Fanny Bechert Elesztrah - Asche und Schnee

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 26 Rezensionen
(28)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elesztrah - Asche und Schnee“ von Fanny Bechert

Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen – eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein.
Lysanna sieht schließlich nur noch einen Ausweg: Sie will ihr Schicksal selbst bestimmen, auch wenn sie sich dem Hüter der Zeit entgegenstellen muss.
Doch in den Lauf der Dinge einzugreifen, ist nicht so leicht, wie es sich die Jägerin vorstellt. Denn die Schicksalsweberin lässt sich die Fäden nur ungern aus der Hand nehmen. Zudem bahnt sich in Elesztrah eine weitere Bedrohung an, die nicht nur Aerthas’ Leben in Gefahr bringt …

eine gelungene Fortsetzung

— Minje

Tolle Fortsetzung

— Cat_Crawfield

Eine gelungene Fortsetzung die es in sich hat

— Jjeanny

Oh man, es ist so fies. Aber es ist guuut

— bea76

Die spannende und sehr gelungene Fortsetzung zu Feuer und Eis.

— FreydisNeheleniaRainersdottir

Elfen, eine alles überstehende Liebe und viele Geheimnisse - Fantasyherz was willst du mehr...

— lesemaedel

Perfekter Abschluss, auch wenn die Geschichte noch weitergehen wird!

— Skyara

Wunderbare Fortsetzung, die auf ganzer Linie überzeugt

— SelectionBooks

Und es geht atemberaubend weiter... <3

— Pingu1988

Einfach wieder nur toll

— SteffiDe

Stöbern in Fantasy

Rosen & Knochen

EIne wunderbar düstere Märchenadaption

LenaSilbernagl

Die unsichtbare Bibliothek

Mir war es leider zu krass fantasylastig. Die Story konnte mich auch nicht für sich einnehmen. Schade!

Ashimaus

Animant Crumbs Staubchronik

New Adult im 19. Jahrhundert, wundervolle Geschichte mit zwei Figuren, die sich auf höchstem Niveau streiten

sollhaben

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Schönes Abenteuer, das einen teilweise gelungen in den Wahnsinn führt! ;]

Joshua_M

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Ein genialer Reihenauftakt.

Rilana

Die flammende Welt

Der spannendste Teil dieser Serie. Ich freue mich auf den vierten Teil!

Jojo_Chappi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kann man dem Schicksal entgehen?

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Minje

    29. December 2017 um 18:22

    "Elesztrah- Asche und Schnee" von Fanny Bechert erschien im April 2017 im Sternensand Verlag.InhaltAerthas ist bereits vergeben. Wie geht die Beziehung zwischen Aerthas und Lysanna nun weiter? Hat sie eine  Zukunft?ThemaEs geht um die Liebe, sowohl bei Lysanna und Aerthas, als auch bei Lysannas Tochter Fayori.Kann man dem Schicksal entgehen? Kann man dem Schicksal entgehen, wenn nur eine Begegnung nicht passiert? Entwickelt sich dann alles anders? Oder trifft man die Personen dann zu einem anderen Zeitpunkt, weil es einfach vorherbestimmt ist, das man bestimmten Personen begegnet?MeinungCoverWow. Fantastisch.StilFanny Bechert hat hier eine gelungene Fortsetzung von ihrem ersten Buch Elesztrah geschaffen. Ihr unverwechselbarer humorvoller, emotionaler, spannender Stil ist mitreißend, so dass ich innerhalb von 2 Tagen das gesamte Buch inhaliert habe. (Äh...wann kommt Band 3 ???)Bechert schreibt romantische Szenen, hochdramatische Szenen (Kampfszenen), Szenen, die emotional berühren (sie lässt Elfen in einem Haus verbrennen) und sie schreckt auch vor Schilderungen grausamen Inhalts nicht zurück. Fanny Bechert mag den Leser gerne überraschen. Ich weiß noch, das ich am Ende von Band 1 echt wütend war...ja auch am Ende von Band 2 gibt es eine Wendung, die Spannung in das Buch bzw in Band 3 bringen wird. Aber diesmal reagiere ich gefasster. Denn wie langweilig wäre es, wenn genau das nicht wäre? Wenn ich eine Gestalt im Buch wäre, ich würde "ihn" anbrüllen, mit meinen Fäusten auf ihn einhämmern...aber ich bin wohl machtlos...und muss abwarten, was die Autorin in Band 3 kreiiert (vielleicht lässt sie "ihn" ja noch zur Vernunft kommen).Die CharaktereLysanna habe ich immer noch in mein Herz geschlossen. Für mich ist sie die Person, die ich am liebsten treffen würde aus dem Buch. Mir tut sie in diesem Buch leid, da sie es echt schwer hat. Umso mehr freue ich mich über das Ende, das sie in diesem Buch hat (damit meine ich den positiven Anteil). Diejenigen, die das Buch gelesen haben, wissen, das es am Ende ja doch ziemlich brenzlig war...Aerthas ist in diesem Buch in einer ziemlich großen Zwickmühle. Interessant, wie dieses "Problem" letzten Endes gelöst wird.Das ThemaEs ist wirklich interessant, wie Fanny Bechert dem Leser eine Antwort gibt auf die thematische Fragestellung (Schicksal). Hierdurch geht das Buch in die Tiefe und lässt den Leser auch etwas nachdenklich zurück.FazitEin lesenswertes Fantasy Buch.

    Mehr
  • Fazit: tolle Fortsetzung die mir besser gefallen hat als der erste Band

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Saruna

    16. November 2017 um 20:54

    Persönliche MeinungVorneweg: Dieser Band hat mir viel besser gefallen als der Erste. Fanny hat sich schreibtechnisch enorm weiterentwickelt und verbessert und es hat richtig Spass gemacht dieses Buch zu lesen. Der Schreibstil ist immer noch zügig, es wird keine Zeit mit Nebensächlichkeiten verschwendet. Wer also gerne blumige Beschreibungen hat, sollte lieber die Finger davon lassen. Unglücklicherweise mochte ich Lysanna und Aerthas auch dieses Mal nicht soooo. Dafür Sedan und Fayori umso mehr. Und ich freue mich riiiesig auf den dritten Band, denn dieser wird aus der Sicht von ihnen sein! Yiipii!! Wieso, weshalb warum, das verrate ich natürlich nicht. Weshalb mir Lysanna und Aerthas nicht so ans Herz wachsen konnte? Ich weiss nicht genau. Ich mochte einfach immer noch nicht, wie Lysanna im einen Moment nur an Aerthas denkt und im anderen mit jemand Anderem rummacht. Das einzig ehrliche an ihr waren die Haare *lach* und auch Aerthas benimmt sich manchmal einfach nur wie ein Vollpfosten. Okay, okay, Sedan aber auch.. Aber Sedan ist ein sexy Untoter =p Die Geschichte hat einige Höhen und Tiefen, ein Teil, den ich total unnötig, aber gleichzeitig super spannend fand und auf jeden Fall genug Aktion und Romantik. (Wobei diese ruhig noch etwas ausgeschmückt werden darf hihi) und viele tolle taffe und starke Frauen! Tolles Extra, dass mich jetzt noch zu Tränen rührt: Ich bin im Nachwort/Interview erwähnt… ich bin die, die mit fünf anderen Mädels an der FBM16 bei ihr das Buch eingekauft haben. Man, man, man! Fanny ist einfach eine meeega tolle Frau und ich freue mich, in Zukunft weitere Bücher von ihr lesen zu können. Unser nächster Stop ist dann ihre Dystopie Countdown to Noah =D Fazit: tolle Fortsetzung die mir besser gefallen hat als der erste Band

    Mehr
  • Fanny Bechert - Elesztrah Asche und Schnee

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Cat_Crawfield

    21. October 2017 um 19:47

    Inhalt:Nachdem was alles passiert ist, muss Lysanna raus. Sie kann nicht glauben das der Mann der ihr Herz gestohlen, sie auch belogen hatte. Sie zieht sich immer mehr zurück bis sie nicht mehr die Frau ist die sie einst war. Erst als ihre Tochter sie auf ihren Zustand aufmerksam macht, wird  Lysanna klar, dass sie sich viel zu sehr hat gehen lassen. Es wird Zeit etwas zu ändern - wobei Zeit genau das richtige Wort ist. Sie möchte in den Lauf der Dinge eingreifen. Sie hat vor, ihre Vergangenheit zu ändern, doch kann ihr dabei nur einer helfen. Sie bestreitet einen Weg, der ihr eine alternative Wendung zeigt, doch kann man das Schicksal wirklich ändern? Kann man Menschen einfach vergessen und ihnen niemals begegnen, oder sind die Wege so verstrickt das es immer wieder aufs selbe hinauslaufen wird? Wie soll man sein Leben auf die Reihe kriegen wenn man nur Lug und Betrug kennt ...Meine Meinung:Band 2 hat mir sehr gut gefallen.Ein Wiedersehen mit Lysanna und Co hat mir sehr gut gefallen. Das Buch kam mit Widmung in der  Stand "Ich hoffe du kannst Aerthas verzeihen". Seltsamerweise fällt es mir eher schwer  Lysanna zu verzeihen. Es ist schrecklich was ihr angetan wurde, doch was sie sich selbst antun ist viel schlimmer. Ihre Beweggründe kann ich auch nicht direkt verstehen, dennoch war es sehr spannend zu sehen, was das Schicksal für einen bereithält. Herzschmerz, Blut und Hoffnungsschimmer erwarten einem in diesem Buch. Ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.Cover:Sehr passend

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Jjeanny

    28. September 2017 um 09:57

    An dieser Stelle bedanke ich mich beim Sternensand Verlag für das Rezensionsexemplar. Das hat keinerlei Auswirkung auf meine Bewertung und Rezension.Die Geschichte geht weiter und das ist gut so, die Autorin hat die Charaktere noch weiter ausgearbeitet. Was ihnen allen gut steht, die Tiefe wird im zweiten Band noch deutlicher. Alles ist immer noch im Wandel, nach dem was in Band 1 vorgefallen ist. Jeder muss gefühlt noch seinen Platz finden, und das gelingt Fanny Bechert sehr gut. Sie lässt das Buch zum Leben erwachen. Es gibt spannende Wendungen und die Handlungsstränge als solches, lassen den Leser mitfiebern wie die Geschichte ihren Verlauf nimmt. Ein Ende der Geschichte ist dem nach auch noch nicht in Sicht.Mein Fazit:Fanny Bechert hat als Autorin es geschafft, den Leser mit der Fortsetzung wieder für sich zu gewinnen. Die Charaktere sind einem noch mehr ans Herz gewachsen und man will einfach wissen was mit Ihnen geschieht. Der Schreibstil ist leicht und flüßig, die Tiefe ist so vorhanden das man abtauchen kann in das Geschehen. Von mir gibt es eine Kauf- und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Absolut klasse!

    Elesztrah - Asche und Schnee

    bea76

    23. August 2017 um 19:53

    Hmmm wo fange ich an???Am besten am Ende: boah was für ein fieser kleiner dreckiger ... ich hab geahnt da ist was faul!!Lysanna und Aerthas haben es echt nicht leicht, aber Talie und andere auch nicht.Schon wieder ist die Geschichte einfach nur spannend, man fängt an nimmt sich vor nur mal kurz reinzulesen und hört bei Kapitel 10 erst wieder auf. Nennt man dann wohl fesselnd und genau das war es! Absolut fesselnd!Das Cover ist, wie auch bei Band 1, so richtig toll. Ich würde sogar sagen ich finde es klasse!Also was soll ich noch sagen? Ich freue mich riesig auf den dritten Teil und darauf zu lesen wie es mit Fayori & Co weiter geht!!!Vielen Dank für dieses tolle Leseerlebnis!!! Davon kann ich noch mehr vertragen! 

    Mehr
  • Elesztrah 2 ♥ 5/5 Sterne

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Lina_Lila

    06. August 2017 um 19:16

    "und dann das! Das tatsächliche Ende! Neeeein.... Ahhhh.... das ist soooo gemein, er weg, sie sagt sowas und.... ahhhh.... wie geht es jetzt weiter?" waren meine Worte zum Ende des ersten Bandes. Jaaa, ziemlich Nervenaufreibend! Und genau so ging es auch gleich mit dem zweiten Band weiter. Die arme Lysa musste schon wieder einen harten Schicksalsschlag erleiden. Ich hab unendlich mit ihr gelitten. Hab doch auch ich Aerthas lieben gelernt. Da hintergeht dieses Arsch uns einfach. Grün und Blau würde ich ihn am liebsten hauen, weil er ihr und auch mir das antat. Doch soll die Trennung nicht der einzige Schlag für die sonst so taffe Lysanna bleiben... Denn kurz danach bekommen die Worte Asche & Schnee eine sehr grausame und blutige Bedeutung...Zurückgezogen in ihrem unendlichem Leid der gerade erlebten Geschehnisse, erwacht sie nach einer Weile aus ihrer Lethargie und beschließt, ihr schlimmes Schicksal rückgängig zu machen. So macht sie sich auf dem Weg zum Hüter der Zeit. Wer sonst könnte ihr helfen, ihr Leben anders verlaufen zu lassen? Einem sehr bedeutsamens Erlebnis beginnt... Fanny hat es nicht nur geschafft, mich mit ihrer Geschichte voll und ganz nach Elesztrah zu ziehen ♥ , sondern mich tief im inneren berührt - mich die Welt mit anderen Augen sehen lassen. Jeder kennt es - "ach wäre doch das oder das anders verlaufen, dann wäre dies oder jenes nicht geschehen"... Fanny lässt mich nun glauben, dass dies ein Irrtum ist. Es wäre dennoch geschehen - Das Schicksal steht fest. Unser Leben ist vorherbestimmt. Punkt. Alles was geschieht, passiert aus einem bestimmten Grund. Allein der Weg dorthin, liegt in unserer Hand. Wäre man nicht rechts sondern links abgebogen, wäre man trotzdem zum selben Ziel gekommen. Vielleicht über Umwege, aber dennoch irgendwann zum selben Ziel - oder eben zum selben Schicksalspunkt. Mache Dinge passieren einfachen, weil sie passieren müssen... Lysanna wird es euch bestätigen können. Und ehrlich gesagt weiß ich nicht, ob der andere Weg wirklich besser gewesen wäre...Mich hat das total fasziniert und stark zum Nachdenken gebracht. Mich sogar immer mehr davon überzeugt, dass Fanny recht hat. Dabei hab ich vorher nie an so was wie Schicksal geglaubt... Zumindest nicht im realen Leben. Beeindruckend, was ein paar Zeilen eines Buches in einem Bewirken können ♥So muss auch Lysa nach ihrer Erfahrung mit der Schicksalsweberin begreifen und lernen, ihr Schicksal so anzunehmen, wie es nun mal ist... und das macht sie auch. Immer mehr findet man die starke, taffe Frau in ihr wieder, die sie einst war. So werden die Schwerter erhoben und es geht auf in den nächsten Kampf :D Es war toll, die Charaktere wieder zu treffen ♥ Nicht nur Lysanna, sondern auch alle anderen ♥ Und nun, wo Lysannas & Aerthas Geschichte im Grunde genommen erzählt ist, bin ich sehr gespannt, wie es in Elestztrah und mit den anderen Charakteren weiter geht. Denn auch sie haben ihre Geschichten ... und auch die Schlacht gegen die bösen Mächte ist noch nicht vorbei... Vorallem nach diesen "mal wieder" totaaaaaaaaal aufregendem Ende. Meine Güte, Fanny weiß, wie sie ihre Leser dazu bringt, sich die Haare zu raufen :D Unfassbar, welche Wendung sich da auftut. Auf einer Seite ein Happy End - auf der anderen totale Fassungslosigkeit was DAS jetzt zu bedeuten hat. Ich kann Band 3 kaum erwarten ♥Von mir kann es nichts anderes geben, als - 5/5 Sterne ♥

    Mehr
  • Auch die Fortsetzung ist ein absoluter Schmöker

    Elesztrah - Asche und Schnee

    FreydisNeheleniaRainersdottir

    30. July 2017 um 13:37

    Nachdem ich den ersten Band verschlungen habe (siehe Rezi „Elfen haben normalerweise blöde Ohren...“) , war die logische Schlussfolgerung, dass ich auch den zweiten Teil (der zum Glück auch auf meinem SUB lag) auch noch lesen musste. Das Ende von Band 1 war war so spannend, dass man unbedingt weiterlesen musste. Hier habe ich wirklich sehr mit den Protagonisten Lysanna und Aerthas gelitten. Zwei Elfen, die sich lieben ohne Ende sich aber nicht haben dürfen, weil Aerthas der Prinzessin versprochen ist... Und dann ist diese Prinzessin auch noch total liebenswürdig. Aber ich will nicht zu viel verraten, nur, dass man Taschentücher in der Nähe haben sollte, wenn man diesen zweiten Band liest. Was mir sehr gut gefallen hat, war der „Was-wäre-wenn?“-Plot, quasi die Geschichte in der Geschichte. Es war interessant, Lysanna durch ihr Leben zu folgen, wenn alles anders gekommen wäre. Die epische Schlacht am Ende hat dann die Story dann auch noch abgerundet. Was soll man sagen? Elesztrah ist eine absolut spannende und liebenswürdige Fantasyreihe und ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es in Band 3 weitergeht.

    Mehr
  • Absolut empfehlenswerte Fortsetzung

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. June 2017 um 17:01

    📚Rezension📚 🌺Details: Titel: Elesztrah 2 Asche und Schnee Autor: Fanny Bechert ISBN: 978-3-906829-36-4 Preis: Taschenbuch 12.95 Euro, eBook 6.99 Euro Seitenanzahl: 404 Verlag: Sternensand Verlag 🌺Inhaltsangabe: Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen – eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein.
Lysanna sieht schließlich nur noch einen Ausweg: Sie will ihr Schicksal selbst bestimmen, auch wenn sie sich dem Hüter der Zeit entgegenstellen muss.
Doch in den Lauf der Dinge einzugreifen, ist nicht so leicht, wie es sich die Jägerin vorstellt. Denn die Schicksalsweberin lässt sich die Fäden nur ungern aus der Hand nehmen. Zudem bahnt sich in Elesztrah eine weitere Bedrohung an, die nicht nur Aerthas’ Leben in Gefahr bringt … 🌺Meinung zum Buch: Nachdem ich sehr viel Freude an Band 1 der Elesztrah Reihe gefunden hatte war ich natürlich sehr gespannt darauf wie es nun weiter gehen würde. Kurz gesagt ich war begeistert 😍 Nicht nur das Fanny es geschafft hat den beiden Haupt Protagonisten Lysanna und Aerthas ein fast reales Leben einzuhauchen, nein es ist ihr auch noch zusätzlich grandios gelungen allen anderen Nebenfiguren einen Part aufzuzeigen der die Geschichte so erst zu einem ganzen macht. Die Emotionen von Lysanna und Aerthas, deren Erlebnisse rund um sie herum und natürlich miteinander haben mich immer stärker berührt, und mehr als einmal, als ich das Buch zur Seite gelegt hatte war ihre Geschichte für mich immer greifbar nahe gewesen. Fanny hat es auch mit diesem Werk geschafft mich in die einzelnen Charaktere hinein zu versetzen. Mit jedem einzelnen mitzufiebern, das Verständnis für den anderen aufzubringen und die einzelnen Handlungen nachzuvollziehen. Mehr und mehr dachte ich darüber nach wie ich wohl in der einen oder anderen Situationen selber reagiert und gehandelt hätte. Das ist es was so wunderbare Geschichten ausmacht man liest sie nicht nur, nein man durchlebt sie und ist selber ein Teil davon. Wenn auch nur als Zuschauer... Manchmal möchte man einfach laut dazwischen rufen "halt mach das nicht es ist der falsche Weg"........ Das gesamte Werk beantwortet alle offenen Fragen, es bleibt nichts ungesagt, es fehlt an nichts. Sehr sehr schön gemacht. Zum Schluss ist hier der Übergang gegeben diese Geschichte weiter zu führen, was uns hoffen lässt das wir noch einmal teilhaben dürfen. In diese Welt eintauchen mit ihren tollen treuen und fantastischen Bewohnern. 🌺Fazit: Ich war mehr als begeistert. Vielen Dank für diese aus meiner Sicht überaus gelungene Fortsetzung und ich hoffe sehr das da noch viele folgen mögen. Bei der ein oder anderen Buch Diskussion wird dein Name, liebe Fanny mit Sicherheit von mir genannt werden. Vielen lieben Dank für die unvergesslichen Lesestunden. Ich vergebe ganz klar 5 ⭐⭐⭐⭐⭐️ ~Detlef (Diese Rezension ist nur meine persönliche Meinung und Empfehlung. Sie muss nicht dem Geschmack/Empfindung anderer Leser entsprechen.)

    Mehr
  • Ein super gelungener zweiter Teil.

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Alice_im_bookland

    04. June 2017 um 09:43

    Autorin: Fanny BechertSeitenanzahl: 404 SeitenVerlag: Sternensand VerlagPreis: Taschenbuch : 12,95    Ebook : 6,99Inhalt:Nachdem Lysanna und Aerthas den Flammenden Lord besiegt haben, wähnen sich die Bewohner von Elesztrahs in Sicherheit. Doch die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas bleibt angespannt und eine gemeinsame Zukunft scheint in weiter Ferne, wenn nicht sogar unmöglich. Um ihrem Schicksal dennoch zu entkommen, fasst Lysanna einen Entschluss, sie möchte den Hüter der Zeit um Hilfe bitten. Bloß hat sie nicht mit der Schicksalsweberin gerechnet, die sich ungerne die Fäden aus der Hand nehmen möchte. Noch dazu steht Elesztrah eine weitere Bedrohung entgegen, die nicht nur das Leben von Aerthas in Gefahr bringt..Meine Meinung:Von diesem Teil muss ich gestehen bin sich sehr begeistert. Aber fangen wir von vorne an. Genau wie das Cover vom ersten Band, ist dieses Cover wieder sehr gut gelungen, und auch wenn ich es auf ebook gelesen habe, hat es mich sehr angesprochen. Auch der Schreibstil der Autorin hat mir dieses mal besser gefallen, was sicher daran liegt, dass ich mich durch Band 1 langsam eingelesen habe.Zu den Protagonisten muss ich sagen, das sie mir diesmal alle wirklich gleich von Anfang an gefallen haben und ich streckenweise viel mit ihnen gelitten haben. Auch die Mutter- Kind Liebe zwischen Lysanna und Fayori kommt laufe des Buches immer mehr zur Geltung, was mir in Band 1 einfach gefehlt hatte. Streckenweise ist mir dieses Hin und Her zwischen Aerthas und Lysanna sehr auf die Nerven gegangen, wo man sich wirklich gedacht hatte, entscheide dich endlich zwischen Lysanna, deiner Prinzessin oder lasse es einfach. Aber das war irgendwann wirklich nur nebensächlich. Diesmal musste ich mir bei einigen Stellen wirklich die Tränen verkneifen, da mir Lysanna oft sehr leid tat.Das Ende ist anders wie bei Band 1 irgendwie ins sich abgeschlossen, dennoch merkt man, dass Fanny noch einen dritten Band plant, was sie nachdem dem Epilog auch deutlich macht.Fazit:Ein wirklich gelungener Teil 2. Ich bin froh, das ich ihm, nachdem ich Band 1 gelesen habe eine Chance gegeben habe und ihn sofort danach gelesen habe. 

    Mehr
  • Super zweiter Teil, ich will mehr!

    Elesztrah - Asche und Schnee

    GrueneRonja

    16. May 2017 um 19:55

    Dieses Buch schließt direkt an Band 1 Feuer und Eis an. Nachdem Lysanna mit ansehen musste, wie Aerthas von der Prinzessin geküsst wurde, ist sie auf der Flucht, und findet sich am Ende zu Hause wieder, bei dem Clan der Angelus Mortis. Doch ihrem Ruf als Feuervogel kann sie nicht entrinnen, und ihrer Liebe zu Aerthas auch nicht. Ich finde es immer schwer, Bücher einer Reihe einzeln zu rezensieren. Wer das erste Buch gelesen hat, wird wohl kaum sich dagegen entscheiden, die Reihe weiter zu lesen. Und denjenigen, die überlegen, die Bücher anzufangen, kann ich nur eins sagen: Tut es! Lysanna, aber auch ihre Tochter Fayori, sind mir sehr ans Herz gewachsen. Und dass ich so schnell am Ende angekommen bin, macht es mir nicht leichter Abschied zu nehmen. Aber ich hoffe auf einen baldigen dritten Teil! ;)

    Mehr
  • Eine tolle Fortsetzung mit spannender Handlung

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Sunny87

    17. April 2017 um 10:00

    Das Cover ist wieder ein wahrer Augenschmaus. Alex hat sich selbst übertroffen, aber ich liebe sowieso jedes Cover von ihm. Dieses Cover ist nicht so farbenfroh, wie das vom ersten Band, dennoch wunderschön und absolut passend gewählt. Allein wegen den Covern müsste man sich die Bücher schon ins Regal stellen.Nachdem Band eins mir schon sehr gut gefallen hat, war ich gespannt wie die Geschichte weitergehen wird. Das Wiedertreffen mit den Charakteren war wie nach Hause kommen. Endlich konnte ich mich wieder auf eine spannende Reise begeben und mich in der Welt, welche Fanny erschaffen hat, komplett fallen lassen. Genau wie in Band eins, wurde die Geschichte aus Sicht von Lysanna und Aerthas geschildert. Ich finde wechselnde Perspektiven sehr spannend, denn so bekommt man Einblicke in mehrere Gedankenstränge. Lysanna und Aerthas entwickeln sich immer weiter und überzeugen auf ganzer Linie. Es hat wieder großen Spaß gemacht ihre Entwicklung zu verfolgen, sie auf Abenteuer zu begleiten. Auch die anderen Charaktere wurden wieder super gestaltet und wirkten in keinster Weise aufgesetzt, sondern absolut authentisch.Dadurch, dass immer etwas passiert, kann man sich von den Seiten kaum los reißen und hat das Buch im nu durchgelesen. Der Schreibstil ist flüssig und bildhaft gestaltet, wodurch man das Gefühl bekommt ein Teil der Geschichte zu sein. Die ungeahnten Wendungen haben mich immer wieder überrascht und noch mehr an die Geschichte gefesselt. Genau so etwas braucht ein gutes Buch. Ich mag es nicht wenn man die ganze Geschichte bereits nach der zehnten Seite erahnen kann, da geht das Lesevergnügen flöten. Die Welt Elesztrah verzaubert mich immer wieder aufs Neue mit ihrer Magie und den Bewohnern. Es ist toll, für eine Weile dorthin zu flüchten und sich einfach fallen zu lassen. Solche Bücher sind perfekt um dem Alltag für ein paar Stunden zu entfliehen und einfach mal abzuschalten. Am Ende gab es natürlich, wie auch schon im ersten Band, einen gemeinen Cliffhanger, der einen das Warten auf Band drei nicht gerade leicht macht. Trotzdem freue ich mich schon sehr auf neue Abenteuer mit Lysanna und Aerthas und auf die magische Welt Elesztrah.

    Mehr
  • Wunderbare Fortsetzung, die auf ganzer Linie überzeugt

    Elesztrah - Asche und Schnee

    SelectionBooks

    11. April 2017 um 13:57

    Nachdem Fanny Bechert mich bereits mit ihrem Reihen-Auftakt von "Elesztrah" überzeugen konnte, war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Schon das Cover von „Asche und Schnee“ ist ein absoluter Hingucker. Aber auch inhaltlich hält das Buch einige Überraschungen parat. Ich war davon ausgegangen, dass Band 2 zugleich das Finale ist, doch es wird noch mindestens ein weiterer Band folgen.Nachdem Lysanna von Aerthas Verlobten erfahren hat, versinkt sie in Trauer. So wie die Dinge stehen, scheint es keine gemeinsame Zukunft für sie und ihren geliebten Elfen zu geben. Schlimmer noch, Aerthas scheint kein Interesse mehr an ihr zu haben. Lysanna geht es immer schlechter und irgendwann hält sie die Schmerzen in ihrem Herzen nicht mehr aus. Sie beschließt den Hüter der Zeit zu suchen und um eine Lösung zu bitten. Es heißt die Zeit heilt alle Wunden, aber Lysannas Wunsch ist es, die Zeit zurückzudrehen und einiges ungeschehen zu machen. Während die Elfe mit der Schicksalsweberin verhandelt, bahnt sich in Elesztrah eine dunkle Bedrohung an, die sie alle vernichten könnte.Der Einstieg in das Buch ist mir dank des angenehmen Schreibstils von Fanny Bechert sehr leicht gefallen. Sie schreibt sehr bildhaft, wodurch sich das Kopfkino ganz von alleine einschaltet. Wobei ich bei diesem Buch weniger die Umgebung vor mir hatte, sondern mehr die Charaktere. Vor meinem inneren Auge hatte ich jede Menge Bilder von Lysanna im Kopf. Besonders interessant finde ich den Aspekt der sich wandelnden Haare, die je nach Gefühlslage rot oder schwarz werden. Lysanna hatte ich schon im ersten Band ins Herz geschlossen, aber in diesem Band kommt man auch ihrer Tochter Fayori näher, die ebenfalls ein interessanter und sympathischer Charakter ist. Doch nicht nur die Hauptcharaktere, sondern auch die Nebencharaktere wurden sehr gut ausgearbeitet. Dadurch wirken alle Protagonisten sehr lebendig und authentisch. Dieser Mittelband schließt nahtlos an den ersten Band an. Da ich den Reihen-Auftakt erst vor kurzer Zeit gelesen hatte, konnte ich mich sofort gut in der Geschichte zurechtfinden. Zu Beginn ist das Erzähltempo eher ruhig, steigert sich aber konstant. Zu keinem einzigen Zeitpunkt kam Langeweile beim Lesen auf. Die Autorin beantwortet einige offene Fragen, wirft gleichzeitig aber neue Fragen auf. Man darf also gespannt sein, was sich Fanny Bechert im nächsten Band noch ausdenkt.Fazit: Die Autorin Fanny Bechert konnte mich mit ihrem Buch „Elesztrah – Asche und Schnee“ auf ganzer Linie überzeugen. Durch den bildhaften Schreibstil versinkt man richtig in der Geschichte. Starke und authentisch wirkende Charaktere runden die Fantasygeschichte wunderbar ab. Das Thema Liebe und Zeit zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und lässt den Leser an so mancher Stelle nachdenklich zurück. Von mir gibt es die volle Punktzahl!

    Mehr
  • Und es geht atemberaubend weiter... <3

    Elesztrah - Asche und Schnee

    Pingu1988

    06. April 2017 um 10:58

    „Feuer und Eis“ hat mich ja bereits mehr als begeistert (obwohl ich ein bisschen gebraucht habe den Schluss zu verkraften :P ) und auch mit „Asche und Schnee“ schafft Fanny Bechert wieder, mich umzuhauen <3 Mir bleibt also nichts anderes übrig als zu schwärmen :D Der zweite Teil knüpft wunderbar an den ersten Teil an und nach den ersten paar Zeilen war es schon wieder um mich geschehen ;) Wieder lässt Fanny Bechert komplett die Welt um mich herum vergessen und in ihre Welt einzutauchen <3 Ihr Stil gefällt mir einfach unglaublich gut. Sie schafft es, ihre Welt in meinen Kopf zu zaubern... die Charaktere lebendig werden zu lassen... Ach.. einfach Kopfkino pur <3 Die Geschichte selbst beginnt relativ ruhig aber man merkt natürlich, dass da etwas im Busch ist ;) Während des Lesens geht die Autorin dann plötzlich einen anderen Weg als ich dachte…Fragen aus dem ersten Teil werden beantwortet... neue Fragen aufgeworfen... „neue“ Charaktere rücken etwas mehr in den Vordergrund.... Kurz und knapp: Das Buch wegzulegen war für mich definitiv nicht möglich <3 Ich lache, weine, leide mit den Charakteren. Für mich waren die Gefühle einfach wirklich „spürbar“ und vor allem auch realistisch <3 Alle handeln aus nachvollziehbaren Gründen (auch wenn ich manche Personen, für bestimmte Handlungen, gerne erschlagen hätte... aber das ist ein anderes Thema :P) Mein Liebling ist und bleibt Lysanna <3 Ich liebe diese Frau! Ihr Charakter, ihre Art – einfach alles! In diesem Teil spielt auch ihre Tochter Fayori eine etwas größere Rolle und auch sie ist so ein wunderbarer Charakter (zumindest was ich bis jetzt von ihr lesen durfte ;) ) - man muss sie irgendwie einfach lieb haben :) Zum Schluss lässt die Autorin mich mit dem berüchtigten „lachenden und weinenden Auge“ zurück ;) … Warum? Lest selbst :P Ich hoffe, noch viele viele Geschichten aus Fanny Becherts wundervollen Welt Al'Arizon zu lesen und warte jetzt sehnsüchtig auf den nächsten Teil <3

    Mehr
  • Elesztrah - Asche und Schnee

    Elesztrah - Asche und Schnee

    SteffiDe

    04. April 2017 um 15:07

    Cover:Das Cover ist genau so schön gestaltet wie bei Band 1, einfach wunderschön und was fürs Auge. Es passt einfach zum Buch!Klappentext:Während sich die Bewohner Elesztrahs in Frieden wähnen, bleibt die Beziehung zwischen Lysanna und Aerthas angespannt. Die Pläne des Elfenkriegers stehen wie eine Mauer zwischen ihnen und gleichgültig, wie sehr sie sich bemühen – eine gemeinsame Zukunft scheint unmöglich zu sein. Lysanna sieht schließlich nur noch einen Ausweg: Sie will ihr Schicksal selbst bestimmen, auch wenn sie sich dem Hüter der Zeit entgegenstellen muss. Doch in den Lauf der Dinge einzugreifen, ist nicht so leicht, wie es sich die Jägerin vorstellt. Denn die Schicksalsweberin lässt sich die Fäden nur ungern aus der Hand nehmen. Zudem bahnt sich in Elesztrah eine weitere Bedrohung an, die nicht nur Aerthas’ Leben in Gefahr bringt …Meinung:Der Schreibstil ist einfach toll, er lässt sich schön flüssig lesen und zieht einen sofort in seinen Bann. Das Buch fängt genau da an, wo es im Ersten aufgehört hat, man findet sofort wieder Anschluss. Ich habe es in ein paar Stunden verschlungen gehabt.Dieses Buch ist einfach nur spannend und fesselt einen, kann es empfehlen zu lesen - es lohnt sich! 

    Mehr
  • kurzweilige, gelungene Fortsetzung, einer spannenden High Fantasy Geschichte voller Herz, Abenteuer

    Elesztrah - Asche und Schnee

    BUECHERLESERjw

    02. April 2017 um 22:26

    Über »Elesztrah – Feuer und Eis« sagte ich:"Mein erster Gedanke nach der letzten Seiten von »Elesztrah« war: „…. …. … Wie, Ende? JETZT?!?“Jaha, da Fanny Bechert mich ganz schön gemein hängen lassen."Ähm ja,  das ist noch harmlos. Wirklich. Auch in dieser Rezension also erst wieder kurz zum Ende: Fanny Bechert setzt ihre Leser wieder mit einem Mal ganz hart in der Realität ab und lässt uns jetzt wieder viel zu lange auf die Fortsetzung warten.Fanny Bechert setzt mit »Elesztrah – Asche und Schnee« auf dem Leistungsniveau an, an dem sie den Auftakt ihres High Fantasy Abenteuers abgeschlossen hat.Der Spannungslevel ist gleich zu Beginn im doppelte Sinne hoch: Zum einen gibt der Prolog gleich Futter zum Nachdenken und zum anderen habe ich die ganze Zeit auf die erste Szene mit Aerthas und Lysanna gewartet. Nach DEM Ende von »Elesztrah – Feuer und Eis« hatte ich hier dringenden Klärungsbedarf.Mir hat das Lesen von Fanny Becherts Fortsetzung wirklich viel Freude bereitet. Im Gegensatz zum Auftakt des High Fantasy Abenteuers brauchte ich diesmal keine Gewöhnungszeit für den Schreibstil von Fanny Bechert. Die Entwicklung der Autorin ist hier bemerkenswert und »Elesztrah – Asche und Schnee« lässt sich sehr flüssig und angenehm lesen.Ein „Chapeau!“ gibt es auch dieses mal wieder für die Charaktere. Lysanna und Aerthas sind nach wie vor tolle Charaktere, die stark, eigensinnig und bezaubernd sind. Versteht mich nicht falsch, es gab Stellen, da hätte ich Lysanna gerne mal die Meinung gegeigt oder Aerthas geschüttelt, aber gerade das machte die beiden noch lebendiger und greifbarer. Es ist wie im realen Leben, auch mit den besten Freunden kann man einfach nicht immer einer Meinung sein.Neben Lysanna und Aerthas gab es auch viel über Fayori und Sedan zu lesen. Gut möglich, dass wir im nächsten Band noch viel mehr von den beiden hören und wir im Falle von Fayori eventuell der Titel der Protagonistin von Mutter an Tochter weitergegeben wird.Sehr froh war ich übrigens darüber, dass zuvor lediglich angerissene  Hintergründe in dieser Fortsetzung erklärt wurden und es noch mehr Einblicke in das Wesen einiger Charaktere gab. 😀»Elesztrah – Asche und Schnee« von Fanny Bechert ist die  kurzweilige, gelungene Fortsetzung,  einer spannenden High Fantasy Geschichte voller Herz, Abenteuer und tiefer Gefühle. Wer gerne Fantasyromane liest sollte unbedingt einen Blick auf die »Elesztrah«-Reihe von Fanny Bechert werfen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks