Fay Winterberg

 4.2 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Wien - Stadt der Vampire, Das Amulett in der Wüste und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Fay Winterberg

Wien - Stadt der Vampire

Wien - Stadt der Vampire

 (20)
Erschienen am 28.07.2012
Das Amulett in der Wüste

Das Amulett in der Wüste

 (6)
Erschienen am 05.07.2016
Kain - Der erste Vampir

Kain - Der erste Vampir

 (2)
Erschienen am 03.05.2018

Neue Rezensionen zu Fay Winterberg

Neu

Rezension zu "Kain - Der erste Vampir" von Fay Winterberg

Diese Reihe sollte man gelesen haben
Luna0501vor 5 Monaten

Ihr mögt Vampire? Wilde Verfolgungsjagden, blutige Kämpfe, ungewöhnliche Schauplätze, durchwoben von magischen und auch gruseligen Begegnungen? Dann seid ihr in der "New-Steampunk-Reihe" absolut richtig. Vergesst die kitschigen, verträumten Vampirwelten und schlagt euch mit der Halbvampirin Lilith durch fremde Länder und deren Ausgrabungsstätten. Flieht vor irren Geheimgesellschaften, begegnet Magiern, Werwölfen und anderen Wesen, und lasst euch von Fay Winterberg hinters Licht führen. Freunde werden zu Feinden und eben jene zu .... ja was? Skurrile Verbündete? Ihr dürft gespannt sein!

Nachdem der zweite Band der Reihe erst in der zweite Hälfte echt spannend wurde, rechnete ich bei Weitem nicht mit so einem Cliffhanger. Zu meinem Glück lag der dritte Band schon hier und ich konnte sofort nach lesen, was mit Lilith nach dem Unfall geschah. Was dann im Endeffekt passierte, war eine richtige Überraschung. Doch die junge Frau wäre nicht sie selbst, wenn sie sich davon aufhalten lassen würde. Schon im Krankenhaus bekommt sie eine ungewöhnliche Anfrage. Ihr Bekannter Raphael braucht Hilfe und diese soll Lilith ganz schön ins Schwitzen kommen lassen. Blut und Wasser. Wortwörtlich.

Auch, was die Charaktere angeht, bekommen wir wieder einiges geboten. Bei so manchen lässt uns die Autorin tiefer blicken und die Vergangenheit der Archäologin wird weiter aufgedeckt. Aber auch neue Personen kommen hinzu und die Verbindungen überraschten mich oftmals. Aber man bleibt skeptisch, wer da wirklich vertrauenswürdig ist. Zu Recht, wie ich sagen muss, denn das Ende haut dann mal wieder richtig aus den Socken. Es werden so viele Geheimnisse aufgedeckt! Am besten gefällt mir ihr seniler Opa oder auch die Sprüche von Leopold. Ich hab mich weg geworfen vor Lachen.

Die Schreibweise von Fay Winterberg hat sich merklich verbessert. In Band eins war sie auch schon gewandt und flüssig, aber die Beschreibungen und der Stil haben sich wirklich nochmal auf ein anderes Niveau gehoben. Das Setting ist viel mehr an Steampunk angelehnt und man findet sich selbst in der Welt wieder. Ich konnte mich so gut rein versetzen. Dazu der trockene Humor, die geistig anspruchsvollen Dialoge und wie sie am Ende wieder alle Strippen zusammen fließen lässt,
ist schlicht ergreifend gekonnt und faszinierend.

Ich hätte nie gedacht, mal wieder Fan von Vampiren zu werden, aber diese Reihe ist eine der neuen,
die mich echt begeistern kann.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das Amulett in der Wüste" von Fay Winterberg

Ein toller zweiter Teil
Luna0501vor 5 Monaten

Elias, Prinz von Dresden und Vater von Lilith ist ein geheimniskrämerischer Vampir. Er gibt seiner Tochter nur oberflächlich Informationen zur Vampirwelt und doch möchte die junge Frau nun endlich mehr über ihre zukünftige Welt wissen. Als ein Wesen halb Mensch, halb Vampir hat sie nämlich noch einiges zu lernen. Eine gute Chance mehr über die Welt der Blutsauger zu erfahren, ergibt sich, als die nächste europäische Zusammenkunft der Prinzen ansteht. Lilith begleitet Elias dorthin und bekommt prompt noch einen neuen Job angeboten. Der Prinz von London schickt die Archäologin nach Ägypten und was sie dort findet, sollte lieber unter dem Sand begraben bleiben.

Schon der erste Teil "Wien - Stadt der Vampire" konnte mich echt begeistern.
So war ich sehr froh, als ich endlich weiterlesen konnte. Die Handlung im zweiten Teil beginnt gemächlich. Man bekommt mehr Informationen und es rieselt ein wenig dahin. Ich fand das aber total angenehm, weil man ein paar Charaktere besser kennen lernt und auch Lilith näher kommt. Was mich ein wenig verwundert hat, nach Band 1, ist die plötzlich doch so intensive Verbindung zu Phineas. Da kam ich nicht ganz hinterher. Aber da es in diesem Band nicht um Liebe geht, hat mich das nicht wirklich gestört. Lilith und Phineas führen eher interessante Gespräche. Die Atmosphäre stimmt einfach und diese magische Sache finde ich klasse.

Ab der Mitte des Romans geht es dann aber richtig los. Plötzlich steigt die Spannung ganz schön an und hört auch nicht so schnell auf. Bis uns fast die Nerven auf Grundeis gehen. Es gibt eine kurze Erholung und man denkt schon, ok schön gemächlich am Ende, und dann haut Fay Winterberg nochmal ein Ass aus dem Ärmel. Es war genial.

Ich finde den zweiten Teil überaus interessant und vor allem von den neuen Charakteren her fantastisch gestaltet. Kreativ und mit genialen Steampunk Elementen. Auch das Setting konnte überzeugen und so fiebere ich dem dritten Teil schon entgegen. Zum Glück kann ich ihn gleich im Anschluss lesen.

Wer mal keine romantisch A-typischen Vampirgeschichten lesen, Fan von ein wenig alter Geschichte in zukünftiger Zeit ist und trotzdem eine abenteuerliche Handlung mit spannenden Indiana Jones Momenten lesen möchte, ist hier genau richtig. Knackig, mit erfrischend trockenem Humor und manchmal auch sarkastischen Dialogen ist "Das Amulett in der Wüste" ein geniales Buch.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wien - Stadt der Vampire" von Fay Winterberg

Super knackig und spannend für so wenig Seiten
Luna0501vor 10 Monaten

Nach einem anderen Buch aus dem Art Skript Phantastik Verlag war ich neugierig auf die anderen Bücher. Zum Glück gab die Verlegerin mir einen Tipp und der erwies sich als goldrichtig für mich.

Die Geschichte der Archäologin Lillith spielt im Wien der Zukunft. 2207 setzt man auf erneuerbare Energie, sprich die Dampflok oder auch Schiffsreisen werden wieder vermehrt genutzt und auch was zum Beispiel die Mode angeht, mischt sich Barock mit Jugendstil oder ähnlichen Verrücktheiten. Lillith selbst ist eine Halpvampirin und bezeichnet sich gern als aufklärende Person zwischen den verschiedenen Rassen. Als sie dann vom neuen Prinzen Wien's eine Einladung erhält, wird sie neugierig und der Lauf der Dinge beginnt.

Erst war ich echt skeptisch. Der Klappentext und die Erklärung zu "Steampunk Fantasy" wirken verwirrend komplex. Dabei ist es echt nicht schwer. Man trifft in der Zukunft auf Dinge der Vergangenheit, bekommt dabei eine knackige, schlagfertige Protagonistin mit eloquenter Ausdrucksweise vorgesetzt, die weiß was sie will und wo ihr Weg sie hinführt, und eine neue Machtübernahme der Vampire in Wien, welche so sexy und vereinnahmend ist, dass man Phineas einfach nicht widerstehen kann. Ein paar fiese Untergrundmachenschaften, eine Prise Magie, die ich genial gestaltet finde und die mich sehr neugierig macht, auf die nächsten Teile und voilá... Ein aufregendes Genre findet Einzug in mein Bücherregal.

Ein paar kleinere Fehlerchen haben sich in dem kurzen Buch eingeschummelt, aber ich finde das tut dem ganzen keinen Abbruch. 120 Seiten Spannung, erfrischende Konversationen, eine authentische Protagonistin gepackt in ein super gestaltetes Setting. Zum Glück gibt es keine klischeebehafteten Typisierungen oder eine kitschige Liebesgeschichte. Es bahnt sich am Rande vielleicht ein Hauch von etwas an, aber das knistert eher und zeigt sich durch Spielereien der Mimik. Die Schreibweise ist locker und leicht, bildhaft und ich bin nur so über die Seiten geflogen. Es war einfach viel zu kurz für meinen Geschmack. 

Ich bin begeistert und möchte mehr davon! Am Liebsten sofort!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks