Federica DeCesco

 4,1 Sterne bei 194 Bewertungen
Autor*in von Hinani. Tochter der Wüste, Die goldenen Dächer von Lhasa und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Federica DeCesco

Cover des Buches Aischa (ISBN: 9783473580132)

Aischa

 (16)
Erschienen am 01.01.1997
Cover des Buches Die goldenen Dächer von Lhasa (ISBN: 9783453400573)

Die goldenen Dächer von Lhasa

 (13)
Erschienen am 05.10.2005
Cover des Buches Hinani. Tochter der Wüste (ISBN: 9783401506241)

Hinani. Tochter der Wüste

 (14)
Erschienen am 02.01.2014
Cover des Buches Tara und die Reiter des Windes (ISBN: 9783401506227)

Tara und die Reiter des Windes

 (10)
Erschienen am 02.01.2014
Cover des Buches Der Schicksalsritt (ISBN: 9783401452449)

Der Schicksalsritt

 (5)
Erschienen am 01.06.2006
Cover des Buches Kel Rela. Im Herzen der Sahara (ISBN: 9783401506234)

Kel Rela. Im Herzen der Sahara

 (4)
Erschienen am 06.01.2014
Cover des Buches Solal, das Feuerpferd (ISBN: 9783401023427)

Solal, das Feuerpferd

 (5)
Erschienen am 01.01.2004
Cover des Buches Die goldenen Dächer von Lhasa (ISBN: 9783401506210)

Die goldenen Dächer von Lhasa

 (4)
Erschienen am 02.01.2014

Neue Rezensionen zu Federica DeCesco

Cover des Buches Aischa (ISBN: 9783473580132)
gern_nots avatar

Rezension zu "Aischa" von Federica de Cesco

Heute vielleicht wichtiger denn je
gern_notvor 5 Jahren

Nicht zuletzt aufgrund der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre ist der Titel heute vermutlich fast zeitgemäßer als bei seinem Erscheinen. Wie in dem Buch mit dem Thema Rassismus umgegangen wird fand ich super. Eine klare Leseempfehlung insbesondere für Nicht-muslimische Menschen, die sich oft nicht vorstellen können, wie "betroffene" von (Alltags-)rassismus sich fühlen, bzw. wie es ist in einer Gesellschaft aufzuwachsen, wo man "nie wirklich dazugehört".

Cover des Buches Das Mondpferd (ISBN: 9783401453422)
P

Rezension zu "Das Mondpferd" von Federica de Cesco

Ein Buch für Pferde-/ Liebesgeschichten liebhaber
Ponitavor 6 Jahren

Anga eine Tochter eines Jägers eines Stammes, zähmt einen schwerverletzten Schimmel. Er bekommt den Namen Kahn, doch Anga ist die einzige die sich ihm nähern darf. Als eines tages leute eines anderen Stammes von einer Pilgerfahrt kommen behauptet der sohn des Häuptlings deren Leute die von der Pilgerrfahrt kommen es sei sein Pferd und Anga muss dem prinzen das Pferd überlassen, doch ein Erdbeben verändert das Leben von beiden.

Cover des Buches Der Schicksalsritt (ISBN: 9783401452449)
ViktoriaVulpinis avatar

Rezension zu "Der Schicksalsritt" von Federica DeCesco

Der Schicksalsritt - leider mehr Drama als Pferderoman. Trotzdem gut !
ViktoriaVulpinivor 7 Jahren

Wenn Felipe etwas richtig will, dann setzt er Himmel und Hölle in Bewegung, um es auch zu kriegen. Und er will Chico, den kleinen, drahtigen Hengst. Dumm nur, dass das schöne Tier schon eine Besitzerin hat: das Roma-Mädchen Luna. Als Felipe begreift, dass seine Intrigen, die er spinnt, um an das Pferd heranzukommen, schlimme Folgen haben, ist es bereits zu spät: Die Roma müssen aus der Stadt fliehen. Aber Felipe erhält eine zweite Chance: Wird das Schicksal Felipe, Luna und Chico doch noch zusammenführen?


Das Buch ist in manchen Teilen etwas schwierig zu lesen, da nicht jede Bezeichnung erklärt wird und man teilweise etwas rätseln muss, was die Autorin eigentlich benennt. In meinen Augen ist die Geschichte auch weniger eine Pferdegeschichte, als mehr ein Drama. Ein vernachlässigter Junge, mit einem reichen Vater, der aber eigentlich keine Zeit und kein Interesse an seinem Sohn hat. Der Junge selbst schwankt zwischen verwöhnt und tot unglücklich. Als er dann schließlich eine neue „Mutter“ vorgesetzt bekommen soll, brennt er letztendlich durch. Zwar kommen Pferde vor und ein Pferd löst auch eine Reihe von Ereignissen aus, aber alles in allem, sind die Pferde eher Beiwerk.


Das Buch ist durchaus lesenswert und auch sehr spannend geschrieben. Einen Stern Abzug gibt es für das Rätselraten bei den Begriffen und das der Titel denkbar ungünstig gewählt ist.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 265 Bibliotheken

auf 11 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 1 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks