Fabiola Nonn Calypso - Zwischen den Welten

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(3)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Calypso - Zwischen den Welten“ von Fabiola Nonn

***Auftakt der mythischen Unterwasser-Saga des Sommers!*** Nachdem das Ökosystem auf weiten Teilen der Erdoberfläche kollabierte, suchten die Menschen unter Wasser Zuflucht. Noemi lebt mit ihrer Familie in einer der größten submarinen Städte: Calypso - benannt nach der Meeresgöttin und Herrscherin über das sagenumwobene Volk der Ondine. Seit sie denken kann, fühlt Noemi sich von der geheimnisvollen Tiefsee angezogen und versucht die Mythen des Meeres zu ergründen. Als sich dabei jedoch immer wieder tragische Unfälle ereignen, die schließlich sogar die Existenz der Stadt bedrohen, zieht Noemi die einzig mögliche Konsequenz und ergreift die Flucht. Auf sich allein gestellt begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, die sie nicht nur ihrer wahren Herkunft, sondern auch ihrer großen Liebe näherbringt. Überarbeitete Neuausgabe des Titels "Dark Blue. Das Leuchten der Tiefe", 2016 bei Oetinger34 erschienen.

Ein wirklich tolles und interessantes Buch, welches vor allem mit der toll gestalteten Unterwasserwelt überzeugen kann.

— Vivi300
Vivi300

Mitreissende Unterwasserwelt-Geschichte, die Lust auf mehr macht

— Saebrina1990
Saebrina1990

Wirklich toller Auftakt einer Fantasygeschichte mit dystopischen Elementen

— Blintschik
Blintschik

Stöbern in Jugendbücher

Chosen - Die Bestimmte

War erst sehr unschlüssig, jedoch freue ich mich nun auf teil 2

Doro_Penkert

Verlorene Welt

Super Abschluss dieser Reihe. Han es verschlungen.

Doro_Penkert

Glücksspuren im Sand

Emotionaler und mitreißender Roadtrip! ♡

violetbooklady

Auf ewig dein

Insgesamt ein spannender, zauberhaft humorvoller Auftakt der Spin-Off Reihe.

Ro_Ke

Winterseele - Kissed by Fear

Schade, dass der Weltentwurf nicht genauer beleuchtet wurde

Skyline-Of-Books

Glücksgefühl

Nettes Buch für Zwischendurch

steinchen80

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr schöner Auftakt, der Lust auf Meer macht.

    Calypso - Zwischen den Welten
    Vivi300

    Vivi300

    26. July 2017 um 20:57

    Nachdem das Ökosystem kollabierte, suchten die Menschen unter Wasser Zuflucht. Nun leben sie auf dem Grund der Ozeane, riesige Kuppeln schützen sie vor den mächtigen Wassermassen...StoryNoemi lebt mit ihrer Familie in einer der größten submarinen Städte: Calypso - benannt nach der Meeresgöttin und Herrscherin über das sagenumwobene Volk der Ondinen. Noemi fühlt sich von der geheimnisvollen Tiefsee angezogen und versucht die Mythen des Meeres zu ergründen. Als sich dabei jedoch immer wieder tragische Unfälle ereignen, die schließlich sogar die Existenz der Stadt bedrohen, zieht Noemi die einzig mögliche Konsequenz und ergreift die Flucht.Der Einstieg gelang mir sehr gut und ist auch ziemlich flott. Zuerst lernen wir Noemi und ihre Ausgangssituation sowie ihre Familienverhältnisse kennen. Die Geschichte nimmt sehr schnell an Fahrt auf - für mich beinahe zu schnell. Eben noch befand man sich mit Noemi in der Kuppel und sann den merkwürdigen Geschehnissen nach, schon sitzt man mit ihr in einem U-Boot in Richtung Tiefsee. Als Leser bekommt man sehr langsam kleine Informations-Häppchen, die mich bis zum Schluss nicht vollständig zufrieden stellen konnten und die Vorfreude auf die nächsten Bände schüren. Sehr gut hat mir die Vermischung der "apokalyptischen" Welt mit den fantastischen Elementen gefallen. Eine dystopische Welt nach einem klimabedingten Koller trifft auf ein sagenumwobenes märchenhaftes Meeresvolk - die Ondinen. Zudem gibt es auch Dinge, die sich Problemlos in unsere heutige Zeit übertragen lassen (z.B. Rohstoffknappheit, Umweltverschmutzung, Rassismus etc.) Grundsätzlich ist das gesamte Setting und die Geschichte mit sehr viel Liebe gestaltet worden, dass merkt man ihr in jeder Faser an. Auch die vergangenen Ereignisse und Hintergründe sind sehr schön erdacht und eingearbeitet. CharaktereNoemi mocht ich als Protagonistin sehr gern. Sie hat gehandelt und das unterscheidet sie von vielen anderen untätigen Hauptpersonen, die, sobald sie den Jungen ihrer Träume erblickten, in eine Art Starre fielen. Noemi nimmt keines dieser Klischees mit, sie ist sehr wohl in der Lage, die Initiative zu ergreifen und selbst zu handeln. Auch wenn dies manchmal ein wenig unüberlegt passiert. Auch Jonaz ist ein sehr interessanter Charakter. Er wirkt keinesfalls übermäßig perfekt oder gestelzt. Weniger gelungen fand ich allerdings, dass es unbedeutenderen Figuren manchmal an Tiefe fehlte. Ihre Absichten waren zu schnell zu durchschauen und einige wirkten sehr eindimensional. Man kann natürlich mit dem Argument kommen, dass das einen dekorativen Statisten auszeichnet, aber für mich war da ab und zu noch Luft nach oben. Schreib-/ ErzählstilDie Schreibweise ist sehr schön und flüssig. Die Satzkonstellationen überschaubar und gelungen. Mir gelang es jederzeit sehr gut, mir das Setting und die Gefühle der Protagonistin vorzustellen bzw. nachzuvollziehen. Der Erzählstil ist wohl mein einziger ernstzunehmender Kritikpunkt. Mir ging es manchmal einfach zu schnell mit der Handlung, sie hatte an einigen Stellen kaum Zeit, sich richtig zu entfalten. Die ein oder andere Seite mehr hätten dem Buch nicht geschadet. Mein FazitAuch die wenigen Kritikpunkte können aber mein überaus positives Urteil über dieses Buch nicht trüben, denn es ist wirklich sehr gelungen. Die Thematik wird sehr gut ausgenutzt und Noemi ist eine sehr tolle Protagonistin. Der zweite Teil steht schon auf meiner Wunschliste.Vielen Dank an Fabiola Nonn für das Rezensionsexemplar, ich habe mich sehr gefreut, dass ich an der Leserunde teilnehmen konnte :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Calypso - Zwischen den Welten" von Fabiola Nonn

    Calypso - Zwischen den Welten
    Arena_Verlag

    Arena_Verlag

    Die magische Unterwasser-Saga des SommersWasser ist dein Element? Wenn dich das kühle Nass umgibt, fühlst du dich pudelwohl, und die Tiefen des Meeres haben auf dich eine geradezu magische Anziehungskraft? Für Wassernixen, die es gerne etwas zauberhaft mögen, haben wir genau das Richtige: Zu unserer digi:tales-Aktionswoche tauchen wir mit dir ein in das tiefe Blau und zeigen dir eine imposante unentdeckte Welt unter der Wasseroberfläche …Der erste Band „Zwischen den Welten“ unserer mystischen Unterwasser-Saga „Calypso“ von Fabiola Nonn wartet nur darauf, von dir verschlungen und rezensiert zu werden!Und darum geht es:Nachdem das Ökosystem auf weiten Teilen der Erdoberfläche kollabierte, suchten die Menschen unter Wasser Zuflucht. Noemi lebt mit ihrer Familie in einer der größten submarinen Städte: Calypso – benannt nach der Meeresgöttin und Herrscherin über das sagenumwobene Volk der Ondine. Seit sie denken kann, fühlt Noemi sich von der geheimnisvollen Tiefsee angezogen und versucht die Mythen des Meeres zu ergründen. Als sich dabei jedoch immer wieder tragische Unfälle ereignen, die schließlich sogar die Existenz der Stadt bedrohen, zieht Noemi die einzig mögliche Konsequenz und ergreift die Flucht. Auf sich allein gestellt begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, die sie nicht nur ihrer wahren Herkunft, sondern auch ihrer großen Liebe näherbringt.Bitte bewerbt euch bis Montag, den 10. Juli, für diese Leserunde mit der Antwort auf die Frage: Was ist dein liebstes Wasserwesen und warum?Wir losen dann am Dienstag, den 11. Juli, die 10 Gewinner eines E-Book-Leseexemplars aus! Unsere Autorin Fabiola Nonn wird die Leserunde begleiten. Wir freuen uns auf eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch!Liebe Grüße!Fabiola Nonn & das digi:tales-Team

    Mehr
    • 129
  • Spannende Tiefsee

    Calypso - Zwischen den Welten
    Donata

    Donata

    17. July 2017 um 16:28

    Mich hat das Thema mit einer Stadt unter Wasser sehr angesprochen. Außerdem verhieß die Geschichte mysthische Wesen - toll! Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch liest sich flüssig, die Hauptperson Noemi war mir sehr sympathisch. Sie ist nett, klug und etwas besonderes - sie will die Menschen in Calypso retten.Ihre Abenteuer haben mich gefesselt, wenn ich auch etwas mehr Hintergrund-Info hätte haben wollen. Alles in allem spannend, schnell zu lesen und eine schöne Sommerlektüre. Dieses Buch ist das erste einer E-Book-Reihe und ich denke, es geht genauso  spannend weiter - denn nicht alle Geheimnisse wurden gelüftet. Für Jugendliche und jung gebliebene auf jeden Fall zu empfehlen!

    Mehr
  • spannende Dystopie, die einen mitreisst

    Calypso - Zwischen den Welten
    Saebrina1990

    Saebrina1990

    16. July 2017 um 13:33

    zum Inhalt:Da aufgrund der Zerstörung des Ökosystems ein Leben an Land nicht mehr möglich war, suchten die Menschen unter Wasser Zuflucht. In einer der größten Unterwasserstädte, Calypso, lebt Noemi mit ihrer Familie. Als ihr dann jedoch seltsame Unfälle passieren, die ihre Mitmenschen gefährden, und sie nicht recht weiß, was sie davon halten soll und ob sie selbst sogar etwas damit zu tun haben könnte, begibt sie sich in der Hoffnung auf Selbstfindung auf eine Expedition. Doch als das Schiff ablegt, nimmt das Chaos erst richtig seinen Lauf...meine Meinung:Der Schreibstil der Autorin hat mir super gut gefallen. Er war flüssig und angenehm zu lesen. Man konnte somit sehr gut in die von der Autorin erschaffene Unterwasser-Welt eintauchen und sich dank der Beschreibungen die Räumlichkeiten und Umgebungen plastisch vorstellen.Die Idee hinter der Geschichte finde ich sehr interessant: Das Ökosystem der Erde wurde zerstört, dadurch Leben die Menschen nun unter Wasser. Jedoch müssen sie sich diesen neuen Lebensraum mit einem anderen Volk teilen: den Ondinen, meerjungfrauähnliche Wesen, die den Menschen nicht unbedingt wohl gesonnen sind. Gut gefallen hat mir hierbei die Mischung aus Dystopie und Fantasy, was einmal etwas anderes war. Weiterhin fand ich toll, dass ernstere Themen wie Umweltverschmutzung, Rassismus und Politik in kleinen Zügen angesprochen wurden, was der Geschichte mehr Tiefe verliehen hat.Die Charaktere sind gut herausgearbeitet und im Laufe des Buches erfährt man immer mehr über ihre Vergangenheit und Hintergründe, was dem Buch mehr Dimension verleiht und einen mit den Charakteren sympathisieren lässt oder bei manchen Charakteren eben genau das Gegenteil. Im Laufe der Geschichte werden immer mehr Verstrickungen und Verbindungen sichtbar, die man so in der Form meist nicht erwartet hätte.Leider muss ich sagen, dass mir das Buch für die Komplexität der Handlung vom Seitenumfang (als Ebook ca. 200 Seiten) her glatt zu kurz war. Es geschieht so viel an Handlung so schnell nacheinander, dass man Angst hat, wichtige Details aufgrund von Unachtsamkeit zu verpassen. An dieser Stelle hätte ich mir gewünscht, dass manche Szenen etwas langatmiger gewesen wären.Nichtsdestotrotz habe ich das Lesen dieses Buches sehr genossen und war begeistert von der Geschichte., daher gebe ich eine klare Leseempfehlung und freue mich schon auf den nächsten Teil.

    Mehr
  • Die Völker unter dem Wasser

    Calypso - Zwischen den Welten
    Blintschik

    Blintschik

    15. July 2017 um 23:43

    Da ein Leben an Land nicht mehr möglich war, haben die Menschen unter Wasser eine Kuppel gebaut, in der sie nun Leben. Noemi scheint eine ganz normale Schülerin zu sein bis ihr seltsame Dinge im Zusammenhang mit Wasser passieren. Um den Problem auf die Spur zu gehen, heuert sie spontan auf einem Schiff an und beginnt unglaubliche Dinge zu erfahren. Diese Geschichte über Meerjungfrauen ist etwas als die typischen Geschichten. Hier wurde Fantasy wunderbar mit Dystopie gemixt und dabei kommt ein sehr spannendes Buch heraus, das ich garnicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Idee der Welten unter dem Wasser hat mir richtig gut gefallen und sie wurden auch sehr interessant und atemberaubend schön beschrieben. Und auch die Personen wirken authentisch und waren mir sehr sympatisch. Außerdem hält die Geschichte so einige Überraschungen bereit was die Handlung und die Personen angeht. Hier wurde ein super Auftakt einer Reihe geschaffen, der mich wirklich begeistert hat und an dem es kaum etwas zu bemängeln gibt, weil die Geschichte einfach alles hat was man sich in einem guten Buch wünscht: Spannung, Action, eine nicht zu kitschige Liebesgeschichte und eine tolle Atmosphäre.

    Mehr
  • Ein sehr gelungener Auftakt!

    Calypso - Zwischen den Welten
    Buechertraeume

    Buechertraeume

    10. July 2017 um 07:57

    Meine Meinung zum Buch:Calypso: Zwischen den Welten erschien schon einmal im Selfpublisher "Modus" und wurde nun von Arenas eBook Label digi:tales übernommen. Darüber wurde ich auch auf das Buch so richtig aufmerksam und habe es nun endlich auch gelesen. Wie mir das Buch gefallen hat, könnt ihr im nachstehenden Text erfahren.   Der Stil von Fabiola Nonn war sehr flüssig und auch leicht zu lesen für mich. Es wurden Stilelemente verarbeitet, die mich sehr an die Geschichte fesselten und mich süchtig danach gemacht haben. Der Schreibstil der Autorin war außerdem sehr spannend gehalten, so dass die Geschichte stets spannend geblieben ist. Was mir an diesem Buch auch sehr gefallen hat war, dass die Autorin wundervolle,  ausgearbeitet und sympathische Charaktere entwickelt hat. Beim lesen merkte ich, dass sich Fabiola in dieser Hinsicht Gedanken gemacht hat und das sie in ihre Charaktere ein gewisses Flair eingefügt hat, was definitiv sehr gut angekommen ist bei mir. Die Protagonistin war einfach richtig klasse und super sympathisch, was man von den anderen wie Ashek, Liah und co. ebenfalls behaupten kann.  Die Autorin hat eine, für mich, völlig neue Welt erschaffen, welche ich so noch nicht kannte. Mir hat das Setting und die Story sehr gefallen, da es für mich durchaus erfrischend war. Was mir besonders gefallen hat war, dass die Handlung von der ersten Seite an vollkommen nachvollziehbar und richtig toll gewesen ist. Auf jeden Fall ist die Geschichte sehr gelungen und das Setting richtig toll umgesetzt worden. Mein Fazit zum Buch:Letztendlich kann ich als Fazit sagen, dass Fabiola Nonn eine Geschichte erschaffen hat, die fr mich neu war und die mich von der ersten Seite an gefesselt hat. Gut ausgearbneitete Charaktere und ein flüssiger und vor allem leicht zu lesender Schreibstil haben die Geschichte abgrundet. Auch die Handlung und das alles drum herum war ein sehr tolles Gesamtbild und mir hat das lesen dieses Buches sehr viel Spaß bereitet. Deshalb vergebe ich für den Auftakt 4 von 5 Diamanten.

    Mehr
  • ein sehr gelungener Auftakt der Reihe

    Calypso - Zwischen den Welten
    Manja82

    Manja82

    09. July 2017 um 15:33

    Kurzbeschreibung***Auftakt der mythischen Unterwasser-Saga des Sommers!***Nachdem das Ökosystem auf weiten Teilen der Erdoberfläche kollabierte, suchten die Menschen unter Wasser Zuflucht. Noemi lebt mit ihrer Familie in einer der größten submarinen Städte: Calypso – benannt nach der Meeresgöttin und Herrscherin über das sagenumwobene Volk der Ondine. Seit sie denken kann, fühlt Noemi sich von der geheimnisvollen Tiefsee angezogen und versucht die Mythen des Meeres zu ergründen. Als sich dabei jedoch immer wieder tragische Unfälle ereignen, die schließlich sogar die Existenz der Stadt bedrohen, zieht Noemi die einzig mögliche Konsequenz und ergreift die Flucht. Auf sich allein gestellt begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, die sie nicht nur ihrer wahren Herkunft, sondern auch ihrer großen Liebe näherbringt.(Quelle: digi:tales)Meine MeinungDer dystopisch-fantastische Roman „Calypso. Zwischen den Welten“ stammt von der Autorin Fabiola Nonn. Es ist der Auftakt einer 4-teiligen Reihe und für mich war dies das erste Buch der Autorin. Als erstes ist mir hier das richtig tolle Cover ins Auge gefallen. Nachdem ich dann auch den Klappentext gelesen habe musste ich wissen was mich hier wirklich erwarten würde. Also begann ich neugierig mit dem Lesen.Die handelnden Charaktere haben es mir sehr angetan. Sie wirkten auf mich richtig gut beschrieben und ich konnte mir jeden Einzelnen von ihnen gut vorstellen.Protagonistin Noemi gefiel mir auf Anhieb richtig gut. Sie hat es nicht unbedingt leicht, ihr Vater ist ständig unterwegs und ihre Mutter ist oft durch ihre ganz eigenen Dinge sehr abgelenkt. Also muss sich Noemi auch oft um alles selbst kümmern. Sie ist keinesfalls perfekt, muss Rückschläge einstecken. Doch Noemi ist eine Kämpferin, die sich nicht so leicht unterkriegen lässt. Sie wächst mit ihren Aufgaben.Neben Noemi gibt es noch zahlreiche andere Charaktere. Jeder von ihnen hat ganz eigene Dinge, die er oder sie mit ins Geschehen einbringt. Sie alle sind richtig gut ausgearbeitet und zusammen ergeben sie eine wirklich gute Mischung.Der Schreibstil der Autorin ist leicht und locker zu lesen. Ich bin sehr flüssig durch die Seiten gekommen und konnte ohne Probleme folgen.Geschildert wird das Geschehen aus der Sichtweise von Noemi. Die Autorin hat hierfür die Ich-Perspektive verwendet. Diese passt sehr gut, denn man bekommt als Leser so einen guten Einblick in Noemis Gedanken und Gefühle.Die Handlung hat mich von Anfang an sehr fasziniert. Es ist nicht nur Dystopie, auch Fantasy spielt eine große Rolle im Geschehen. Es geht nicht nur spannend zu, auch Action, ein Hauch von Mythologie und viele verschiedene Emotionen sind in der Handlung zu finden.Mit der Idee der Unterwasserwelt Calypso konnte mich die Autorin wirklich packen. Es ist alles sehr anschaulich beschrieben, so dass man es sich als Leser richtig gut vorstellen kann. Immer wieder habe ich mich dabei ertappt wie ich mir vorstellte was wäre wenn ich unter dieser Kuppel leben würde. Ein faszinierender aber irgendwie auch unheimlicher Gedanke.Das Ende ist sehr passend gewählt. Mir persönlich hat es gut gefallen, es rundet Teil 1 soweit gut ab, macht aber gleichzeitig auch Lust auf die Fortsetzung, die bereits im August erscheinen wird. Ich bin schon jetzt sehr gespannt darauf.FazitLetztlich gesagt ist „Calypso. Zwischen den Welten“ von Fabiola Nonn ein Auftakt der mich packen konnte.Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die einerseits sehr spannend gehalten ist, in der man als Leser aber auch Action, einen Hauch von Mythologie und vielerlei Emotionen vorfindet, haben mich wunderbar unterhalten und machen Lust auf mehr.Wirklich zu empfehlen!

    Mehr
  • Sommer-Lesestunden mit digi:tales

    digi:tales
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    30. June 2017 um 10:56

    E-BOOKS FÜRS REISEGEPÄCK! Eine frische Brise weht durch die E-Book-Shops: Das neue Imprint digi:tales ist kaum ein halbes Jahr alt und mischt mit einem breit gefächerten Programm den Markt auf. Dieses verbreitet – passend zu den heißen Sommertemperaturen – schon volle Urlaubsstimmung: Mit Schmökern für die lange Reise, Geschichten von Unterwegs und von dem Abenteuer vor der eigenen Haustür. Mit einer Aktionswoche möchten wir mit digi:tales den Start des Imprints und seinen ersten Sommer auf dem Markt feiern und einen Blick auf die vielen neuen E-Books werfen, die gerade erschienen sind. Zudem gibt es jeden Tag eine neue Möglichkeit, die Schätze aus dem Programm von digi:tales zu gewinnen und somit eure E-Book-Sammlung um den einen oder anderen Lieblingstitel zu erweitern. Hier findet ihr alle Aktionen der Woche in der Übersicht: Leserunde zu "Calypso - Zwischen den Welten" von Fabiola Nonn (ab 03.07.) Gewinnspiel zu "Twins - Die Verschwörung" von Tonia Krüger (ab 05.07.) Leserunde zu "Dream High – Dive Deep" von Marian Bruchholz (ab 07.07.) Gewinnspiel zu "Zehn Glücksmomente" von Heike Schulz (ab 08.07.) Fragerunde mit Autorin Tonia Krüger und digi:tales (ab 09.07.) Mehr über digi:tales: Das neue Verlagssegment von Arena wartet mit einem modernen und vielseitigen E-Book-Only-Programm in vier Sparten auf und richtet sich als neues Imprint an die Fans des mobilen Lesens. In den Programmsparten Fantasy, Crime & Thriller, Science-Fiction und Liebesgeschichten finden digitale natives seit Oktober 2016 ein attraktives Angebot an bester Unterhaltung für unterwegs, zwischendurch, zum Verschlingen und Verschnaufen – also E-Books in ihrem besten Sinne.„Bei digi:tales ist der Name Programm: Wir machen Geschichten für das digitale, das mobile Lesen. Inhaltlich grenzen wir uns dabei gezielt von dem Print-Programm von Arena ab. Es werden Genre- und Unterhaltungstitel, die im E-Book-Only-Bereich eine rege Leserschaft haben, aufgenommen. Dies ermöglicht auch eine Öffnung der Altersgruppe nach oben. Damit geben wir Autoren die Möglichkeit, ihre Titel dort zu platzieren, wo sich der Markt dafür abspielt. Durch die engere Vernetzung zwischen dem digi:tales-Lektorat und Social-Media-Kanälen können wir Inhalte der Zielgruppe direkt näher bringen. Es ist uns ganz wichtig, auf Augenhöhe mit den Lesern zu sein und ihnen Einblicke in unsere Arbeit zu geben, sie einzubinden und mit ihnen zu kommunizieren“, erklärt Franziska von Stieglitz, die Teamleitung von digi:tales und Arena digital.digi:tales bietet das, was junge Leser in ihrem Multimedia-Alltag wollen: einfaches, unkompliziertes Lesen für kleines Geld, immer und überall.Mehr Informationen zum Verlag bekommt ihr auf der Website und auf der Facebook-Seite. Ein besonderes Highlight: Parallel zu unserer Aktionswoche findet auf den Social-Media-Kanälen die Sommeraktion von digi:tales statt – mit Preisaktionen auf die vorgestellten Neuerscheinungen und einem großen Gewinnspiel! Jetzt wünschen wir euch viel Spaß bei der Aktionswoche mit den vielen Leserunden und Gewinnspielen und auch bei der Fragerunde am Sonntag! Es gibt viel zu entdecken, viel zu sehen und natürlich viel zu lesen! E-Reader, Tablet oder Smartphone gezückt – und es kann losgehen!  

    Mehr
    • 62