Fabrice Midal

 2,7 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Fabrice Midal

Fabrice Midal ist französischer Philosoph, Schriftsteller und Gründer der École occidentale de méditation (Westliche Meditationsschule). Zu den Themen Philosophie, Meditation und Buddhismus hat er mehrere Bücher veröffentlicht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Fabrice Midal

Cover des Buches Die innere Ruhe kann mich mal (ISBN: 9783423261845)

Die innere Ruhe kann mich mal

 (3)
Erschienen am 20.04.2018
Cover des Buches Der Alltags-Chillosoph (ISBN: 9783423282611)

Der Alltags-Chillosoph

 (2)
Erschienen am 19.02.2021

Neue Rezensionen zu Fabrice Midal

Cover des Buches Der Alltags-Chillosoph (ISBN: 9783423282611)J

Rezension zu "Der Alltags-Chillosoph" von Fabrice Midal

Kein Must-Read
Jenny1804vor 6 Monaten

Hat mich nicht gecatcht

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Alltags-Chillosoph (ISBN: 9783423282611)K

Rezension zu "Der Alltags-Chillosoph" von Fabrice Midal

40 kluge Pausen (Buchuntertitel).
kvelvor einem Jahr

Inhalt, gemäß Buchrückseite:
Drei Minuten Auszeit: Neue Ideen mitten im Alltag.


Die Philosophie stellt kluge Fragen und offenbart so neue, überraschende Aspekte. In 40 inspirierenden Kapiteln lädt der französische Philosoph und Meditationslehrer Fabrice Midal dazu ein, zwischendurch kurz innezuhalten und ein tieferes Verständnis für die eigene Existenz zu entwickeln. Die je dreiminütigen Erfahrungen bieten erhellende Erkenntnisse sowie praktische Lösungen für viele Alltagsprobleme. Mithilfe unkonventioneller Perspektiven können wir unser Leben neu betrachten und uns auf unser wahres Menschsein besinnen. Pointiert und geistreich regt Midal zum Nachdenken an und führt uns zu dem zurück, was wirklich wichtig und wertvoll ist.


Lebesnah, erfrischend, tiefgründig: Ein Buch, das gedankliche Räume öffnet und unser Potential für wahre Veränderung freissetzt.


Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

  •     
  • „Mensch sein     heißt im Grunde, nicht nach Perfektion zu streben“
    George     Orwell

        
  • „Mitten im     Winter erfuhr ich endlich, dass in mir ein unvergänglicher,     unbesiegbarer Sommer ist“
    Albert Camus

        
  • „Wenn ich     kein Blau habe, nehme ich Rot.“
    Pablo Picasso

        
  • „Ich schicke     einen Topf mit Konfitüre, um eine saure Geschichte     loszuwerden“
    Friedrich Nietzsche


Meine Meinung:

Eigentlich freute ich mich auf dieses Buch, denn in der Beschreibung hieß es: “Die Philosophie stellt kluge Fragen und offenbart so neue, überraschende Aspekte“. Ich war zwar nicht auf der Suche nach einem Buch für „Ratgeber / Lebensführung / Lebenshilfe“; aber ich erhoffte mir anregende / ungewöhnliche / außerordentliche Gedankengänge / Ausführungen.


Aber die Ausführungen / Texte berührten mich leider gar nicht.


Für den einen oder anderen mag dies als „Lebenshilfe“ oder Nachdenk-Anstöße dienen.


Fazit: Für mich war dies leider nichts.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die innere Ruhe kann mich mal (ISBN: 9783423433662)N

Rezension zu "Die innere Ruhe kann mich mal" von Fabrice Midal

Einfach mal anders
n8eulchenvor 3 Jahren

Inhaltsangabe:
Erfrischend anders: wie Meditation wirklich gelingt
Innehalten ist der einzig wahre Weg zum Handeln, blinder Aktionismus bringt uns nicht weiter. Doch auch beim Innehalten folgen wir gern Regeln und sind gefrustet, wenn es uns partout nicht gelingen will, die Gedanken abzuschalten. Dabei ist unser Alltag bereits geprägt von Anforderungen, Stress, Erfolgsdruck und häufig auch von dem Gefühl, nicht perfekt oder gut genug zu sein. Fabrice Midal fordert dazu auf, uns bei der Meditation von jeglichem Anspruch an uns selbst zu lösen. Es geht ihm um eine Lebenshaltung, die sich starren Regeln, Konformismus, von außen auferlegten Forderungen und Zwängen widersetzt. Ein Lebensratgeber, der auf buddhistischen Prinzipien fußt.

Meinung:
Ich habe dieses Buch als Hörbuch gehört. Der Titel ist Programm. Man erhält eine ganz neue Sichtweise in der Anwendung der Meditation. 
Sie ist unterhaltsam und kurzweilig beschrieben, mit kleinen Anekdoten aus dem Leben des Autors. 
Der Sprecher, Julian Horeyseck, war mir in diesem Buch sympathisch, seine Stimme angenehm. 
Allerdings konnte ich für mich persönlich nur wenig aus diesem Buch mitnehmen, daher nur drei Sternchen.  

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 14 Bibliotheken

von 2 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Fabrice Midal?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks