Farina de Waard Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 4 Leser
  • 9 Rezensionen
(14)
(4)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn“ von Farina de Waard

Flammen, Chaos und Tod … erwarten Zenay, als sie Ornanung erreicht. Sie kommt zu spät, um das Dorf zu retten und muss vor den aufgebrachten Überlebenden die Flucht ergreifen. Eine gefährliche Reise durch die wilde Landschaft Tyaruls beginnt, bei der die Fähigkeiten der jungen Magierin auf eine harte Probe gestellt werden. Die tyrannische Königin lässt derweil nichts unversucht, um Zenay zu finden und setzt einen Kopfgeldjäger auf sie an. Getrieben von dunkler Magie wird die unerbittliche Suche nach der Auserwählten bald zu seinem einzigen Ziel … »Zorn«. Der zweite Teil der Fantasy-Buchreihe »Das Vermächtnis der Wölfe« von Farina de Waard. (Quelle:'E-Buch Text/15.07.2015')

Die Reise geht weiter... Wird das Böse siegen? Oder werden sich Zenay und ihre Freunde durchsetzen können? Lest hier wie es weiter geht...

— Szeraphine
Szeraphine

Stöbern in Fantasy

Endless - In einem anderen Leben

Mit Endless - In einem anderen Leben hat sich die Autorin echt selbst übertroffen. Ich gebe es zu, mein Favorit ist dieses Genre (Unsterblic

manu710

Endless - Kein Leben ohne dich (Teil 2)

Mit Endless - In einem anderen Leben hat mich Amanda Frost schon so begeistert, dass ich mit Spannung und voller Freude Endless – Kein Leben

manu710

Coldworth City

...

privatesecretsophie

Die Legenden von Karinth (Band 2)

Ich liebe es <3

Pingu1988

Der Dunkle Turm – Schwarz

Interessant und mysteriös, aber kompliziert und verwirrend, muss im Kontext der Gesamthandlung betrachtet werden, um Sinn zu ergeben.

Ravell

Riders - Schatten und Licht

Erfrischende Idee gepaart mit unterhaltsamen Charakteren

merle88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Die Indianische Kalenderchallenge 2016/2017"

    Indianisches Horoskop / Geburtstagskalender (Wandkalender immerwährend DIN A3 quer)
    stebec

    stebec

    Halli Hallo meine Lieben, Vorab: Es handelt sich hier um eine Challenge. Der Kalender kann nicht gewonnen werden!.Wie wir es schon angekündigt haben, möchten kattii und ich euch dieses Jahr auch wieder mit einer Horoskop-Challenge bespaßen. Da wir uns gedacht haben, dass zwei Jahre hintereinander das gleiche Horoskop ziemlich langweilig werden kann, haben wir uns dazu entschlossen dieses Jahr die Chinesischen Sternzeichen durch die Indianischen zu ersetzen. Wir haben auch noch ein paar kleine Änderungen vorgenommen, damit das Punktesammeln nicht mehr so kompliziert ist, wie letztes Jahr und somit das Lesevergnügen ganz im Vordergrund steht. Außerdem gibt es am Ende der Challenge auch eine Kleinigkeit zu gewinnen. Kommen wir also erstmal zu dem wichtigsten. Die Regeln:1. Wir sammeln diesmal Totems und keine langweiligen Punkte ;)2. Jeden Monat bekommt ihr zwei Aufgaben zu einem Tierkreiszeichen. Die Aufgaben beziehen sich immer auf eine negative und eine positive Charaktereigenschaft. 2.1. Für jede gelöste Monatsaufgabe gibt es ein Totem.3. Zusätzlich bekommt ihr von uns 12 Jahresaufgaben, die ihr über den gesamten Challengezeitraum lösen könnt. Die sind sozusagen eure Joker, falls ihr mal eine Monataufgabe nicht lösen könnt. Diese sind dafür etwas aufwändiger bzw. kniffliger.3.1. Für jede Jahresaufgabe gelöste Jahresaufgabe gibt es ein Totem.4. Denn um am Ende der Challenge in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr mindestens 24 Totems gesammelt haben.5. Gerne könnt ihr die Jahresaufgaben auch zusätzlich lösen. Eure Chance auf den Gewinn beeinflusst das jedoch nicht. 6. Wie auch letztes Jahr bekommt ihr die doppelten Totems, wenn ihr die Monatsaufgaben zu dem Tier löst, was euer Sternzeichen ist. ACHTUNG: Die Jahresaufgaben sind hiervon ausgeschlossen. 7. Eine Rezension oder Kruzmeinung zu den Büchern ist diesmal Pflicht und muss in einem Sammelpost festgehalten werden. Ob ihr diesen in dem Thread erstellt oder doch lieber mit eurem Blog teilnehmen wollt, ist euch überlassen. 8. Die Rezensionen oder Kurzmeinungen müssen immer bis zum 5ten des Folgemonats online sein. 9. Die Monatsaufgaben postet katti immer am 20ten des vorherigen Monats.10. Da noch nachträglich viele Anfragen eingehen. Ist die Anmeldefrist aufgehoben. Man kann jederzeit in die Challenge einsteigen, aber die gelesenen Bücher können nicht nachträglich gezählt werden. Es gelten die Bücher die ab Zeitpunkt der Challenge gelesen wurden.11. Sagt uns bitte bei der Anmeldung, wann ihr Geburtstag habt, damit wir die doppelten Totems nachvollziehen können.12. Wir behalten uns vor jeden Teilnehmer, der drei Monate abwesend war/ist, anzuschreiben und ggf. aus der Challenge auszuschließen.Natürlich interessiert euch auch, was es zu gewinnen gibt:Die Gewinne:1. Ein Überraschungpaket im Wert von 20-30€2. Zweimal einen Buchgutschein im Wert von 10 € von der Bockumer Buchhandlung.Ihr seht wir haben einiges geändert, sodass die Challenge etwas einfach und vielleicht auch attraktiver wird. Wir wünschen euch jetzt erstmal viel Spaß und hoffen, auf eine rege Teilnahme.Fragen können wie immer gerne im dazu vorgesehenen Thread gestellt werden.Die Teilnehmer:Ann-Kathrin Speckmann 07.09.1995 => 8 TotemsBücherwurm 25.06.=> 6 TotemsBuchgespenst 07.01.1981 => 16 TotemsFederzauber 20.06.1982 => 10 TotemsInsider2199 26.03.1968 => 15 Totemsjanaka 02.10.1965 => 14 TotemsJisbon 06.09.1994 => 8 TotemsLadySamira091062 09.10.1962 => 8 Totemslouella2209 22.09.1978 => 17 TotemsPaulamybooksandme 18.04.1993 => 4 Totemssomebody 01.03.1980 => 3 TotemsTatsu 08.10.1988 => 16 Totems

    Mehr
    • 367
  • Gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    Janika_Hoffmann

    Janika_Hoffmann

    05. June 2016 um 11:23

    [Achtung, kleinere Spoiler können enthalten sein!] „Zorn“ setzt direkt an der Handlung vom ersten Band der Reihe an. Sina, die sich mittlerweile Zenay nennt, eilt zurück in ihr Dorf Ornanung, welches gerade beinahe dem Erdboden gleichgemacht wird. Viel kann sie nicht mehr ausrichten, und die zuvor schwankende Stimmung ihr gegenüber schlägt nun bei fast allen Dorfbewohnern in Abneigung oder gar Hass um. Ihr bleibt keine andere Wahl als sich zu verstecken. Mit ihren treuen Freunden bricht sie kurz darauf auf, um ihre Fähigkeiten fernab des Dorfes weiter zu trainieren. Damit beginnt eine spannungsgeladene Reise, auf der Zenay von den Häschern Zaydas, aber auch von anderen dunklen Kreaturen verfolgt wird, die alles daran setzen, sie in ihre Gewalt zu bringen … „Zorn“ ist der zweite Teil von Farina de Waards Reihe „Das Vermächtnis der Wölfe“ und bietet wieder ein Feuerwerk aus mehreren Handlungssträngen auf 800 Seiten. Das Cover ist leuchtender als das von Band 1, da der Adlerkopf leuchtend orange hervorgehoben ist. Das Cover wird dadurch zum echten Hingucker, und die Coverprägung ist ein zusätzliches Highlight. Die Karte auf einer der ersten Seiten wurde weiter beschriftet, sodass nun endlich auch einige Handlungsorte aus dem ersten Band verzeichnet sind. Auch andere Orte, von denen eher gesprochen wird, als dass sie bereits wirklich relevant wären, sind nun auf der Karte zu finden. Das erleichtert die Orientierung ungemein und gibt definitiv einen besseren Überblick. Ich habe beim Lesen auch mehrfach nach vorn geblättert, um die Reise der einzelnen Handlungsträger nachvollziehen zu können. Handlungstechnisch muss sich Band 2 definitiv nicht hinter seinem Vorgänger verstecken. Es gab diesmal nur eine kurze Anfangsphase, in der es mir gelang, das Buch nach ein oder zwei der recht langen Kapitel wegzulegen, danach hatte es mich sehr schnell in seinem Bann und hat mich dazu verleitet, trotz akuten Zeitmangels etwa 600 Seiten in drei Tagen zu lesen. Genau so etwas erwarte ich von einem Buch, gerade von einem so seitenstarken. Die Autorin ist in den einzelnen Handlungssträngen sehr schön in die Tiefe gegangen und hat die Sorgen und Wünsche der Perspektivträger dargelegt. Besonders gut gefielen mir Zenays Ängste und Zerrissenheit, Kalanas inneres Chaos und Ikars zunehmender Zorn, der ebenso gut zum Titel passt wie die Wut Zaydas. Auch, dass Kalana aus einer unwichtigen Rolle nun zunehmend ins Zentrum der Beachtung rutscht, ohne dass die Hintergründe klar wären, und sich dem Leser dunkel abzeichnet, was die Figuren noch nicht wissen können, hat mir sehr gefallen. Ebenso die Tatsache, dass Hintergründe aus der Vergangenheit angerissen werden und so das Universum um die Geschehnisse in Tyarul stückweise erweitern. Zwischen den Mitgliedern von Zenays Gruppe gab es allerdings auch diesmal einige Perspektivsprünge innerhalb eines Fließtexts, was mich immer kurz rausgeworfen hat. Es war allerdings schon deutlich seltener als im ersten Band. Was mich ein bisschen störte war das Einknicken in Zenays Entwicklung. Es wurde wunderbar dargestellt, wie verängstigt sie ist und wie sehr sie es ablehnt, auch nur ans Töten zu denken. Dann kommt der unausweichliche Moment, ihre Reaktion ist entsprechend – und als sie kurz darauf reihenweise töten muss, kann sie urplötzlich einen inneren Schalter umlegen und es gelingt quasi wie von selbst. Auch, dass sie danach wieder darüber nachdenkt, kann das leider nicht gänzlich auffangen. Ein bisschen mehr Vorbereitung wäre wünschenswert gewesen, oder alternativ kurze Schockmomente in den Kampfpausen, die zeigen, dass sie eigentlich sehr schockiert ist von dem, was sie da tut, auch wenn es sich nicht vermeiden lässt. Auffällig waren in diesem Band vom Korrektorat verpatzte Kommata. Mir sind mehrfach Kommata begegnet, vor denen ein oder sogar mehrere Leerzeichen standen. Dafür fehlten einige Satzpunkte komplett. Da das in Band 1 überhaupt nicht der Fall war, hat es mich sehr überrascht. Die Kapitelüberschrift im altdeutschen Stil fand ich wieder etwas schwer zu lesen und war froh, dass sie wirklich nur in den Überschriften verwendet wurde. Insgesamt hat mir „Zorn“ sehr gut gefallen und weist definitiv eine Steigerung gegenüber dem ersten Band der Reihe auf. Es gab einige Mängel im Korrektorat und einige inhaltliche Sprünge, die mich beim Lesen irritiert haben, aber ansonsten hat das Buch gehalten, was es versprochen hat, und mir sehr schöne Lesestunden beschert. Es hinterlässt definitiv Lust auf den nächsten Band, der leider noch nicht erschienen ist, sodass ich ihn mir mit Sicherheit als eine der ersten kaufen werde, sobald das Print verfügbar ist. Alles in allem hat „Zorn“ auf jeden Fall solide 4 Sterne verdient und macht Lust auf die weiteren Bände der Reihe und die weitere Geschichte von Zenay und ihren Freunden.

    Mehr
  • Besser als am besten - wie der Vorgänger

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    Fantworld

    Fantworld

    27. December 2015 um 12:38

    Nach dem ich durch eine Leserunde den ersten Teil gelesen habe und wirklich begeistert war, habe ich natürlich auch den zweiten Teil gelesen. Er war genauso fantastisch geschrieben und  genauso mitreißend wie sein Vorgänger. Einen Punkt könnte man noch verbessern. Im E-Book, welches ich aus dem Thalia E-Book Store runtergeladen habe waren einige Rechtschreibfehler, sehr häufig waren einfach zwei Wörter zusammengeschrieben. Das hat etwas gestört aber trotzdem nicht wirklich vom tollen Inhalt abgelenkt. Gerne ganz, ganz viele Vortsetzungsbände in der selben Länge ! Wann kommt der nächste Teil raus?

    Mehr
  • Tolle und fesselnde Geschichte.

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. October 2015 um 16:06

    Nachdem ich Zähmung, den 1. Teil der Trilogie gelesen hatte, mußte ich natürlich auch Zorn, den 2. Teil lesen. Das Cover sieht schon toll aus, auch beginnt das Buch an der Stelle, an dem der 1. Teil aufgehört hatte. Bin sofort wieder in der Geschichte drin gewesen. Als Zenay/Sina aus dem Wald ins Dorf zurück kam, war es schon fast zerstört und die meisten Dorfbewohner geben ihr die Schuld daran. Sie ist gezwungen aus dem Dorf zu flüchten um ihr eigenes Leben zu schützen, aber sie wird von ihren treuen Freunden begleitet, die ihr auch weiterhin treu zur Seite stehen. Auf ihrer Reise durch gefährliche Gegenden Tyaruls, werden ihre Fähigkeiten auf eine harte Probe gestellt. Auch sind ihre Feinde, weiterhin hinter ihr her, zudem ist noch ein Kopfgeldjäger ihr auf der Spur. Das Buch hat mich wieder sehr gefesselt und nach dem Ende, kann ich es kaum noch erwarten den 3. Teil in den Händen zu halten. Doch leider erscheint es erst im Frühjahr 2016. Mir gefällt der Schreibstil von Farina de Waard, sehr gut, man kann sich wunderbar in die Handlung reinversetzen. Freu mich schon total auf den 3. Teil Zwang.

    Mehr
  • Zorn - 5/5 Sterne und mein Herz

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    Lina_Lila

    Lina_Lila

    03. October 2015 um 22:34

    Ich bin grad Sprachlos!!! Ich hab jetzt knapp sieben Stunden mit nur ganz kleinen Unterbrechungen das letzte (große) Stück zu Ende gelesen und bin noch total aufgewühlt. Also ... Ich hätte nicht gedacht, dass ich es sagen könnte ... das es überhaupt noch möglich wäre ... aber "Zorn" ist tatsächlich sogar noch besser als es "Zähmung" schon war. Das ist ... Also, puh ... Einfach Wooooooow  ♥ Abgesehen von dem Prolog schliest Zorn direkt wieder bei Zähmung an, was mir persönlich sowieso schon gut gefällt. Mein Einstieg in die Geschichte war perfekt :) Ich war gleich wieder mitten drin ♥ Bei einer erstaunlichen Anzahl von gut 800 Taschenbuchseiten gibt es nicht eine einzige Atempause in der Geschichte. Es passiert soooo viel. Und alles ist wieder unglaublich Bildlich beschrieben. Zum Teil schon fast zu Bildhaft ;) Ich hab wieder echt mitgelitten und das ein oder andere mal hat mich die Gänsehaut übermannt. Auch war ich ein / zwei mal den Tränen nahe. Und machmal wär ich am liebsten in die Geschichte gesprungen und hätte die Leute durchgeschüttelt! *Arg* Und diese Fießlinge! Da bekommt der Ausdruck Zorn ne ganz neue Bedeutung! Ja, die Geschichte war wieder sehr aufwühlend und trotz so grausamen Szenen einfach nur fantastisch.  Es macht Spaß die Entwicklungen der Charaktere zu erleben, zu erleben wie ihre Entscheidungen und das Erwachsen werden den Verlauf der Geschichte beeinflussen. Sie sind in Zorn nun echt endgültig zu meinen Freunden geworden. Die letzte Seite beendet zu haben, stimmt mich jetzt auch echt etwas traurig. Vorallem bei sooooo einem ENDE. Aber ein Wiedersehen wird kommen und darauf Freue ich mich schon wie verrückt.  Wer die Reihe noch nicht kennt, der MUSS einfach damit beginnen ♥ Diese Reihe darf sich einfach niemand entgehen lassen. Auch wenn ich in meiner Empfehlung nichts über die Handlung selbst verrate, muss man auch einfach selbst gelesen haben, in Worte zu fassen scheint mir persönlich auch unmöglich ... Prophezeie ich euch, das Farina und "Das Vermächtnis der Wölfe" noch richtig groß raus kommen wird. So richtig mit Verfilmung und allem. Davon bin ich fest Überzeugt. Anders kann es gar nicht sein. Es ist sooooooo toll geschrieben mit einer sooooo aufregenden Handlung, dass Sie einfach entdeckt werden muss  ♥

    Mehr
  • Rasante Story mit vielen überraschenden Wendungen. Absolut Lesenswert!

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    SelectionBooks

    SelectionBooks

    30. August 2015 um 22:46

    Schon das Cover von Zorn ist ein absolutes Highlight. Die Farbkombination ist wahnsinnig ausdrucksvoll und besonders beeindruckend finde ich das haptische Erlebnis beim Berühren des Einbandes. Durch die Prägung fühlt es sich tatsächlich ein wenig so an, als wenn man mit der Hand über eine Holzmaserung streicht. Mit Zorn, dem zweiten Teil der Reihe "Das Vermächtnis der Wölfe", hat Farina de Waard sich wieder selber übertroffen. Bereits Zähmung, der erste Teil der Reihe, war aufgrund seiner Komplexität und dem bildhaften Schreibstil sehr eindrucksvoll. Beides hat Farina de Waard in Zorn beibehalten. Zorn schließt nahtlos an das Geschehen in Band 1 an. Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leicht gefallen. Man landet direkt wieder mitten im Geschehen und findet sich dort durch den nahtlosen Übergang gut zurecht. Immer noch betäubt von ihren letzten Erlebnissen, kommt Zenay zu spät, um das Dorf Ornanung retten zu können. Nach dem Angriff kippt die Stimmung im Dorf gefährlich. Viele der Dorfbewohner wenden sich in ihrer Angst gegen die junge Magierin. Um ihr Leben zu schützen, ist Zenay gezwungen, das Dorf zu verlassen und zu flüchten. Natürlich an der Seite ihrer treuen Freunde. Eine abenteuerliche Reise beginnt. Zenay muss ihre magischen Fähigkeiten weiter verbessern und perfektionieren, während sie gemeinsam versuchen, in der Wildnis Tyaruls zu überleben und den Häschern der Königin zu entgehen. In der Zwischenzeit hat ein uraltes, böses Wesen Witterung von Zenay aufgenommen - ein Mangride, der keinen anderen Gedanken kennt, als Zenay zu töten. Ein Ereignis jagt das nächste und der Leser kommt kaum noch zum Luft holen. Mit angehaltenem Atem verfolgt man Zenays Reise in eine ungewisse Zukunft. Farina de Waard hat es geschafft, konstant den Spannungsbogen hochzuhalten - und das auf über 800 Seiten! Man fliegt nur so durch die Seiten und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Wo Band 1 streckenweise etwas langatmig war, überzeugt Band 2 mit einer rasanten Story und starken Charakteren. Besonders gut hat mir die Entwicklung von Zenay gefallen. Aus dem jungen Mädchen ist eine willensstarke Frau geworden. Auch die Magie, die mich immer wieder aufs Neue begeistert, kommt nicht zu kurz und spielt eine zunehmend wichtigere Rolle im Leben von Zenay und ihren Freunden. Neben dem rasanten und spanndenden Handlungsverlauf ist es Farinas Art zu Schreiben, die das Buch zu etwas ganz Besonderem macht. Alles wirkt so unglaublich echt und authentisch. Man hat fast schon das Gefühl, in dem Buch zu stehen und gemeinsam mit Zenay durch Tyarul zu reisen. Obwohl es sich um ein Fantasybuch handelt, wirkt es sehr realitätsnah. Vielleicht, weil das Buch aus einem Albtraum entsprungen ist, wie Farina de Waard es in einem Interview verraten hat. Zorn, die Fortsetzung des Vermächtnisses der Wölfe, übertrifft den ersten Band um einiges und ist für mich ein Buch, das man einfach gelesen haben muss! Fazit: Eindrucksvoll, spannend & magisch überrascht Zorn mit einer rasanten Story, die den Leser den Atem anhalten lässt. Dieses Buch muss man lesen - es gehört in jedes Bücherregal!

    Mehr
  • Konsequente Weiterfphrung von Band 1

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    literatuerchen

    literatuerchen

    30. August 2015 um 11:54

    Zenay - Sina muss aus Ornanung fliehen. Die Schergen Zayidas sind ihr bereits zu nahe gekommen und bereits sehrt nah auf ihren Fersen. Dazu kommt, dass auch die normale Bevölkerung Angst genug hat, um sie sofort zu verraten. Auf ihrer Fliucht jagt daher ein Ereignis das nächste und Zenay erkennt, dass sie nicht mehr lediglich davonlaufen kann. Sie muss damit beginnen, sich ihrer Bestimmung zu stellen. Die Spannung gegenüber dem ersten Band steigt in diesem Buch noch weiter. Dabei wird es nicht unlogisch oder beschenkt Zenay mit seltsamen Zufällen. Farina de Waard schafft es, ein Geflecht aus Intrigen, Machtspielchen, Freundschaft und Liebe so zu verknüpfen, dass eine konsistente Geschichte entsteht, die von der ersten bis zur letzten Seite fesselt! Ich freue mich auf Band 3

    Mehr
  • Zenay die Auserwählte – der Schlüssel zur Freiheit einer ganzen Welt...

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    Solara300

    Solara300

    16. August 2015 um 07:41

    Kurzbeschreibung Als Zenay in das Dorf zurückkommt steht alles in Flammen.  Königin Zayda setzt alles dran um Zenay endlich in die Finger zu bekommen und hat einen Kopfgeldjäger gesandt der mit seinem Trupp das Dorf niedergebrannt hat. Entsetzt steht Zenay vor den brennenden Häusern, sie versucht zu helfen und so viele der verletzten Dorfbewohner zu heilen wie es ihre Kräfte zu lassen.  Doch sehr schnell schlägt die Stimmung im Dorf um und sie muss vor den zornigen Dorfbewohnern fliehen.  Sie geben ihr die Schuld an dem Überfall, da die Ratken wegen Zenay gekommen sind und sie hier gesucht haben.   Cover Das Cover ist wieder fantastisch geworden, ich liebe es! Es ist ein richtiger Eyecatcher! Diesmal ist es der glühende Kopf eines Adlers der den Blick magisch auf sich zieht. Das Cover passt wunderbar zum Titel und zur Geschichte, auch ist es eine tolle Ergänzung des ersten Bandes. Autorin Die Autorin Farina de Waard hat mich mit ihrem tollen Schreibstil wieder begeistert. Ihre detaillierten, bildhaften Beschreibungen ließen die Geschichte wie einen Film vor meinen Augen lebendig werden und versetzten mich mitten in das Geschehen. Dazu die faszinierende und spannende Handlung, der Spannungsbogen zog sich wie ein roter Faden von Anfang bis zur letzten Seite durch die Geschichte und ließ mich beim lesen Ort und Zeit vergessen. Bis zur letzten Seite hat mich die Geschichte so in ihren Bann gezogen, das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte, weil ich wissen wollte wie es weiter geht.   Meinung Zenay die Auserwählte – der Schlüssel zur Freiheit einer ganzen Welt      Als Zenay endlich im Dorf ankommt brennen fast alle Häuser und es gibt Verletzte und Tote zu beklagen. Auch haben die Ratken ein paar junge Frauen mitgenommen die Zenay ähnlich sahen. Sie macht sich sofort daran Verletzte zu heilen, denn auch Tarek ihr Freund wurde schwer verletzt.  Zenay konnte ihn im letzten Moment aus seinem brennenden Haus retten.    Sie hilft wo sie kann, doch plötzlich kippt die Stimmung, die Dorfbewohner greifen sie an und machen sie für den Überfall verantwortlich. Der Hass und die Feindseligkeit treffen Zenay schwer, nur knapp kann sie mit Tarek entkommen und sie begeben sich auf eine beschwerliche Reise durch die wilde Landschaft von Tyarul.   Elaya, Malak, Jesco und Asyra schließen sich ihnen an und erweisen sich als treue Freunde und Verbündete, die sie auffangen wenn sie ihre Hilfe braucht und sie unterstützen.     Auf sie lauern unterwegs große Gefahren und Zenay kommt mehr als einmal an ihre Grenzen. Dazu trifft sie manchmal nicht die besten Entscheidungen, mit deren Konsequenzen sie sich dann zusätzlich herumschlagen muss.    Auch wenn manchmal ihre Ängste und Zweifel sie zu überwältigen drohen, stellt sie sich ihren Aufgaben, und wächst an ihnen. Sie hat eine tolle Entwicklung durchgemacht, sie ist selbstbewusster und reifer geworden. Sie erlebt immer noch Überraschungen, doch wird sie mit ihrer Magie vertrauter und lernt sie gezielter und bewusster einzusetzen, es warten auch genug Gefahren auf sie bei denen sie sich beweisen muss.   Den der Kopfgeldjäger der Königin gibt nicht auf, denn sein einziges Ziel ist es Zenay endlich aufzuspüren und zu Königin Zayda zurückzubringen und dafür ist ihm jedes Mittel Recht.   Die Charaktere von Königin Zayda, Mazuk und Ikar sind in ihrer Grausamkeit, Bosheit und sadistischen herzlosen Vorgehensweise absolut realistisch und authentisch dargestellt. Man mag sie nicht, doch sind sie ihrem Charakterzug entsprechend perfekt ausgearbeitet und umgesetzt.   Die Gefühle der Protagonisten, ihre Ängste, Verzweiflung, ihre Wut und ihren Hass, aber auch die Hoffnung, Freude, die ganzen Emotionen wurden so gut vermittelt das man mit ihnen hofft und fühlt.  Man erlebt wieder eine Achterbahn der Gefühle und manchmal hätte ich gerne etwas nachgeholfen, man ist gefühlsmäßig voll dabei, befindet sich mitten im Geschehen und fiebert mit, man kann nicht anders.   Aber natürlich endet auch dieser Teil wieder mit einem fiesen Cliffhanger der mich ungeduldig auf den nächsten Band warten lässt.     Fazit Sehr empfehlenswert!!! Eine grandiose Fortsetzung, die mich begeistert und völlig in den Bann gezogen hat!!   Unbedingt lesen!!     5 von 5 Sternen 

    Mehr
  • Folgst Du deiner Bestimmung und nimmst die Herausforderung an?

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    Gwynny

    Gwynny

    14. August 2015 um 12:11

    FAKTEN Das Buch Zorn: Das Vermächtnis der Wölfe II von Farina de Waard ist erstmals am 15.07.2015 erschienen. Das eBook ist bei Drömer Knaur erschienen und das Print hat die Autorin selbst verlegt. Die Rezension zu Band 1 findet Ihr HIER. INHALT Zenay(Sina) kann nach einem schlimmen Vorfall nicht länger in Ornanung bleiben. Hals über Kopf muss sie fliehen und sich ihrem Schicksal stellen. Doch immer mehr Gefahren und Herausforderungen stellen sich ihr in den Weg, die sie zu erdrücken drohen. Die Ratgenkönigin und ihre Schergen sind ihr auf der Spur und es scheint, als ob sie nur einen Katzensprung hinter ihr wären. Die Bedrohung durch die mächtige Königin ist Zenays allgegenwärtiger Schatten. Zayda ist jedoch nicht die einzige, die ihr auf den Fersen ist. Überall lauern Ratgen und Menschen, die sie vor lauter Angst sofort verraten würden, sollten sie Zenay erkennen. Die Pflichten und Erwartungen an sie wollen sie übermannen und sie zieht sich zurück, vor ihrer Liebe und ihren Freunden. Hat sie eine Chance die nötige Stärke zu erlangen um sich all dem entgegen zu stellen? Kann sie ihre Rolle annehmen und ihr Schicksal erfüllen? SCHREIBSTIL/ FORM Die Autorin hat auch in Band zwei die Erzähler-Perspektive beibehalten. Von der ersten Zeile an hat sie mich gefesselt und mich von einem spannenden Ereignis zum nächsten gejagt! Es ist einfach fantastisch, wie Farina de Waard es beherrscht, die perfekte Spannungskurve zu erhalten – und das auf 800 Seiten! Ich war schneller durch diese Geschichte, als durch so manches 300-Seiten-Buch. Die Beschreibungen sind so lebensecht und greifbar nah. Authentisch ist wohl das Wort, das diese wundervolle Fantasy beschreibt. Auch hat Farina es tatsächlich geschafft, sich noch weiter zu entwickeln und die Geschichte auf eine noch höhere Ebene anzuheben. Sie hat einen Schreibstil, der sich flüssig lesen und nie wirkliche Längen aufkommen lässt. Man verliert sich in ihrer Geschichte und fühlt sich als Teil davon. Das Wechseln der Protagonisten zwischen Zenay, Kalana, Mazuk usw. hat dazu beigetragen, dass man die einzelnen Charaktere weder vergisst, noch die Handlungsstränge aus den Augen verliert. Gelungene Sache! CHARAKTERE Zenay (Sina) Diese junge Dame mach noch einen echten Schritt nach vorne in ihrer Entwicklung. Sie wird reifer, erwachsener und lernt mit ihrer Verantwortung umzugehen. Auch wenn sie dabei große Hürden nehmen muss. Sie ist trotz allem noch ein Mensch wie Du und ich. Mit Ängsten, Zweifeln und ein paar doofen Ideen, die sie regelmäßig in Schwierigkeiten bringen. Das macht sie als Hauptprotagonistin sympathisch und nachvollziehbar. Tarek/ Malak/ Elaya/ Jesco/ Asyra Diese Truppe ist auch ein Geniestreich. Jemanden der Zenay mit Liebe unterstützt, aber auch Vertrauen, Witz und den nötigen Ernst findet sie zur Erdung unter ihren Gefährten. Wenn ich so etwas durchstehen müsste, dann würde ich mir sicher auch genau solche Freunde an meine Seite wünschen! Ich finde nur, dass Asyra etwas zu kurz kam, aber man weiß ja nie, ob sie nicht im nächsten Band wieder eine tragende Rolle spielt ;) Zayda/ Mazuk/ Ikar Diese Bösewichte haben es in sich. Sie sind grausam, eiskalt und zögern nicht über Leichen zu gehen. Genau das liebe ich so an dieser Story! Denn oft sind die „Bösen“ zu seicht und weich. Was dem ganzen die Echtheit nimmt. Insgesamt bleibt zu sagen, dass die Charaktergestaltung und deren Umsetzung eines von Farina de Waards Steckenpferden zu sein scheint. Ich bin wirklich begeistert, auch von der Vielfältigkeit an Emotionen, Wesenszügen und deren authentischer Erscheinung. Ich habe schon viele dicke Wälzer mit unzähligen Protagonisten gelesen, aber selten war es so einfach sie alle im Kopf zu behalten und auch noch genau zu wissen, was sie erleben. MEIN FAZIT Ein würdiger und noch besserer Teil zwei der Zähmung-Reihe! Ich bin restlos überzeugt von diesem genialen Buch und kann es kaum erwarten, den nächsten Band in Händen zu halten. Denn dieser hört natürlich mit einem fiesen Cliffhanger auf! ;) Wer auf der Suche nach einer qualitativ hochwertigen High-Fantasy ist, ist hier genau richtig! Es gibt alles, was das Herz begehrt: Liebe, Spannung, Gefahr, Grausamkeit und Fantasie pur! Empfehlen möchte ich es ab ca. 16 Jahren, da es doch ein paar „brutalere“ Elemente enthält. Nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Ein Lesevergnügen der besonderen Art, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte! MEINE BEWERTUNG Hier gibt es die Höchstbewertung von 5 goldenen Sternchen! ©Teja Ciolczyk, 14.08.2015 HIER findet ihr noch mehr Rezensionen und Beiträge von mir.

    Mehr
  • Einfach Super!

    Das Vermächtnis der Wölfe - Zorn
    ghost88

    ghost88

    26. July 2015 um 19:21

    Kurzbeschreibung Flammen, Chaos und Tod ' erwarten Zenay, als sie Ornanung erreicht. Sie kommt zu spät, um das Dorf zu retten und muss vor den aufgebrachten Überlebenden die Flucht ergreifen. Eine gefährliche Reise durch die wilde Landschaft Tyaruls beginnt, bei der die Fähigkeiten der jungen Magierin auf eine harte Probe gestellt werden. Die tyrannische Königin lässt derweil nichts unversucht, um Zenay zu finden und setzt einen Kopfgeldjäger auf sie an. Getrieben von dunkler Magie wird die unerbittliche Suche nach der Auserwählten bald zu seinem einzigen Ziel ' Cover Die Covergestaltung ist wiedermal ein mega Blickfänger, der den genialen Vorgänger nochmal etwasübertrifft und sich dennoch in das Gesamtbild super einreiht.Das alleine ist schon fast ein Grund zum Kauf für Sammler. Gesamteindruck: Die Autorin Farina De Waard hat es geschafft! Sie hat ihr schon grandioses Erstlingswerk "Zähmung" übertroffen und wieder ein aufregendes Abenteuer geschaffen! Waren im ersten Teil, aufgrund von zu detailreichen Beschreibungen die Texte etwas gestreckt, lässt sich Zorn lockerleicht und ohne Unterbrechung lesen. Einziger kleiner Schwachpunkt war eine längere Szene in der Mitte des Buches die, zwar gut geschrieben, etwas sehr lang war. Die Charaktere entwickeln sich immer weiter und stagnieren nicht durch nervige Naivität, wie es häufiger in anderen Büchern dieses Genres der Fall ist! Trotz herber Rückschläge und Verluste kämpfen sie weiter und wachsen an Ihren Aufgaben! Die Magie kommt auch nicht zu kurz, wie schon im Vorgänger schafft es die Autorin mit Worten Bilder zu malen... Man möchte beinahe selbst den Funken Magie in sich entdecken und damit die gleichen Wunder vollbringen :-) Natürlich fehlt der obligatorische Cliffhanger am Ende nicht und treibt uns wohl alle in den Wahnsinn bis zur vorraussichtlichen Erscheinung des Nachfolgers "ZWANG" im Frühjahr 2016 Absolute Kaufempfehlung von mir :-D

    Mehr