Federica de Cesco Melina und die Delfine

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Melina und die Delfine“ von Federica de Cesco

Melina und ihr kleiner Bruder Yannis treffen in einer Bucht auf Kreta auf eine Gruppe Delfine. Melina merkt schnell: Die Delfine können ihrem kranken Bruder helfen, wieder zurück ins Leben zu finden. Ganz vorsichtig, zartfühlend nähern sich ihm die Delfine. Und dann machen die Geschwister eines Tages mit Hilfe der Delfine eine fantastische Entdeckung und das Abenteuer geht erst richtig los …

Ein tolles Buch über die Liebe zu Delphinen und Kindern mit therapeutischer Erkrankung.

— Perle
Perle

Das war der erste Roman, den ich in einem Zug durchgelesen hatte ^^ Ich war 10.

— claudi_katzenaugen
claudi_katzenaugen

Stöbern in Jugendbücher

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Einfach nur toll. Freue mich riesig auf Teil 2 =)

Brine

Ein Kuss aus Sternenstaub

Eine zauberhafte Geschichte <3

TuffyDrops

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Das Buch hat alles was es braucht: Humor, Spannung, Freundschaft und Verrat. Eine klare Leseempfehlung!

luv_books

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Suchtgefahr bleibt - Spannung steigt! Das Buch ist genauso hervorragend und doch ganz anders als der erste Teil - sehr ermpfehlenswert :-)

JolanthaMueller

Piper Perish

Hat mir Leider gar nicht gefallen

weinlachgummi

GötterFunke - Liebe mich nicht

Vorsicht Suchtgefahr! Dieses Buch ist spannend, lustig, voller feingezeichneter Charaktäre. Vielleicht das beste von Marah Woolf

JolanthaMueller

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Federica De Cesco - Melina und die Delphine

    Melina und die Delfine
    Perle

    Perle

    16. December 2016 um 23:55

    Klappentext: Ein Dorf auif Kreta, direkt am Meer. Eines Tages entdecken Melina und ihr kleiner Bruder Yannis in der Bucht Delfine. Seit sein Zwillingsbruder tödlich verunglückt ist, ist Yannis ängstlich und spricht nicht mehr. Doch Melina spürt: Die Delfine könnten ihrem Bruder helfen. Vorsichtig nähern sie sich den Tieren, wagen sich in ihre Welt. Und dann machen die beiden im Meer eine fantastische Entdeckung ... Die Geschichte eines mutigen Mädchens. Eigene Meinung: Dieses Buch entdeckte ich letzten Sonntag in unserer Nachbarstadt auf dem Flohmarkt und nahm es für nur 50 Cent mit, da es ein Taschenbuch ist. Es sprach mich direkt an, denn erstens gefiel mir das Cover, zweitens der Titel und die Autorin sagte mir auch etwas. Außerdsem kenne ich ein Mädchen, die Melina heisst und dieses Jahr im Sommer 16 wurde. Ich wollte es auch unbedingt dieses Jahr noch lesen und begann es heute Morgen im Bus auf der Fahrt zur Arbeit. Ich hatte schon nach nur 20 Minuten 40 Seiten durchgeblättert. Dann hatte ich Glück und es war auf der Arbeitstelle nichts zu tun, so konnte ich die insgesamt 240 Seiten in Ruhe weiterlesen. Das Lesen ging schnell und flüssig, da es in großer Schrift gedruckt war, das mag ich sehr, denn meine Augen sind nicht mehr die Besten. Wenn es zu klein gedruckt ist, wie bei vielen Büchern - zum Beispiel bei Konsalik - dann strengt das meine Augen immer sehr an. Die Geschichte berührte mich sehr. Ich wurde sehr schnell mit den Protagonisten warm, stellte mich regelrecht auf alles ein und es war fast, als würde ich es selbst erleben. Melina war mir sehr nah und ähnlich, hatte sie richtig ins Herz geschlossen und wünschte mir sehnlichst sie wäre meine Schwester gewesen. Vieles habe ixh in bunten Bildern vor mir gesehn, die Delfine und auch Yannis und die Lehrerin. Es ist wirklich ein tolles Buch über die Liebe zu Delphinen und Kindern mit therapeutischer Erkrankung. Ich kann es sehr gerne weiterempfehlen, besonders Eltern mit Kindern die ähnliche Symptome erleiden oder auch Kinder und Jugendliche die Geschwister haben, denen es genauso geht. Es gibt auch einen Hund oder andere Tiere die batteriebetrieben sind und alles nachsprechen, auch für solche erkrankten Kinder und Jugendliche gedacht. Tiere können wirklich helfen, Katzen, Hunde, und viele mehr. Ich habe einen Kater, der für mich der Beste Freund ist. Die Autorin Frederica De Cesco ist sehr bekannt und hat schon einige Arena Taschenbücher herausgebracht. Ihr Schreibstil hat mir sehr gefallen und ich habe gerade beschlossen noch weitere Bücher von ihr zu lesen. Garantiert nächstes Jahr schon aus der Stadtbücherei auszuleihen. Einige stellt sie am Ende des Buches mit kurzer Inhaltsangsbe vor, die sich sehr interessant und spannend anhören und die ich gerne lesen möchte. Sie wurde in Italien geboren. Sie hat viele Länder kennengelernt und lebt heute mit ihrem japanischen Ehemann in der Schweiz. Ihre Bücher wurden in zahlreichen Sprachen übersetzt. Für ihr schriftstellerisches Schaffen wurde Frederica de Cesco mehrfach ausgezeichnet. Hierfür vergebe ich gut und gerne 4 gutgemeinte Sterne! Werde es dem Mädchen, welches ich kenne, diese Tage per Post zukommen lassen.

    Mehr