Farina Eden Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fröschlein, Hirschi und Frau Bär“ von Farina Eden

Liebevolle Tiergeschichte über Freundschaft und Mut

— MaschaH

Ein Fröschlein sucht eine Familie - und findet erst einmal Freunde!

— mabuerele

Ein kleines Fröschlein macht sich auf die Suche nach einer Familie. Ob ihm das auch gelingt? Seid einfach gespannt.

— Slaterin

Tolles Kinderbuch über Freundschaft und Zusammenhalt, mit wunderschönen Illustrationen, kingerecht und lesenswert

— isabellepf
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebevolle Tiergeschichte über Freundschaft und Mut

    Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

    MaschaH

    14. February 2018 um 16:23

    Der Schreibstil dieser Geschichte ist sehr liebevoll und kindgerecht gehalten. Auch der Humor kommt nicht zu kurz, es gibt viel Wortwitz, den auch die jüngeren schon verstehen. Leider ist nach meiner Meinung die Schriftgröße für Leseanfänger etwas zu klein und die Textmenge pro Seite etwas zu viel. Auch das Format wäre zum Vorlesen handlicher, wenn es etwas kleiner wäre, die Kapitel müssten auch etwas kürzer sein.Ansonsten eine wirklich gelungene, herzerwärmende Tiergeschichte über Freundschaft und Mut. Ein Fröschlein, dass nicht schwimmen kann, ist auf der Suche nach Freunden und Familie. Dabei begegnet es den unterschiedlichsten Charaktern in Form von verschiedenen Tieren. Von ihnen bekommt es auf unterschiedlichste Weise Rat und Unterstützung. Am Ende findet das Fröschlein das was es sucht, dort wo man es vielleicht gar nicht so erwartet.Eine wunderbare Geschichte mit der schönen Botschaft, immer an sich selbst zu glauben und niemals aufzugeben.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Fröschlein, Hirschi und Frau Bär" von Farina Eden

    Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

    Farina

    Liebe Leseratten, liebe Bücherwürmer,heute lade ich euch dazu ein, Fröschlein aus meinem Kinderbuch "Fröschlein, Hirschi und Frau Bär" in einer Leserunde kennenzulernen.Die hamburger Künstlerin Gabriele Merl hat meinen Figuren "Leben eingehaucht" und die wunderschönen, kindgerechten Illustrationen und das Cover gestaltet. Das Buch ist für Kinder zwischen 2 und 7 gedacht und eignet sich aufgrund der Einteilung in Kapitel zum abendlichen Vorlesen. Neugierig? Dann gibt es hier den Klappentext:"Tümpel, Schilf und Froschgesang! Wie soll ich eine Familie finden, wenn ich mich nicht ins Wasser traue?" Fröschlein vom Seerosenteich mag nicht mehr allein sein. Er verlässt sein Zuhause, um eine Familie zu finden. Doch für Nichtschwimmer Fröschlein ist der Tümpel ein riesiges Hindernis. Die weise Schildkröte Matilde weiß Rat: Da können nur der Hüter des Waldes, ein Honigleckermaul und die geheimnisvolle Traumeiche helfen. Wird sich Fröschleins größter Wunsch erfüllen?Wenn ihr euch an der Leserunde beteiligen wollt, müsst ihr nichts weiter tun, als eine Frage zu beantworten. Da es die hole Traumeiche aus meinem Buch vermag, Wünsche zu erfüllen, lautet meine Frage an euch: Welchen lang gehegten Wunsch würdet ihr der Traumeiche anvertrauen?Insgesamt stelle ich für diese Leserunde 10 Bücher (Großformat) zur Verfügung: 5 Paperback-Ausgaben  und 5 Hardcover-Ausgaben.Selbstverständlich können auch Leser/innen teilnehmen, die ein eigenes Exemplar erworben haben.Ich freue mich auf einen spannenden Austausch - bei dem ich als Autorin natürlich rege mitdiskutieren werde!

    Mehr
    • 106
  • Fröschleins großer Wunsch

    Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

    mabuerele

    06. February 2018 um 21:23

    „...Fröschleins Magen kribbelte vor Aufregung, als er seine eigene Stimme hörte, die zurück hallte. Nun würde sich zeigen, ob die hohle Eiche wirklich Träume erfüllte...“ Fröschlein sitzt am Seerosenteich. Es ist schönes Wetter, doch er ist trübsinnig. Er ist einsam und wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie. Er will sich auf die Suche machen und muss dazu den Seerosenteich überqueren. Damit hat er ein nächstes Problem. Fröschlein kann nicht schwimmen. Die Autorin hat ein abwechslungsreiches und ansprechendes Kinderbuch geschrieben. Die Sorgen des Fröschleins können die kleinen Leser oder Zuhörer sicher nachvollziehen. Der Schriftstil ist für die Zielgruppe angemessen. Das zeigt sich schon darin, dass die Tiere, die im Buch eine Rolle spielen, besondere Name tragen und liebevoll charakterisiert werden. Das heißt natürlich nicht, dass sie immer fehlerlos sind. Doch ihre Schwächen werden zwar erwähnt, aber nicht in den Mittelpunkt gestellt. Fröschlein macht sich ausreichend Gedanken, wie er über den Teich kommt. Trotzdem geht es fast schief, wäre da nicht der Waldhüter Hirschi, ein Hirsch, zur Stelle. Er bringt Fröschlein erst zu Matilde, der weisen Schildkröte, und sucht dann auf ihren Rat hin Frau Bär. Sie lebt in der Nähe einer Eiche, die angeblich Wünsche erfüllt. Darauf bezieht sich das Eingangszitat. Ein großer Teil des Textes besteht aus den Gesprächen zwischen den Tieren. Kurze Sätze und ein schneller Wechsel der redenden Protagonisten bieten beim Vorlesen viele Gestaltungsmöglichkeiten. Mir gefällt, dass die Tiere freundlich miteinander umgehen, Achtung gegenüber den anderen zeigen und hilfsbereit sind. Gut beschrieben wird Fröschleins Schwimmunterricht. Er unterscheidet sich nicht von dem der Menschenkinder. Schön gestaltete ganzseitige farbige Illustrationen veranschaulichen die Handlung. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Es eignet sich nicht nur zum Vorlesen im häuslichen Bereich, sondern ist sicher auch eine Bereicherung für manchen Kindergarten.

    Mehr
    • 5
  • Das kleine Fröschlein sucht eine Familie

    Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

    Slaterin

    06. February 2018 um 09:26

    Das kleine Fröschlein sitzt am Teich, beobachtet seine Umgebung und all die Tiere, die da leben. Fast alle haben eine Familie, nur er noch nicht. Dabei wünscht sich das Fröschlein so sehr eine eigene Familie. Er fühlte sich so richtig einsam. Doch dann macht er sich auf den Weg, zeigt ganz viel Mut und versucht wieder zu schwimmen. Auf seiner Suche nach einer Familie begegnet er unter anderem dem Hirschi, der Frau Bär und der Schildkröte Mathilde...... Eine tolle Abenteuerreise, die auch den Kindern Mut macht, beginnt.Man merkt, dass die Idee zu diesem Buch von der Tochter der Autorin stammt. Danke Laura für die Inspiration.Mit dem Buch ist es gelungen, den kleinen Lesern zu zeigen, dass man nur ein wenig Mut und Zuversicht braucht, um viele Schwierigkeiten und Ängste zu überwinden und dabei auch neue Freunde finden kann. Auch können geheime Träume wahr werden.Das Buch ist in übersichtliche Kapitel und Absätze unterteilt, die sowohl ein gutes Vorlesen als auch ein fließendes Selbstlesen ermöglichen. Die Wortwahl, die Sätze und Texte sind kindgerecht und verständlich gewählt und die Handlung nachvollziehbar und spannend geschrieben.Auch die farbenfrohen und sehr schön gemalten Bilder bzw. Illustrationen von Gabriele Merl laden zum erzählen ein und unterstützen die Geschichte. Das Buch habe ich meiner 4 jährigen Enkelin und meiner Kita - Patenschafts-Lesegruppe (3 bis 4 jährige) vorgelesen. Sie hörten sehr gut zu, stellten auch Fragen und haben anschließend die Figuren, die ihnen am Besten gefallen haben frei gemalt bzw. Malvorlagen ausgemalt.Anschließend haben wir die Geschichten als Erzähltheater mit einer Erzählschiene nach-gespielt. Somit konnten wir das Buch gleichzeitig für die Sprachförderung und gemeinsames agieren nutzen.Den Kindern hat es großen Spaß gemacht, sie haben viel dabei gelernt. Nun warten sie schon auf eine neue Geschichte der Tiere  Ein sehr empfehlenswertes Kinderbuch über Mut, Freundschaft und Zuversicht.

    Mehr
    • 2
  • Kinderbuch mit drei süßen Tieren

    Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

    Mrs. Dalloway

    02. February 2018 um 12:12

    Die Hauptfigur dieses Buches ist das kleine Fröschlein, das recht einsam ist und sich so auf die Suche nach einer Familie macht. Dabei begegnet es den unterschiedlichsten Tieren, darunter der Hirsch und Frau Bär. Ist es möglich, dass der Frosch so eine neue Familie finden kann?Man merkt gleich, dass das Buch mit ganz viel Liebe gestaltet wurde, sowohl der Text, als auch die Bilder.Alle drei Hauptfiguren wurden sehr liebevoll illustriert und haben alle etwas für sich, doch am besten gefällt mir wirklich das Fröschlein. Es ist so niedlich und aufgeweckt. Am liebsten mag ich an ihm, dass er so viele Redewendungen falsch versteht. Das ist einfach zu putzig. Aufgrund der Verniedlichungen "Fröschlein" und "Hirschi" ist das Buch gut für kleine Kinder geeignet, aber da es auch mal stellenweise viele Seiten Text ohne Bilde gibt, ist es auch wieder etwas für ältere Kinder. Das ist vor allem toll für Familien mit mehreren Kindern, denen gemeinsam vorgelesen wird.Fazit: ein tolles Kinderbuch über Tiere, die Natur und die Wichtigkeit von Freundschaft und Familie. Lesenswert!

    Mehr
  • Fröschlein's Suche nach einer Familie

    Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

    Lujoma

    31. January 2018 um 21:21

    Inhalt: Fröschlein ist traurig und einsam. Ringsum am Seerosenteich haben alle eine Familie oder Freunde, nur er ist allein. Kurzentschlossen packt er seine Sachen und macht er sich auf die Suche, steht aber schon bald vor einem großen Hindernis… Er kann nicht schwimmen und ein Tümpel versperrt seinen Weg. Zum Glück ist Hilfe näher als er denkt und die alte Schildkröte Matilde weiß Rat. Wird Fröschlein gemeinsam mit Hirschi und Frau Bär sein Ziel erreichen? Meine Meinung: Der Autorin Farina Eden ist mit „Fröschlein, Hirschi und Frau Bär“ eine schöne Geschichte für Kinder gelungen. Alle Tiere sind liebevoll gezeichnet und besonders mit dem kleinen Fröschlein können sich Kinder gut identifizieren. Das Buch ist in sechs kurze, gut strukturierten Kapitel eingeteilt, die sich gut zum Vorlesen eignen. Darin erleben die Kinder die Sehnsucht von Fröschlein und wie er sich auf den Weg macht. Die Kinder fiebern mit, freuen sich, dass Hilfe und Rat bekommt und in Hirschi und Frau Bär zwei ganz unterschiedliche Freunde findet. Der Schreibstil ist kindgerecht und anschaulich, meine Tageskinder hatten Freude daran. Die schönen, farbenfrohen Illustrationen, die zu jedem Kapitel gehören, unterstreichen die Geschichte und laden zum Anschauen und Verweilen ein. Fazit: „Fröschlein, Hirschi und Frau Bär“ ist eine schöne, kindgerechte Geschichte voller Abenteuer, die sich für Kinder ab 4 bis ins Grundschulalter gut eignet.

    Mehr
    • 2
  • eine kindgerechte und unterhaltsame Geschichte mit sympathischen Charakteren

    Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

    MarTina3

    31. January 2018 um 14:22

    Fröschlein wohnt allein am Seerosenteich. Nachdem er sich so einsam fühlt, macht er sich auf, um eine Familie zu finden. Doch der Weg erweist sich als schwierig, vor allem da Fröschlein nicht mehr schwimmen kann. Zu seinem Glück trifft er auf nette Tiere, die ihm helfen wollen. Ob sein großer Wunsch wirklich in Erfüllung geht?Meine Meinung:Ich habe die Geschichten unseren Töchtern (4 und 6 Jahre) vorgelesen.Die gesamte Geschichte ist in sechs Kapitel eingeteilt. Die einzelnen Kapitel haben eine angenehme Länge. Für unsere Kleine reicht im Moment noch ein Kapitel am Stück, unserer Großen habe ich mehrere Kapitel vorgelesen. Man kann sich also schön nach der Aufmerksamkeitsspanne der Kinder richten.Der Schreibstil ist verständlich und kindgerecht. Außerdem eignet er sich auch sehr gut zum Vorlesen. In den einzelnen Kapitel sind viele Absätze enthalten, was die Seiten übersichtlich macht.Auch die Bilder gefallen uns sehr. Pro Kapitel ist eine Illustration enthalten. Sie sind fröhlich und farbenfroh. Durch die Bilder wird der Text gleich ein bisschen aufgelockert. Außerdem unterstützen sie auch die Aufmerksamkeit der Kinder. Natürlich wurden diese bei uns ausgiebig betrachtet.Auch die Geschichte hat uns gefallen. Unsere Mädels mochten Fröschlein sofort. Sie waren ganz gespannt, was er auf seinem Weg erlebt. Schön war die Hilfbereitschaft der anderen Tiere. Frau Bär brachte unsere Mädels dann auch zum Lachen. Sie ist manchmal ein bisschen tollpatschig und einfach witzig.Und bei der weisen Schildkröte Matilde kann man gleich noch ein bisschen lernen. Auch das Ende ist harmonisch und hat uns gefallen. Fazit:Eine kindgerechte und unterhaltsame Geschichte mit sympathischen Charakteren, lustigen Momenten und farbenfrohen Illustrationen.

    Mehr
  • Fröschlein und der Wunsch nach einer Familie

    Fröschlein, Hirschi und Frau Bär

    isabellepf

    31. January 2018 um 12:58

    Das Kinderbuch "Fröschlein, Hirschi und Frau Bär", von Farina Eden beschreibt eine tolle und kindgerechte Geschichte über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt mit wunderschönen farbenfrohen Illustrationen. Fröschlein sass am Seerosenteich, schaute Familie Federfuss Nachwuss beim schwimmen zu und grübelte, ob es den flauschigen Entlein wohl auffallen würde, wenn er sich zu ihnen gesellte. Denn Fröschlein war immer so allein und sein grösster Wunsch war es, auch endlich eine Familie zu haben. Also packt er seine wichtigsten Sachen in ein Säcklein zusammen und begibt sich auf seine grosse Reise. Doch der riesige Tümpel, stellt sich als ein grosses Hinderniss für Fröschlein, der nicht schwimmen kann dar, und eher er sich versieht, ist er auch schon ins Wasser geplumpst. Zusammen mit Hirschi dem Hüter des Waldes, begibt sich Fröschlein zu Matilde der weisen Schildkröte, trifft auf das Honigschleckermaul Frau Bär und findet die geheimnisvolle Traumeiche. Wird sich Fröschleins grösster Traum nun endlich erfüllen?Eine schöne Geschichte, die nach einer Idee von Farina Edens Tochter Laura entstanden ist. Fröschlein ist ein herziger und netter Charakter der auf wundersame Weise das schwimmen vergessen hat, das jedoch auf der Suche nach einer Familie zu einem grossen Hindernis für ihn wird. Denn dafür muss er einen grossen Tümpel überqueren. Doch der Wald am Seerosenteich, ist voll mit liebevollen und weisen Waldtieren die aufopfernd Fröschlein bei seiner Suche nach einer Familie, helfen wollen. Sogar das Schwimmen, tauchen und kraulen im Wasser wird dem Fröschlein beigebracht. Sehr niedlich fand ich die Namen der Tiere die toll zur Geschichte gepasst haben, nur Frau Bär hätte man etwas einfallsreicher benennen können. Kindgerecht, angenehm und fantasiereich ist auch der Schreibstil von Farina Eden der sowohl für kleinere als auch für grössere Kinder verständlich beschrieben wird. Die Buchseiten sind übersichtlich gestaltet, mit Absätzen versehen, die Schrift ist für die Grösse der Buchseiten vielleicht etwas zu klein geraten, lässt sich allerdings richtig toll Vor oder von Kindern Selbstlesen. Ganz bezaubern sind auch die wunderschönen Illustrationen die aus der Feder von Illustratorin Merli stammen. Sie passen toll zur Geschichte, Verbildlichen die Handlung richtig toll und lassen die Charaktere durch die farbenfrohen Bilder regelrecht aufleben und lebendig wirken. Es hat uns grossen Spass beim Selbst und Vorlesen bereitet, Fröschlein, Hirschi und Frau Bär bei ihrem kindgerecht und tollen Abenteuer zusammen, zu erleben. Eine schöne Geschichte, verständliche Zusammenhänge, zauberhafte Illustrationen und  sympathische Charaktere haben die Geschichte abgerundet und lesenswert gemacht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks