Fatma Aydemir

(68)

Lovelybooks Bewertung

  • 112 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 23 Rezensionen
(22)
(32)
(12)
(2)
(0)
Fatma Aydemir

Lebenslauf von Fatma Aydemir

Fatma Aydemir wurde 1986 in Karlsruhe geboren. Sie studierte Germanistik und Amerikanistik in Frankfurt am Main und San Diego. Seit 2012 arbeitet sie als Redakteurin bei der taz. Darüberhinaus schreibt sie als freie Autorin unter anderem für die Zeitschriften Spex und Missy Magazine. Heute lebt sie in Berlin.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hart, krass & schockierend ...

    Ellbogen

    SharonBaker

    02. April 2018 um 12:25 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Hazal lebt in Berlin mit ihren türkischen Eltern und ihren Bruder zusammen. Ihr Leben besteht momentan nur aus dem nicht gemeldeten Job bei ihrem Onkel, dem begleitenden Unterricht und dem Kiffen. Außerdem steht bald ihr Geburtstag an und ihre Volljährigkeit will sie mit ihren Mädels richtig feiern. Nur verläuft der Tag so ganz anderes, als gedacht und endet in einer Katastrophe. Für Hazal steht fest, sie muss weg, raus aus dem Elternhaus, raus aus ihrem Leben, raus aus Deutschland. So flieht sie zu ihrer Internetbekanntschaft ...

    Mehr
  • Identitätssuche

    Ellbogen

    Caro_Lesemaus

    30. December 2017 um 18:40 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Die 17-jährige Hazal wurde in Deutschland geboren, ihre Familie ist türkisch. Ständig ist sie hin- und hergerissen zwischen den türkischen Familientraditionen und Moralvorstellungen und der Lebensweise der deutschen Teenager um sie herum. Nach einer folgenschweren Nacht mit ihren Freundinnen Gül und Elma flieht Hazal nach Istanbul zu ihrer Facebookbekanntschaft Mehmet. Doch was macht man in einem Land, das eigentlich Heimat sein soll, dessen Sprache man aber nur leidlich spricht und das einen selbst als eigentlich Deutsch ...

    Mehr
  • Heimatlos

    Ellbogen

    sar89

    01. December 2017 um 23:03 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Hazal ist in Deutschland geboren, lebt aber durch ihre Familie teilweise in türkischen Traditionen. Gleichzeitig versucht die Familie in Deutschland irgendwie voranzukommen. Hazal wird 18, findet noch immer keinen Job und fühlt sich nicht respektiert. Sie hängt mit Gül, Elma und Ebru ab. Ebru driftet in religiösen Fanatismus ab, Elma jobbt als Kellnerin, ist aber auch nicht zufrieden. In den drei staut sich jahrelange Wut. Wut, in ihrem Leben nicht voranzukommen und von allen gestoppt und schikaniert zu werden oder einfach die ...

    Mehr
  • Gefangen, irgendwo dazwischen

    Ellbogen

    dominona

    23. November 2017 um 19:00 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Es scheint für eine ganze Generation nicht leicht zu sein, sich zwischen der Türkei und Deutschland entscheiden zu müssen (wenn sie es müssen) und deshalb ist das Buch sehr wichtig, weil es diese Zerrissenheit zeigt und wozu bzw. wohin sie führen kann. Mitleid hatte ich nie wirklich mit Hazal, aber ich denke, dass ihre Wirklichkeit ähnlich wie die vieler Menschen ist und dabei ist sie sehr weit von meiner eigenen entfernt. Also wer sich für eine Identitätssuche interessiert, sollte zugreifen.

  • Vielschichtig und fesselnd

    Ellbogen

    raven1711

    09. October 2017 um 14:15 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Rezension Famta Aydemir - Ellbogen Klappentext:Sie ist siebzehn. Sie ist in Berlin geboren. Sie heißt Hazal Akgündüz. Eigentlich könnte aus ihr eine gewöhnliche Erwachsene werden. Nur dass ihre aus der Türkei eingewanderten Eltern sich in Deutschland fremd fühlen. Und dass Hazal auf ihrer Suche nach Heimat fatale Fehler begeht. Erst ist es nur ein geklauter Lippenstift. Dann stumpfe Gewalt. Als die Polizei hinter ihr her ist, flieht Hazal nach Istanbul, wo sie noch nie zuvor war. Warmherzig und wild erzählt Fatma Aydemir von den ...

    Mehr
  • Wahrheit oder das was wir hören wollen?

    Ellbogen

    Sumsi1990

    13. August 2017 um 19:54 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Hazal ist 17 und in Deutschland geboren. Sie lebt mit ihren doch koservativen türkischen Eltern und ihrem Bruder in Berlin, hat keine Ausbildung und arbeitet in der Bäckerei eines Onkels. Nebenbei nimmt sie mehr oder minder an einem staatlichen Berufsvorbereitungsprogramm teil, das aber zu nichts führt. Gemeinsam mit ihren Freundinnen will sie sich jedoch wie jeder Jugendliche frei und unabhängig fühlen und nicht von ihren Eltern eingeschränkt werden. In der Türkei hat sie dazu Mehmet, den sie über Facebook kennengelernt hat und ...

    Mehr
  • Hazal - die Suche nach sich selbst

    Ellbogen

    naninka

    27. June 2017 um 23:20 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Zum Inhalt: Sie ist siebzehn. Sie ist in Berlin geboren. Sie heißt Hazal Akgündüz. Eigentlich könnte aus ihr eine gewöhnliche Erwachsene werden. Nur dass ihre aus der Türkei eingewanderten Eltern sich in Deutschland fremd fühlen. Und dass Hazal auf ihrer Suche nach Heimat fatale Fehler begeht. Erst ist es nur ein geklauter Lippenstift. Dann stumpfe Gewalt. Als die Polizei hinter ihr her ist, flieht Hazal nach Istanbul, wo sie noch nie zuvor war. Warmherzig und wild erzählt Fatma Aydemir von den vielen Menschen, die zwischen den ...

    Mehr
    • 3
  • "Überall nur Ellbogen, von denen, die stärker sind als wir"

    Ellbogen

    blauerklaus

    25. June 2017 um 20:29 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    „Elma wirkt immer wie die Stärkere, dabei ist es in Wahrheit ganz anders. Ihr Herz ist total anfällig, man kann es so leicht brechen. Wegen der Ellbogen, die uns das Leben reingerammt hat, immer wieder, und immer noch. Überall nur Ellbogen von denen, die stärker sind als wir.“ (Seite 165*) Integration, Migrationshintergrund und die aktuelle politische Lage in der Türkei, das sind die Schlagworte, die mir beim Lesen des Klappentextes zu diesem Roman in den Sinn gekommen sind. Anhand des Schicksals der jungen Deutschtürkin Hazal ...

    Mehr
    • 3
  • Hart - Härter - Hazal

    Ellbogen

    TochterAlice

    27. May 2017 um 19:25 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Hazal lebt in Berlin mit ihrer ganzen Familie, schon von Geburt an. Aber sie ist Türkin, wenn auch ihr Deutsch um einiges besser ist als ihr Türkisch. In ihrer Kindheit war sie alle zwei Jahre im Sommerurlaub in Bursa, eigentlich ist das alles, was sie von der Heimat ihrer Eltern kennt. In Deutschland gilt sie... nun, sie weiß selbst nicht so recht, als was, jedenfalls nicht als Deutsche. Es ist für sie schwer, ihren Platz in der Gesellschaft und mehr noch im Leben als solchem zu finden. Zu Hause ist sie die brave Tochter, ...

    Mehr
  • Ein wichtiges Buch, dass viele Leser verdient hat!

    Ellbogen

    TanyBee

    24. May 2017 um 11:47 Rezension zu "Ellbogen" von Fatma Aydemir

    Die Ich-Erzählerin in „Ellbogen“ ist Hazal, eine 17jährige Deutsch-Türkin, die in Berlin lebt. Die Handlung setzt ein kurz vor ihrem 18. Geburtstag, den sie mit ihren Freundinnen feiern will, sie wollen ausgehen, tanzen. Ihre Freundinnen, Gül und Ebru, sind auch Türkinnen, Elma ist Bosnierin. Und so scheint Hazal in einer Parallelwelt zu leben, alle Leute, die sie kennt, haben ausländische Wurzeln, sie nennt sie „Kanaken“ im Gegensatz zu den Deutschen, den „Kartoffeln“. Hazals Welt ist ganz anders, als die von deutschen Mädchen ...

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.