Federica de Cesco Im Wind der Camargue

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Wind der Camargue“ von Federica de Cesco

Endlose Ebenen, türkisblaues Meer, Flamingos, Pferde und wilde Stiere das ist die Camargue wie die sechzehnjährige Estella sie liebt. Und als ihr Vater bei einem Unfall ums Leben kommt, ist sie fest entschlossen, seinen Job als einfacher Stierhüter zu übernehmen und ganz allein in der kleinen Bauernkate wohnen zu bleiben. Doch die Camargue verändert sich, und Stierhüter werden bald nicht mehr gebraucht Estella muss kämpfen, um weiter selbst über ihr Leben bestimmen zu können!

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es super geschrieben wurde und micht mitgerissen hat. Ich hatte das Buch im Nu durch!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Jugendbücher

Anything for Love

Kaum eine Autorin schafft es mit solch einem Schreibstil über das Leben zu schreiben. ♥ 

Samirabooklover

Morgen lieb ich dich für immer

Ich liebe es!

sunnybookloverin

GötterFunke - Liebe mich nicht

Zum Ende leider abgeschwächt

AnnaLange

Glücksspuren im Sand

Eine wunderschön gefühlvolle Geschichte. So viel mehr als man erwartet.

steffis_bookworld

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Wieder einmal ein absolut mythologischer Spaß in gewohnter Riordan-Manier. Lesen!

FreydisNeheleniaRainersdottir

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Die liebenswertesten Protagonisten die man sich vorstellen kann.

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension von "Im Wind der Camargue"♥

    Im Wind der Camargue
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. May 2016 um 17:53

    Als der Stier Bourrasque ausbricht, muss der Vater der 16-jährigen Estella helfen ihn wieder einzufangen. Er arbeitet als Guardian (Viehhüter) in der Camargue. Estella möchte auch ein mal wenn sie groß ist Guardian werden. Doch ihr Vater und Gutsbesitzer Rivoyre, für den Estellas Vater arbeitet, reten ihr davon ab. Sie solle doch lieber nach Paris gehen un dort Studieren. Der Stier ist sehr wild und die Guardians schaffen es nicht ihn einzufangen. Estellas Vater kommt ums Leben und auch Estella wird stark verletzt. Estella ist nun auf sich allein gestellt und fängt, nachdem sie wieder fit ist, anstelle ihres Vaters an Guardian sein. Die anderen Guardians machen sich über sie lustig, doch nach einer heiklen Situation, nehmen sie sie schließlich auf. Ihr Vater hatte Recht: Die Camargue verändert sich... Ihr Onkel und ihre Tante aus Paris kommen und wollen sie bei sich aufnehmen und auch Rivoyre sieht das so. Sie muss sich entscheiden...Das Buch hat mich gefesselt, weil ich es sehr spannend fand und auch toll geschriben. Die Charaktere waren auch gut beschrieben und so konnte ich mich immer sehr gut in den jeweiligen Charakter hinein versetzen und ich habe die Geschicht "miterlebt". Man konnte da auch noch sich die Camargue vorstellen als es nur noch Natur war und ab und zu mal ein paar Urlauber vorbei kamen. Jetzt kennen die meisten die Camargue nur noch als Urlaubsziel und nicht als Lebensraum vieler Tiere.    

    Mehr