Fane , Jim Sonnenfinsternis

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sonnenfinsternis“ von Fane

Einige Tage vor einer großen Sonnenfinsternis verlässt eine Clique von Freunden Paris, um das Ereignis gemeinsam in einem Wochenendhaus auf dem Land zu erleben. Drei Frauen und drei Männer um die dreißig, die sich seit einer Ewigkeit kennen und einiges an Lebenserfahrung auf dem Buckel haben, die aber nach wie vor ihren Träumen und Wünschen nachhängen. In der Einsamkeit und Stille des Landlebens prallen die unterschiedlichen Charaktere aufeinander und es kommt zum Eklat. Eine Reise in die Abgründe der menschlichen Seele, amüsant, einfühlsam und mit viel Witz von Fane und Jim (alias Téhy) auf knapp 300 sw-Seiten erzählt und illustriert.'Sonnenfinsternis' komplett als kleinformatiges SplitterBook (175 x 245 mm), HC mit Schutzumschlag für Leseratten!

Stöbern in Comic

Streitsam

Richtig streiten lernen mit wundervollen Zeichnungen. Informativ und unterhaltsam!

Raine

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Beindruckendes Werk über die chinesische Antike - in verschiedensten Zeichenstilen wird dem Leser Geschichte in Geschichten erzählt

Ratzifatz

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

LIEBLINGSBUCH! ICH BRAUCHE EINE FORTSETZUNG!

Glitterbooklisa

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Sonnenfinsternis" von Fane

    Sonnenfinsternis

    PaulTemple

    16. October 2010 um 18:21

    Vier Freunde - mittlerweile alle zwischen 30 und 40 -treffen sich nach Jahren wieder, um gemeinsam dem Ereignis der Sonnenfinsternis beizuwohnen und gemeinsam eine schöne zeit zu verbringen. Doch hinter der allseits fröhlichen Fassade schlummern Gefühle und Ängste von Betrug und Misstrauen, die nach und nach immer mehr hervorbrechen. Dem nicht genug, hat der verheiratete Jean-Pierre eine 19 jährige Internetbekanntschaft mitgebracht, die zusätzlich für Spannungen innerhalb der Gruppe sorgt. Nach und nach wird immer deutlicher, dass die individuellen Probleme jedes Einzelnen die Freundschaft auf eine harte Probe stellt. Die emotionale Geschichte wird grafisch sehr detailreich und dynamisch umgesetzt, so dass ich diesen Comic wärmstens empfehlen kann!

    Mehr
  • Rezension zu "Sonnenfinsternis" von Fane

    Sonnenfinsternis

    semikolon

    22. July 2009 um 23:00

    »Warum wir hier sind? ... um uns Erinnerungen zu stricken.« ... wie nah lässt man andere Menschen an sich heran und wie tief lässt man diese in sein Innerstes blicken? Wir angreifbar und verletzbar macht man sich dadurch, ist sich dessen bewusst und lässt es einfach geschehen, weil man sich sicher wähnt? Wie viel Respekt hat ein jeder verdient? Auf welchem Grundsatz basiert Freundschaft ... Liebe? Muss man immer gleich die knallharte Wahrheit offenbaren oder ist ein wenig Verschwiegenheit manchmal sogar besser? Wie viel Schuld kann ein einzelner Mensch ertragen ohne daran zu zerbrechen? Und wie funktioniert eigentlich das Prinzip zwischenmenschlicher Beziehungen? Gibt es einen Code um das Leben zu meistern... eine Zahlenkombination, die uns zeigt, wie mit Menschen umzugehen? Kann das Vertrauen in einer Beziehung zweier Menschen so abgrundtief sein, dass es an Naivität grenzt? Wo, verdammt nochmal, ist der Bauplan für das Uhrwerk des Lebens? ... »Es gibt Momente, die zählen und Momente, die nicht zählen. Wir alle wissen das. Wir alle verbringen unser Leben mit so vielen Momenten, die nicht zählen. Wir schlafen. Wir arbeiten. Wir putzen uns die Zähne, fahren Auto, schieben Einkaufswagen. Schauen uns nichtssagende Filme an. Lesen Bücher, die uns nicht berühren. Wir reihen all die kleinen Momente brav aneinander .. Wir haben alle unser Lebenskonto. Mitunter betrügen wir uns selbst. Wir treffen Leute. Wir treffen Mädchen. Manchmal küsst man sich, man redet, lacht, rauft. Manchmal haben wir Sex. Aber im tiefsten Innern wissen wir, dass diese Stunden nicht den Reiz haben, den wir suchen. Diese Stunden, die wir miteinander verbrachten, waren genau nach meinem Geschmack. Diese Stunden waren perfekt. Sie hatten den Geschmack der Zeit, die bleibt.« Fane und Jim haben in meinen Augen einen sehr philosophischen und doch klar strukturierten Comic geschaffen. Sie beschäftigen sich mit den zentralen Fragen des Lebens. Fragen die sich der ein oder andere irgendwann in seinem Leben stellen mag ... auf die es aber keine Antworten gibt. Hat schon mal jemand eine Antwort auf die Frage bekommen, wie der Mensch gestrickt ist? .. das ist und bleibt wohl das größte Mysterium unserer Geschichte.. Diese hier wird anhand von sechs langjährigen Freunden dargestellt. Alle von unterschiedlicher Natur - wie sollte es auch anders sein. In einem Zeitraum von vier Tagen wird das Leben jedes einzelnen durchleuchtet.. die Beziehungen zueinander aufgezeigt. Die sechs Protagonisten werden unterschwellig herausgefiltert und dem Leser wird schonungslos der nackte Charakter präsentiert. Die einzelne Person .. mit all ihren Fehlern, Lügen, positiven Eigenschaften, Gewissensbissen, Erinnerungen, Wahrnehmungen.. Beim lesen dieses Comics wird wohl jeder etwas über sich erfahren. Vielleicht über seine Persönlichkeit, sein immer wiederkehrendes Verhalten in bestimmten Situationen oder auch über seine ganz persönlichen Abgründe.. Warum fällt es uns so schwer über unseren eigenen Schatten zu springen? Und warum zum Teufel können wir uns nicht mit dem zufrieden geben was wir haben? Warum braucht der Mensch immer mehr? Reicht es nicht einen! Menschen zu haben, von dem man geliebt wird? Fragen ragen über Fragen... Die Antwort: Der Mensch an sich ist unersättlich.. Und dennoch... »Eigentlich braucht es nicht wirklich viel .. Vielleicht nur etwas Losgelöstheit damit das Leben wieder an Reiz gewinnt.«

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks