Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

neobooks

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Eine atemlose Verfolgungsjagd vom Schneechaos Münchens bis ins südlichste Spanien. Eine zarte Liebesgeschichte. Und eine abenteuerliche Reise ins Ungewisse – mitten hinein ins Herz des Bösen.

Herzlich willkommen zur Leserunde von "Chicas, das Böse und das Meer" von Fe Mars!

Klappentext

Thriller, Liebesgeschichte, Roadnovel: Die junge DJane Anaïs sucht ihre plötzlich verschwundene Schwester und im Schneechaos Münchens beginnt eine atemlose Verfolgungsjagd, die Anaïs bis Tarifa bringt, ins südlichste Spanien.
Wo ist Maxine? Ist sie entführt worden? Wer steckt dahinter? Und was wollen die beiden Männer von Anaïs? Anaïs weiß nur, sie sind gefährlich und sie sind skrupellos. 
Anaïs kann niemandem mehr trauen und sie sucht nach Antworten. Obwohl sie Angst hat und obwohl ihre abenteuerliche Reise ins Ungewisse führt – mitten hinein ins Herz des Bösen.

Zu gewinnen gibt es 10 E-Books.

Du möchtest in den Lostopf hüpfen?

Dann schreib uns doch, warum du dieses Buch gerne lesen möchtest. Wir wünschen dir viel Erfolg!

Autor: Fe Mars
Buch: Chicas, das Böse und das Meer

biggtat

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Inhaltsangabe des Thrillers klingt ja sehr gut! Das scheint ja eine sehr spannende Geschichte zu werden. Wo ist denn die Schwester von Anais? Wird sie Maxine aufspüren?
Darauf freue ich mich schon! Falls ich Glück habe bitte Format E-Pub!

Cbartsch

vor 9 Monaten

Alle Bewerbungen

Der Klappentext ist hier ganz nach meinem Geschmack. Thriller mit einem Hauch von Liebe. Hört sich einfach sehr gut an

Beiträge danach
53 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

femars

vor 8 Monaten

Kapitel 29 - 34

Freut mich, meine Lieben, dass euch die Spannung mitgerissen hat wie die Strömung der Meerenge! Es war wirklich eine Freude, diese Reise noch einmal mit euch zu unternehmen, eine kleine aber hochkarätige Reisegruppe. Ich hätte mir keine bessere wünschen können!
Als Autor sitzt man ja meist in einsamer Schreibklausur vor seinem Computer und überarbeitet schließlich den Text, bis einem nur noch schwindelig ist. Wenn man dann so viel positives Feedback bekommt, ist das wirklich wunderbar und macht alle Qualen des Autorendaseins wett! Danke! =D

Olimo

vor 8 Monaten

Rezensionen

Rezension zu“ Chicas das Böse und das Meer“ – Neobooks, von Fe Mars
Bedrohung und Verfolgung ins Ungewisse!

Das zarte, fast zerbrechliche Antlitz eines jungen Mädchens auf dem Cover, irgendwie der realen rauen Welt entrückt, wie es scheint, eröffnet bereits das mysteriöse Geschehen, was nun auf 280 Seiten folgt. Die Autorin hat sogleich eine Reihe von Rätseln parat und legt schon Feuer an einige Lunten, die bedrohlich glimmen und den Leser auf einer abenteuerlichen Reise begleiten. Die Protagonistin erscheint mitunter zwiespältig, einerseits couragiert und mutig dann wieder hilflos und ausgeliefert, sodass man ihr beispringen und helfen möchte, was den Reiz neben der Spannung zum Knistern bringt. Ebenso ambivalent erscheint sie einem auf der Bahnfahrt über den Brenner nach Verona, als sie einem fremden jungen Mann begegnet, für den sie wohl mehr empfindet und doch sich so sehr um ihre vermisste Schwester sorgt. Sehr behutsam werden die zarten körperlichen Annäherungen der beiden Liebenden erzählt. Man beginnt selbst zu grübeln, was wohl hinter allem stecken könnte. Dazu beschreibt die Autorin auf wundersame Weise die Einzelheiten dieser langen Reise mit Bahn und Bus und per Anhalter, bis auf die Farben der Fahrkartenschalter, was sich in und um und am Wegesrande abspielt. So ist der Leser ganz und gar dabei, auch ohne Fahrschein. Und die Verfolger sind der Protagonistin auf den Fersen, das kommt bedrohlich an jeder Ecke rüber. Haben die ihr womöglich einen Peilsender eingebaut? Den braucht man gar nicht. Eine geniale Idee, wie sich am Ende herausstellen wird. Und dieses Ende nähert sich, neue Spuren und Beobachtungen von Anaїs steigern die Spannung und Verwirrung. Tarifa, die Stadt an der Südspitze Spaniens. In Sichtweite der afrikanische Kontinent, dazwischen die beiden strudelnden Wässer von Atlantik und Mittelmeer, sonst so romantisch verklärt, bilden hier, dank der authentischen Schilderung, eine menschenfeindliche, garstige Kulisse. In einem fulminanten Finale voller Spannung und Überraschung lösen sich die Rätsel. Die anfangs gelegten Lunten lassen nun die Geheimnisse regelrecht explodieren, sodass Gut wie Böse in zwei entgegengesetzte Himmelsrichtungen davonfliegt.
Ich gebe hier fünf Sterne für diesen Roman und kann ihn nur weiterempfehlen.
Olimo

biggtat

vor 8 Monaten

Rezensionen

Wow, die dritte Rezension erst! Dachte schon, ich bin die letzte. Danke für die Leserunde. War mir ein Vergnügen mitzulesen.

https://www.lovelybooks.de/autor/Fe-Mars/Chicas-das-B%C3%B6se-und-das-Meer-1523439524-w/rezension/1551477484/

Textgleich auch bei Amazon, Weltbild, Thalia und Lesejury :)

femars

vor 8 Monaten

Kapitel 29 - 34
@biggtat

Hallo biggtat, freut mich sehr, dass du die Reise spannend fandest und dass dich das Ende dann noch verblüffen konnte. Und auch, dass du noch mal in Ruhe lesen willst. Das ist ein großes Kompliment an die Geschichte! Danke! Es war toll, dass du mit deinen Kommentaren auf der Reise dabei warst. Deine Begeisterung war richtig ansteckend. Vielen lieben Dank für die schöne Rezension und die Leseempfehlung. Ich hoffe, wir reisen wieder einmal zusammen. ;)

femars

vor 8 Monaten

Kapitel 29 - 34
@Olimo

Lieber Olimo, wie schön, dass du zurückgekommen bist und die Reise nach Tarifa bis zur wunderbaren Rezension fortgesetzt hast. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass du dir trotz eigener Projekte und Recherchen die Zeit genommen hast - und das auch noch mit ausführlichen Kommentaren. Danke!
Es war schön zu lesen, wie du in die Geschichte eingetaucht bist und deine Beschützerinstinkte hast mitreisen lassen.
Ganz herzlichen Dank für deine einfühlsame Rezension!

femars

vor 8 Monaten

Kapitel 29 - 34
@Cbartsch

Hallo Cbartsch, danke, dass du dabei warst! Und danke, dass du mitgefiebert und deine Eindrücke geteilt hast.
Ja, die Liebe hat eine Chance, das ist wichtig, und ein wenig Lichtblick am Ende musste sein. Vorher hätte ich nicht aufgehört zu schreiben. ;)

femars

vor 8 Monaten

Kapitel 29 - 34
@femars

@Cbartsch: Und ganz großen Dank für die wunderbare Kritik, die du zwar nicht hier geteilt hast, aber die ich auf Amazon entdeckt habe. Ich bin begeistert, dass du meine anderen Bücher lesen willst und hoffe, sie gefallen dir auch so gut. Alles Liebe, wir lesen uns bestimmt wieder. =)

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.