Faith Hunter

 3.9 Sterne bei 92 Bewertungen
Autorin von Skinwalker - Feindesland, Skinwalker - Fluch des Blutes und weiteren Büchern.
Faith Hunter

Lebenslauf von Faith Hunter

Gwendolyn Faith Hunter kommt aus Louisana und lebt heutzutage in South Carolina. Die Autorin benutzt für ihre Bücher viele Pseudonyme. So schreibt sie Fantasybücher unter dem Namen "Faith Hunter", bei einem Thriller benutzt sie den Namen "Gwen Hunter". Bei einigen Thrillern arbeitet sie mit Gary Leveille zusammen und hier benutzt sie das Pseudonym "Gary Hunter".

Alle Bücher von Faith Hunter

Sortieren:
Buchformat:
Faith HunterSkinwalker - Feindesland
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Skinwalker - Feindesland
Skinwalker - Feindesland
 (45)
Erschienen am 08.09.2011
Faith HunterSkinwalker - Fluch des Blutes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Skinwalker - Fluch des Blutes
Skinwalker - Fluch des Blutes
 (20)
Erschienen am 08.03.2012
Faith HunterBlood Cross
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blood Cross
Blood Cross
 (6)
Erschienen am 22.07.2011
Faith HunterSkinwalker (Jane Yellowrock, Book 1)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Skinwalker (Jane Yellowrock, Book 1)
Skinwalker (Jane Yellowrock, Book 1)
 (5)
Erschienen am 22.05.2009
Faith HunterMercy Blade
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mercy Blade
Mercy Blade
 (3)
Erschienen am 22.07.2011
Faith HunterBlood Trade: A Jane Yellowrock Novel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blood Trade: A Jane Yellowrock Novel
Blood Trade: A Jane Yellowrock Novel
 (2)
Erschienen am 02.04.2013
Faith HunterBloodring
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bloodring
Bloodring
 (2)
Erschienen am 25.07.2011
Faith HunterRaven Cursed: A Jane Yellowrock Novel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Raven Cursed: A Jane Yellowrock Novel
Raven Cursed: A Jane Yellowrock Novel
 (1)
Erschienen am 03.01.2012

Neue Rezensionen zu Faith Hunter

Neu

Rezension zu "Skinwalker - Feindesland" von Faith Hunter

Möge sich mein Hirn und meine geschundene Seele wieder erholen...amen
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Titel: Feindesland
Reihe: Skinwalker #1
Autor: Faith Hunter
Verlag: LYX
Genre: Romantasy ? /Fantasy
Seitenanzahl: 445

Zitat:
-entfällt-


Klappentext:
Jane Yellowrock ist ein Skinwalker. Sie kann ihre Gestalt ändern und sich in jedes beliebige Geschöpf verwandeln - eine Fähigkeit, die ihr in ihrem Job als Vampirjägerin äußerst nützlich ist. Jane wird von der Vampirin Katherine Fontaneau angeheuert, die in New Orleans ein Bordell betreibt. Sie soll einen mächtigen Blutsauger jagen, der gegen die Gesetze der Unsterblichen verstoßen hat und Vampire und Menschen tötet. In New Orleans begegnet Jane dem attraktiven Biker Rick LaFleur, der eine merkwürdige Anziehungskraft auf sie ausübt. Doch Rick scheint seine eigenen, undurchsichtigen Ziele zu verfolgen.

Cover:
Einfach nur Standard in dem Genre. Ich kann da jetzt nichts mieses dran finden, aber es ist einfach nur langweilig...

Meine Meinung:
Ich bin gerade dabei meine SuB-Leichen durchzulesen, bevor sie noch "The Walking Dead" spielen...haha...ne, damit ich sie endlich von meinem SuB-Stapel abharken kann.
Hierbei habe ich so manch positive Überraschung oder so wie in diesem Fall hier, eine negative Erfahrung erhalten.

Story:
Absolut langweilig und ich frage mich ernsthaft, wie ich es geschafft habe, hierbei nicht einzuschlafen.
Irgendwie schaffte die Autorin es nicht, mein Interesse wirklich zu wekcen, gar es zu halten.
Der Storyverlauf ist extrem schwach und anstatt, dass da mal Action passiert, dauert es Ewigkeiten, bis mein eingeschlafenes Hirn wieder aus seinem Totenschlaf erwacht und sowas wie Interesse heucheln kann.

Es ist einfach so, dass, wenn man sich den Verlauf so vorstellt.
Man liegt im Krankenhaus und da ist man doch an so einem Gerät angeschlossen, dass die Herzfrequenz und so misst...genauso stelle ich mir dieses Buch vor.
Also....mein Interesse ist wie die Herzfrequenz...anfangs schlägt der Messer noch etwas aus, aber nach spätestens 100 Seiten hört man nur das Piepen, wenn kein Puls mehr da ist...PPPIIEEEEPPPP...der Patient ist tot...und zum Ende zack...schlägt er nochmal hoffnungsvoll aus, bevor er endgültig tot ist...

Es war grauenvoll für mich, dieses Buch zu lesen...die Autorn hat für mich einfach dieses Thema versaut und leider eine gute Idee vernichtet.

Charaktere:

* WÜRG * ?!
Im Ernst...die gingen mir alle, sorry für den Ausdruck...auf meinen nicht vorhandenen Sack...
Selten habe ich es erlebt, dass mir gleich alle Charaktere so unsympatisch waren.
Jane nervte mit ihrem Beastkram...Rick war blasser als ein weißes Stück Papier...den hätte sie auch echt weglassen könne !!
Und mit Beast lass mich echt mal in Ruhe...*genervt*
So...gibt es irgendwas Positives ? Nö...gut.

Schreibstil:
Für mich sehr schwerfällig und zäh....

Bewertung:
Gott sei Dank ist es von meinem SuB und wird aus meinem Regal verschwinden...mein Gehirn hat sich von dem Schock erholt und wird bald wieder...
Sooo...Sarkasmus Ende und hier meine Bewertung:


1 von 5 Sterne


Kommentare: 5
152
Teilen
Rieke93s avatar

Rezension zu "Skinwalker - Feindesland" von Faith Hunter

Skinwalker Band 1 - Feindesland!
Rieke93vor 3 Jahren

Inhalt:
Die Gestaltwandlerin Jane Yellowrock erhält den Auftrag, in New Orleans einen mächtigen Vampir zur Strecke zu bringen, der gegen die Gesetze der unsterblichen verstoßen hat und Vampire und Menschen tötet. Bei ihren Ermittlungen begegnet Jane dem attraktiven Biker Rick LaFleur, der eine merkwürdige Anziehungskraft auf sie ausübt. Doch Rick scheint seine eigenen, undurchsichtigen Ziele zu verfolgen...

Meine Meinung:
Oh Mann, was für ein Ende. Am Liebsten würde ich sofort den zweiten Band hinterher lesen, nur gibt es da ein Problem. ich muss ihn mir erst kaufen bzw. jetzt muss er noch ankommen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, auch wenn ich leider sagen muss, dass diese nach dem zweiten Band nicht mehr weiter übersetzt wurde. Das ist schade, denn auf der HP der Autorin habe ich gesehen, dass es noch einige mehr gibt.

Aber zurück zum Buch. Mir hat es wirklich gefallen, da die Vampire und Hexen offen neben den Menschen leben, ja sogar mit ihnen arbeiten. Bei den meisten leben die mystischen Gestalten im Verborgenen, nicht bei allen, aber bei den meisten. Das hat mir schon einmal positiv gefallen. Und auch ansonsten fand ich die Rahmenhandlung sehr gut beschrieben. Ausschmückend, detailliert und vor allem spannend bis zum Schluss wird die komplette Handlung beschrieben. Ich habe wirklich bis zum Ende nicht gewusst, wer der Rogue, der abtrünnige Vampir ist. Ich hatte zwar eine Vermutung, aber die hat sich letztendlich nicht als wahr bewiesen, was ist richtig überraschend fand. Sehr gut aufgebaut von der Autorin.

Was mir noch gut gefallen hat, war die Hauptfigur. Aus der Ich-Perspektive wurde Janes Charakter sehr gut deutlich. Da ist zum einen die furchtlose Kämpferin, die mit allen Wassern gewaschen ist, und zum anderen eine Frau, die gerne tanzen geht und für die ihre Freunde wichtig sind. Ein toller Charakter, glaubwürdig und sympathisch. Auch wie sie sich mit "Beast" arrangiert, wie die beiden miteinander in einem Körper leben, ist faszinierend und wenn sich Jane in "Beast" verwandelt hat, wird auch aus "Beast" Sicht erzählt, was sehr interessant ist, da man nun ungefähr erfährt, wie Tiere und Menschen wahrnehmen. Das war teilweise recht amüsant, aber auch sehr nachdenklich machend. Finde ich super, dass die Autorin sich dafür entschieden hat.

Rundum hat mir das Buch sehr gut gefallen, eine Kleinigkeit ist da aber noch. Jane redet von den Vampiren immer von "Vamps". Und, da muss ich einer Vorrednerin hier bei LB zustimmen, ich verstehe da auch etwas anderes drunter und es hat mich schon ein wenig gestört. Dafür würde ich einen halben Stern abziehen.
Einen weiteren für die leicht Irreführung in der Beschreibung. Kann zwar die Autorin nichts für, aber ich muss es ja sagen. Jane findet diesen Rick zwar attraktiv, ja, aber mehr passiert da nicht. In der Beschreibung wird angedeutet, dass sich etwas zwischen den entwickelt, aber das passiert nicht. Letztendlich kommen mit dem Vampir Leo und Leos Blutdiener Bruiser, George Dumas, noch zwei weitere dazu, die eine Spannung zueinander aufbauen, aber am Ende kommt es bei keinem wirklich zu mehr. Nicht, dass Leser des Klappentextes auf falsche Gedanken kommen, es handelt sich um kein romantisches Buch, sondern um Fantasy-Suspense. Wollt ich nur kurz anmerken.

Fazit:
Tolles Buch, tolle Reihe und ich werde bestimmt weiter lesen, auch wenn ich ich das auf Englisch machen muss. Wen das nicht abschreckt, dem kann ich die Reihe nur empfehlen.

Viel Spaß beim Lesen!

Reihenfolge:
1. Feindesland
2. Fluch des Blutes

3. Mercy Blade
4. Raven Cursed
5. Death's Revival
6. Blood trade
7. Black Arts
8. Broken Soul
9. Dark Heir

Kommentare: 4
31
Teilen
V

Rezension zu "Skinwalker - Feindesland" von Faith Hunter

Jane Yellowrock - JA - bitte mehr davon!
venlavor 3 Jahren

Inhalt:
Jane stammt von den Cherokees ab, aber sie ist kein Mensch. Sie ist ein Skinwalker. Sie kann sich in jedes Lebewesen verwandeln. Und da ist da noch „Beast“, ein Pumaweibchen zu dem Jane eine ganz besondere Beziehung hat. Beast und die Fähigkeit andere Gestalten anzunehmen haben Jane geholfen zu einer der besten Vampirjägerinnen zu werden. Ihren neuen Auftrag hat sie ausgerechnet von einer Vampirin erhalten. In New Orleans treibt eine „wildgewordener“ Vampir sein Unwesen und Jane soll ihn finden und unschädlich machen.  Dabei trifft sie nicht nur das erste mal in ihrem Leben auf den Vampirrat, sondern auch auf Rick. Sie findet ihn zwar anziehend, aber gleichzeitig kann sie ihn absolut nicht einordnen.

Faith Hunter ist in den USA eine gefeierte Autorin die bisher leider den Lesergeschmack in Deutschland mit ihrer Hauptdarstellerin Jane Yellowrock nicht ganz treffen konnte.

Sicher eine Reihe für ein nicht mehr ganz junges Publikum in dem Jane in der ICH-Perspektive ihre Geschichte erzählt. Wir erfahren viel über die Geschichte der Indianer und ihren Bräuchen sowie über die Stadt New Orleans.
 Jane, ein interessanter, vielschichtiger Charakter mit einer ganzen Menge Lebenserfahrung. Optisch heiß mit einer mehr als schnoddrigen Sprache und 0 Toleranz gegenüber ihren Feinden. Vampire sind hier bösartige, blutrünstige Wesen ohne jede Moral. Durch Jahrhunderte degenerierte Monster denen man nicht eine Sekunde über den Weg trauen kann. An diesen Grundsätzen lässt und Jane teilhaben und nie einen Zweifel ziehen. Eine harte, brutale Jägerin die einzig dem Erfolg ihres Auftrages entgegen arbeitet.

Mehr ein Thriller und somit auch spannend bis zum Schluss. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und habe eine Nacht zum Tag gemacht.
Hoffentlich wird die Reihe ihre Leser und Fans auch im deutschsprachigen Raum finden und sich etablieren können.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Faith Hunter im Netz:

Community-Statistik

in 126 Bibliotheken

auf 41 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks