Fanny Morweiser Der Taxitänzer

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(1)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Taxitänzer“ von Fanny Morweiser

Keine Idylle ist schön genug, als daß Fanny Morweiser sie nicht ins Unheimliche kippen lassen könnte, kein Kleinstadtleben bieder genug, als daß es bei näherem Hinsehen nicht ein paar Doppelbödigkeiten der fiesen Art aufzuweisen hätte. Zehn Geschichten über das Grauen im Alltag, in bester 'gothic'-Manier erzählt.

Stöbern in Romane

Das Mädchen, das in der Metro las

Ich empfehle dieses Buch allen weiter, die mal wieder etwas ganz anderes und eher ruhiges lesen wollen.

Lealein1906

Alles Begehren

Die spannende Geschichte einer zerstörerischen Leidenschaft.

Ruffian

Schwestern für einen Sommer

Ein durchschnittliches Buch mit Höhen und Tiefen. Kann man zwischendurch mal lesen.

LaMensch

Summ, wenn du das Lied nicht kennst

Vielschichtig und bedeutend

anna-lee21

Wie man die Zeit anhält

Ein toller Roman auf einen ganze neuen Aspekt der Zeit. Einfach lesen!

Lealein1906

Unter der Haut

Brillantes Lesevergnügen auf hohem Niveau- Worte, wie aus einer anderen Dimension

OliverBaier

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hat unterhalten

    Der Taxitänzer

    Minchenbienchen

    26. November 2017 um 22:14

    Das Cover erinnert mich an irgendwelche Bücher von früher. Ich wage so richtung Schule und Deutschunterricht zu gehen, bin mir aber nicht sicher. Auf jeden Fall gab es irgendwo Bücher die auch dieses Blockcover hatten. Prinzipiell okay, aber nicht unbedingt zum Lesen einladend. Ein schönes Cover das gut passt ist immer schon der Vorgeschmack. Das ist der erste Eindruck den man von einem Buch bekommt. Wie dem auch sei, das Buch ist gut, wenn auch nicht herausragend. Es hat mich unterhalten und das sollte es ja. Wiedererkennung ist wenig vorhanden,  ich denke trotzdem dass ich es noch mit einem weiteren Buch der Autorin versuchen werde

    Mehr
  • Noir light

    Der Taxitänzer

    Duffy

    16. December 2016 um 05:52

    Zehn Kurzgeschichten, alle nach dem Schema des launigen Schlagertextes der Gebrüder Blattschuss: "Erst fang' se janz langsam an, aber dann, aber dann ..."Fanny Moorweiser hat für sich einen eigenen Short-Story-Stil gefunden. Meist in einer idyllischen Vorortatmophäre oder in ganz alltäglichen Situationen entwickelt sie ihre kleinen Episoden mit kurzen und treffenden, of sehr bildhaften Sätzen. Um dann kurz und ebenfalls in nur ein paar Sätzen die Geschichte makaber und eben "noir light" abzuschließen. Das hat nur ganz entfernt etwas mit Poe zu tun, wie uns das Deckblatt verkündet.So gut ihr Schema auch letztendlich funktioniert, desto größer ist die Gefahr, in die sie sich begibt, wenn die Vorgeschichte sehr viel länger ist als das Finale. Denn so schön sie auch beschreiben und eine Situation transparent gestalten kann, kommt bei der einen oder anderen Geschichte in diesem "langen" ersten Teil Langeweile auf. Manchmal so massiv, dass man nur noch deswegen weiterliest, weil man weiß, wie viele Seiten man noch vor sich hat.Insgesamt gesehen bleibt dies die einzige Schwäche, wenn auch eine gravierende. Stil und Inhalt sind nicht zu bemängeln, aber der Pep fehlt für die Kurzgeschichte, den Dialogen täte ab und an ein wenig mehr Schärfe auch gut. Aber - dieses Büchlein kann man lesen, wenn man nicht so viel Zeit hat.

    Mehr
  • Gebrauchsanweisung für Gattenmörder

    Der Taxitänzer

    AnnaChi

    10. March 2014 um 18:41

    Ein schnell gelesenes kleines Bändchen mit makaber-unheimlichen Geschichten, manche davon mit einem kleinen Schuss Humor wie die in der Überschrift erwähnte. Die Geschichten sind von unterschiedlicher Qualität, am besten haben mir die gefallen, die unversehens ins Düstere und Unheimliche kippen. Andere fand ich eher banal. Ein nettes Schmankerl für zwischendurch - vielleicht sollte ich mal einen Roman der Autorin versuchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks