Faye Hell

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(1)
(0)
(2)
(0)
Faye Hell

Lebenslauf von Faye Hell

Wer sich ins Licht stellen will, der sollte seinen Schatten kennen. Seit meiner frühesten Kindheit bin ich vom Bösen fasziniert. Im Alter von elf Jahren schreibe ich meine erste Horrorgeschichte. Eltern und Lehrer sind sich sicher: Das ist nur eine Phase, das vergeht. Doch es ist alles andere als eine Phase und vergeht erst recht nicht, viel eher verfeinert sich mein Hang zum Diabolischen und nimmt professionelle Züge an. Seit 2007 bin ich Redakteurin des VIRUS Magazins (unter dem Namen Lili Marlene), dort verfasse ich vorrangig Rezensionen zu Horrorfilmen abseits des Mainstreams. In meiner schriftstellerischen Arbeit verbinde ich subtiles Grauen mit expliziter Gewalt und Obszönität. Ein Leben ohne Horror, das ist für mich undenkbar. Warum das Pseudonym Faye Hell? Weil nicht nur das fiktive Leben die Hölle sein kein. Aber auch, weil selbst der schwärzesten Nacht stets etwas Helles innewohnt. Und sogar der Teufel ein Lichtbringer ist.

Bekannteste Bücher

Tote Götter

Bei diesen Partnern bestellen:

Keine Menschenseele

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Faye Hell
  • Fantastische Horrorwelten!

    Tote Götter
    Astaja

    Astaja

    27. April 2017 um 18:43 Rezension zu "Tote Götter" von Faye Hell

    Ich fieberte der Veröffentlichung des zweiten Werkes „Tote Götter“ von Faye Hell entgegen. Das grandiose Cover (ein weiteres Meisterwerk von Mark Freier) machte neugierig und ließ doch noch genug Spielraum für eigene Gedanken. Pünktlich zur LBM2017 war es dann soweit und natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, ein signiertes Exemplar mitzunehmen.Eine nicht unerhebliche Frage: Worum geht es eigentlich?Hannah ist schwerkrank. Die Krankheit wird im Verlauf weite Teile ihrer Nerven zerstören und Hannah hat Angst vor den ...

    Mehr
  • 7/2017: ★ ★ ☆ ☆ ☆ wäre viel besser, wenn das Buch nur die Hälfte des Textes hätte

    Keine Menschenseele
    SeattleRakete

    SeattleRakete

    01. April 2017 um 11:47 Rezension zu "Keine Menschenseele" von Faye Hell

    Faye Hell - MenschenseeleEndlich ein Buch zum gruseln.... Dachte ich mir. Leider hab ich schon im ersten Satz mit den Augen gerollt... Wer 3 Kommas in einem Satz hat, kommt bei mir nicht gut an. Viel zu weit hergeholt, warum muss man ständig erzählen, was wer anhat? Unnötig. 3 Kapiel durchgezogen, aber ich hab aufgegeben. Vielleicht komm ich nochmal darauf zurück und lese die restlichen 2 Kapitel .  

  • Spannend, literarisch und absolut lesenswert.

    Keine Menschenseele
    DunklesKapitel

    DunklesKapitel

    21. August 2016 um 21:11 Rezension zu "Keine Menschenseele" von Faye Hell

    Fünf Menschen, fünf Geschehnisse und fünf Erinnerungen an die dunklen Ereignisse in deren Leben. Ein gemeinsamer Wunsch: vergessen. Ein gemeinsamer Ort: das Hotel. Jeder der dieses mysteriöse Hotel bezieht, wird mit seinen schlimmsten und oftmals verdrängten Erinnerungen konfrontiert. Doch um Vergebung zu bitten, nach all den Jahren, kommt oftmals zu spät und man versucht zu fliehen, in einem Hotel, welches ihre Gäste aussucht und nicht umgekehrt. Diese fünf Menschen müssen sich ihrer Erinnerung stellen, koste es was es wolle. ...

    Mehr
  • Wortgewaltige Lektüre, die unter die Haut geht

    Keine Menschenseele
    Melanie_Vogltanz

    Melanie_Vogltanz

    Rezension zu "Keine Menschenseele" von Faye Hell

    In "Keine Menschenseele" lernt der Leser ein ganz besonderes Hotel mit ganz besonderen Gästen kennen, die, obgleich grundverschieden, alle eine Gemeinsamkeit haben: ein finsteres Geheimnis in ihrer Vergangenheit. Das Buch ist in fünf nur grob verknüpfte Teile unterteilt, umrahmt von der Geschichte des aktuellsten Hotelgastes. Die gewählte Perspektive war für mich nicht immer ganz klar, vor allem beim Zimmermädchen, das mal aus der Ich-Perspektive erzählt, dann wieder in der dritten Person (aber dennoch im Fokus steht). Allzu viel ...

    Mehr
    • 2
  • Das Buch lässt den Leser nicht mehr los

    Keine Menschenseele
    Mahashakti

    Mahashakti

    21. May 2016 um 21:25 Rezension zu "Keine Menschenseele" von Faye Hell

    Inhalt Ein Waisenkind findet in einer streunenden Katze einen echten Seelenverwandten, einem charismatischen Fernsehmoderator fliegen alle Herzen zu, für eine junge Frau geht ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung, eine einsame Liebesbuchautorin findet einen Menschen, mit dem sie ihr Leben und ihr Heim teilen kann und jemand ist unterwegs, um sich endlich seinem Peiniger zu stellen. So einfach könnte es sein. Aber nichts im Leben ist so einfach. Fünf Menschen, fünf Leben. Eine gemeinsame Geschichte. Ein gemeinsamer Albtraum. Meine ...

    Mehr
  • Anspruchsvolle und Gedankenanregend im Gruselpaket

    Keine Menschenseele
    Julyie

    Julyie

    Rezension zu "Keine Menschenseele" von Faye Hell

    "Die, die hierher kommen, sprechen nie wieder darüber. Oder sie sprechen nie wieder." Wissenswertes: Zum Buch Erschienen ist am 15.11.2015 mit 400 Seiten als Taschenbuch im Amrûn-Verlag. Es ist in 5 Abschnitte unterteilt und hat dadurch recht lange "Kapitel". Autorin: Seit ihrer frühesten Kindheit ist Faye vom Bösen fasziniert. Im Alter von elf Jahren schreibt sie ihre erste Horrorgeschichte. Eltern und Lehrer sind sich sicher: Das ist nur eine Phase, das vergeht. Doch es ist alles andere als eine Phase und vergeht erst ...

    Mehr
    • 6
    krimielse

    krimielse

    27. April 2016 um 14:28