Streamliner. Band 3

von Fane 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Streamliner. Band 3
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Elmar Hubers avatar

Das illegale Streamliner-Rennen entwickelt ein unfassbares Tempo ...

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Streamliner. Band 3"

Irgendwo mitten in der Wüste, an der Route 66 (natürlich), liegt die heruntergekommene Tankstelle des alten O‘Neil. Zu sagen, dass hier nichts los ist, wäre noch stark untertrieben. Das ändert sich schlagartig, als Billy Joe mit seiner Bande motorisierter Desperados aufkreuzt. Einmal im Jahr wird in einem wilden,
ungezügelten Freistilrennen »The Leader of the Pack« ermittelt, der Boss der automobilen Outlaws, und das abgelegene Areal rund um O‘Neils »Lisa Dora Station« ist wie geschaffen dafür. Die Tankstelle wird nun im Nu zum Treffpunkt der Tempo- und Tuningfanatiker und zum Magneten für zwielichtige Gestalten, sodass es nicht lange dauert, bis sich auch FBI und Fernsehen hinzugesellen. Und mittendrin in dieser hochexplosiven Mischung aus Adrenalin und Benzindunst, Staub und Schweiß versucht O‘Neils Tochter Cristal verzweifelt zu retten, was zu retten ist, denn ihr Vater als alter Hot-Rod-Veteran ist drauf und dran, alles aufs Spiel zu setzen, was ihm noch geblieben ist. Das heißeste Rennspektakel seit »The Fast and the Furious«.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783962190095
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Splitter-Verlag
Erscheinungsdatum:22.02.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Elmar Hubers avatar
    Elmar Hubervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Das illegale Streamliner-Rennen entwickelt ein unfassbares Tempo ...
    Streamliner 3

    STORY
    Der Tag des „größten illegalen illegale Autorennens, das die Welt je gesehen hat“, des „Runaway Rebel Race“, ist endlich da. Die fieberhafte Spannung entlädt sich endlich mit dem Startschuss, doch bereits nach wenigen Kilometern endet die Jagd für einige Teilnehmer in einer absichtlich verursachten Massenkarambolage. Angesichts dieser Kaltblütigkeit geht es für die meisten der Fahrerinnen und Fahrer nun nur noch ums nackte Überleben. Für Cristal O’Neil gilt es außerdem im legendären Auto ihres Vaters die Familienehre zu verteidigen und ihre Existenzgrundlage zu erhalten.

    MEINUNG
    Autor `Fane macht das Unmögliche möglich und heizt die Spannung auf den ersten Seiten nochmals an. Das Rennen wird schon im Vorfeld zum Medienereignis, der Übertragungszeppelin eines TV-Senders schwebt über der Strecke und ein Streamliner-Veteran wird als Kommentator eingeflogen. Spezialisten analysieren die Rennstrecke – eine 10km-Gerade, gefolgt von einem Nadelöhr und einem Labyrinth aus Felsgestein – und einige der prominentesten Fahrerinnen und Fahrer werden steckbriefhaft vorgestellt, womit auch nochmals die Skrupellosigkeit einiger Teilnehmer betont wird. Das dies kein leeres Gerede ist, wird sich wenige Kilometer nach dem Start zeigen.

    Man spürt förmlich, wie sich der Druck und die Energie, die sich in den letzten Tagen in und um O’Neils ehemals einsame Tankstelle aufgestaut hat, beim Start plötzlich und unaufhaltbar entlädt. Mit einfachsten Strichen skizziert `Fane eine gigantische Staubwolke, die sich hinter der Führungsriege auftürmt und aus der sich nach und nach die Fahrzeuge schälen, die sich wie aggressive Insekten gebärden. Was folgt ist von einer unfassbaren zeichnerischen Dynamik geprägt, die einem modernen Action-Film in nichts nachsteht. Als Leser wird man förmlich eingesaugt und befindet sich plötzlich mitten zwischen (vor, hinter, über) den Autos und Motorrädern auf der Rennstrecke. Die Motoren dröhnen in den Ohren und die Stimme des Kommentators erklingt im Kopf.

    Wie ein Film ist das Rennen auch inszeniert. Immer wieder „schneidet“ `Fane von der Rennstrecke zu den Zuschauern oder Kommentatoren, in eine Totale, nur um den Leser unversehens wieder auf den Parcours zu schleudern und damit die Stimmung zum Sieden zu bringen. Zumal der tödliche Unfall, der relativ früh passiert, das Rennen plötzlich zu einer Angelegenheit auf Leben und Tod macht. Nach einigen Schicksalsschlägen auf der Strecke, die man in dieser Härte nicht erwartet hätte, entlässt der Autor die Leser noch mit einigen Fahrerinterviews. Gelegenheit zum Luftholen für den zweiten Teil dieses Höllenrennens, der zweifellos im Abschlussband kommt.

    FAZIT
    Erst einmal gestartet, entwickelt das illegale Streamliner-Rennen ein unfassbares Tempo, so dass man mit dem Umblättern gar nicht hinterher kommt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks