Calypso (3). Jenseits der Wellen

von Fabiola Nonn 
4,6 Sterne bei13 Bewertungen
Calypso (3). Jenseits der Wellen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Isis99s avatar

Sehr spannendes Ende, macht Lust auf mehr. Man möchte wissen was mit Noemi und den Ondinen passiert und ob sie ihre Heimat retten können?

TheUjulalas avatar

Etwas enttäuschend und zu wenig Romantik. Sprachlich gut, aber die oberflächliche Handlung reißt mich nicht mehr vom Hocker.

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Calypso (3). Jenseits der Wellen"

***Lass dich verzaubern - Teil 3 der fantastischen Unterwasser-Saga*** Als Noemi erkennt, dass sie mit ihren außergewöhnlichen Kräften eine Gefahr für ihre Freunde ist, zieht sie sich in die Berge zurück. Dort wird sie von den Khimaara im Umgang mit ihren Gaben geschult. Das harte Training bringt sie jedoch bald an ihre Grenzen, immer wieder muss sie über sich hinauswachsen. Allein ihre Entschlossenheit, den abtrünnigen Mischwesen in der Ruinenstadt entgegenzutreten und die Siedler vor weiteren Übergriffen zu schützen, hindert sie daran, alles abzubrechen. Doch noch immer weiß sie nicht, wo sie hingehört: Die Khimaara wollen ihre Kraft für ihre Interessen einsetzen und missbrauchen. Und obwohl sie ihr Leben riskiert, um Jonaz aus den Fängen der Abtrünnigen zu befreien, scheint auch der nicht glücklich über Noemis tiefgreifende Veränderung zu sein. Je weniger Verständnis Noemi bei Jonaz findet, umso stärker werden ihre Gefühle für Nicon.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401840215
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:digi:tales
Erscheinungsdatum:01.09.2017
Teil 3 der Reihe "Calypso"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Isis99s avatar
    Isis99vor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr spannendes Ende, macht Lust auf mehr. Man möchte wissen was mit Noemi und den Ondinen passiert und ob sie ihre Heimat retten können?
    Calypso Band 3

    Noemi besitzt 4 Omen, wobei meist nur 2 vorhanden sind, dass macht sie zu einer beliebten Spielfigur für ihre Gegner. Sie erleidet sehr viele Verluste in familiärer und freundschaftlicher Hinsicht, da Beek flieht und Ash sich Baran zuwendet, der ihn aber nur ausnutzt. Emi hat noch immer Gefühle für Jonaz, doch nun geht Nicon ihr mehr unter die Haut -> Wen von beiden liebt sie mehr?
    Neue Erkenntnisse über die Splitter, die Allmutter, die Wappen Tattoos und die Omen kommen ans Tageslicht. Noemi begibt sich auf eine Reise nach Nalanee um einen Krieg zu verhindern -> Wird sie es schaffen?
    Im Großen und Ganzen eine würdige Fortsetzung der Reihe, vor allem durch die emotionale Entwicklung der Charaktere und den Verlauf der Handlung. Das offene Ende fand ich super Neugier erweckend und ich freue mich schon auf Band 4 um wieder in diese magische Welt der Ondinen einzutauchen

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    TheUjulalas avatar
    TheUjulalavor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Etwas enttäuschend und zu wenig Romantik. Sprachlich gut, aber die oberflächliche Handlung reißt mich nicht mehr vom Hocker.
    Zu wenig Emotionen und Romantik in flacher Handlung


    Das Dritte Band durfte ich ebenfalls freundlicherweise vom Verlag Arena digi:tales als Rezensionsexemplar lesen. Die ersten beiden Bände hatte ich schon zur Verfügung bekommen und war anfangs von der sehr fantasievollen Unterwasserwelt begeistert. Das zweite Band hatte für mich dann leider einige kleinere Schwächen und so hoffte ich auf eine originelle Fortsetzung der Calypso-Saga.


    Coverbild


    Das Cover des dritten Bandes reiht sich in die der Vorgänger nahtlos ein. Auch hier sieht man unter einem klaren Sternenhimmel ein Wasserwelle, in der eine Frau in einem weißen Gewand schwimmt. Auf einem Felsen darüber sitzt eine kleinere weibliche Figur und sieht gedankenverloren in die Wellen hinein. Auch hier passt das Cover zum Genre, aber leider nicht mehr ganz zur Geschichte. Das verträumte und melancholische Bild verspricht eine fantasievolle Story mit romantischen Touch, den ich leider im dritten Band nicht finden konnte.


    Handlung


    Noemi sieht in Tosca einen der Abtrünnigen und kämpft erbittert gegen den Bau einer überdimensionierten Schutzhülle über die Siedlung. Doch Jonaz stellt sich gegen sie und wendet sich sogar von ihr ab. Zu Noemis Entsetzen muss sie auch noch feststellen, dass sich ihr kleiner Bruder Beek den Pionieren heimlich angeschlossen hat. Doch Noemi wird nicht ihrem Bruder nachgehen, sondern beschließt gegen die Abtrünnigen vorzugehen, die die Siedler bedrohen. Sie zieht mit ihren Freundin nach Celonia und kämpft gegen die mächtigen Abtrünnigen, um Jonaz aus ihren Fängen zu befreien. Um die Siedler im Seifenblasental zu retten, versucht sie die Khimaara und die Menschen an einen Tisch zu bringen. Dafür muss sie Wege gehen, die ihr nicht gefallen, zumal ihre übermächtigen Kräfte vor allem für Baran von größtem Interesse sind, Ash aber wendet sich immer mehr ab.


    Buchlayout / eBook


    Die gut 200 Seiten sind in 10 recht angenehmen, vielleicht etwas lange Kapitel eingeteilt. Und auch in diesem eBook ist die inneren Gestaltung so schlicht wie bei den Vorgängern. Lediglich ein Rautezeichen mit Kapitelnummer und einer kurzen Überschrift zieren den Anfang eines Kapitels. Wie Bei Band 1 und 2 wünschte ich mir hier eine kleine Ausschmückung.


    Idee / Plot


    Die ersten Probleme der Neusiedler scheinen im Griff zu sein, nun kommt die Gefahr doch von den Abtrünnigen aus der Ruinenstadt Celonia, die das Leben der Siedler bedrohen, diese morden und Jonaz entführen. Die Gemeinschaft der Neuansiedler fängt an zu zerfallen und einige beschließen aus dem Tal auszuziehen. Die sektenähnliche Gemeinschaft der Khimaara um Baran scheinen ihre eigenen Ziele zu verfolgen. Noemis Zwillingsbruder Ashek ist dem Sektenanführer Baran hörig und wendet sich von ihr ab. Damit hat Baran ein mächtiges Druckmittel gegen das Mädchen, das wieder zwischen sämtlichen Welten steht. In Keiner ist sie wirklich willkommen und alles um sie herum schient zu zerfallen. Auch Jonaz und Nicon, zu beiden fühlt sich Noemi hingezogen, können ihr keinen Halt bieten, und vor allem Jonaz distanziert sich immer mehr von Emi. Sie muss sich nun ganz alleine um die Rettung der Siedlung und ihrer eigentlichen Heimat, ihre Familie, kümmern, denn sie kann keinen mehr vertrauen. 


    Im Grunde gefällt mir die Idee, bin aber von der Umsetzung nicht ganz überzeugt. Anfangs bahnte sich ein Beziehungskonflikt mit Jonaz an, der dann plötzlich nicht mehr existent war, und nicht einmal die Dreiecksbeziehung mit Nicon wurde hier weiter ausgebaut. Ab Mitte des Buches wurde der romantische Aspekt völlig weggelassen und Noemi verstrickte sich nur noch in taktische Grübeleien und Geplänkel.


    Emotionen / Protagonisten


    Anfangs finde ich Noemi sehr emotional. Vor allem ihre Angst um Beek, und ihre neue Zweisamkeit mit Nicon, ihre Gedanken um Ashek konnte ich sehr gut nachempfinden. Womit ich aber von Anfang an meine Probleme hatte, war die Beziehungskiste zwischen Jonaz und Noemi und auch Nicon und ihr. Irgendwie ist das weder Fisch noch Fleisch. Da kommt mir viel zu wenig Gefühl rüber und verblasst auch im weiteren Verlauf total. Klar, für Noemi steht viel mehr auf dem Spiel. Es hat mich auch gestört, dass Beek abgehauen ist, Noemi sich zunächst auch wirklich viele Gedanken um ihn gemacht hat, dieser Handlungsstrang dann aber über das ganze Buch kaum noch wirklich weiter aufgefasst wurde und in Vergessenheit gerät.
    Mir wird Noemi mit der Zeit viel zu taktisch, viel zu kopflastig und überhaupt nicht mehr emotional. Das ist für mich nicht so ganz authentisch. Auch den Verlust, den die Freunde beim Kampf mit den Abtrünnigen erleiden mussten war mir viel zu oberflächlich. Von Baran in die Ecke gedrängt lässt sie sich dann auch zu einem Ritual überreden, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. Irgendwie wirkt das nicht mehr so richtig tough, und ja mir fehlt da sogar ein wenig auch der Trotz, den man sich von einer Protagonistin eigentlich wünschen würde. 


    Zu den anderen Personen kann ich kaum noch etwas sagen, denn sie treten alle nur noch peripher auf. Ashek hüllt sich in Schweigen und ist gar nicht mehr präsent, das finde ich sehr schade. Nicon ist am Anfang oft in Noemis Nähe, wird dann aber plötzlich kaum noch mehr erwähnt, ebenso wie Jonaz. Auch alle anderen Freunde aus dem ersten und zweiten Buch verblassen komplett, Liah, Neyk, Braam, Franja und Noelle. Sie haben zwar ihre Auftritte - teilweise mit komischen Wendungen die ich zu konstruiert finde - aber irgendwie keine tragende Funktion mehr. 


    Zwischenmenschliche Spannungen kann ich keine mehr spüren, auch Noemis Zwiespalt zwischen den Welten zu sitzen ist mir dadurch auch einfach zu schwach.


    Handlungsaufbau / Spannungsbogen


    Die Handlung wird sehr sanft aufgebaut, und bleibt mir ähnlich wie die Charaktere einfach zu blass. Es gibt ab der Mitte des Buches spannende Momente die sich hin und wieder noch bis zum Ende des Buches verteilen. Viele Handlungsstränge werden aber nur angedeutet, bleiben dann aber unerwähnt oder verlaufen sich im Sand. So wie Beeks Ausriss, oder die Dreiecksbeziehung oder Asheks komisches Verhalten. Der weitere Verlauf wird mir zu oberflächlich, die letzten Spannungsbögen können dies auch nicht mehr retten, denn - oh Wunder - Noemi hat wieder mehr fantastische Fähigkeiten erlangt. Ich bin dann auch nicht mehr ganz mitgekommen, was nun Calypso mit der Mutter zu tun hat, was es mit den Splittern und den Wappen auf sich hat. Insgesamt gab es für mich wenig Handlung in diesem Buch, und das Ende ist weder Cliffhanger noch wurde das Band dadurch abgeschlossen. 


    Szenerie / Setting


    Leider erkunden wir wenig Neuland, und bleiben im bekannten Setting. Fabiola Nonn kann zwar die Umgebung schön bildhaft beschreiben, aber mir ist es auch hier inzwischen zu oberflächlich geworden. Die aus dem ersten und zweiten Band von mir hochgelobte eindrucksvolle Beschreibung der Szenerie geht ihr ein wenig verloren. Wir bleiben auch in diesem Buch fast nur an der Erdoberfläche, und sind nur sehr selten im Wasser. Das finde ich sehr schade. 


    Sprache / Schreibstil


    Sprachlich ist es immer noch sehr ausgereift und metaphernreich. Trotzdem verfällt Noemi oft in lange innere Monologe und in taktische Überlegungen, die wenig Emotionen allgemein transportieren können. Es wird dadurch auch teilweise zäh und mir leider auch zu langatmig. Das kenne ich von Fabiola Nonn aber anders und bin daher doch etwas enttäuscht. Die Ich-Perspektive im Präsens passt dennoch gut zur der Geschichte.


    FAZIT


    Etwas enttäuschend. Sprachlich gut, aber die oberflächliche Handlung reißt mich nicht mehr vom Hocker. Emotional eher schwach, und für mich einfach zu wenig Romantik. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    LillyStolpes avatar
    LillyStolpevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Super spannend! Hat meine Erwartungen übertroffen!
    Calypso - Jenseits der Wellen

    Der Schreibstil hat sich ja schon vom ersten zum zweiten Band verbessert, und er hält die Steigung auch im dritten Teil an. Von vorne bis hinten pure Spannung, doch mittendrin hat es kurz etwas nachgelassen. Das wurde aber von der Aufregung, wie es weitergeht, wieder wettgemacht. Die Autorin schafft es, die Ereignisse komplett unvorhersehbar aufs Papier zu zaubern, man weiß oft nicht, was als nächstes passiert, und kann nur spekulieren.


    Ohne groß zu spoilern, kann ich sagen, dass die Autorin vom ersten bis zum dritten Band einen riesigen Sprung gemacht hat, da dieser Teil einfach reinhaut. Erwähnenswert wäre beispielsweise mein Highlight im Buch, nämlich das Aufeinandertreffen, mit einem Charakter, den ich mir niemals, unter keinen Umständen auf diese Weise vorstellen konnte. Doch ich bin nicht negativ, sondern positiv überrascht, da die Tatsache, dass dieser Charakter so unglaublich widersprüchlich zu den Erzählungen ist, eine Spannung ins Buch bringt, die einfach unverzichtbar ist. Ganz eindeutig, dieser Teil hat 5 Sterne verdient!



    Kommentieren0
    1
    Teilen
    T
    theresa_stvor 9 Monaten
    um einiges besser als Teil 2

    Das Cover gliedert sich gut in die Vorgänger der Reihe ein. Dass zwei Figuren dargestellt werden, könnte ein Symbol für Noemis Zerissenheit sein.

    Der Schreibstil von Fabiola war wieder flüssig und leicht zu lesen. Auch dieses Buch ist wieder aus der Ich-Perspektive von Noemi geschrieben.

    Die Charakterentwicklung in diesem Band hat mir besser gefallen als im Vorgänger. Noemi wirkt wieder stärker und setzt sich mehr für ihre Überzeugungen ein. Dafür hat mir die Entwicklung von Jonaz so garnicht gefallen. Noemi und er entfernen sich zunehmend voneinander. Ich habe den Jonaz aus dem ersten Teil nicht mehr wirklich in ihm wiedererkannt. Auch Ashek entfernt sich zunehmend von Noemi, unter anderem auch weil ihre Überzeugungen in unterschiedliche Richtungen zu gehen scheinen und auch Geheimnisse zwischen Ihnen stehen.

    Dieser Teil war um einiges besser als der zweite Teil. Es gab so einiges an Action, zudem wurden auch einige Geheimnisse erklärt. Es wurde auch näher auf die geheimnisvollen Kräfte der Khimaara eingegangen. Der Schluss ist ziemlich offen gestaltet und lässt einen im Ungewissen, wie die Zukunft der verschiedenen Völker aussehen wird.

    Fazit:
    Um einiges besser als Teil 2 - von mir 4 von 5 Sternen ;)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    xxnickimausxxs avatar
    xxnickimausxxvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Spannungsgeladen - Aktionsreich - Magisch
    Spannungsgeladen - Aktionsreich - Magisch

    Fabiola Nonn ist eine Autorin, die mit ihrer Fantasyreihe Calypso schon viele Leser in ihren Bann ziehen konnte. Calypso (1) – Zwischen den Welten sowie Calypso (2) – Unter den Sternen haben mir sehr gefallen und das Abenteuer mit Noemi, eine Khimaara, geht im dritten Teil Calypso (3) – Jenseits der Wellen wieder spannend weiter.

    Direkt an das Ende von Band 2 setzt die Geschichte dieses Buches an. Metaphernhafte Überschriften führen geschickt und verspielt durch die Story. Wie bereits in den ersten beiden Büchern wird in der Ich-Form aus der Perspektive von Noemi erzählt. Noemi ist wie immer kämpferisch, loyal und dennoch verwundbar durch ihre Herzlichkeit sowie hat auch Angst vor dem Ungewissen.

    Die weiteren Figuren machen ähnlich wie Noemi in der Story eine starke Entwicklung durch. Nicon ist hilfsbereit, verständnisvoll, emphatisch, neugierig, hat immer ein offenes Ohr und strahlt Zufriedenheit aus. Hingegen ist Jonaz vermehrt stur, Grund auf ehrlich und doch verändert. Ash, Noemis Bruder ist mutig, aufmüpfig, setzt sich ein, ist liebevoll, ein Beschützer aber immer mehr verblendet.

    Fabiola Nonns Schreibstil ist in diesem Band flüssiger und teils rasanter, teils resignierender als in den ersten Teilen. Die Sprache scheint ebenso ausschmückender und wortgewandter, aber bleibt dennoch eher einfacher gehalten. Starke Gedankenmonologe gehen einher mit tiefsinnigen Gefühlen mit viel Charme, Leidenschaft sowie Chaos pur. Emotionen wie Rastlosigkeit, Fassungslosigkeit und Wut aber auch Positiveres wie Verliebtheit, Familie und Freundschaft gehen einher mit einer greifbaren inneren Zerrissenheit und Verzweiflung.

    Die Beschreibung der Szenen sind eindrucksvoll und malerisch erläutert. Es fällt auf, dass die Autorin vor Detailverliebtheit strotzt, denn man den Leseeindruck selbst durch die Welt zu wandern, so exakt schildert sie die Umgebung. Ein magisches und zauberhaftes Setting durch die Beherrschung von Elementarkräften sowie die Fähigkeit sich in ein anderes Wesen zu Wandeln zeugen von einer hohen Kreativität sowie Fantasie.

    Generell ist man mit dem ersten Satz wieder mitten in der Geschichte eingetaucht und bemerkt sofort die vorherrschende, angespannte und bedrohliche Grundstimmung, die neugierig auf die Story macht. Fabiola Nonn verpackt geschickt im ersten Kapitel eine Bestandsaufnahme der Situation bzw. eine kurze Zusammenfassung – fast ohne dass es der Leser mitbekommt.

    Danach geht es stetig in der Handlung voran. Sehr rasant folgt eine unvorhersehbare Szene auf die nächste. Aktionsgeladene Wechsel und brutale Schlagabtausche führen zu einem grandiosen und nervenraubenden letzten Drittel. Der Schluss ist, wie nicht anders zu erwarten, offen für den 4. und zugleich den Abschluss der Reihe gehalten.

     

    Fazit:

    Calypso (3) – Jenseits der Wellen hat meine Erwartungen wieder einmal übertroffen. Fabiola Nonn hat es mit einer spannungsgeladenen und sehr aktionsreichen Geschichte geschafft, den Leser auf eine magische sowie fantasievolle Reise zu schicken. Vor allem ein grandioses Ende sowie malerische Szenen und ein rasantes Gefühlschaos schaffen für den Leser ein reines Lesevergnügen.

     

    Calypso (3) – Jenseits der Wellen erhält von mir 4,5 von 5 Sternen.

    (Ein Dank an Fabiola Nonn und den digi:tales-Verlag für das Rezensionsexemplar.)

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    manuk23s avatar
    manuk23vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannend bis zum Schluss
    Calypso 3: Jenseits der Wellen


    Als Noemi erkennt, dass sie mit ihren außergewöhnlichen Kräften eine Gefahr für ihre Freunde ist, zieht sie sich in die Berge zurück. Dort wird sie von den Khimaara im Umgang mit ihren Gaben geschult. Das harte Training bringt sie jedoch bald an ihre Grenzen, immer wieder muss sie über sich hinauswachsen. Allein ihre Entschlossenheit, den abtrünnigen Mischwesen in der Ruinenstadt entgegenzutreten und die Siedler vor weiteren Übergriffen zu schützen, hindert sie daran, alles abzubrechen. Doch noch immer weiß sie nicht, wo sie hingehört: Die Khimaara wollen ihre Kraft für ihre Interessen einsetzen und missbrauchen. Und obwohl sie ihr Leben riskiert, um Jonaz aus den Fängen der Abtrünnigen zu befreien, scheint auch der nicht glücklich über Noemis tiefgreifende Veränderung zu sein. Je weniger Verständnis Noemi bei Jonaz findet, umso stärker werden ihre Gefühle für Nicon.(Klappentext)


    Fazit:
    Ich muss sagen, dass ich schon alleine von dem Cover begeistert war. Das Cover sieht wunderschön aus und ist einfach passend zur Geschichte. Die Handlung und auch die Story selbst, hat mich wirklich sehr begeistert. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig zu lesen. Die Protagonisten wurden gut beschrieben und sind einem sofort ans Herz gewachsen. Ich kann dieses Buch nur jedem weiterempfehlen. 

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    CeceBrezes avatar
    CeceBrezevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine gute Fortsetzung, besser als der letzte Teil und spannend bis zum Ende hin!
    Bei weitem besser als der 2. Band!

    Achtung!

    Alle, die die ersten beiden Teile dieser Reihe nicht gelesen haben, eine ausdrückliche Spoilerwarnung!


    "Calypso- Jenseits der Wellen" ist der dritte Band einer vierteiligen "Calypso" Reihe von Fabiola Nonn, der im September 2017 beim digi:tales Verlag erschien und seitdem für 2,99€ als eBook erhältlich ist.

    Handlung:

    Nach den Ereignissen des letzten Bandes zieht sich Noemi in die Berge zurück, um ihre Fähigkeiten auszutesten und ein wenig Abstand zu ihren vielen Problemen zu bekommen. Als sie allerdings mitbekommt, dass ihr kleiner Bruder Beek sich zusammen mit einigen anderen Bewohnern des Seifenblasentals aufgemacht hat, um einen Sichereren Platz zum Leben zu suchen und Noemis Vater sie bittet, ihn in der Politik zu Vertreten, während er selbst Beek nachgeht, entschließt sich Noemi weiter für die Siedler zu kämpfen. Dies gestaltet sich aber doch als schwieriger als gedacht, denn neben dem zwielichtigen General Tosca und Baran, dem machtgierigen Priester der Khimaara gibt es noch die mysteriösen Bewohner der Ruinenstadt, die klargemacht haben, dass sie den Siedlern feindlich gesinnt sind. Und als wäre das alles nicht genug, weiß Noemi auch nicht mehr, an wen sie sich wenden soll: Ash fühlt sich den Khimaara offensichtlich viel mehr verbunden, als seiner menschlichen Familie und auch Jonaz weiß mit der veränderten Noemi nicht mehr viel anzufangen. Und dann wäre da noch Nicon...

    Meine Meinung:

    Die Handlung in diesem dritten Band ist viel, viel vielschichtiger als im Letzten Teil. Nicht nur hat Noemi hier mehrere verschiedene Gegner, sie kann sich auch nicht mehr 100%-tig auf ihre Freunde oder ihre Familie verlassen. Das alles führt zu einer enormen Spannung und manchmal auch zu dem Wunsch, einige Figuren (v.a. Ash) durch die Seiten hindurch anzubrüllen und durchzuschütteln. Auch erfährt man mehr über die Hintergründe der Khimaara und ihre "Religion", was ich sehr interessant fand. Zum Ende des Buches hin spitzt sich die Lage immer mehr zu und endet schließlich in einem Cliffhanger, bei dem man zwar weiterlesen will, der aber auch nicht extrem gemein ist. 


    Besonders toll ist die Entwicklung der verschiedenen Figuren gelungen. Noemi beispielsweise macht eine enorme Veränderung durch, sie wird allmählich erwachsen und versucht nun auch, Probleme durch Diplomatie zu lösen. Ash dagegen entfremdet sich immer mehr von Noemi und ihrer Familie, während er sich zu Baran und den Khimaara hingezogen fühlt. 


    Recht schade war dennoch, dass nicht mehr auf die Abtrünnigen eingegangen wird, obwohl man auch da einige wenige Informationen bekommt. Aber da setze ich auf den vierten und letzten Teil dieser Reihe, der vor kurzem erschienen ist.


    Alles in allem eine starke Fortsetzung, die Lust auf mehr macht - mich aber vor allem nach mehr Informationen verlangen lässt.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    LadySamira091062s avatar
    LadySamira091062vor einem Jahr
    super spannende Fortsetzung

    Noemi zieht sich in die Berge zurück um ihre Kräfte endlich besser beherrschen zu lernen,denn so wie bisher ist sie eine Gefahr für alle .Doch Baran setzt sie immer mehr unter Druck. Doch Noemi will nicht unter Barans Fuchtel stehen ,denn innerlich ahnt sie das dieser irgendetwas verheimlicht.
    Dann kämpft sie mit ihren Gefühlen für Nicon , ihr kleiner Bruder schliesst sich den Siedlern an und ihr Vater reist ihm hinterher rum ihn wieder zurück zu holen.Ihr Bruder ist nur noch bei Baran und entfernt sich immer weiter von ihr .
    Dann kommt es zu einem Angriff auf das Seifenblasental  und Jonaz wird entführt .

    Zusammen mit einigen Freunden macht sich Noemi auf  in die verlassene Stadt um Jonaz  zu retten.Dort machen Noemi und ihre Freunde eine Entdeckung ,die alle aus den Socken haut.


    Es wird immer schwieriger für Noemi  ,denn sie weiss nicht mehr wem sie noch trauen kann,denn Baran spielt ein teuflisches Spiel und auch die Khimaara sind nur bedingt vertrauenswürdig.Ashek entfernt sich immer mehr von Noemi,Jonaz  ebenso einzig Nicon steht  noch zu ihr ,doch  kann sie ihm wirklich vertrauen?


    So viele spannende Aspekte ,immer wenn ich dachte  ,den Durchblick zu haben ergab sich wieder etwas neues.Mir gings da wie Noemi : immer auf der Suche nach der Wahrheit  ,doch was ist die Wahrheit ?


    Wird es Noemi und Co gelingen  Menschen ,Khimaara und all die anderen zu vereinen  um der drohenden Gefahr  vereint  gegen über treten zu können ?
    Spannender als die ersten Teile und die hattens schon in sich.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    L
    leseratte_lovelybooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannender dritter Teil der Calypso-Reihe!
    Spannender dritter Teil der Calypso-Reihe!


    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    leseratte_lovelybooksvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Spannender dritter Teil der Calypso-Reihe!
    Spannender dritter Teil der Calypso-Reihe!

    Spannender dritter Teil der Calypso-Reihe!

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    FabiolaNonns avatar

    Endlich geht es weiter! In "Jenseits der Wellen" erwartet euch eine fantastische Welt und ein großes Abenteuer:

    Als Noemi erkennt, dass sie mit ihren außergewöhnlichen Kräften eine Gefahr für ihre Freunde ist, zieht sie sich in die Berge zurück. Schon bald bringt das harte, einsame Training sie jedoch an ihre Grenzen. Allein Noemis Entschlossenheit, den abtrünnigen Mischwesen in der Ruinenstadt entgegenzutreten und die Siedler vor weiteren Übergriffen zu schützen, hindert sie daran, aufzugeben. Doch auf wen kann sie jetzt noch zählen? Die Khimaara wollen Noemis Kraft für ihre Interessen einsetzen und missbrauchen. Und obwohl sie ihr Leben riskiert, um Jonaz aus den Fängen der Abtrünnigen zu befreien, scheint auch der nicht glücklich über ihre tiefgreifende Veränderung zu sein. Je weniger Verständnis Noemi bei Jonaz findet, desto stärker werden ihre Gefühle für Nicon.


    Achtung, bitte vollständig lesen - denn mit eurer Bewerbung akzeptiert ihr die TEILNAHMEBEDINGUNGEN: 

    Arena digi:tales stellt für diese Leserunde 10 Exemplare des eBooks "Calypso - Unter den Sternen" zur Verfügung. Egal ob Computer, Kindle, Tablet oder Smartphone –  ihr könnt das Buch auf eurem Lieblingsbegleiter lesen. Die Bewerbung läuft bis zum 10.09.2017. Am Tag darauf werden die Gewinner ausgelost und bekanntgegeben. Und dann kann es auch schon losgehen :)  

    Wenn ihr dabei sein wollt, beantwortet einfach die folgende Frage: Welche besonderen Fähigkeiten habt ihr euch schon immer gewünscht, und was würdet ihr damit tun? 

    Natürlich können auch all diejenigen teilnehmen, die bei der Verlosung kein Glück haben aber trotzdem gerne mitlesen möchten. Ihr seid herzlich willkommen! Das eBook zu "Calypso - Jenseits der Wellen" ist seit dem 01. September im Handel erhältlich.

    Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen und aktiven Teilnahme in den einzelnen Leseabschnitten, sowie zu einer abschließenden Rezension auf Lovelybooks und Amazon. Wir sind gespannt auf eure Meinung! :) 

    Sollte es noch weitere Fragen geben, meldet euch gerne. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit euch in die sagenumwobene Welt um Calypso einzutauchen!

    Eure Fabiola :) 


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks