Fairlagshaus Berlin Wie man(n) eine Frau beglückt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie man(n) eine Frau beglückt“ von Fairlagshaus Berlin

Vor tausenden von Jahren wusste man in Indien, dass sexuelles Glück der Frau eine Frage der Praxis ist, die einfach weitergegeben wurde und selbstverständlich war. Osho und andere Zeitgenossen haben dieses Wissen wieder aufgegriffen, das inzwischen auch in der Sexualwissenschaft angekommen und von einigen Autoren/innen in eine populäre Form gegossen worden ist. Seitdem kann jeder wissen, dass „Bumsen" und viele andere Arten gängiger sexueller Praxis brutale Folgen moderner Ausblendung des Bedürfnisses nach echter erfüllender Begegnung sind. Dieses Adressbuch will jene Erkenntnis aktiv verbreiten helfen und damit auch Glücksbringer sein. Es fasst das Herzstück des alten Wissens als kurzen Praxisweg zusammen und lässt Raum für eigene Notizen. Es kann aber auch einfach nur ein edles geheimdienstsicheres Printadressbuch bleiben, das die Liebesfrage im alltäglichen Bewusstsein hält. Und es kann Wissen in die Zukunft tragen helfen, das sich immer wieder neu erwerben und verschenken lässt.

Idealer Praxiseinstieg, Bildungsgut, originelles Geschenk, Adressbuch und geheimdienstfreie Datenhaltung zugleich.

— Findolin
Findolin

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie man(n) eine Frau beglückt

    Wie man(n) eine Frau beglückt
    Findolin

    Findolin

    12. March 2017 um 20:44

    Bildungsgut, Geschenk und Adressbuch zugleich Wie man(n) eine Frau beglückt, Adressbuch Liebespraxis, epubli, ISBN 978-3-8442-8565-9. Aus der Reihe Literarische Schreibwaren, für diskrete Datenhaltung, 12,80 €. Vor tausenden von Jahren wusste man in Indien, dass sexuelles Glück der Frau eine Frage der Praxis ist, die einfach weiter gegeben wurde und selbstverständlich war. Osho und andere Zeitgenossen haben dieses Wissen wieder aufgegriffen, das inzwischen auch in der Sexualwissenschaft angekommen und von einigen Autoren/innen in eine populäre Form gegossen worden ist. Seitdem kann jeder wissen, dass „Bumsen“ und viele andere Arten gängiger sexueller Praxis Folgen moderner Ausblendung des Bedürfnisses nach echter erfüllender Begegnung sind. Dieses Adressbuch will jene Erkenntnis aktiv verbreiten helfen und damit zugleich auch Glücksbringer sein. Es fasst das Herzstück des alten Wissens als kurzen Praxisweg zusammen und lässt Raum für eigene Notizen. Es kann aber auch einfach nur ein edles Printadressbuch für geschützte Datenhaltung bleiben, das die Liebesfrage im Bewusstsein hält. Und es kann Wissen in die Zukunft tragen helfen, das sich immer wieder neu erwerben und verschenken lässt.

    Mehr