Calypso (4). Hinter dem Horizont

von Fabiola Nonn 
4,8 Sterne bei6 Bewertungen
Calypso (4). Hinter dem Horizont
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Angela_Matulls avatar

Gelungener Höhepunkt der Calypso Reihe - an Spannung nicht mehr zu überbieten. Faszinierend und nicht vorhersehbar!

CeceBrezes avatar

Das spannende Finale einer lesenswerten Reihe!

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Calypso (4). Hinter dem Horizont"

***Das große Finale der märchenhaften Unterwasser-Saga*** Noch nie zuvor war das Verhältnis zwischen Menschen und Khimaara so angespannt: Die Angst vor den rebellischen Khimaara und ihrem fanatischen Anführer Hekathi sorgt für große Verzweiflung unter den Siedlern. Sie machen Noemi für die ausweglose Situation verantwortlich. Als diese endlich herausfindet, dass die eigentliche Gefahr gar nicht von Hekathi ausgeht, ist es schon fast zu spät: Das Klima droht erneut zu kollabieren. Der dramatische Anstieg der Wassertemperatur zwingt sogar das stolze Volk der Ondine dazu, sich an Land zu retten. Nur wenn sie zusammenarbeiten, haben die Völker noch eine Chance zu bestehen. Noemi wird klar, dass sie das Risiko eingehen und ihre gesamte Kraft zum Einsatz bringen muss, um das Leben ihrer Freunde und ihre Liebe zu retten.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401840222
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:digi:tales
Erscheinungsdatum:01.11.2017
Teil 4 der Reihe "Calypso"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    T
    theresa_stvor 8 Monaten
    Rundes Ende mit viel Action und Fantasie

    Meine Meinung:
    Beim Cover hab ich irgendwie gemischte Gefühle. Es passt mal definitiv zu den anderen Teilen der Reihe. Auch die Einbringung der Farbe rot gefällt mir - passt vor allem auch gut zur Geschichte in diesem Band. Aber irgendwie gefällt mir die Körperhaltung des Mädchens so garnicht. Sie hätte irgendwie kämpferischer sein können.

    Der Schreibstil war wieder angenehm und das Buch war flüssig zu lesen. Auch der Abschluss der Quadrologie ist aus der Ich-Perspektive von Noemi geschrieben.

    Ich konnte Noemi in diesem Buch wieder ziemlich gut leiden. Sie hat ihren alten Starrsinn zurück und versucht alles um ihre Freunde, ihre Familie und schließlich alle zu retten. Das Einzige was ich leider nicht so ganz nachvollziehen konnte war ihre Beziehung zu Nicon. Nicon ist für mich schon ein sympatischer Kerl, aber irgendwie hatte ich manchmal das Gefühl irgendwas zwischen den Beiden verpasst zu haben - so als ob sie einige Schritte ausgelassen hätten. Von Jonaz hat man dafür in diesem Band fast nichts mehr gehört, leider. Dafür durfte man in diesem Band auch Nicons Vater kennenlernen, der mir auch ziemlich sympatisch war. Die Entwicklung von Kaylas Schwester hat mir auch total gut gefallen. Es gab generell ein paar Überraschungen bei den Charakterentwicklungen ;).

    Die Geschichte selbst war ziemlich actiongeladen und es blieb oft nicht viel Zeit für Atempausen. Dieser Teil enthält ziemliche viele fantasievolle Teile und es wurde versucht ein Ende rund um die Geschichte von Calypso zu finden. Das Ende war ziemlich bombastisch - leider fand ich es ab und zu fast ein bisschen zu übertrieben. Auch hatte ich teilweise das Gefühl ein bisschen den roten Faden zu verlieren. Es haben sich verschiedene Handlungsteile aneinandergereiht und manchmal war es mir nicht ganz klar wie wir jetzt von der einen Situation in die andere geschlidert sind. Trotzdem fand ich den Schluss nicht so schlecht. Auch wenn ein kleiner Teil ein wenig offen geblieben ist zum selberweiterdenken.

    Fazit:
    Rundes Ende mit viel Action und Fantasie - von mir 4 von 5 Sternen ;)

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Angela_Matulls avatar
    Angela_Matullvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Gelungener Höhepunkt der Calypso Reihe - an Spannung nicht mehr zu überbieten. Faszinierend und nicht vorhersehbar!
    Gelungener Höhepunkt der Calypso Reihe!

    Calypso (4). Hinter dem Horizont

    Fabiola Nonn

    Meinung:

    Calypso (4). Hinter dem Horizont ist der letzte Band der Calypso Reihe und auch der spannendste Teil dieser vier. Während man im Band zwei diese vermisst hat, wird man in Band vier förmlich von einem Ereignis vom nächsten überrollt. Im positiven Sinne! Noemi ist und bleibt Sympathieträgerin. Viele alte Bekannte sind auch in diesem Band wieder zugange. Ich bin schon etwas traurig , dass dies der letzte Band der Serie ist, aber es war ein gelungener Abschluss der keine Wünsche offen ließ! Fabiola Nonn hat auch hier wieder ihren lebhaften und bildreichen Schreibstil unter Beweis gestellt. Man fleigt förmlich durch die Story. Ich als Leser konnte erst das eBook weglegen nachdem ich es komplett verschlungen hatte.

    Fazit:

    Gelungener Höhepunkt der Calypso Reihe - an Spannung nicht mehr zu überbieten. Faszinierend und nicht vorhersehbar!

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    CeceBrezes avatar
    CeceBrezevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Das spannende Finale einer lesenswerten Reihe!
    Ein würdiger Abschluss

    Achtung!

    Bei diesem Buch handelt es sich um den 4. (und damit letzten) Band der Calypso- Reihe von Fabiola Nonn. Wer die vorangegangenen Teile also (noch) nicht gelesen hat, eine ausdrückliche Spoilerwarnung!

    Allgemeine Infos: 

    Verlag: Arena
    Format: eBook
    Seitenanzahl: 250
    Altersempfehlung: 14-99 Jahre
    Erscheinungsdatum: 14.10.2017

    Darum geht es:

    Nach dem katastrophalen Ausgang der Verhandlung zwischen den Khimaara von Lumina und den menschlichen Siedlern begibt sich Noemi verzweifelt auf den Weg in die Ondinenstadt Nalanee, um den Einzigen Khimaara zu finden, der ihnen vielleicht noch mit Hekathi helfen kann: Tineal Merion Tosca, dem Vater von Nicon und Franja. Aber auch das scheint nicht genug zu sein, denn neben Hekathi und der "Mutter" der Khimaara - dem Dämon Calypso - gibt es da noch Moryna und ihre Abtrünnigen, die in der Ruinenstadt hausen und es auf die Siedler abgesehen haben. Doch dann müssen sie sich alle gegen einen viel mächtigeren Feind wappnen: Dem Klima. Die Meerestemperatur steigt und steigt, bis sich schließlich sogar die Ondinen an Land retten müssen. Noemi ist klar, dass sie die drei Völker retten muss. Aber wie?

    Meine Meinung:

    Dieses Buch macht der Reihe noch einmal alle Ehre. Wie gewohnt beginnt die Handlung genau da, wo sie im letzten Teil aufgehört hat. Von dort aus geht es dann direkt action- und informationsgeladen los. Das und der flüssige Schreibstil machen den Einstieg in die Handlung sehr leicht, ebenso, wie die Beschreibungen der Um- und Gefühlswelt Noemis.


    Noemi selbst hat sich im Laufe der Reihe auch sehr weiterentwickelt und ist über sich selbst hinausgewachsen. In diesem Band wirkt sie viel erwachsener und nicht mehr so impulsiv. Auch alle anderen Charaktere haben sich enorm verändert und sind stärker geworden - allen voran Beek.


    Die Handlung an sich schreitet stetig voran und es gibt keine langweiligen Stellen mehr. Die in den letzten Teilen vorgestellten, verschiedenen  Gruppierungen und Gefahren fügen sich nun ineinander und Noemi sieht sich zunehmend überfordert mit ihrer Lage. Auch die Action kommt absolut nicht zu kurz, denn es gibt jede Menge Kämpfe und da v.a. Noemi was ihre Omen angeht, bei weitem nicht mehr zu den Anfängern gehört, macht diese natürlich noch spannender.


    Das epische Ende des Bandes und der Epilog haben Noemis Reise passend abgeschlossen und alle offenen Fragen wurden beantwortet. 

    Fazit: 

    Dieser Band bildet den perfekten Abschluss einer durchaus lesenswerten Reihe.





    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Blintschiks avatar
    Blintschikvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Der epische Abschluss einer spannenden Reihe
    Wenn die Welt untergeht

    Dies ist der finale Teil der Calypso Reihe. Die Menschen, Ondine und Khimaara sind im Krieg. Jeder möchte die Welt für sich haben, doch Naomi durchschaut die Hintergründe derer, die diesen Krieg angezettelt haben. Doch alles scheint sich gegen die zu wenden. Ist die stark genug um alle zu retten und für Frieden zu sorgen?

    Ich war schon von der kompletten Reihe begeistert, doch dieser letzte Teil hat mich erst richtig umgehauen. Nach kurzem Einlesen ist man sofort wieder in der Geschichte drin und merkt wie gut die Autorin es geschafft hat durch den Schreibstil eine gewisse Stimmung aufkommen zu lassen, die beim Lesen fast schon greifbar ist. Man kann zu jeder Zeit richtig mit den Charakteren mitfühlen und in die Geschichte eintauchen, sodass man zwischendurch sogar vergisst, dass man am Lesen ist.
    Die Charaktere haben alle ihre eigene Art und sind auch relativ komplex aufgebaut, sodass man sich bei keinem wirklich sicher sein kann wie er unter bestimmten Umständen reagieren würde. Dadurch hat man auch diese gewisse "Weltuntergangsfeeling", wie man es oft aus Filmen kennt und die einzelnen Personen handeln auch dementsprechend realistisch.
    Und auch die Handlung bleibt bis zur letzten Seite spannend und ich bin nur so durch die Seiten gerast. Am Ende wird es dann sogar richtig episch.

    Allgemein ist das ein wirklich toller Abschluss einer genauso tollen Buchreihe und ich hatte beim Lesen jede Menge Spaß. Ich kann die komplette Calypso-Reihe einfach nur weiterempfehlen. Sie ist kreativ und sehr vielfältig und hat viel magische Fantasy, wodurch für jeden etwas dabei ist.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    xxnickimausxxs avatar
    xxnickimausxxvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein toller, gelungener und würdiger Schluss für die märchenhafte und fantasievolle Unterwasser-Saga
    Ein toller, gelungener und würdiger Schluss für die märchenhafte und fantasievolle Unterwasser-Saga

    Fabiola Nonn ist eine Fantasyautorin, die vor allem für ihre Calypso-Reihe bekannt ist. Ich habe im Oktober sowie November Calypso (1) – Zwischen den Welten, Calypso (2) – Unter den Sternen sowie Calypso (3) – Jenseits der Wellen verschlungen. Nun ist im Oktober der 4. und zugleich letzte Teil Calypso (4) - Hinter dem Horizont erschienen, der das Finale der Fantasy-Reihe rund um Noemi und ihre besonderen Kräfte bildet.

    Die Handlung setzt direkt an das Ende von Band 3 an. Vor allem auffallend sind die treffenden Kapitelüberschriften, die jeden Abschnitt sehr gut zusammenfassend bzw. greifbar machen ohne zu viel zu verraten. Passend zum Fortschritt der Handlung ist die Grundstimmung wie bei allen Teilen noch düsterer und spannungsgeladener. In der Ich-Form aus Noemis Sicht wird das Geschehen geschildert.

    Zum Schreibstil von Fabiola Nonn kann gesagt werden, dass er sehr fließend und vor allem im letzten Teil der Unterwasser-Saga noch rasanter ist. Man fliegt förmlich von Szene zu Szene, von Kapitel zu Kapitel, aber ohne dass es zu gewollt oder zu hektisch wirkt. Mit einer jugendlich gehaltenen Sprache, die aber dennoch anspruchsvoll gemacht ist, verzaubert die Autorin ihre Leser.

    Auf starke Gefühle sowie tiefgründig Gedankengänge, der Hoffnung auf Frieden, Freundschaft sowie Ohnmachtsgefühle, Dunkelheit und Rachefantasien werden in diesem Band extrem fokussiert behandelt. Eine eindrucksvolle Szenengestaltung mit fantasievollen Metaphern sowie aktionsreiche, emotionale und extrem dicht ablaufende Szenen geben der Story die nötige Spannung und Finesse.

    In die Erzählung kommt man sofort wieder hinein – vor allem durch Perspektive aus der Hauptprotagonistin. Von Beginn an wird Dramatik vermittelt, es knistert alles regelrecht vor Aufregung, weil man unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte ausgeht. Vor allem, dass die Rebellion von neuem beginnt erzeugt durchaus eine starke Aktionskurve im Lesen. Alleine im ersten Kapitel gibt es schon so viele neue Erkenntnisse, dass man nur dunkel erahnen kann, wohin die Reise geht.

    Insgesamt geht die Geschichte immer stetig voran und macht dem letzten Teil alle Ehre. Man kommt fast nie zur Ruhe, ist durchgehend angespannt. Es herrscht eine erhebliche Dynamik und die Spannungsbögen fallen kaum ab. Nur gegen Ende hin gibt es ein eher verhältnismäßig ruhiges Kapitel, das einerseits erschüttert und andererseits der Story etwas die Luft rausnimmt. Zusätzlich ist dies aber fast wie die Ruhe vor dem Sturm hätte nur meiner Meinung nach etwas anders in Szene gesetzt bzw. etwas kürzer gehalten werden können.

    Nichtsdestotrotz ist das Ende einfach sagenhaft. Es ist ein sehr würdiger, aktionsgeladener, durch und durch emotionaler aber auch herzlicher Abschluss der Reihe rund um Calypso und Noemi.

     

    Fazit:

    Calypso (4) – Hinter dem Horizont konnte den Leser nochmals auf eine Achterbahnfahrt der Spannung und Emotionen schicken. Fabiola Nonn konnte mit ihrem finalen Band der Unterwassersage den Kampf gegen das Schicksal und Dunkelheit authentisch in Szene setzten. Außerdem wurde der Kampf um die Freiheit mit einer starken und sympathischen Protagonistin, einem rasanten Schreibstil sowie aktions- und spannungsgeladenen Handlungsfolgen gekonnt in Szene gesetzt.

    Alles in allem ist Calypso (4) ein toller, gelungener und würdiger Schluss für die märchenhafte und fantasievolle Unterwasser-Saga.


    Calypso (4) – Hinter dem Horizont erhält von mir 4,5 von 5 Sternen.

    (Ein Dank an Fabiola Nonn und den digi:tales-Verlag für das Rezensionsexemplar.)

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    _Buecherkiste_s avatar
    _Buecherkiste_vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Spannender Abschluss mit überraschenden Wendungen.
    Ein spannender abschluss!


    Inhalt

    Noemi ist auf den weg in nach Nalane, um herauszufinden, wie sie die Mutter der Khimaara besiegen kann. Doch das was sie erfährt erschüttert sie. Wird sie es schaffen? Während der ganzen Zeit, schläft Baran nicht, sondern geht zum Angriff über und entführt Beek, Noemis kleinen Bruder. Baran zwingt sie zu den Abtrünnigen zu gehen und ihre Anführerin zu töten.

    Doch ein anderes Problem rollt auf sie zu. Vulkane heizen das Wasser auf und zwingen die Ondine an die Erdoberfläche, doch werden sie dort Hilfe von den Menschen bekommen? Der letzte Kampf steht vor der Tür. Welche Rasse wird gewinnen? Oder sterben alle infolge des Vulkanausbruchs?


    Meine Meinung

    Noemi wirkt hier viel Erwachsener, an einigen Stellen aber auch etwas kalt. Sie wächst immer wieder über sich hinaus und ist sich den konsequenten bewusst, die von ihrem Verhalten ausgehen können. Sie hat innerhalb der Reihe eine wirklich starke Entwicklung gemacht.

    Mit dem ersten Satz war ich wieder mitten im geschehen.Richtig fasziniert hat mich diesesmal Noemis Gedanken. Sie sind voller Emotionen und an den Gedanken an die Menschen, Khimaara und Ondine. An ihre Familie und ihren Freunden hält sie sich sehr fest. Das sind ihr Antrieb. Sie weiß jetzt wer und was sie ist und will diese Kraft für das gute benutzen.

    Das überraschende Bündniss und die Handlungen, die daraus folgten kamen überraschend. Ich wunderte mich, dass sie der Person so schnell vertrauen konnte aber wie so oft blieb ihr keine andere Wahl.

    Der Schreibstil von Fabiola Nonn ist flüssig und und lässt einen nicht los. Die Geschichte steigert sich rasant auf den Höhepunk zu und damit auch auf den Finalen Kampf, bei dem sich ganz plötzlich die Bedingungen änderten.

    Zum Schluss bleibt eine Frage offen, die Pioniere. Ich hätte noch zu gerne mehr über sie erfahren aber vielleicht soll es ja so sein.

    Auf jeden Fall ist dies ein gelungender Abschluss einer fantastischen Buchreihe, die ich nicht aus der Hand legen konnte.

    Kommentieren0
    34
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    FabiolaNonns avatar
    In "Hinter dem Horizont" erwartet euch das große Finale um Calypso!

    Noch nie zuvor war das Verhältnis zwischen Menschen und Khimaara so angespannt: Die Angst vor den rebellischen Khimaara und ihrem fanatischen Anführer Hekathi sorgt für große Verzweiflung unter den Siedlern. Sie machen Noemi für die ausweglose Situation verantwortlich. Als diese endlich herausfindet, dass die eigentliche Gefahr gar nicht von Hekathi ausgeht, ist es schon fast zu spät: Das Klima droht erneut zu kollabieren. Der dramatische Anstieg der Wassertemperatur zwingt sogar das stolze Volk der Ondine dazu, sich an Land zu retten. Nur wenn sie zusammenarbeiten, haben die Völker noch eine Chance zu bestehen. Noemi wird klar, dass sie das Risiko eingehen und ihre gesamte Kraft zum Einsatz bringen muss, um das Leben ihrer Freunde und ihre Liebe zu retten.



    Achtung, bitte vollständig lesen - denn mit eurer Bewerbung akzeptiert ihr die TEILNAHMEBEDINGUNGEN: 

    Arena digi:tales stellt für diese Leserunde 10 Exemplare des eBooks "Calypso - Hinter dem Horizont" zur Verfügung. Egal ob Computer, Kindle, Tablet oder Smartphone –  ihr könnt das Buch auf eurem Lieblingsbegleiter lesen. Die Bewerbung läuft bis zum  30.10.2017. Am Tag darauf werden die Gewinner ausgelost und bekanntgegeben. Und dann kann es auch schon losgehen :)  

    Wenn ihr dabei sein wollt, beantwortet einfach die folgende Frage: Wohin würdest du fliehen, wenn dein bisheriger Lebensraum, dein vertrautes Umfeld unbewohnbar wird?

    Natürlich können auch all diejenigen teilnehmen, die schon ein eigenes Exemplar besitzen. Jeder ist herzlich willkommen! Das eBook zu "Calypso - Hinter dem Horizont" ist seit dem 14. Oktober im Handel erhältlich.

    Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen und aktiven Teilnahme in den einzelnen Leseabschnitten, sowie zu einer abschließenden Rezension auf Lovelybooks und Amazon. Wir sind gespannt auf eure Meinung! :) 

    Sollte es noch weitere Fragen geben, meldet euch gerne. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit euch das magische Finale von Calypso zu feiern!

    Eure Fabiola :) 
    Angela_Matulls avatar
    Letzter Beitrag von  Angela_Matullvor 10 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks