Fay Ellison

 4 Sterne bei 45 Bewertungen
Fay Ellison

Lebenslauf von Fay Ellison

Fay Ellison ist das Pseudonym einer Hamburger Autorin, die 1968 das Licht der Welt erblickte. Schon als Kind war sie eine Tagträumerin, die in der Welt der Literatur eine Möglichkeit erkannte, der realen Welt zu entfliehen. Schon immer folgte sie dem Wunsch, ihre eigenen Fantasien aufzuschreiben und andere Menschen mit auf ihre Reise zu nehmen. So wurde aus dem einstigen Hobby eine Leidenschaft, die sie immer wieder an ihre Tastatur zieht. Sie veröffentlichte für den Carl Stephenson Verlag mehrere erotische Kurzgeschichten und hatte 2012 ihr Romandebüt mit dem erotischen Fantasy-Abenteuer „Liebhaber der Finsternis“, der im Sieben Verlag veröffentlicht wurde. 2014 erschien ihr erster Thriller „Experiment Ella“ und der erotischer Roman "Sinfonie der Lust" im Begedia Verlag.

Ende Februar 2019 erscheint unter dem Pseudonym Ayana Hunter die Sinfonie der Lust im Blue Panther Book Verlag.


Alle Bücher von Fay Ellison

Liebhaber der Finsternis: Erotischer Roman

Liebhaber der Finsternis: Erotischer Roman

 (22)
Erschienen am 01.03.2012
Experiment Ella

Experiment Ella

 (19)
Erschienen am 24.03.2014
Sinfonie der Lust

Sinfonie der Lust

 (2)
Erschienen am 03.10.2014

Neue Rezensionen zu Fay Ellison

Neu
C

Rezension zu "Liebhaber der Finsternis: Erotischer Roman" von Fay Ellison

gelungene Kombination aus Fantasy und Erotik
Calla66vor 15 Stunden


„Liebhaber der Finsternis : Erotischer Roman“ von Fay Ellison.


Erotik und Vampire passen recht gut zusammen. Viele bekannte Vampire haben eine unheimliche erotische Ausstrahlung. In diesem Buch geht es aber nicht nur um die Ausstrahlung sondern es geht schon, drücken wir es mal so aus ziemlich deutlich zur Sache.

Die Hauptperson des Buches, Leah, ist ziemlich enttäuscht vom Leben. So wünscht sie sich nichts sehnlicher als ein Vampir zu werden, dies glaubt sie löst alle ihre Probleme.

Unrealistisch, nun es ist ja auch im wirklichen Leben so, dass wenn Menschen in emotionale Krisen geraten sie auf die seltsamsten Ideen kommen. Warum nicht auch ein Vampir zu werden. Natürlich weiß sie überhaupt nicht was sie erwartet und was geschehen wird. Und dann werden ihre Wünsche wirklich war. Aber wie das so oft im Leben ist, alles hat seinen Preis. Ihr Wunsch hat große Folgen für sie und die Vorstellung, dass sie ein „Leben“ als Vampir von Gefühlen befreien würde wird so gar nicht erfüllt.

Denn eines sind die Vampire dieses Buches gewiss nicht, frei von Gefühlen.

Ganz im Gegenteil, als Leser trifft man auf die ganze Bandbreite: Liebe, Leidenschaft, Freundschaft, Hass, Verrat, Rache, Enttäuschung, Eifersucht, Trauer, sollte ich etwas Vergessen haben, so kommt es sicherlich trotzdem im Buch vor.

Das Buch wird aus den Perspektiven der verschiedenen Protagonisten erzählt, so dass man einen guten Eindruck von ihren Gedanken und Handlungen bekommt.

Die erotischen Szenen nehmen einen Großteil der Handlung ein, sind aber gut geschrieben und passen sehr gut ins Buch. Aber die Erotik ist nicht alles, auch der Rest der Handlung hat mir sehr gut gefallen. Es ist spannend und abwechslungsreich.

Die Protas sind gut gestaltet und ich hätte gerne noch mehr von den anderen Vampiren erfahren. Denn auch sie haben vielschichtige Charakterzüge.

Es gab ein paar Szenen, die mich vom logischen Aufbau nicht ganz überzeugt haben, da ich nicht spoilern will, kann ich das jetzt nicht näher erläutern, auf jeden Fall hatte ich etwas das Gefühl als ob sich die Geschichte dort ein wenig selbst widerspricht.

Aber es ist jetzt nicht so als ob meine Lesefreude oder auch die Spannung entscheidend gemindert würden.

Mein Fazit:

Eine gelungene Kombination aus Erotik und Fantasy. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben. Die Handlung spannend. Der Schreibstil flüssig und gut verständlich. Ich hätte mich gefreut mehr über die „Nebenrollen“ zu erfahren und auch die Vorgeschichte der Vampire. Auch eine Fortsetzung hätte ich gerne gelesen. Da wäre viel Raum gewesen. Ich kann dieses Buch allen empfehlen, die es gerne etwas heißer und prickelnder mögen. Den kleinen Einbruch in der Logik verzeihe ich ohne weiteres. Als Debütroman ist dieses Buch schon sehr gut gelungen, es gibt aber noch ein wenig Luft noch oben.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Experiment Ella" von Fay Ellison

Atemberaubend
LilyKonradvor 9 Tagen

Das „Experiment Ella“ kommt eher unscheinbar daher, denn auf dem grauen Cover ist nur eine rennende Frau und eine schematisierte Doppelhelix zu sehen. Weder diese Darstellung, noch der Titel lassen erahnen, was den Leser zwischen den Buchdeckeln (bzw. in der Datei) erwartet: ein superspannender Thriller.
Der Klappentext hingegen hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Genforschung, schockierende Wahrheit und das Ganze verpackt in einen Thriller. Hörte sich für mich nach einem „must read“ an – und war es dann auch.
In meinen Augen hat die Autorin in diesem Thriller alles richtig gemacht: Es gibt sympathische Protagonisten, fiese Gegenspieler, gemein-gefährliche Motive und einen wirklich gelungenen Spannungsbogen, der bis zum Schluss anhält. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen und habe dafür auf ein paar Stunden Schlaf verzichtet, so sehr hat mich die Handlung gefangen genommen.
Gut gefallen hat mir auch, dass die Autorin auf detaillierte Beschreibungen von Grausamkeiten verzichtet. So etwas braucht sie nicht, damit sich beim Leser die Nackenhaare aufstellen – das klappt auch so hervorragend und man weiß trotzdem genau, was passiert ist.
Genauso wenig werden Erotikszenen in allen anatomischen Einzelheiten präsentiert. Vielmehr erhält man über die ausgelösten Gefühle und die Gedanken der Akteure eine sehr gute Vorstellung vom Geschehen und kann sich durchaus in deren Lage versetzen.
Der Schluss ist offen, aber meiner Meinung nach wäre ein abgerundetes Happy-End der Story auch nicht gerecht geworden. Das passt so viel besser – auch wenn die Hoffnung auf eine Fortsetzung bleibt.
Und wie soll ich nun einen Thriller bewerten, der mich von Anfang gepackt und nicht mehr aus seinem Bann entlassen hat, selbst nachdem der letzte Buchstabe gelesen war? Für mich hat das Buch ganz klar 5 Sterne verdient. Am besten, ihr lest es selbst. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Experiment Ella" von Fay Ellison

Spannend, aber viel zu viel Erotik (eigtl. 3,5 Sterne)
Mel4193vor 13 Tagen

Zum Buch:

Eben noch im Flugzeug wacht Ella auf einmal in einem Genforschungslabor auf. Dort erfährt sie dass sie ein Experiment ist. Sie hat spezielle Fähigkeiten und soll nun zusammen mit John, einem anderen Experiment, den Grundstein für eine neue Art von Menschen mit besonderen Fähigkeiten legen.

Des Weiteren ist ihr ein Mörder auf der Spur. Doch wer ist es? Und warum will er Ella umbringen?


Meine Meinung:

Für mich war es das erste Buch der Autorin. Der Anfang des Buches nimmt einen sofort gefangen und man will wissen wie es weitergeht. Auch das Thema ist immer noch bzw. gerade heute absolut aktuell. In einer Zeit, wie man leider selbst in der Gesellschaft sieht, dass man nahezu perfekt sein sollte, ist solch eine Genforschung gut vorstellbar. Das Designerbaby sozusagen.

Der Spannungsbogen wird im Großen und Ganzen im ganzen Buch gut gehalten. Was mich störte waren die Erotikszenen. Diese fand ich am Anfang des Buches passend da es ja darum geht den perfekten Menschen zu „züchten“, aber im Laufe des Buches find ich sie eher nervend und fehl am Platz.

War Ella als eine der Hauptprotagonisten mir am Anfang sympathisch und kam mir eher selbstbewusst herüber, habe ich im Laufe der Geschichte eher das Gefühl das sie sich zu einem „Frauchen“ das ohne ihren John nicht mehr leben kann vor mir gesehen. Vor allen Dingen kam sie mir durch die vielen Erotikszenen und ihren sexuellen Gedanken sehr untervögelt vor. Sorry. Sie denkt in den unmöglichsten Momenten an Sex mit John. Das ist nicht glaubhaft.

Wer die Autorin kennt, weiß dass sie eher Erotikromane schreibt. Ich kannte sie vorher nicht und habe mir so viel Erotik in einem Thriller nicht vorgestellt. Für mich persönlich ist Erotik in einem Thriller eher fehl am Platz, zumindest in dem Ausmaß. Was man jedoch positiv hervorheben muss, die Erotikszenen selbst sind echt gut geschrieben. Jedoch ist es absolut nicht meins. Ich mag meine Thriller eher dunkel, auf der psychologischen Schiene angespannt, dunkel, böse… keine Ahnung wie man es beschreiben soll, aber nicht mit so viel Erotik.

Auch mit der Ausarbeitung der verschiedenen Charaktere wäre noch viel Potenzial vorhanden. Das Ende war für mich persönlich dann doch eher schnell zu Ende erzählt. Aber der Schluss lässt etwas darauf hoffen dass es unter Umständen vielleicht eine Fortsetzung geben könnte.

Insgesamt eine super spannende Geschichte, wo ich denke mit etwas weniger Erotik hätte man noch so viel mehr herausholen können.
Ich finde es schade dass man keine halben Sterne geben kann, denn 4 sind meiner Meinung nach zu viel und 3 eher zu wenig.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Liebe Leserinnen und Leser,

gerne möchte meinen neuen Roman "Experiment Ella" mit Euch lesen. Netterweise hat der Begedia Verlag für diesen Zweck vier Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt. Bei mehr als vier Teilnehmern entscheidet das Losverfahren .

Die Leserunde startet am 25. April 2014.

Alle die sich bis zum 18.April 2014 angemeldet haben, werden bei der Verlosung am 19. April 2014 berücksichtigt.

Freue mich auf Euch

Eure Fay Ellison <3

Es sind nur Bewerber mit dem Mindestalter von 16 Jahren zugelassen, da das Buch erotische Elemente enthält.
Danke für Euer Verständnis.

 

Zur Leserunde
In der Lesegruppe Vamps und mehr, lesen wir ab dem 2.April "Liebhaber der Finsternis" von Fay Ellison in Begleitung der Autorin. Es ist das erste Buch der Autorin, die sich freut, nun zum ersten Mal in Kontakt zu ihren Leserinnen und Lesern zu kommen. Bei ihrem Debüt handelt es sich um einen erotischen Vampirroman, der ab 18 Jahren geeignet ist. Deshalb bitte ich , dass sich interessierte Leser erst ab diesem Alter für die Leserunde bewerben. (Das Alter kontrolliere ich im Gewinnfall nach, soweit mir die Gewinner unbekannt sind) Vorab gibt es 1 gedrucktes Buch und 1 E Book, Format pdf oder epub zu gewinnen, Die Verlosung findet am 13.März abends statt, im Anschluß an die Fragestunde, die hier im Thread am 13. März ab 20 Uhr stattfindet. Unter den Fragestellern wird auch ein gedrucktes Buch verlost. Bitte bewerbt euch bis zum 13. März unter "Bewerbung" und gebt an, ob ihr an dem gedruckten Buch oder dem E-Book Interesse habt. Das zweite gedruckte Buch wird unter den Fragestellern vom 13: März in der Fragestunde verlost. Hier nun die Seite mit den Infos zum Buch und der Leseprobe: http://www.sieben-verlag.de/buecher/Liebhaber_der_Finsternis/
Letzter Beitrag von  FayEllisonvor 7 Jahren
Ich gebe mir Mühe und hau in die Tasten. Gruß Fay
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Fay Ellison wurde am 05. März 1968 in Hamburg (Deutschland) geboren.

Fay Ellison im Netz:

Community-Statistik

in 60 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks