Faye Kellerman Sacred and Profane

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sacred and Profane“ von Faye Kellerman

The powerful second thriller in the brilliant Pete Decker series (Quelle:'Flexibler Einband/17.03.1994')

Standstill in relationship cop Peter - orthodox jew Rina AND when investigating two young women's death - the frustration rubs off

— StefanieFreigericht
StefanieFreigericht

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

Ich will brav sein

Atmosphärisch, beklemmend, gut

Nisnis

Gezeitenspiel

Eigentlich empfehlenswert, aber ein Ärgernis trübt den guten Eindruck

Matzbach

Die gute Tochter

Wie immer spannend bis zum Schluss

Sassenach123

Bruderlüge

Auch, wenn ich einige kleine Abstriche mache, ist der Zweiteiler sehr zu empfehlen. Hat mir gefallen.

AUSGEbuchT-PetraMolitor

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    ACHTUNG! DIES IST EINE CHALLENGE UND KEINE VERLOSUNG ODER LESERUNDE! 
 ES GIBT KEINE BÜCHER ZU GEWINNEN!  Kunterbunte Regenbogen Challenge 2017 Ein neues Jahr bricht an und wir wollen es bunt und farbenfroh machen. Wie auch in den letzten Jahren, wird jeder Monat einer anderen Farbe gewidmet. Auch die Zusatzaufgaben kommen wieder zum Einsatz, jedoch in etwas anderer Form als bisher.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere  Farbe im Vordergrund. 
Lest dazu ein Buch, dessen Cover vorrangig in der vorgegebenen Farbe gehalten ist. Dabei gilt als Richtwert etwa 2/3 des Covers sollen in dieser Farbe sein. Die Farbbücher müssen im Monat der entsprechenden Farbe gelesen werden, sonst zählen sie nicht.    Es gibt noch  Zusatzaufgaben, die ihr in Kombination mit dem „Farbbuch“ lösen könnt. Diese Aufgaben sind (im Gegensatz zum Vorjahr) von Anfang bekannt und können beliebig mit den Farben kombiniert werden. Jede Zusatzaufgabe darf nur einmal gelöst werden!  Es gibt 13 Zusatzaufgaben, von denen ihr (logischerweise) nur maximal 12 lösen könnt (jeden Monat ein Buch). Warum ich 13 Aufgaben stelle? Weil ihr so etwas mehr Entscheidungsfreiraum habt.  Die Zusatzaufgaben MÜSSEN in Kombination mit einem Farbbuch gelesen werden - Lest ihr ein Buch, das nur die Zusatzaufgabe erfüllt, zählt dies leider nicht.  Zusatzaufgaben dürfen nachträglich nicht getauscht werden! Einmal gelöst, ist die Aufgabe aus dem Spiel.  Es gelten für diese Challenge alle Bücher, die mehr als 100 Seiten haben (es gilt immer die von euch gelesene Ausgabe).  Punkte  Für jedes  Farbbuch, das im richtigen Monat gelesen wurde gibt es  1 Punkt.  Für jede  Zusatzaufgabe, die in Kombination mit einem Farbbuch gelesen wurde gibt es noch  +1 Punkt.  Somit kann man im Monat maximal 2 Punkte bekommen.  BEISPIEL April: Grün  Ich lese „Zeitenzauber - Die goldene Brücke“ von Eva Völler.  Damit bekomme ich 1 Punkt für die Farbe.  Zusätzlich erfüllt es das Kriterium „Von einer Frau geschrieben“. Dafür erhalte ich ebenfalls 1 Punkt.  Damit habe ich im April insgesamt 2 Punkte gesammelt.  FARBEN Januar : Bunt Februar : Weiß März :  Gelb April : Grün Mai: Metallic / Glitzer Juni : Blau Juli : Lila / Violett August : Rosa / Pink September : Rot Oktober : Orange November : Braun Dezember : Schwarz ZUSATZAUFGABEN 1 ) Ein Buch, das verfilmt wurde. 2) Ein Buch, das mehr als 550g wiegt. 3) Ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover. 4) Ein Buch, das in Afrika, Asien oder Südamerika spielt. 5) Ein Buch mit Feuer oder Wasser auf dem Cover oder im Titel.  6) Ein Buch, dessen Autor mindestens 3 weitere Bücher veröffentlicht hat.  7) Ein Buch mit einer Zahl im Titel. 8) Ein Buch eines Autors, von dem du noch nichts gelesen hast. 9) Ein Buch, das vor 1950 erstmalig erschienen ist. 10) Ein Buch, das einen Preis gewonnen hat (nennt den Preis). 11) Ein Buch, das von einer Frau geschrieben wurde. 12) Ein Klassiker  13) Ein Buch, das der zweite Teil einer Reihe ist WIE MACHE ICH MIT?  Erstellt einen Sammelbeitrag im Unterforum „Sammelbeitrag“ (BITTE NICHT UNTER „Bewerbung“!)  Schickt mir den Link zum Sammelbeitrag bitte in einer Nachricht!  Lest fleißig eure Bücher und sammelt Punkte! Tragt diese anschließend in euren Sammelbeitrag ein. Ihr könnt jederzeit in diese Challenge einsteigen, könnt aber nur ab dem aktuellen Monat mitmachen.  Noch Fragen?  Dann stellt diese gerne bei „Fragen & Antworten“. Antworten zu bereits gestellten Fragen werde ich dort im ersten Beitrag sammeln.  Seid ihr euch unsicher, ob euer Buch die Farbvorgabe erfüllt? Dann schaut im entsprechenden Thema nach. Dort tummeln sich viele liebe, hilfsbereite Menschen, die euch gerne weiterhelfen.  In den Monatsthemen könnt ihr euch zudem auch gerne über die Zusatzaufgaben, etc. austauschen.  Alles klar?  Dann freue ich mich, dass ihr dabei seid und wünsche euch ein farbenfrohes Jahr 2017!  Teilnehmerliste:  Aramara ban-aislingeach BeEe26 BlueSunset  booksvillavintage _Buchliebhaberin_ Car_Pe ClaraOswald Code-between-lines EnysBooks Gutti93 janaka  Johanna_Jay  Joo117 josie28 JulesWhetherther Kady katha_strophe kleinechaotin Kodabaer Kuhni77 LadySamira091062 lesebiene27 LostHope2000 louella2209 LubaBo mareike91  Mirijane MissSnorkfraeulein Mrs_Nanny_Ogg Nelebooks  papaverorosso PMelittaM Ponybuchfee QueenSize  sansol ScheckTina SomeBody StefanieFreigericht stebec sursulapitschi Talathiel Vucha zhera

    Mehr
    • 847
  • Sometimes, not everything may be solved (Decker Lazarus 2)

    Sacred and Profane
    StefanieFreigericht

    StefanieFreigericht

    06. July 2017 um 00:04

    It is 1977(cf. page 132), christmas, and four months have passed since the end of the first book, “The Ritual Bath“. LAPD detective Pete Decker is still seeing his love-interest, orthodox Jew Rina Lazarus, and so he goes camping with the young widow’s two sons, Sammy and Jake. When 8 ½ year-old Sammy strolls off on his own, he stumbles upon two burnt corpses – and thus, Decker into his next case. Forensic odontology will help to identify one of the young women as a teenager who went missing some three months ago, but what about the other body? What linked the two and what has happened to them? This is the second book in Faye Kellerman’s series around Decker and Lazarus and although the books might in general be read separately and on their own, this one starts off with an information that I consider a spoiler on Pete, as the first book would only reveal it at a later stage. As in “The Ritual Bath“, Pete will have his colleagues Marge Dunn and Mike Hollander by his side and have to delve deep into the less affluent areas of his hometown Los Angeles. The series is a mystery story not a thriller, and you will accompany the detectives along rather than be capable to deduce the murderer from the information yourself. Same as Pete, of course, you may use your gut feeling… Kellerman does not write overly ‘graphic‘,  but the cops will have to look at some explicit photos, hit upon some hints of snuff porn, see weapons put to usage, and discuss matters in between them in a language probably not suitable for their respective moms – for the lovers of the likes of Cody McFadyen, that’s kindergarten stuff, but we do not talk Agatha Christie here. Again, the author links the crime story with the personal development between Pete and Rina, who fell in love during the first story, and the problems this causes concerning the fact Rina is living as an orthodox jew: neither would she simply start off an relationship, nor would she consider marriage to a husband not sharing her religious believes. Peter picks off where the first book ended, so he is still studying the Chumash, the Jewish bible, learning Hebrew and Yiddish; but more than once, this will bring him to his limits like when overly attentive friends try to ensure proper behaviour, when families will interfere, or when religious demands meet human desires. That is, as with the predecessor, highly insightful; so you may read your way through the traditional shabbos and really get to learn and understand the rituals. The book’s title derives from the end of the prayer to mark the conclusion of Sabbath “Baruch atah Adonai hamadvil beyn kodesh lechol =Blessed art thou, Oh Lord, who hast made a distinction between sacred and profane“ p 130 In this book, the rituals, the high spiritual and personal demands, and the slow progress in the investigation will soon overexhaust the detective – and I admit that some of his frustration rubs off, especially when the case‘s end will somehow fade away in contrast to his love matters. I still like the non-kitsh love affair and how religious matters are being portrayed – solid 4 stars out of 5.

    Mehr
    • 2