Faye Kellerman Das Hohelied des Todes

(56)

Lovelybooks Bewertung

  • 75 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(12)
(32)
(8)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Das Hohelied des Todes“ von Faye Kellerman

Taschebuch, wie abgebildet, gepflegt

Sehr spannender Krimi mit interessanter Rahmenhandlung.

— Igelmanu66
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2410
  • Sehr spannender Krimi mit interessanter Rahmenhandlung

    Das Hohelied des Todes

    Igelmanu66

    22. August 2017 um 23:36

    »Der Junge stand stocksteif da. Decker bemerkte, daß er glasige Augen hatte. … Vor ihnen lagen zwei verkohlte Skelette. Das eine war bis auf das halbe rechte Bein, das unter Laub und Erde begraben war, ganz zu sehen. Es reckte einen geschwärzten Armknochen samt Faust in die Höhe, als bäte es darum, daß man ihm auf die Beine half. Schädel und Brustbein wiesen Löcher in der Größe eines Silberdollars auf. Am Körper hingen noch vertrocknete, an der Luft verfärbte Hautfetzen.«   Eigentlich wollte sich Sergeant Pete Decker zusammen mit den beiden Söhnen seiner Freundin ein paar schöne gemeinsame Tage beim Campen gönnen. Der Fund zweier Leichen beendet den Urlaub, die beiden Kinder sind nach dem schlimmen Erlebnis traumatisiert und Decker darf sich sofort in die Mordermittlungen stürzen. Das Obduktionsergebnis, wonach es sich bei den Ermordeten um zwei junge Mädchen handelt, macht die Arbeit für Pete, der selbst Vater einer sechzehnjährigen Tochter ist, nicht leichter. Zumal ihn seine Nachforschungen in die wirklich tiefsten menschlichen Abgründe führen werden…   Auch privat ist für ihn keine Entspannung angesagt, hat er sich doch in die strenggläubige Jüdin Rina Lazarus verliebt und bemüht sich, dem jüdischen Glauben näherzukommen und sich in die strengen Vorschriften der orthodoxen Gemeinde einzuleben. Ein schwieriges Unterfangen für einen Polizisten…   Ein wirklich fesselnder Krimi war das wieder! Die Thematik ist ganz schön heftig, Hintergrund und Umfeld der Tat grauslich-faszinierend. Es wird verzwickt, es wird spannend und bis zur stimmigen Auflösung kann der Leser mitermitteln. Decker ist mir sympathisch, denn er ist ein vielschichtiger Charakter mit Stärken und Schwächen. Letztere kann ich bei seiner Partnerin Marge noch nicht entdecken, die ist eigentlich immer zuverlässig, klug, witzig… Nun ja, es ist erst der zweite Band der Reihe, vielleicht taucht später noch mal irgendeine Schwäche bei ihr auf. Eine wichtige Rolle bei den Ermittlungen spielt übrigens auch eine Zahnärztin, die regelmäßig der Polizei bei der Identifizierung von Leichen hilft. Die Autorin weiß dabei, wovon sie schreibt, denn sie ist selber auch Zahnärztin.   Das private Umfeld Deckers in der jüdischen Gemeinde finde ich hochinteressant und ich stellte beim Lesen fest, wie wenig ich über den praktizierten jüdischen Glauben weiß. Eins wird klar: So zu leben, lernt man nicht nebenbei, das ist hochkompliziert, eine wirklich andere Welt. Schade fand ich, dass ein Glossar fehlte, obwohl wirklich sehr viele jüdische Begriffe benutzt und immer wieder hebräische Sätze und Floskeln eingeworfen werden. Natürlich kann man der Handlung auch folgen, wenn man nicht alles übersetzen kann, aber ich persönlich möchte beim Lesen alles verstehen und zwar möglichst, ohne ständig googeln zu müssen.   Die Reihe um Pete Decker hat wirklich viele Bände, ich bin gespannt, wie es weitergeht. Zumindest in diesen Band 2 könnte man einsteigen, ohne den Vorgänger zu kennen. Und auch, wenn man neugierig ist, ob es eine Zukunft für Pete und Rina geben wird, ist die Handlung ansonsten abgeschlossen und man muss nicht zwanghaft zum Folgeband greifen. Werde ich aber trotzdem tun ;-)   Fazit: Sehr spannender Krimi mit interessanter Rahmenhandlung. Hier lese ich gerne weiter.

    Mehr
    • 6
  • Rache kann so bitter sein!

    Das Hohelied des Todes

    kassandra1010

    13. November 2016 um 20:22

    Peter nimmt seine beiden Söhne und seine Freundin Rina Lazarus mit auf Camping-Tour. Sie stoplern während ihrer Suche nach einem Zeltplatz über zwei verkohlte Leichen und der Urlaub ist damit natürlich rum. Peter nimmt die Ermittlungen auf und Rina unterstützt ihn tatkräftig. Beide finden heraus, dass es sich bei einem der Opfer um das schon länger vermisste junge Mädchen aus reichem Haus handelt und dort wird Peter nicht gerade freundlich als Ermittler aufgenommen....Ein wunderbarer Einblick in die klassische Ermittlerarbeit!

    Mehr
  • Rezension zu "Das Hohelied des Todes" von Faye Kellerman

    Das Hohelied des Todes

    stephanie_bauerfeind

    03. April 2011 um 17:56

    Der zweite Band der Peter Decker-Reihe von Faye Kellerman. Detective Peter Decker macht mit den Söhnen seiner großen Liebe der orthodoxen Jüdin Rina Campingurlaub in den Bergen. Einer der Jungs entdeckt dabei zwei verkohlte Leichen. Die anschließende Ermittlung ergibt, dass es zwei junge Mädchen/Frauen aus total verschiedenen Kreisen sind. Fand ich beim ersten Fall noch, dass zuwenig ermittelt wurde, so wurde hier ein wenig mehr ermittelt, für den wahren Fan der akribischen Polizeiarbeit aber, ist auch dieses Buch wohl wenig geeignet. Da mich jedoch sowohl die Liebesgeschichte zwischen Rina und Peter, Peters Kampf gegen sich selbst um wahrhaft zum jüdischen Glauben zu finden, als auch die Hintergrundinformationen zum Thema Judentum, störte mich die fehlende detaillierte Ermittlungsarbeit hinter der Story wenig. Allerdings hatte ich meine Schwierigkeiten mit dem Thema "Snuff-Videos" und es waren mir zu viele Details und zu viele Perverse unterwegs. Wäre es mein erstes Buch von Faye Kellerman gewesen, wäre es das letzte geblieben. Trotzdem freute ich mich auf den nächsten Band, schon um zu erfahren, ob Peter sich tatsächlich voll auf den jüdischen Glauben einlassen können wird und ob er dann auch irgendwann über die platonische Beziehung zu seiner Rina hinauskommt. Fazit: es gibt Dinge, die will ich nicht wissen, nicht lesen. Das Thema dieses Buches gehört eindeutig dazu.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Hohelied des Todes" von Faye Kellerman

    Das Hohelied des Todes

    Bücherwurm

    10. July 2010 um 02:29

    Band 2 der Serie!
    Was mir besonders gut an dieser Folge gefiel, ist neben der spannenden Hintergrundgeschichte auch die Abwechslung der Ermittlung der Fälle. Mal Mord, mal Drogengeschichte, mal Erpressung etc.. Das habe ich in dieser Art bei keiner Krimiserie bisher erlebt.
    Lesenswert!

  • Rezension zu "Das Hohelied des Todes" von Faye Kellerman

    Das Hohelied des Todes

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. May 2010 um 21:57

    Das zweite Buch aus der Rina Lazarus - Peter Decker Reihe von Fay Kellerman und wieder sehr spannend. Ich finde aber schon beim lesen von 2. Buch, das es wichtig ist die Bücher der Reihe nach zu lesen. Peter Decker muss dieses Mal die Morde an zwei Mädchen aufklären.
    Peter überlegt ob er Rina zuliebe den Glauben wechselt. Ich bin gespannt wie sich diese Geschichte weiterentwickelt

  • Rezension zu "Das Hohelied des Todes" von Faye Kellerman

    Das Hohelied des Todes

    melli.die.zahnfee

    27. September 2009 um 20:21

    Ein schauriger Fund bedeutet das abrupte Ende eines Campingtrips. Dabei wollte Detective Peter Decker einfach nur einmal richtig ausspannen und ist mit den beiden Söhnen seiner Angebeteten, Rina Lazarus, über die Feiertage in die Berge gefahren. Doch dann entdecken sie in einem Laubhaufen zwei verkohlte Skelette. Die anschließende Obduktion ergibt, daß es sich um zwei junge Mädchen handelte. Eine davon muß die 16jährige Lindsey sein, die vor drei Monaten spurlos aus dem Haus ihrer wohlhabenden Eltern verschwunden ist. Unvermutet gerät Peter Decker in eine dunkle Welt voller verdeckter Leidenschaften und schwelender Gewalt. Dieses Buch hat mir nicht gut gefallen. Einerseits ist es sehr schwer zu lesen wegen der Beziehungsproblematik des Hauptprotagonisten und die Geschichte an sich mochte mich nicht wirklich zu fesseln. Ich fand es war von allem ein bisschen zu viel. Zu viel Beziehungsdramatik , der Fall zu überzeichnet und der Sprachstil oft zu langatmig.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Hohelied des Todes" von Faye Kellerman

    Das Hohelied des Todes

    Catwoman

    03. June 2009 um 11:22

    Faye Kellerman's "Das Hohelied des Todes ist ein Kriminalroman, in dem Detective Peter Decker als Ermittler tätig ist. Bei einem Campingausflug mit den beiden Söhnen der verwitweten Frau, die er heiraten möchte, findet einer der beiden in einem Laubhaufen zwei verkohlte Skelette. Die anschließende Obduktion ergibt, daß es sich bei den Opfern um zwei junge Frauen handelt. Als Peter Decker mit der Aufklärung der Mordfälle betraut wird, leitet ihn nicht nur professionelle Vorgangsweise, sondern auch persönliches Interesse. Erst findet er heraus, wer das erste Opfer, dann wer das zweite Opfer war. Auf der Suche nach Zusammenhängen zwischen den beiden Ermordeten, den Motiven für deren Ermordung und dem Mörder kommt er in die Welt der Snuffvideo-Produzenten dem Mörder auf die Spur und löst die Mordfälle. Faye Kellerman ein absolutes Lesevergnügen."

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks