnet ihm Liberty, die Tochter der Spiegelkönigin, und führt ihn in jene mitunter gefährlich-magische Welt der Märchengefilde, wo Sommer und Winter ebenso wirklich sind wie Einhörner, lebendige Spiegel und Geistergondeln. Dort erhält er eine Wegbeschreibung, mit der er das Einzige finden kann, das Rain zu retten vermag: Die Träne, die der Sohn des Winters weinte.MeinungIch fand es fantastisch, wie schnell ich wieder mitten in der Märchenwelt New Yorks war. Ich konnte einfach abtauchen und das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich fand es toll, dass zur Abwechslung mal aus der Sicht von Rains Vater erzählt wurde. Man wurde schlichtweg mitgerissen von seiner Sorge um seine Tochter und dies liess mich auch nicht los, wenn ich mal eine kurze Pause zum Essen gehen machte. Ich konnte ihn sehr gut verstehen und seine Verzweiflung fast schon spüren, was ja auch nur verständlich ist, wenn man nie weiss, ob die eigene Tochter je wieder vom Eisklotz zum Mädchen wird... Dann habe ich in diesem Buch Liberty nur noch mehr ins Herz geschlossen, denn sie ist einfach eine so herzliche Person! Man lernt sie besser kennen und weiss ihre Hilfe umso mehr zu schätzen. Ausserdem gibt es auch in dem Nachfolgeband von 'Sommerkuss' wieder eine ganze Menge verzaubernder Märchen, verschlungene Wege und eine riesengrosse Portion Mut. Wozu einen die Liebe bringen kann, wird anschaulich gezeigt. Die Autorin Fabienne Siegmund weiss, wie man seine Leser an sich bindet. Denn ich werde wohl niemals aufhören, Sommerkuss und Winterträne immer wieder zu lesen. Denn sie sind wie ein grosses Märchenbuch, dass man immer in die Hand nehmen möchte, um darin zu versinken und sich in fremde Welten zu träumen...FazitWie bereits Sommerkuss ein hervorragendes Buch, dass Märchen mit einer dramatischen Liebesgeschichte verbindet. Ich empfehle es absolut jedem, der Märchen liebt und sich immer gerne dahin träumt.  

    Mehr
  • Erneut fantastische Ideen und wunderbare Zitate in einem märchenhaften Setting!

    Winterträne - New York Seasons 2
    Jungenmama

    Jungenmama

    09. March 2016 um 14:00

    Auch im zweiten Teil der Romanreihe "New York Seasons", mit dem Titel "Winterträne" habe ich mich auf eine magische Reise nach New York begeben. Obwohl es sicherlich von Vorteil ist "Sommerkuss" gelesen zu haben, so ist die Geschichte doch erneut in sich abgeschlossen und kann auch einzeln gelesen werden. Das Mädchen Rain, das wir bereits aus "Sommerkuss" kannten hat sich in einen der Söhne des Winters verliebt. Als sie ihn zum Weinen bringt, erstarrt sie zu einem Eisblock und so findet sie ihr Vater Robert. Hiermit beginnt für ihn eine fantastische Suche nach Rettung für Rain. Autorin Fabienne Siegmund hat mich erneut mit ihrer Vielfalt an Ideen und Verknüpfungen zwischen unserem heutigen New York und der Märchenwelt begeistert. Auch wenn mir der Central Park, die Brooklin Bridge, die New Yorker Subway, sowie Ellis und Liberty Island bekannt sind, so werde ich sie doch in Zukunft mit anderen Augen sehen... Der Schreibstil ist sehr flüssig und vor allem sehr bildlich. So konnte ich mich sehr gut in die verschiedenen Charaktere hineinversetzen und mit ihren Augen die Wunderwelt um sie herum sehen. Die Story hat einen roten Faden, der sich trotz manch kleiner gedanklicher Abschweife durch die gesamte Geschichte zieht. Mir war noch kurz vor Ende des Buches nicht bekannt, dass die Autorin diesen Roman ursprünglich zuerst (also noch vor "Sommerkuss") geschrieben hat. Die Qualität (Story und Sprache) ist auch hier extrem hoch. Einzig ein paar Stellen sind etwas langatmig und verworren, was aber am zu diesem Zeitpunkt handelnden Charakter liegt... Erneut haben mich die zahlreichen einfließenden Sprüche begeistert.  Sie harmonisieren mit der Geschichte und sind teilweise sehr tiefgründig. Mich haben sie oft nachdenklich gestimmt. Zum Beispiel als es um die Vermisstenanzeigen im U-Bahntunnel geht: "In all die Worte, die auf diese Blätter geschrieben wurden, haben sich Tränen und Trauer derer gemischt, die sie verfasst haben. Verzweiflung ist ein guter Antrieb, und Worte können Stürme sein." oder auch: "Worte. Gesten. Regeln. Sie brachen mein Herz. Und das meiner Mama. Sie sagte immer, das sei noch viel schlimmer als eine echte Peitsche, denn eine Peitsche hätte nur die Haut aufgerissen, die Worte aber würden das Herz aufreißen." Diesmal habe ich mit Robert gehofft und gelitten, geträumt und gebangt und werde es gerne wieder tun, denn auch erwachsene Menschen dürfen manchmal an Märchen glauben!

    Mehr
  • ✎ Fabienne Siegmund - New York Seasons 2 Winterträne

    Winterträne - New York Seasons 2
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. March 2016 um 09:22

    Ein halbes Jahr habe ich jetzt auf diese Fortsetzung gewartet.. Es wäre besser gewesen, ich hätte sie nicht gelesen. "Sommerkuss" fand ich damals richtig, richtig toll. Ich war absolut begeistert von der Geschichte, vom Schreibstil, von.. einfach von allem. Aber: Ich habe auch damals schon gesagt, dass es für mich keiner Fortsetzung bedarf. Meine Erwartungen waren daher einfach viel zu hoch und ich wurde ganz schnell auf den Boden zurückgeschleudert. Durch den ersten Teil bin ich regelrecht geflogen - sowohl die Worte als auch die Story trug mich vom Anfang zum Ende. Hinter jeder Ecke verbarg sich etwas Wunderbares: eine Weisheit, eine kleine Geschichte, irgendwas.. Hier habe ich jedes Mal gehofft, dass es nach der nächsten Ecke endlich ein klein wenig spannend wird. Schon ganz zu Anfang kam ich nicht wirklich in der Geschichte an. All die Leichtigkeit, die ich aus Teil 1 kannte, war hier gänzlich verflogen. Ich schleppte mich von Wort zu Wort. Und selbst die Textstellen, die auf andere Märchen hinweisen, die quasi das magische an "Sommerkuss" waren, kamen hier einfach nur platt und langweilig rüber. Ich ertappte mich oft dabei, dass meine Gedanken abschweifen wollten und ich mich regelrecht zwingen musste, weiterzulesen. Die ganzen Ideen, die verarbeitet wurden, finde ich wirklich nicht schlecht - im Gegenteil: ich fand sie sogar sehr interessant -, aber es hätte wohl einfach ein anderes Setting bedurft. Das Beste an der Geschichte ist für mich der Schluss - aber für den lohnt es sich meiner Meinung nach nicht, das Buch zu lesen. Band 1 hingegen kann ich mehr als empfehlen! ©2016

    Mehr
  • New York Sessions 2 - Winterträne

    Winterträne - New York Seasons 2
    Elfenstern

    Elfenstern

    06. March 2016 um 17:34

    Es ist tatsächlich passiert. Christian, der jüngste Sohn des Winters musste wegen Rain weinen. Wenn ein Winterkind aus Liebe weint, erstarrt die Person, wegen der die Tränen fließen zu Eis und erfriert. Rain schafft es gerade noch nach Hause und gefriert in den Armen ihres Vaters vollends zu Eis. Robert, Rains Vater weiß nicht mehr was er tun soll. Decken und Wärmflaschen helfen nicht, Rain wird immer kälter. In seiner Verzweiflung geht er in den Central Park, weil seine verstorbene Frau immer gesagt hat, dass er dort hingehen soll, wenn er nach Antworten sucht. Zuerst hoppelt ein Hase vorbei, der ihn sehr eigenartig mustert und als Robert schon enttäuscht nach Hause gehen will, begegnet ihm Liberty, eine junge Frau, die zu wissen scheint, wie er seine Tochter retten kann. Wird sie ihm helfen und gibt es tatsächlich eine Rettung für Rain? Vom ersten Band Sommerkuss war ich vollauf begeistert und habe mich schon auf die Fortsetzung der Geschichte gefreut. Allerdings kommt Winterträne nicht an seinen Vorgänger heran. Das Buch ist durchaus lesenswert, es hat schon seine spannenden Stellen und kann auch hin und wieder fesseln. Allerdings gibt es doch auch einige Passagen, die sehr langatmig sind und durch die man sich dann mehr oder weniger hindurchquält, in der Hoffnung, dass es irgendwann mit der Handlung weiter geht. Natürlich ist es auch wichtig, einige Hintergründe zu erfahren, allerdings kommt hierdurch die eigentliche Handlung an manchen Stellen etwas zu kurz und man tritt quasi auf der Stelle. Bei Sommerkuss wurde ich sozusagen durch das Buch gezogen. Ich konnte es fast nicht mehr aus der Hand legen. Bei Winterträne war das leider nicht so. Das Buch ist nicht schlecht und wer den ersten Band gelesen hat, der sollte auch den Zweiten lesen. Mit mehr als 3,5 Sternen kann ich das Buch allerdings nicht bewerten. Da man allerdings nur ganze Sterne vergeben kann, runde ich auf 3 Sterne ab. Die Abrundung deshalb, weil es in dem Buch sehr viele Schreibfehler gibt, wie doppelte oder fehlende Worte.

    Mehr