Faye Donaghue

 4.1 Sterne bei 8 Bewertungen

Alle Bücher von Faye Donaghue

Einsame Wut (Rosa Post-it 1)

Einsame Wut (Rosa Post-it 1)

 (8)
Erschienen am 04.11.2017

Neue Rezensionen zu Faye Donaghue

Neu
Twin_Katis avatar

Rezension zu "Einsame Wut (Rosa Post-it 1)" von Faye Donaghue

Hab nichts auszusetzen - einfach ein richtig tolles Buch...
Twin_Kativor 2 Monaten

Echt gut gefällt mir das Cover vom Buch, Titel und Inhaltsangabe machen neugierig darauf.

Natürlich hat man immer so seine Erwartungen an ein Buch und ich muss sagen diese wurden nicht enttäuscht, hierbei handelt es sich nicht um ein klassischen Liebesroman, auch Thrillerelemente sind vorhanden, was die ganze Sache spannender macht.

Es ist aus 2er-lei Sichtweisen geschrieben und zwar einmal aus der von Ian, den ich zwar manchmal etwas robust fand, aber trotzdem sehr sympathisch - zum anderen Blair, die mir ebenfalls von Beginn an sehr gefallen hat. Von den Nebencharakteren hat mir vor allem das "Brautpaar" gefallen. Von einigen Personen hat ich auch erst ein positiveren Eindruck, was sich letztendlich aber eher als Falsch herausstellte.

Unterhaltsam und Abwechslungsreich waren die Handlungen für mich, mir hat die Mischung aus Liebesroman und Thriller durchaus gut gefallen. Manche Dinge fand ich zwar etwas unrealistisch, aber das tut dem unterhaltswert keinen Abbruch. Das Ende rundet die Geschichte gut ab.

Dies war für mich das erste Buch der Autorin und sicher nicht das letzte - der Schreibstil ist gut und angenehm zu lesen.

Kommentieren0
21
Teilen
T

Rezension zu "Einsame Wut (Rosa Post-it 1)" von Faye Donaghue

Liebesgeschichte mit Thriller Elementen
Tanja_Buchgartenvor 2 Monaten


Meine Meinung:

 

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Durch den Perspektivenwechsel zwischen Ian und Blair konnte ich deren Gedanken, Gefühle und Handlungen nachvollziehen.

 

Durch den Klappentext, und auch dem Titel „Rosa-Post-it“  war ich auf eine romantische Liebesgeschichte eingestimmt. Und dies entsprach dem Beginn der Geschichte, wenn ich auch nicht mit so vielen und ausführlichen erotischen Szenen rechnete. Plötzlich und unerwartete änderte sich jedoch die Richtung der Geschichte, was mich sehr verwirrte. Ich hatte das Gefühl eher einen „romantischen“ Thriller zu lesen. Und ich muss sagen, dieser Teil gefiel mir sehr gut. Ich verfolgte mit Spannung wie sich alles entwickelte, und konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Gelungen war auch die Verbindung von Blairs aktuellen Problemen und Ians Vergangenheit, welche zu Beginn in Rückblicken angesprochen wurde. Viele verschiedene komplexe Handlungsstränge taten sich auf und ich war gespannt auf deren Auflösung. Diese erwartete ich im zweiten Teil, denn dieser Band neigte sich bereits dem Ende zu.

Für mich dann etwas zu schnell kam dann die Auflösung und die Geschichte von Blair und Ian wurde zu Ende erzählt.

 

Die Charaktere waren gut gezeichnet und ich konnte mir ein gutes Bild von ihnen machen. Ihre Handlungen, Gefühle und Gedanken waren nachvollziehbar. Da für mich der Focus auf der „Fluchtentwicklung“ und ihren Geheimnissen lag, war es für mich vollkommen in Ordnung, das die Charaktere nicht, in die Tiefe gehend, ausgearbeitet wurden. (Ein mitleiden, mitfiebern was blieb in weiten Teilen aus)

 

Auch der Anteil an erotischen Szenen war mir persönlich zu ausführlich und zu viel.

 

 

Fazit:

 

Eine spannende Geschichte, mit Potential, der ich, in Bezug auf die interessante Entwicklung Blairs Flucht betreffend, gerne noch länger und intensiver gefolgt wäre. Die Beziehung von Bair und Ian trat für mich hier in den Hintergrund.

.

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar.


Kommentieren0
1
Teilen
Danielabes avatar

Rezension zu "Einsame Wut (Rosa Post-it 1)" von Faye Donaghue

Spannend und fesselnd
Danielabevor 2 Monaten

Das Cover gefällt mir sehr gut. Ich bin gut ins Buch hinein gekommen und war gleich begeistert. Blair ist mir sympathisch und ich mag sie. Konnte gut mit ihr mitfühlen und mitfiebern. Ian gefällt mir auch und ich kann seine Gefühle nachempfinden es ist von Anfang an spannend und fesselnd und das hält bis zum Ende hin an. Die Handlung ist überzeugend und nachvollziehbar. Es wurde vieles sehr gut beschrieben, so dass ich mir vieles gut vorstellen konnte. Der Schreibstil ist flüssig und detailliert. An vielen Stellen ist es auch sehr emotional. Das Ende gefällt mir sehr gut.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks